• Es sind wieder ein paar schöne Fotobeiträge eingetrudelt. Schau sie dir doch einmal hier an und stimme für deinen Favoriten.

Treffen mit anderen, Ok?

C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • #1
Hallo zusammen,

bin neu hier und brauch wahrscheinlich einfach mal eine andere Meinung.

Ich bin mit meiner Freundin jetzt gut zwei Jahre zusammen. Und was soll ich sagen? Es ist eine absolute Traum-Beziehung. Gefühlt verlieben wir uns jeden Tag neu, haben die gleichen Zukunftspläne usw. hatten so eine runde Beziehung noch nicht mal ansatzweise.

Jetzt ist es so - ich möchte jetzt hier nicht „angeben“ oder ähnliches, es ist aber relevant für meine Frage - meine bessere Hälfte ist ein extrem offenes Wesen (also gesellig, sehr interessiert, einfach eine offene und freundliche Art) und darüber hinaus wirklich sehr sehr gut aussehend. Das mündet natürlich darin, das sie super oft angesprochen wird, da wir Männer Freundlichkeit auch gern mal mit flirten verwechseln. Bisher überhaupt kein Thema für mich, ganz im Gegenteil.

Jetzt habe ich zufälligerweise und ohne Absicht mal etwas bei ihr gelesen. Auf einer Veranstaltung hat sie wohl einen Mann kennengelernt, der sie dann später über Social Media gefragt hat, ob man sich noch mal wiedersehen könne. Dies wurde mit einem „ganz bestimmt“ erwidert. Das war ca. Juli/August 2022.

Jetzt weiß ich, das man sich tatsächlich mal auf einen Spaziergang getroffen hat und das letzte mal im Juli 2023.
Jetzt stören mich daran mehrere Sachen,
1. Warum erzählt sie mir das nicht.
2. Mit einem „fremden“ Mann treffen, wo seine Absichten von ihm ja wohl klar waren.
3. Einfach der Fakt, Handy Nummer zu tauschen und sich zu verabreden oder zu plaudern - ich weiß nicht.

Jetzt überlege ich natürlich, was sollte die Aktion? Einfach mal nett quatschen weil man sich sympathisch war? Bin ich da jetzt zu sehr eifersüchtig? Zu allem Überfluss, der andere Typ kommt sogar aus meiner Branche, das bedeutet, wir kennen uns sogar (nicht persönlich, aber namentlich). Ist für mich natürlich auch ein klasse Gefühl, wenn er sich denkt „ich war mit deiner Freundin unterwegs, und du weißt es nicht mal“

Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?
 
Aktaion
Benutzer202907  (36) Öfter im Forum
  • #2
Woher weißt du das denn alles, wenn sie dir davon nix erzählt?
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #3
Jetzt habe ich zufälligerweise und ohne Absicht mal etwas bei ihr gelesen
wie geht das?

das letzte mal im Juli 2023.
wow ein Spaziergang im Juli.

Warum erzählt sie mir das nicht.
weil es anscheinend komplett bedeutungslos war.

Mit einem „fremden“ Mann treffen, wo seine Absichten von ihm ja wohl klar waren
woher weißt du welche Absichten er hatte?
und selbst wenn, dann hatte Freundin anscheinend andere und das ist ja wohl entscheidend.


Bin ich da jetzt zu sehr eifersüchtig?
ja.

das bedeutet, wir kennen uns sogar (nicht persönlich, aber namentlich). Ist für mich natürlich auch ein klasse Gefühl, wenn er sich denkt „ich war mit deiner Freundin unterwegs, und du weißt es nicht mal“
er war mit ihr spazieren. und sie hat ihm anscheinend erklärt, dass da sonst nichts läuft.
oder warum sonst seit Juli kein Treffen mehr?

seinen Namen kennst du dann sicher auch ganz zufällig und unabsichtlich.
sorry aber ich hasse solche Schnüffeleien, die dann als Zufall verkauft werden.
und das in einer Traumbeziehung.
fällt dir was auf??
 
reed
Benutzer116134  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #4
Finds auch etwas komisch dass sie dir nicht von ihm erzählt hat und würde einfach mal danach fragen. Vielleicht hat sie geahnt, dass es dir nicht gefallen könnte.
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #5
wie geht das?

wow ein Spaziergang im Juli.


weil es anscheinend komplett bedeutungslos war.


woher weißt du welche Absichten er hatte?
und selbst wenn, dann hatte Freundin anscheinend andere und das ist ja wohl entscheidend.


ja.


er war mit ihr spazieren. und sie hat ihm anscheinend erklärt, dass da sonst nichts läuft.
oder warum sonst seit Juli kein Treffen mehr?

seinen Namen kennst du dann sicher auch ganz zufällig und unabsichtlich.
sorry aber ich hasse solche Schnüffeleien, die dann als Zufall verkauft werden.
und das in einer Traumbeziehung.
fällt q

wie geht das?

wow ein Spaziergang im Juli.


weil es anscheinend komplett bedeutungslos war.


woher weißt du welche Absichten er hatte?
und selbst wenn, dann hatte Freundin anscheinend andere und das ist ja wohl entscheidend.


ja.


er war mit ihr spazieren. und sie hat ihm anscheinend erklärt, dass da sonst nichts läuft.
oder warum sonst seit Juli kein Treffen mehr?

seinen Namen kennst du dann sicher auch ganz zufällig und unabsichtlich.
sorry aber ich hasse solche Schnüffeleien, die dann als Zufall verkauft werden.
und das in einer Traumbeziehung.
fällt dir was auf??

Interessante Meinung, meine ich jetzt nicht zynisch. Also du meinst, grundsätzlich geht sowas in Ordnung? Also es war jetzt nicht nur ein Spaziergang, danach folgte noch Verabredung im Park, Besuch einer Kulturveranstaltung. Ich weiß das im übrigen von seinem Arbeitskollegen, der mal mein Kollege war. Er hat mir das erzählt und war verwundert.
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #6
Finds auch etwas komisch dass sie dir nicht von ihm erzählt hat und würde einfach mal danach fragen. Vielleicht hat sie geahnt, dass es dir nicht gefallen könnte.

Das wundert mich eben. Sonst erzählen wir uns solche Begegnungen und sind da wirklich sehr transparent.
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #7
Also du meinst, grundsätzlich geht sowas in Ordnung?
ja sicher.
Aber natürlich legt jedes Paar eigene Beziehungsregeln fest. Wenn eure nicht klar sind, dann solltet ihr die mal klären.

Also es war jetzt nicht nur ein Spaziergang, danach folgte noch Verabredung im Park, Besuch einer Kulturveranstaltung
nichts davon finde ich verwerflich und nichts davon klingt nach Sex und Fremdgehen.



Ich weiß das im übrigen von seinem Arbeitskollegen, der mal mein Kollege war. Er hat mir das erzählt und war verwundert.

aha erzählt und warum schreibst du dann, du hast zufällig was bei deiner freundin gelesen??
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #8
ja sicher.
Aber natürlich legt jedes Paar eigene Beziehungsregeln fest. Wenn eure nicht klar sind, dann solltet ihr die mal klären.

nichts davon finde ich verwerflich und nichts davon klingt nach Sex und Fremdgehen.





aha erzählt und warum schreibst du dann, du hast zufällig was bei deiner freundin gelesen??

Die Regeln sind sehr klar, weil wir sehr oft darüber sprechen. Und da hatten wir sowas „ausgeschlossen“, weil es einfach komisch aussieht.

Die Frage ist doch, wann beginnt fremdgehen? Verstehe mich da nicht falsch, grundsätzlich finde ich es auch nicht verwerflich, wenn man darüber spricht. Und da es mittlerweile ja seit einem Jahr so geht - zwar in Abständen dafür wiederkehrend, ist es doch durchaus Legitim sich da Gedanken zu machen oder? Eigentlich hatte ich die Geschichte verdrängt, jetzt blinkte aber sein Name letztes Wochende auf ihrem Handy auf - keine Sorge, ich werde einen Teufel tun und nachsehen.
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #9
und warum redest du nicht einfach mit deiner Freundin?
Das versteh ich nicht.

Ihr habt angeblich eine Traumbeziehung und dann kannst du so was nicht ansprechen?
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #10
Und da hatten wir sowas „ausgeschlossen“, weil es einfach komisch aussieht.
Ich hab ne ganze Menge männlicher Freunde. Mit denen gehe ich ins Theater, spazieren, schwimmen, Sport machen, in die Sauna.
Das hat jahrzehntelang noch niemand komisch gefunden. Auch mein Mann nicht.

Für mich ist es "komisch", das alles auszuschließen und das käme auch überhaupt nicht in Frage. No way. Keine Diskussion.

Aber wenn das für euch anders ist, dann musst du das wohl ansprechen.
 
Armorika
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #11
Wenn sie es bewusst verschweigt, finde ich das das bemerkenswerte und alarmierendste daran.
Was können ihre Beweggründe dafür sein?

Die Treffen an sich darf natürlich jeder für sich bewerten und meinetwegen für seine Beziehung ausschließen.
Ich würde jedem Mann, der mir freundschaftliche Kontakte mit Männern verbieten wollte, einen Vogel zeigen, um mal eine andere Perspektive einzubringen.
Allerdings verschweige ich solche Treffen nicht bewusst, auch wenn ich nicht immer alles explizit erzähle.
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #12
Also mir würde im Traum nicht einfallen, meiner Freundin irgendetwas zu
und warum redest du nicht einfach mit deiner Freundin?
Das versteh ich nicht.

Ihr habt angeblich eine Traumbeziehung und dann kannst du so was nicht ansprechen?

Ich möchte nicht ein Thema aufkommen lassen wo vielleicht keines ist. Deshalb ja auch die Frage, hier in dem Forum um einfach auch mal andere Blickwinkel zu erhalten.
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #13
für DICH ist es ein Thema.
und das ist doch entscheidend.
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #14
für DICH ist es ein Thema.
und das ist doch entscheidend.

Nein, ich kann so etwas auch einfach zu den Akten legen. Wie gesagt, wollte mal eine breite Meinung. Da ist ja jeder anders unterwegs. Aber wenn mich jetzt eine Frau anspricht, um mit mir spazieren zu gehen mit dem Hintergrund mich kennenzulernen, fände ich das für meinen Partner doof wenn ich das mache - also heimlich.
 
fluffypenguin1
Benutzer178050  (23) Öfter im Forum
  • #15
Nein, ich kann so etwas auch einfach zu den Akten legen. Wie gesagt, wollte mal eine breite Meinung. Da ist ja jeder anders unterwegs. Aber wenn mich jetzt eine Frau anspricht, um mit mir spazieren zu gehen mit dem Hintergrund mich kennenzulernen, fände ich das für meinen Partner doof wenn ich das mache - also heimlich.
Aber es zählen doch letztendlich ihre Absichten und nicht seine 🤔 Oder etwa nicht?
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #21
Man verheimlicht ja nur Dinge, die eventuell die Beziehung riskieren könnten
Es muss ja kein aktives Verheimlichen sein.
Sie ist ihm doch keine Rechenschaft schuldig, mit wem sie spazieren geht.
Es hatte möglicherweise eine so geringe Bedeutung, dass sie überhaupt nicht auf die Idee gekommen wäre, darüber zu sprechen.
So wäre es zumindest bei mir.
Da unterhält man sich Wochen später mal "XY hat neulich das und jenes erzählt". "Ach, wann hast du den den zuletzt gesehen?" "Vor sechs Wochen in der Mittagspause"
Ja, es war halt bis dahin nicht von Relevanz...
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #23
Jetzt stören mich daran mehrere Sachen,
1. Warum erzählt sie mir das nicht.
2. Mit einem „fremden“ Mann treffen, wo seine Absichten von ihm ja wohl klar waren.
3. Einfach der Fakt, Handy Nummer zu tauschen und sich zu verabreden oder zu plaudern - ich weiß nicht.
Würde mich auch sehr stören.

Jeder definiert Beziehung anders. Für mich bzw. Uns ist aber ganz klar, das keine geheimes Eigenleben geführt wird.

Wenn man sich mit anderen trifft, völlig ok. Aber das hat man zu erwähnen. Das geht nebenbei "wie war dein Tag?" Und dann kommt: ich war heute mit xy spazieren.
 
lacaracol
Benutzer205755  (39) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #27
Warum wird der TE so aggresiv angegangen? Was soll diese Stutenbissigkeit?


C CyberRingo
Das was deine Partnerin da tut ist völlig daneben..

Wenn sie den gesamten Kontakt und die Treffen verheimlicht, dann ist da was im Busch.. vielleicht hat sie "Angst" vor deiner Reaktion. Wie stehts um deine Eifersucht?
..oder sie hat anfangs einen "Fehler" gemacht, als sie sie sich das 1. Mal mit ihm getroffen hatte, indem sie sich nicht an eure Verabredung (solche Dinge zu erzählen) gehalten hat und traut sich nun einfach nicht mehr, dir das im Nachgang zu sagen, weil sie Drama deinerseits befürchtet. Aber ist sie wirklich ein solch unsicherer Mensch und vertraut sie dir so wenig, dass sie es nicht schafft im nachgang ein "unbedeutendes" Treffen zu erwähnen.

Kann sein.. Du kannst sie da besser einschätzen.

Ich glaube eher, dass ihr sein umgarnen gefallen hat und sie das geniesst..

Ich empfinde ihr Verhalten höchst Iilloyal..

Ganz egal wie du an die Informationen gekommen bist..

Ich nehme mal an, dass da mal ne Nachricht aufgeploppt ist, die dich dann recherchieren liess.. finde ich absolut verzeihbar, vor allem da dadurch noch weitere Treffen an Licht kamen.


Entweder du sagst ihr direkt was du weisst und fragst, ob sie das erklären kann oder du fragst sie, wie sie es fände, wenn du dich mit fremden Frauen triffst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #28
Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?
Du solltest ganz dringend mit deiner Partnerin ein Grundsatz Gespräch führen.

Da musst du dir leider selbst etwas an die Nase fassen, das du die basics einer Beziehung in zwei Jahren nicht thematisiert hast.

Mach ihr keine Vorwürfe aber sage ehrlich wie es dir in der Situation geht.

Und dann eben alle basics ansprechen. Wo stehst du, wo steht sie und lässt sich ein Kompromiss finden mit dem beide leben können.
 
reed
Benutzer116134  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #29
Ich würde ihr Verhalten gar nicht als unreif abwerten.

Sie hat nur eine andere Einstellung innerhalb einer Beziehung.

Und das es nie thematisiert wurde..... Puh.
Sehe ich überhaupt nicht so. Wenn es bisher in der Beziehung normal und von beiden Seiten üblich war, dass man sich erzählt wann man was mit wem macht – dann ist es jetzt nicht seine Schuld, dass keine genauen Regeln geklärt worden sind.

Ich bin inhaltlich total dafür, sich mit Freund:innen des anderen Geschlechts treffen zu können.
Ich denke auch nicht, dass seine Freundin fremdgeht.

Aber sie wird sicherlich nicht einfach so vergessen haben, ausgerechnet diese Bekanntschaft und die Treffen zu erwähnen.
Verstehe überhaupt nicht, wofür der TS hier so angegangen wird
 
Spongella
Benutzer187907  (34) Meistens hier zu finden
  • #37
Im Grunde ist es doch so: ihr habt Absprachen und ihr Verhalten widerspricht dem. Dazu kommt das Verschweigen, und vor allem: dass es dir damit nicht gut geht. Grund genug darüber zu sprechen, schließlich stellt man so die Weichen für die Zukunft. Ich würde es eher komisch finden, wenn man Dinge, die einen beunruhigen nicht anspricht, als wäre es der andere nicht wert .... Du klingst hier recht reflektiert, ich wüsste nicht wieso das die Büchse des Grauens öffnen sollte, durch das Ansprechen deines Kollegen hast du doch einen guten Einstieg und dann das Aufploppen des Namen hat es in Erinnerung gerufen. Ich denke das kann euch nur voran bringen. Man erzählt doch mit wem man Zeit verbringt und wenn das nichts verwerfliches ist, dann verheimlicht man es doch auch nicht, also dann erzählt man wie schön oder blöd die Ausstellung oder was auch immer war.
 
Armorika
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #47
Also, nicht das es falsch rüberkommt, wir führen wirklich eine ganz tolle Beziehung..
Ne, momentan ist eben nicht alles ganz toll in eurer Beziehung.
Sie verschweigt Dir etwas und Du weißt nicht, wie und ob Du über etwas mit ihr sprechen kannst, das Dich belastet.
Das hat ja beides Gründe und genau darüber würde ich mir zuerst Gedanken machen.
Und dann mit ihr darüber sprechen.
 
Spiralnudel
Benutzer83901  (39) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #54
Ich verstehe dein Anliegen teilweise nicht richtig, insbesondere das hier finde ich verwirrend:
Konkret, jemanden irgendwo kennenlernen, Nummern tauschen und sich dann verabreden gehört eigentlich zur Kategorie macht man nicht.
Wer ist man? Hast du das als klares No-Go formuliert oder nicht? Und, in Bezug auf das hier
Natürlich wird es nicht verboten aber sprechen könnte man da schon mal darüber.
weiß sie, dass du nicht willst, dass sie anderen (Männern) ihre Nummer gibt? Bist du ein eifersüchtiger Mensch? Und wenn ja, warum?

Du hast Angst davor, die Büchse der Pandora zu öffnen, schreibst du. Das verstehe ich. Allerdings frage ich mich, warum so etwas nicht zu Beginn besprochen wird?

Mein Mann darf flirten, neue Kontakte knüpfen, sich allein mit anderen treffen. Er darf nicht ohne Absprache mit anderen intim werden. Er darf sich verlieben (das kann man schlecht verbieten 😉), aber weil wir eine monogame Ehe führen, müsste er auch darüber mit mir reden. 🙂

Ich halte nichts von Verboten, bin aber auch kein eifersüchtiger Mensch. 🙂

Wir haben über unsere Wünsche und Erwartungen und darüber, wie wir uns die Beziehung vorstellen, gleich zu Beginn gesprochen, da waren wir offiziell noch gar kein Paar.
 
Armorika
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #56
Aber mit welchem Hintergrund?
Da U unitylejean und ich da ähnlich ticken, greife ich das auf: mit jeglichem Hintergrund.
Ich lerne halt Menschen kennen, im Job, in der Freizeit, beim Hobby..
Und da treffe ich mich auch mit jemandem, wenn er mich interessiert, wir eine gute Gesprächsebene haben, wenn er sympathisch ist, gemeinsame Interessen da sind..
Und jeder Freund war doch mal ein Fremder?! Wo sollen Freunde herkommen, wenn man niemanden kennenlernt?

Für mich macht das Geschlecht da einfach keinen Unterschied.
Ich frage mich eher, warum es das tun sollte, wenn man dem Partner vertraut und nicht glaubt, dass er betrügt?

Ich stelle da als Denkanstoß ganz gerne die Frage, was denn bisexuelle Menschen tun sollen?
Mein Mann ist es, sollte der dann niemanden treffen dürfen?
 
Armorika
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #58
Warum verheimlichst du vor deinem Partner deine neuen Freundschaften?
Das schrieb ich nicht und ich werde mich auch weder auf diese eklig suggestive Art der „Diskussion“ einlassen, noch rechtfertige ich meine Beiträge vor Dir.
 
Armorika
Benutzer172677  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #60
Du wirfst dem TE aber Dinge vor, die nicht Thema sind..
Ich werfe dem TE überhaupt nichts vor, ich habe eine seiner Fragen beantwortet, ich habe nirgends „ausgeteilt“
und nebenbei auch schon etwas über die Heimlichkeit gesagt im Verlauf des Threads.

Keine Ahnung, was Du von mir willst und wo Du Deine Interpretation meines Posts hernimmst und auch wirklich, wirklich keine Lust, mich Dir weiter zu erklären.

Rate doch dem TE, was Du hilfreich findest und gut. Tschöö.
 
S
Benutzer188774  Meistens hier zu finden
  • #61
Jetzt stören mich daran mehrere Sachen,
1. Warum erzählt sie mir das nicht.
2. Mit einem „fremden“ Mann treffen, wo seine Absichten von ihm ja wohl klar waren.
3. Einfach der Fakt, Handy Nummer zu tauschen und sich zu verabreden oder zu plaudern - ich weiß nicht.

Jetzt überlege ich natürlich, was sollte die Aktion? Einfach mal nett quatschen weil man sich sympathisch war? Bin ich da jetzt zu sehr eifersüchtig? Zu allem Überfluss, der andere Typ kommt sogar aus meiner Branche, das bedeutet, wir kennen uns sogar (nicht persönlich, aber namentlich). Ist für mich natürlich auch ein klasse Gefühl, wenn er sich denkt „ich war mit deiner Freundin unterwegs, und du weißt es nicht mal“

Wie würdet ihr mit der Situation umgehen?

Mich persönlich würden auch alle 3 Punkte stören. Wie man hier aber sieht, stören sich Viele speziell an Punkt 3 aber überhaupt nicht. Insofern ist das alles schon recht individuell, wie man sein Leben leben möchte und/oder seine Beziehung gestaltet.

Mich persönlich würde am meisten irritieren, wenn man sich nichts darüber erzählt, was man so macht. Generell wissen mein Partner und ich, was wir an dem Tag so vorhaben, mit wem wir uns treffen oder wo wir sind. Das war auch schon so, als wir nicht zusammen wohnten und uns nicht automatisch täglich gesehen haben. Ich meine das nicht aus einem Kontrollgedanken heraus, sondern weil man am Leben des Anderen teilnimmt, auch wenn man gerade nicht dabei ist. Ich finde es schön, sich gegenseitig Neues erzählen zu können. Hätte ich das Gefühl, ich könnte etwas nicht erzählen, würde es sich falsch anfühlen, als würde ich wirklich etwas verbotenes oder grenzwertiges tun. Aus diesem Grund würde ich in deiner Situation das Ganze als Heimlichkeit empfinden und würde mir auch Gedanken machen. Seid Ihr sonst wirklich offen miteinander und nun bei dieser einen Sache ist sie es ausnahmsweise mal nicht, fände ich es an Deiner Stelle wichtig, das mal genauer anzusprechen und nachzufragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #62
Mich persönlich würden auch alle 3 Punkte stören. Wie man hier aber sieht, stören sich Viele speziell an Punkt 3 aber überhaupt nicht. Insofern ist das alles schon recht individuell, wie man Leben leben möchte und/oder seine Beziehung gestaltet.

Mich persönlich würde am meisten irritieren, wenn man sich nichts darüber erzählt, was man so macht. Generell wissen mein Partner und ich, was wir an dem Tag so vorhaben, mit wem wir uns treffen oder wo wir sind. Das war auch schon so, als wir nicht zusammen wohnten und uns nicht automatisch täglich gesehen haben. Ich meine das nicht aus einem Kontrollgedanken heraus, sondern weil man am Leben des Anderen teilnimmt, auch wenn man gerade nicht dabei ist. Ich finde es schön, sich gegenseitig Neues erzählen zu können. Hätte ich das Gefühl, ich könnte etwas nicht erzählen, würde es sich falsch anfühlen, als würde ich wirklich etwas verbotenes oder grenzwertiges tun. Aus diesem Grund würde ich in deiner Situation das Ganze als Heimlichkeit empfinden und würde mir auch Gedanken machen. Seid Ihr sonst wirklich offen miteinander und nun bei dieser einen Sache ist sie es ausnahmsweise mal nicht, fände ich es an Deiner Stelle wichtig, das mal genauer anzusprechen und nachzufragen.

Danke für deinen Beitrag. Ja genau so ist es auch, jeder von uns weiß was der andere macht und wir erzählen uns auch alles. Und genau das ist der Grund warum ich grad hier, so ein komisches Bauchgefühl habe. Selbst kann sie bei mir auch immer alles sagen, ich reagiere auf alles genauso gelassen wie hier. Danke für Deine Sichtweise.
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #63
Vielleicht noch eine Anmerkung; wenn ich das so machen würde, wäre sie damit überhaupt nicht einverstanden. Aus meiner Sicht auch total verständlich.
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #64
Rede ganz einfach mit ihr.
 
R
Benutzer193222  (40) Verbringt hier viel Zeit
  • #65
Wenn ihr wirklich immer offen sprechen würdet, dann gäbe es diese Situation ja jetzt nicht und du hättest sie auch schon darauf angesprochen. Ich denke du hast eher Angst vor ihrer Antwort und eventuelle Konsequenzen daraus.
 
C
Benutzer208598  (39) Ist noch neu hier
  • Themenstarter
  • #66
Rede ganz einfach mit ihr.

Darum geht’s, dass zu eruieren. Ich bin bei solchen Sachen eigentlich entspannt. Also jetzt kein unnötig eifersüchtiger Mann.

Für mich kristallisiert sich im Moment heraus, dass ich es jetzt erstmal darauf beruhen lasse und bei erneut aufkommenden Behagen es noch mal zu thematisieren.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #67
Für mich kristallisiert sich im Moment heraus, dass ich es jetzt erstmal darauf beruhen lasse und bei erneut aufkommenden Behagen es noch mal zu thematisieren.
Kannst du natürlich machen. Aber bei mir hättest du dich damit disqualifiziert. Ich habe einen Partner und er stört sich an etwas so sehr und dann redet er nicht und hofft einfach auf das Beste. Das ist keine Basis für eine Beziehung (für mich)
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #68
also
Für mich kristallisiert sich im Moment heraus, dass ich es jetzt erstmal darauf beruhen lasse und bei erneut aufkommenden Behagen es noch mal zu thematisieren.
halte ich für keine gute Taktik.

Du erwartest Offenheit und bist dann selbst zu feige, um anzusprechen was dich stört. Keine rühmliche Haltung und das Attribut Traumbeziehung solltet ihr streichen und langsam mal in der Realität ankommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Theoderich
Benutzer107327  (39) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #69
Darum geht’s, dass zu eruieren.
Was gibt´s denn da noch zu eruieren?

Für mich kristallisiert sich im Moment heraus, dass ich es jetzt erstmal darauf beruhen lasse und bei erneut aufkommenden Behagen es noch mal zu thematisieren.
Was hält dich jetzt davon ab, einfach mit ihr zu sprechen? Wovor hast du da Angst? Stattdessen schreibst du ÜBER sie. Halte ich für eine relativ ungeschickte Herangehensweise.
 
V
Benutzer163532  (40) Planet-Liebe Berühmtheit
  • #70
Für mich kristallisiert sich im Moment heraus, dass ich es jetzt erstmal darauf beruhen lasse und bei erneut aufkommenden Behagen es noch mal zu thematisieren.
Würde ich nur so tun, wenn die Situation dann jetzt auch ok so ist und du es insgesamt in Ordnung findest, wie es gelaufen ist und deinen Frieden damit geschlossen hast.
Wenn du es nur nicht ansprichst, um Streit zu vermeiden oder weil du nicht genau weißt, wie du es ansprechen sollst, schiebst du es im Grunde nur auf. Persönlich bin ich kein Fan davon, Dinge, die belasten, ungeklärt zu lassen. Erfahrungsgemäß ist die Gefahr, dass dann die Bombe irgendwann unreflektiert ungeplant platzt, viel zu groß. Aber ist vielleicht auch Typsache.
 
Bembelschorsch
Benutzer186758  (51) Öfter im Forum
  • #71
Ich würde es ansprechen.
Bis jetzt hast du nur die Aussage von wem anderen, Verstehe überhaupt nicht warum man das nicht einfach sagt: der xy hat dich mit den zz gesehen. Und in einer gefestigten (Traum) Beziehung kann man auch einfach sagen wie es ist. „ Ich hab warum auch immer ein ungutes Gefühl dabei“ grad wenn ihr regelmäßig reflektiert.
 
T
Benutzer208013  (36) Ist noch neu hier
  • #72
Ich verstehe deine Bedenken in dieser Situation. Manchmal, wenn wir uns in einer Beziehung sicher fühlen, kann das Bedürfnis entstehen, diese Sicherheit an anderer Stelle zu bestätigen. Es ist möglich, dass deine Freundin durch ihre Interaktionen mit anderen unbewusst versucht, ihre Attraktivität und ihren Wert zu bestätigen, ohne dass dies ein Zeichen von Untreue oder mangelndem Interesse an dir ist. Sprich mit ihr ganz offen darüber. Nur so könnt ihr das aus der Welt schaffen.
 
T
Benutzer208193  (36) Ist noch neu hier
  • #73
Hat sie dich denn aktiv belogen oder es nicht erwähnt? Wenn sie gesagt hat sie war mit einer Freundin unterwegs statt zu sagen sie hat sich mit dem Typen getroffen dann wäre es lügen.

Persönlich finde ich das Verhalten jetzt zwar etwas komisch von ihr, man kennt jetzt aber auch nir deine Erzählung, aber nicht besorgniserregend. Ich hab auch viele Freundinnen und gelegentlich treffe ich mich mal mit einer zu zweit zum Kaffee trinken, erwähne ich jetzt auch nicht immer direkt meiner Frau gegenüber, ist aber auch keine große Sache. Sie trifft sich auch mit ihrem besten Freund spontan mal mittags auf einen Kaffee... so what.

Und was "Fremde" betrifft, sowohl meine bessere Hälfte als auch ich haben Berufe über die man (auch zuhause) nicht frei von der Leber sprechen darf. Daher kommt es bei mir auch mal vor das ich mich mit einer Kollegin nach der Arbeit mal auf ein Bier zusammensetze und das jetzt nicht direkt daheim erzähle weil ich das als "Arbeit" verbuche. Da gibts aber auch kein Hintergedanken... sprich man muss nicht direkt von Betrug ausgehen, manchmal gibt es auch andere Gründe.

Aber das ist eine Typsache. Will sagen, wenn du schlechte Gedanken und die Befürchtung hast betrogen zu werden sprich es an. Wenn nicht, sprich es an oder Hake es ab... nur sich darüber Gedanken zu machen bringt halt nichts.
 
S
Benutzer208947  (46) Ist noch neu hier
  • #74
Juli 2022 eine Nachicht und Juli 2023 wieder (das kann kaum das erste gewesen sein) ein Treffen ohne das sie es erzählt. Absolutes NoGo.
Spricht Sie direkt und ohne Umschweife darauf an.
 
Es gibt 34 weitere Beiträge im Thema "Treffen mit anderen, Ok?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren