Kinderwunsch TSH und Zyklus Regelmäßigkeit

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr lieben,

Habe routinemäßig meine Schilddrüsenwerte checken lassen, da ich seit 2008 eine Unterfunktion habe.
Wir haben im Mai die Pille abgesetzt und haben nun den ersten Zyklus ohne Kondom "geübt".

Mein Zyklus ist trotz 16 Jahre Pille seit dem ersten Tag regelmäßig...ES bei Tag 16-17 und Zykluslänge 27-28 Tage.
Ich benutze die App myNFP und messe daher Basalttemperatur und notiere Zervixschleim und diverse "Symptome"

Mein Schilddrüsenwert TSH liegt aktuell bei 3,9. Laut meinem Arzt noch im Normbereich.

Jetzt habe ich gelesen, dass man bei einem Wert in diesem Bereich eigentlich gar nicht schwanger werden kann weil man weder normalen Zyklus noch Eisprung hat?
Wie kann es dann aber sein dass mein Zyklus"normal" zu sein scheint?

Habe heute noch einen Termin bzgl Ultraschall der Schilddrüse.
Ist es definitiv nötig meine Dosis der Tabletten zu erhöhen?
Oder würdet ihr es so lassen wenn der Zyklus regelmäßig ist?

Ich bin jetzt verunsichert weil wir bereits diesen Monat nahe dem Eisprung Sex hatten und ich von den Symptomen mir einbilde, dass ich mich gegen Zyklus Ende anders fühle als die letzten Male, also in Richtung Einnistung... Auch wenn es vielleicht wirklich nur Einbildung ist weil es ja so gut wie nie im ersten Versuch klappt

Liebe Grüße
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde das mit meinem Arzt ggf. sogar mit meiner FA besprechen.
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
Weiß der Arzt denn das du schwanger werden möchtest?
Ich glaube dann gelten da tatsächlich andere Richtwerte. Wenn er dich da nicht auskennt oder nichts machen möchte würde ich an deiner Stelle damit an den Frauenarzt wenden. Die kennen sich damit in der Regel auch aus.

Ansonsten könntest du hier noch im Baby Thread fragen. Ich glaube da nehmen auch ein paar Mütter TSH und kennen sich aus.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Dass es keinen Eisprung gäbe und eine Schwangerschaft unmöglich sei ist übertrieben, aber klar ist, dass eine gestörte Schilddrüsenfunktion den Zyklus und die Eizellreifung stören und die Fruchtbarkeit beeinflussen kann, selbst bei regelmäßigem Zyklus.
Bei Dir scheint z.B. die zweite Zyklushälfte eventuell etwas kurz.

Der Wert sollte niedriger sein, mittlerweile ist 2,5 oberer Wert ohne Behandlung. Wo Deiner genau liegen sollte, ist individuell auch je nach Ursache und Befinden, das solltest Du abklären lassen.
Wichtig wären auch mal die freien Werte.
Ich würde Dir einen Endokrinologen empfehlen.

Und- ganz wichtig- bei Eintreten einer Schwangerschaft schnell Werte nehmen lassen oder mit dem behandelnden Arzt besprechen, ob Du sofort um ca. 25 rausgehen sollst in der Dosierung.
 

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Bei Kinderwunsch ist es zielführend, den Ziel-TSH-Wert entsprechend anzupassen, üblicherweise in Richtung 1,0. Es ist nicht ausgeschlossen, mit höherem TSH schwanger zu werden und zu bleiben, optimal wäre aber ein niedrigerer Wert.
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Vielen Dank schon einmal für eure Infos. Dann werde ich meinen Arzt da heute Mal gezielt drauf ansprechen
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Soweit ich weiß, sollte der TSH-Wert idealerweise nicht über 2,0 liegen – aber über 0,5. Das Problem ist, dass mit steigendem hCG auch das TSH ansteigt. Ein zu hoher TSH-Wert begünstigt Fehlgeburten beziehungsweise verringert die Aussicht auf eine erfolgreiche Austragung.

Deine 2. Zyklushälfte sieht mit rund 10 Tagen auch sehr kurz aus. Da wird eine Einnistung schon mal schwierig, weil vielleicht nicht genug Schleimhaut aufgebaut wird. Das würde ich mal prüfen lassen.
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Also mein Arzt hat nun heute die Dosierung der Jod Tabletten für die Schilddrüse erhöht und ich soll in 8 Wochen nochmal zu blutabnahme kommen.
Frauenarzt Termin hab ich leider zur Kontrolle auch erst wieder im Februar....für mich ist die Zeitspanne gefühlt viel zu lange.

War eigentlich immer ganz Happy dass mein Zyklus so gleichmäßig ist. Dass ihr jetzt die kurze zweite Zyklushälfte"entdeckt" habt beunruhigt mich jetzt doch sehr
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, es heißt, dass eine Gelbkörperschwäche vorliegen kann, wenn die zweite Zyklushälfte regelmäßig kürzer als 12 Tage ist. Das kann aber untersucht und behandelt werden.

Schilddrüsenprobleme können eine Gelbkörperschwäche verursachen.
 
3 Woche(n) später

Benutzer123446 

Beiträge füllen Bücher
Nur ergänzend zu "TSH bei 1,0": Der TSH sollte bei vorliegender SD-Problematik bei ungefähr 1 sein, muss da aber nicht die ganze Schwangerschaft sein. Lägen keine Probleme vor, darf der TSH auch höher sein (aber natürlich im Normbereich).
Nimmst du nur Jod oder auch Thyroxin? Bei nem TSH von 3,9 (wie waren denn die freien Werte?) würden zumindest meine Ärzte definitiv Thyroxin empfehlen. (Zumal Jod auch nicht immer sinnig ist.)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren