Trennung wegen dem Sex?

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

Leute ich bin höchst deprimiert.
Ich hab hier ja schon öfter mal bzgl meines Sexuallebens einen Thread aufgemacht. So weit wie jetzt war es aber noch nie :frown:

Mein Freund und ich sind nun seit 2 Jahren ein paar und ich liebe ihn. Ich schätze ihn und er mich und eigentlich will ich nichts anderes als mit ihm alt werden, heiraten, kinder bekommen und alles was dazu gehört.

Wäre da nicht der Sex :frown:

Für mich ist Sex wirklich sehr sehr wichtig. Ich habe eigentlich immer Lust, am liebsten täglich, oder vielleicht sogar mehrmals an Tagen wo man halt besonders geil ist.
Ihm hingegen reicht es alle 2 Wochen. Manchmal auch alle 3 Wochen.

Als ob das nicht genug wäre will er immer das selbe Programm, fummeln, blasen, reiten, doggy. IMMER. Oder wir machen gleich einen Doggy Quicky.

Er sorgt sich sehr darum das ich immer zum Höhepunkt komme, was mich auch sehr freut, aber trotz allem ist es nicht das was ich will und was ich brauche.

Ich will Dinge ausprobieren, will Spielzeug benutzen, will Analsex, verschiedene Örtlichkeiten usw. Ich bin absolut devot und würde vermutlich alles mitmachen. Aber unser Sex ist, wenn wir ihn haben, einfach nur einschläfernd....

Ich habe nun mehrmals mit ihm darüber geredet, ganz vernünftig, wie Erwachsene es tun. Dann probieren wir mal eine neue Stellung aus um dann wieder das alte Programm zu fahren...

Ich bin also Todesmutig zum Orion, hab nen hammer Vibrator gekauft, Plugs, Vibroeier usw. Zuhause habe ich den Vibrator ausprobiert, der mir unsagbare Lust bereitet hat. Ich hab ihm das Gefilmt, hab es gut gemeint, wollte ihn anfixen das er es auch mal bei mir benutzt. Wollte das andere Spielzeug mit ihm probieren.

Tja was soll ich sagen, er ist jetzt sauer :frown: Er kommt sich
Ersetzt vor. Alle Erklärungen meinerseits sind völlig 'Nutzlos. Er will es gar nicht hören, er will seine Ruhe. Und ich sitze da, mit einem schlechten Gewissen Spaß gehabt zu haben und vorallem sitze ich hier mit dem Spielzeug, meinen Wünschen, meinen Fantasien und es wird immer deutlicher das ich diese sicher niemals mit ihm ausleben kann.

Heute Nacht habe ich von einem andern Mann geträumt. Das hat mich nun so erwischt, das ich nicht mehr weiß was ich tun soll.

Versteht mich nicht falsch, Sex ist mir nicht das wichtigste aber es ist für mich bestandteil einer funktionierenden Beziehung....

Was soll ich nur machen?

Einfachanna
 
G

Benutzer

Gast
Hui, normal kommt an dieser Stelle "Kommunikation ist alles". Es liest sich aber so, als hättest du nun schon alles probiert, was ich auch gesagt hätte.

Es gibt Männer, die turnt so ein Filmchen an, zu sehen, sie es sich die eigene Partnerin mit einem Dildo macht.
Und dann gibt es Männer, die sehen das als Konkurenz und fragen sich "bin ich nicht gut genug"? und sind verletzt. Du scheinst so ein Exemplar zu haben.

Dass du deinen Freund liebst, glaube ich. Ich denke aber, dass ihr einfach zu unterschiedliche Vorstellungen von Sex habt, als das es auf Dauer befriedigend ist.

Du muss dir überlegen, kannst du mit einem unerfüllten Sexleben alt werden oder ist dein Drang so groß, dass du es eben nicht kannst.
Ich finde sowas sehr belastend und da ich etwas mehr Lebenserfahrung habe als du, kann ich heute sagen, ich würde mich damit nicht mehr abgeben. Mir ist Sex dann doch zu wichtig. Den Stellenwert legt aber jeder für sich fest.
 

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Mir ist der Sex auch zu wichtig....
Ich habe alles versucht kämpfe tatsächlich drum. Aber wenn es jetzt schon so ist, wie wird es in ein paar Jahren? Wie wir es wenn wir Kinder haben. Noch weniger? Noch langweiliger? Ich bin echt durch damit...
 
G

Benutzer

Gast
Rede doch noch einmal eindringlich mit ihm und sage ihm, dass es für dich ein Trennungsgrund sein könnte. Manchmal brauch es einen Wachrüttler.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Mir scheint es ganz klar so, dass ihr sexuell einfach nicht kompatibel seid.

Und manchmal ist eben ein schnelles Ende besser als langes "Leiden".
 
G

Benutzer

Gast
Wenn es aber einfach nicht seine Art von Sex ist, dann seid ihr in der Hinsicht nicht kompatibel.
 

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja ich frage mich halt auch ob es denn vertretbar ist ihn nur auf meine Wünsche zu polen , ist das dann nicht genauso egoistisch wie jetzt nur aus der anderen Sicht?
 
G

Benutzer

Gast
Naja ich frage mich halt auch ob es denn vertretbar ist ihn nur auf meine Wünsche zu polen , ist das dann nicht genauso egoistisch wie jetzt nur aus der anderen Sicht?

Also wenn ich auf iwas keine Lust habe, dann kannst du an mir rumpolen soviel du willst. Ich werde es nicht machen. Evtl. einmal als Gefallen.
Es ist doch auch nicht schön, wenn du weißt, dass er evtl etwas macht, was ihm eigentlich zuwider ist.
 

Benutzer152594  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Nein ist es nicht. Eine Beziehung besteht nunmal auch aus der sexuellen Komponente. wenn´s da nicht paßt, kommen Problme auf.
Noch hast du von einem anderen Mann nur geträumt. Was passiert, wenn dir ein (sexuell) passender Mann übern Weg läuft? Fragst du deinen Partner, ob du dir außerhalb eurer Beziehung das holen darfst, was dir fehlt? Was würde er dazu sagen?
Finde auch, daß du deinem Partner sagen solltest, daß es auf kurz oder lang zu einer Trennung kommen könnte, wenn ihr sexuell nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommt, bei dem sich beide wohlfühlen.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Mir ist der Sex auch zu wichtig....
Ich habe alles versucht kämpfe tatsächlich drum. Aber wenn es jetzt schon so ist, wie wird es in ein paar Jahren? Wie wir es wenn wir Kinder haben. Noch weniger? Noch langweiliger? Ich bin echt durch damit...
Davon würde ich definitiv ausgehen,daß das bedeutend weniger und routinierter wird.
Er hat einfach kein großes Interesse an Sex und das wird durch gemütliche Rahmenbedingungen und zunehmendem Alter (selbst bei sexuell sehr interessierten Männern wird die Libido schwächer, bei Frauen deutlich deutlich stärker ), ihr entfernt euch vermutlich immer mehr in euren sexuellen Bedürfnissen.

Ausserdem wird es schwer werden Einen Glückstreffer zu landen und schwanger zu werden, wenn ihr nicht segr regelmäßig so mindestens 1-4 mal die Woche Sex habt.:zwinker:

Aber vielleicht will sein Körper dir das damit auch unbewusst Zeigen - keine Kinder - keine Zukunft mit dieser Frau.
Das muss er nicht wollen oder fühlen oder ihm bewusst sein und sein Körper schützt ihn halt nur.


Bliebe halt noch die Möglichkeit ihm wirklich vor Augen zu halten wie ernst die Situation ist, das das früher oder Später nur auf Trennung,Affäre oder offene Beziehung oder Frust der jede Liebe zwischen euch vergiften wird, hinauslaufen kann.
Wie fühlt er sich dabei?
Wie kann er damit Leben?
Groß ändern kann er sich vermutlich auf Dauer eh nicht,selbst wenn er dir zuliebe wollte (dann wäre ja er sexuell unglücklich ), wäre auch ehrlich gesagt zuviel erwartet,dass ein Mensch seine Leidenschaft so sehr für einen anderen aufgibt oder sich verstellt. .
Also bleiben ja nicht mehr viele Möglichkeiten.

Wenn du jetzt schon bedenken hast, nach so kurzer Beziehungszeit, kann ich mir nicht im entferntesten vorstellen das das weiter so funktionieren kann. Gefrustet bist du schon und das ist ein ganz fieses Gift dieser Frust.:zwinker:
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
Für mich ist Sex wirklich sehr sehr wichtig. Ich habe eigentlich immer Lust, am liebsten täglich, oder vielleicht sogar mehrmals an Tagen wo man halt besonders geil ist.
Ihm hingegen reicht es alle 2 Wochen. Manchmal auch alle 3 Wochen.

Als ob das nicht genug wäre will er immer das selbe Programm, fummeln, blasen, reiten, doggy. IMMER. Oder wir machen gleich einen Doggy Quicky.
E einfachanna Seit wann ist das schon so?

Denn vor einem Jahr hört sich das in Deinem Thread Wie kann ich vergessen was war? noch ganz anders an:
Wir haben ca 4 mal die Woche Sex. Das läuft auch immer anders ab. Aber das entscheidet er...
Wir haben Oralsex und auch verschiedene Stellungen. Beschränken uns aber vollkommen auf unsere Räumlichkeiten. Mittlerweile sogar mit Licht, allein das war für mich Anfangs unmöglich!

Ich will aber einfach Abwechslung. Vielleicht mal ein kleines Fesselspiel, Spielzeug, mal Sex unterwegs, oder auch mal wieder Analsex. Nur das sind eben unausgesprochene Wünsche.

Ich weiß das er auch sehr versaut ist, aber mir zuliebe zurück steckt!

Aber es ist nicht das selbe, weil immer er die Initiative ergreifen muss. Wenn es nach mir ginge würde sich der Sex aufs Schlafzimmer und das Standartprogramm beschränken weil ich mich nicht mal mehr traue zu sagen worauf ich heute Lust habe. Er ergreift dann die Situation in der Dusche oder mal spontan in der Küche.
Ich habe auch gar nicht mehr das Verlangen nach mehreren Partnern, aber einfach nach Abwechslung.
Ich kann ihm alles anvertrauen. AUßER meine Wünsche beim Sex. Ich bin richtig verklemmt geworden.
Hast Du Deine Hemmungen abgelegt? Und kannst Du inzwischen offen mit Deinem Freund über Deine sexuellen Wünsche sprechen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150386  (25)

Benutzer gesperrt
Wenns mit dem Sex nicht klappt und du darüber nicht glücklich bist, musst du die Konsequenzen ziehen (entweder ansprechen, oder Trennung in Betracht ziehen). Weil ein Dauerzustand kann/sollte das nicht sein^^
 

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Stimmt Nobody, so extrem ist mir das gar nicht in erinnerung geblieben.
Naja ich hab wohl an mir gearbeitet und Rückwirkend betrachtet ist es eigentlich genau das was er wollte. Nur scheint er jetzt schon genug von mir zu haben.

Eine Offene Beziehung können wir uns leider beide nicht vorstellen...
[doublepost=1451491745,1451491642][/doublepost]Nobody, wir wohnen seit Anbeginn der Beziehung zusammen und es ist eigentlich schon lange so. Ich wüsste gar nicht wann genau es angefangen hat...
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Warte ein bisschen. Laut Myers Briggs entwickeln sich Menschen in erheblicher Weise mit 6, 12, 25, und 50. Moeglicherweise wirst Du jenseits von 25 etwas ruhiger, und er vielleicht etwas wilder, dann wuerde es ja passen. Waere doch ein Jammer, eine andererseits vielversprechende Beziehung ueber Bord zu werfen, nur um wenig spaeter festzustellen, jetzt ginge es eigentlich.
 

Benutzer129692 

Beiträge füllen Bücher
und es ist eigentlich schon lange so.
Noch einmal - was bedeutet das konkret in Monaten oder Wochen? Denn vor 15 Monaten, als Du noch nicht über Deine sexuellen Wünsche reden konntest, hattet ihr noch 4 mal pro Woche Sex. Wann genau wurde der Sex also weniger und gab es dafür vielleicht sogar einen speziellen Anlass (z.B. nimmt es seither irgendein Medikament ein etc.)?
 

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Umso mehr ich mir Gedanken darüber mache, desto mehr zermürbt es mich :frown:
Man fängt dann auch an so viele Männer im Umkreis toll zu finden...
[doublepost=1451492739,1451492321][/doublepost]Hmmm Nobody du stellst Fragen,
vor 15 Monaten hatten wir damals so ein Kriesengespräch. Ich hab mich dann irgdenwann einfach getraut und es war anfangs auch toll...
Naja das Problem is das irgendwie schon vor nem Jahr dann die Luft Sexuell draußen war. Wenn ich so zurück denke, dann ist es eine ewigkeit. Naja und verändert hat sich sonst an unserem Umfeld ect eigentlich nichts. Auch keine Medikamente oder ähnliches...
 
P

Benutzer

Gast
Trenn dich von ihm. Mit der Zeit wirst du immer unglücklicher werden denn das Leben ist zu kurz um es nicht auszunutzen.
Dein Freund glaubt vermutlich, dass er dich liebt aber er liebt nur seine Vorstellung von dir, nicht dich wie du wirklich bist. Ihr seit nicht kompartibel, daher beende es bevor noch mehr Zeit ins Land geht, du wirst es sonst in wenigen Jahren unendlich bereuen...
 

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich frage mich wie man mit einem Mann schluss macht den man liebt?
 

Benutzer158307 

Benutzer gesperrt
Hat er denn gesagt, warum er so selten Sex haben will? Selbst wenn er einfach nicht das Bedürfnis danach hat, könnte er es doch dir zuliebe öfter tun, da es für dich ja sehr wichtig ist.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man sich "zwingt" häufig Sex miteinander zu haben, der Sex im Alltag präsenter ist und man insgesamt mehr Lust aufeinander hat. Das war bei mir in diversen Beziehung so, weiß aber nicht, inwiefern das übertragbar ist.
Lässt er sich denn auch gar nicht darauf ein, wenn du versuchst, ihn z.B. tagsüber per Whatsapp heiß auf ein Sex-Date am Abend zu machen?
Weiß er, wie sehr du darunter leidest und dass es für dich ein Trennungsgrund ist?
 

Benutzer146823  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hat er denn gesagt, warum er so selten Sex haben will? Selbst wenn er einfach nicht das Bedürfnis danach hat, könnte er es doch dir zuliebe öfter tun, da es für dich ja sehr wichtig ist.
Er sagt er braucht es nicht öfter, er is aus dem alter raus wo man Erfahrungen sammeln muss ect. Er hat auch immer gerade eine Ausrede bereit :frown:

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn man sich "zwingt" häufig Sex miteinander zu haben, der Sex im Alltag präsenter ist und man insgesamt mehr Lust aufeinander hat. Das war bei mir in diversen Beziehung so, weiß aber nicht, inwiefern das übertragbar ist.
Habs auch schon probiert indem ich mich einfach nackt auf ihn gesetzt habe oder schöne Wäsche anziehe. Dann kommt ein genervter Stöhner und ein "schon wieder?"

Lässt er sich denn auch gar nicht darauf ein, wenn du versuchst, ihn z.B. tagsüber per Whatsapp heiß auf ein Sex-Date am Abend zu machen?
Weiß er, wie sehr du darunter leidest und dass es für dich ein Trennungsgrund ist?
Er weiß wie sehr ich darunter leide, er weiß das es ein trennungsgrund ist. er is sich nur zu sicher das ich bleibe.

Gestern habe ich ihm ein bild vom Toy geschickt. Danach kam folgender Verlauf:

"Schau mal was ich gekauft habe!"
"Für was brauchst du das?"
"Für mich, zum spaß haben. Oder für uns :smile: "
"Aha!"
"Soll ich dir auch ein Bild von dem Ort machen wo ich ihn rein stecke?"
"Schatz ich habe keine Zeit, meine Kumpels sind da!"
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren