Unentschlossene Freunde?

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Es gibt in meinem Freundeskreis eigentlich nur mehr eine Single Freundin, mit der ich auch öfters was zusammen unternehme.
Kino, essen, was trinken gehen. etc.

Nur wenn es um´s Thema Urlaub fahren geht, oder andere Aktivitäten, wie einen Tagesausflug auf einen Markt, Thermen WE, etc. dann wird es auf einmal total kompliziert.

Ich muss bei den Reisen immer alles von A-Z planen. Gut, bin ich ja schon gewohnt, und habe damit auch kein Problem. Lege meine Pläne dann per Excel Datei vor, und die wird dann abgesegnet :zwinker:.

Da sie leider nie einen Vorschlag von selber bringt liegt immer alles an mir. Ich muss fragen ob sie was unternehmen will, ich muss Vorschläge machen für Urlaub.

Ich habe im August für mich für Mai 2017 einen Roadtrip Kanada/USA geplant. Günstigen Flug gefunden, und gleich gebucht :thumbsup:.

Habe sie dann das erste mal gefragt, im September ob sie mitfahren will. Ist noch viel zu früh, und so spontan kann sie gar nichts sagen.

Gut, gestern wieder gefragt: Viel zu spontan,.... und nur wenn das Programm passt :confused:.

Na gut... ich habe ihr eine letzte Frist gegeben bis Anfang Jänner, dann frage ich auch nicht mehr nach.

Nur muss doch einiges organisiert werden.

Ich mag sie so als Mensch echt gerne, aber in der Hinsicht frage ich mich schon manchmal was mit den Leuten los ist.

Warum sind manche immer so unentschlossen? :dizzy: Es scheitert bei ihr weder am Geld noch an der Zeit, da sie noch daheim wohnt, und somit fast keine Ausgaben hat, und sonst auch keine Hobbies hat.

Ich habe ihr auch direkt gesagt, wenn bis am 1.1 nix kommt, dann fahre ich alleine, womit ich eben kein Problem hätte.

Nur wie gesagt, wenn ich nichts vorschlage, etc. dann kommt die Haut gar nirgends hin, und erlebt sonst auch null.


Habt ihr auch solche Freunde, die so unentschlossen sind, und nicht wissen was sie wollen?
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde so ein Verhalten entsprechend bewerten und die Person abhaken. Was solche Dinge angeht bin ich konsequent.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Wir kennen uns ja schon über 20 Jahre.... sonst ist sie echt ein Herzensguter Mensch...

Aber manchmal frage ich mich schon....

Finde es nur schade, das sie selber so wenig erleben will :frown:.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
och also ich bin selber so.einerseits muss ich alles planen,weil ich eben nicht spontan bin bzw sein kann und immer auf alles eingestellt sein muss;andererseits muss ich meine eigenen pläne oft über den haufen werfen,weil zum geplanten zeitpunkt eine umsetzung eben nicht möglich ist.also hab ich immer mehrere pläne parat,zwischen denen ich dann hin- und her switche-und mache so gut wie nie feste zusagen,sondern es werden tage vorgemerkt und dann schau ich eben spontan,wie es mir geht und obs umsetzbar ist.
zugegeben,bei mir hats gesundheitliche gründe.allerdings:jeder mensch ist anders und einige brauchen nun mal genaue pläne und eine gewisse zeit,bis sie sich auf sowas einlassen können.kann man damit nicht umgehen,sollte man eben keine freundschaft zu solchen menschen aufbauen.meine freunde haben mit meinen etlichen eigen- und besonderheiten im übrigen kein problem,sie kennen ja die gründe dafür,können damit umgehen und schätzen mich als mensch eben so sehr,dass sie darüber hinweg sehen,wenn sie davon mal genervt sind.
ebenso bin ich selbst ja auch nur mit menschen befreundet,die ich mit all ihren macken und eigenheiten liebe und schätze.

wenn ich nichts vorschlage, etc. dann kommt die Haut gar nirgends hin, und erlebt sonst auch null.
mag sein,dass das so ist und es mag auch sein,dass es ihr hilft,wenn du sie diesbezüglich pushst.aber:habt ihr darüber jemals geredet?ich finds nämlich falsch,anzunehmen,dass jemand nur,weil er viel zuhause ist und relativ zurückgezogen lebt (so versteh ich dich zumindest),damit unzufrieden ist und mehr als das braucht und will.für einige ist das nun mal genau der lebensstil,den sie mögen/wünschen/brauchen...
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
habt ihr darüber jemals geredet?ich finds nämlich falsch,anzunehmen,dass jemand nur,weil er viel zuhause ist und relativ zurückgezogen lebt (so versteh ich dich zumindest),damit unzufrieden ist und mehr als das braucht und will.für einige ist das nun mal genau der lebensstil,den sie mögen/wünschen/brauchen...


Sie blüht ja richtig auf, wenn wir was unternehmen, sprich Urlaub, etc. Das merkt man ja auch. Da ist sie komplett anders, geht richtig auf, spricht mit Fremden Leuten (was sie normal nicht macht), etc.

Aber irgendwie kommt mir vor, sie kann irgendwie selber nicht über ihren Schatten springen, und mal selber sagen was sie will oder auch nicht.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Finde es nur schade, das sie selber so wenig erleben will :frown:.
wieso?wenn sie es wirklich nicht will,reicht ihr wohl das,was sie hat.was ist daran schade,wenn jemand etwas nicht hat,was ihm kein bedürfnis ist?!eben,gar nix.
ich hab eher den eindruck,dass du enttäuscht bist,wenn du den trip nicht mit ihr machen kannst (was ja nachvollziehbar ist,dass du sowas gern mit einer langjährigen freundin erleben möchtest)...

hast du schon mal offen mit ihr darüber geredet?
 
B

Benutzer

Gast
Oh ja, kenne ich und kann dir ein Lied von singen!

Gerade in Hinsicht auf Urlaub ists mir auch so ergangen. Ich versuche eben das Beste rauszuholen und da die Zeit oft knapp ist, mag ich nicht im Urlaub selbst Einbüssungen machen, weil ich Dinge planen / improvisieren muss. Deswegen informiere ich mich gerne frühzeitig und gut ist. Da ich auch vorfreudig bin und Übung darin habe, biete ich den Begleitern daher an, den Teil an Planung für sie mitzuübernehmen, aber wenn dann so unsicheres Gerede kommt, fühle ich mich ehrlich gesagt ausgenützt :frown:

Das Problem ist aber auch, dass es den Leuten oft wenig bewusst ist, wie viel Arbeit dahinter steckt. Zudem denken sie, dass die Ferienplanung selbst auch ne Art Hobby ist und denken sich, du machst das ja eh gern. Ich glaube, du musst deiner Freundin deutlich machen, wie fest du dir den Hintern aufreisst; wenn sie ein herzenslieber Mensch ist, sollte es das Problem beheben. Ansonsten würde ich die Pläne tatsächlich überdenken, denn sie klingt nicht sehr umgänglich :/
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
wieso?wenn sie es wirklich nicht will,reicht ihr wohl das,was sie hat.was ist daran schade,wenn jemand etwas nicht hat,was ihm kein bedürfnis ist?!eben,gar nix.

Das gleiche ist es ja auch in Sachen Liebe und Sex.... sie hat mit 38 null Erfahrungen, und sagt dann auch das es ihr nicht abgeht. Klar, was ich nicht kenne vermisse ich ja auch nicht.

Da habe ich es schon aufgegeben mir den Arsch aufzureißen und ihr behilflich zu sein. Daher ist das Thema sowieso durch ;-)
[doublepost=1478528094,1478528012][/doublepost]@Burlesque

Sie weiß ja eigentlich wie viel Arbeit es ist, das ganze zu planen, etc.

Daher wäre mir manchmal lieber, sie sagt einfach gleich direkt nein.

So brauche ich nicht herwarten, und schauen wie sich das ganze entwickelt.
 
B

Benutzer

Gast
Sie weiß ja eigentlich wie viel Arbeit es ist, das ganze zu planen, etc.

Daher wäre mir manchmal lieber, sie sagt einfach gleich direkt nein.

So brauche ich nicht herwarten, und schauen wie sich das ganze entwickelt.
Vielleicht musst du dann einfach nein sagen... Eure Dynamik scheint mir nicht sehr gleichberechtigt zu sein und du lässt das offenbar auch zu. Ich möchte jetzt nicht gleich davon reden, ihr die Freundschaft zu kündigen, aber nur, weil du sie als Mensch magst, musst du dir nicht alles bieten lassen. Zumal etwas Kritik ihr eigenes Leben auch positiv beeinflussen könnte. Sie muss ja irgendwie zu spüren kriegen, dass sie teilweise "nervt".

Off-Topic:
Ich war in manchen Hinsicht selbst sehr unumgänglich und um die Kritik sehr dankbar. Vor der klaren Aussprache bekam ich nur passiv-aggressive Reaktionen für mein Verhalten, die mich verunsicherten und ich nicht einordnen konnte. Man tut einer Person nicht immer einen Gefallen damit, wenn man vorsichtig ist und Dinge nicht ausspricht!
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Ich muss ihr meistens eben das Ultimatum stellen.

Und der 1.1 ist der letzte Tag. Danach geht nichts mehr.

Da kenne ich dann auch keine Gnade mehr. Wer zu spät kommt, der bekommt nur mehr das was über bleibt.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, die Frage ist halt wie SIE das alles sieht?
Findet sie auch, dass sie einfach nur einen Aschtritt braucht, und dann aufblüht, oder fühlt sie sich vllt bevormundet, sagt aber nichts um dich nicht zu verärgern?
Was ich gelernt hab, man niemandem gegen seinen Willen einen Gefallen tun.

Vielleicht ist das alles DEIN subjektiver Eindruck, wenn ihr nie darüber gesprochen habt?
Wen es jedoch wirklich so isst, dass sie einfach aus Gedankenlosigkeit nicht in die Pötte kommt, und eigentlich einfach nur erwartet, dass du alles für sie planst und entscheidest, DANN musst du halt wissen, obs dir das wert ist.

Ich bin auch viel mit einer engen Freundin gereist früher, und sie war die Planungsbeauftrage, weil mir tatsächlich vieles egal war, sie aber eine stärkere Meinung hatte. Also wars "plan du, ich stimm dann zu", und wenn ich "mir egal" sage, meine ich das auch, Wenns mir nicht egal ist, drücke ich das klar aus - und ich beschwere mich hinterher niemals im Sinne von "aber DU hast doch..."
Mein Hirn ist ein Sieb, mich musste man auch oft erinnern, dass irgendwelche Fristen anstehen, war aber nie Desinteresse, eher einfach Vergesslichkeit.
Bei "sag ich noch Bescheid" wars auch meist so, dass ichs echt nicht anders sagen konnte, weils von mehreren Faktoren abhing.

Da die wirklichen Hintergründe rauszufinden bedingt halt, dass man ehrlich fragen kann und ehrliche Antworten erhält...
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
vielleicht solltest du sie mal in die Planung einbeziehen, dass sie auch selber mal sieht dass sie sich nicht immer darauf verlassen kann dass andere immer alles für sie machen.
Gemeinsam Webseiten mit Karten und Infos anschauen, notieren was gefällt und was ihr nicht machen wollt, usw.

Aber wenn sie nicht will, dann will sie nicht, und dann brauchst du auch kein Ultimatum.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Deine Freundin erinnert mich doch ganz stark an einen guten Freund von mir:
Seine Standardantwort auf eine Frage, die man nur mit "Ja" oder "Nein" beantworten kann, lautet "Hm... ich weiß nicht..." :rolleyes:
Allerdings kenne ich ihn längst gut genug, um zwischen einem "Ich traue mich nicht, nein zu sagen und sage deshalb, dass ich es noch nicht weiß" und einem eher zustimmenden "Hm... ich weiß es noch nicht. Lass mich mal kurz überlegen und in meinen Kalender schauen" zu unterscheiden. :whistle:

Ich habe auch (in gewissen Grenzen) kein Problem damit, ihm mal gelegentlich ein wenig in den Arsch zu treten und seine mäßige Entscheidungsfreudigkeit zu akzeptieren, weil wir schon ca. 80% unseres Lebens miteinander durch dick und dünn gehen, unzählige Dinge miteinander unternommen haben und nach wie vor viele schöne Dinge miteinander unternehmen.
Allerdings finde ich es auch shön, dass er in den letzten Jahren deutlich entscheidungsfreudiger geworden ist. Natürlich bekomme ich immernoch die eine oder andere schwammige Antwort von ihm. Aber immer öfter höre ich sogar völlig klare Worte, wie "Ja" oder "Nein". :whoot:
(Ich glaube, in dieser Hinsicht hat auch seine aktuelle Freundin einen ziemlich positiven Einfluss auf ihn.)

Off-Topic:
Das gleiche ist es ja auch in Sachen Liebe und Sex.... sie hat mit 38 null Erfahrungen, und sagt dann auch das es ihr nicht abgeht. Klar, was ich nicht kenne vermisse ich ja auch nicht.
Die Begründung finde ich ja schon etwas schwach... (Ich kann mich jedenfalls sehr gut nach diesen Dingen sehnen, ohne sie jemals erlebt zu haben.) Aber man kann Menschen einfach nicht zu ihrem Glück zwingen. :zwinker: Wenn sie kein Interesse an Liebe und Sex hat, dann ist das eben so.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren