Treffen - Lockerheit wiedererlangen?

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

nach vielen Enttäuschungen hatte ich vom Verlieben die Schnauze voll, hab ne Schutzmauer um mich errichtet (= zugenommen) und damit war für viele Jahre eine Beziehung in weite Ferne gerückt (physisch, wie auch gefühlsmäßig). Auch wenn ich mich hier und da doch mal wieder verknallte.

Dieses Jahr ändert sich plötzlich alles :smile: Bin fleissig am Abnehmen (es fehlen nur noch ca. 10kg bis zu meinem Wohlfühlgewicht!), Sporteln und seit 3 Monaten in einem Sport-Forum unterwegs (ICH, die bisher in Foren eher gelesen, denn geschrieben, hat) :zwinker:

Im August lernte ich über besagtes Forum einen Single-Mann (B.) kennen, mit dem ich mich dann auch nach 3 Wochen zum Sporteln getroffen habe, nach vielen, vielen Emails und SMS-Nachrichten (Ping-Pong-Effekt). In der Rückschau war das Treffen völlig daneben, was ich zu dem Zeitpunkt nicht merkte, weil ich vor lauter Begeisterung blind war. Was von dem Treffen jedoch übrig blieb, war die Erkenntnis, dass ich mir wieder eine Beziehung wünsche - ich will wieder! :jaa:

Kurz bevor ich B. kennenlernte, fand ich schon einen anderen Mann (A.) ausm Forum sehr sympathisch und stellte mir vor, dass es schön wäre, eines Tages mit ihm zu sporteln/ihn kennenzulernen. Kaum hatte ich beim Sporteln überlegt, ihn per Email anzuschreiben, kam von seiner Seite nicht-konstruktive Kritik an einem Posting von mir, was mich aufgrund meiner Überlegungen dann voll getroffen hatte. Dahingehend war erstmal der Ofen aus und ich dachte: "Dat wird nix mehr!" :schuettel:

Ne Woche später war wieder alles "normal" und er schrieb mir und ich ihm ab und an im Forum :smile: Zu dem Zeitpunkt war aber B. "voll in meinen Tag integriert". Da ich plane wegzufahren und dabei ganz in A.'s Nähe vorbeikomme, hatte ich ihn so beiläufig (ohne Hintergedanken!) gefragt, ob er mir ein paar Tipps bzgl. Wanderungen in seiner Gegend geben könne... Klar, könne er... Einige Zeit später kam das Thema wieder auf (ich geh gerne geocachen und hatte mal ne Tour im Forum vorgestellt) und durch seine Nachfrage kams dann dazu, dass wir bzgl. Tipps geben (wandern/cachen) gern auch per Email weitermachen könnten. So, da war er nun endlich, der Emailkontakt :tongue:

Per Email blieb ich (ebenfalls ohne Hintergedanken) dabei, eine Tour für mich zu finden. Seine Frage "wann ich denn da sei?" irritierte mich etwas und ich fragte mich - was bezweckt er denn mit dieser? Ich antwortete, geplant wäre dieser Zeitpunkt, aber darüber hinaus besteht noch keine weitere Planung. Dann kam etwas von ihm, was mich völlig umhaute: Er würd mich liebendgern begleiten, weil ihn cachen interessiert! Falls ich einen Tag hab, soll ich ihm bescheid sagen und er schaut, dass er mitkommen kann :whoot::thumbsup: Er hat sich quasi selbst eingeladen :link::zwinker:

Bald war die Planung abgeschlossen und auch der Termin ist nun klar. Ich freu mich schon tierisch :jaa:

Nun gibts für mich jedoch folgendes "Problem":
Bisher kannte ich einige Bilder von ihm mit Kopfbedeckung und (Sonnen-)Brille, fand ihn da einfach sympathisch. In der Zwischenzeit postete er Bilder von sich ohne Kopfbedeckung und schliesslich auch ohne Sonnenbrille... Uiuiui... :thumbsup::whistle: Nicht falsch verstehen: Er ist kein Typ, bei dem ich jetzt sagen würd "mein absoluter Traummann!". Aber sollte er sich nicht völlig daneben benehmen oder ne komplett unsymphatische Stimme bzw. Dialekt haben, werd ich mit ziemlicher Sicherheit schwach - ich kenn mich :rolleyes:

Das nächste: Ich würd am liebsten ALLES von ihm wissen, aber per Email gelang mir nicht, mal ein paar Fragen (ausser zur Planung) zu stellen :X3: Mir fällt einfach nix sinnvolles ein! Ok, ausser so unmögliche Fragen, wie: " Hat er ne Freundin?" oder "Welche Augenfarbe er wohl hat?" :engel::censored: Zum Thema Sporteln ist ja eher das Forum da... Es kann natürlich sein, dass mich die Erfahrung mit B. da jetzt zaudern läßt... B. hab ich richtiggehend Löcher in den Bauch gefragt - da konnte ich einfach nicht anders:grin:
Gut, von A. kamen auch keine Fragen (nichtmal zum -für ihn- interessanten Cachen, ist jedoch schon gespannt drauf!). Teilweise denke ich, ist vielleicht auch gut so :zwinker: Denn je weniger Kontakt wir derzeit haben, desto weniger Projektionen haben wir vom jeweils anderen (bzw. ich von ihm). Können uns locker treffen und kennenlernen...

Gerade die "Lockerheit" ist es aber auch, die mir Sorgen macht... denn ich bin absolut nicht "locker"... Ich find ihn interessant, toll, whatever :zwinker: Er sieht nicht nur sympathisch aus, sondern so, dass ich mich (vom Äusseren her) auf jeden Fall verliebe. Und das ist gleichzeitig meine größte Angst...

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich meine Lockerheit wieder erlangen könnte? Unser Treffen wird erst im Oktober stattfinden. Danke schonmal :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Naja ich kann dir jetzt keinen Schalter empfehlen, um deine Gefühlswelt wieder zu beruhigen:smile:

Aber mal ein paar Gedanken zu der ganzen Sache:

Du bist ja, wie du schreibst, was das Thema Dates und Männer einfach etwas aus der Übung.

Deshalb bist du natürlich sehr aufgeregt. Vielleicht hiflt es dir, wenn du dir vor Augen führst, dass er sicherlich Interesse an dir hat, sonst hätte er sich nicht mit zum Geocaching eingeladen.

Ich würde ihm daufhin auch mal freundlich unterstellen, dass er wohl keine Freundin hat.
Aber du musst ja nicht schon vorher "ALLES" über ihn wissen. Dafür lernt ihr euch doch kennen.

Es hilft dir sicherlich, wenn du versuchst, deine Erwartungen an eure gemeinsame Unternehmung nicht zu hoch anzusetzen.
Vieleicht wird es "nur" ein sehr schöner Geocachingtrip, ohne direkt anschließende Heirat:zwinker:

Aus diesem Grund wird er sich vielleicht auch zurückhalten im Moment, weil er dich erstmal etwas kennenlernen will.
 

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Hey, danke Dir :smile:

Du bist ja, wie du schreibst, was das Thema Dates und Männer einfach etwas aus der Übung.

Nicht nur "etwas", sondern völlig. Bisher hatte ich mit den 4 Beziehungen, die ich einging, wohl viiiiel Glück und vor allem war ich damals noch nicht so verkopft :zwinker: Mit den Männern, die ich danach kennenlernte bzw. mich in sie verliebte, wars dann einfach nicht mehr so einfach - danach kam einfach nix mehr in Richtung Beziehung. Nicht schlimm, aber irgendwie seltsam.

Vielleicht hiflt es dir, wenn du dir vor Augen führst, dass er sicherlich Interesse an dir hat, sonst hätte er sich nicht mit zum Geocaching eingeladen.

Ja, wahrscheinlich... Ich war/bin erstaunt, denn es wird ne recht lange Tour - könnte so an die 6-8 Stunden dauern... Wobei, das isses ja... Interesse und Interesse sind zwei verschieden Paar Schuhe. Interesse aus sportlicher Sicht (hat sich schon paarmal mit Männern ausm Forum zum sporteln getroffen) oder aus "menschlicher" Sicht...

Sag mir ja auch oft - mindestens findet er mich einfach sympathisch und das ist eine hervorragende Ausgangslage!

Ich würde ihm daufhin auch mal freundlich unterstellen, dass er wohl keine Freundin hat.
Aber du musst ja nicht schon vorher "ALLES" über ihn wissen. Dafür lernt ihr euch doch kennen.

Zur Freundin: Einerseits glaub ich das auch, da er ziemlich oft im Forum ist und dort noch nie jemanden erwähnte (ausser evtl. vor vielen, vielen Jahren, wobei das auch freundschaftlich gewesen sein könnte). Von anderen wußte ich mit der Zeit, wer vergeben/verheiratet ist, weil irgendwann IMMER was dazu kam :zwinker:
Zum "alles wissen wollen": Stimmt, muss ich nicht :grin: Hab eben, gerade bei IHM, die Befürchtung, dass ich beim Treffen einfach nicht weiß, was ich fragen könnte etc. - gut, die ganze Zeit sind wir mit cachen beschäftigt und da kann ich ihm am Anfang (und währenddessen) alles darüber erzählen (ist ja auch ne Menge!)... Aber dann? So sehen die Gedankengänge von mir dazu aus - ok, er ist ja auch noch da :jaa: und kann auch Fragen stellen bzw. erzählen :zwinker:

Es hilft dir sicherlich, wenn du versuchst, deine Erwartungen an eure gemeinsame Unternehmung nicht zu hoch anzusetzen. Vieleicht wird es "nur" ein sehr schöner Geocachingtrip, ohne direkt anschließende Heirat:zwinker:

Das ist eben das Thema, um dass es mir geht - wie gelingt mir das? Wie komm ich wieder dorthin zurück, dass ich mir sage: Wird ne schöne Geocaching-Tour und alles weitere wird sich zeigen? Lockerheit eben :whistle:
Wenn ich mir das Treffen mit B. nochmal in Erinnerung rufe, war da ja auch eine Ebene in mir (ganz zu Anfang), wo ich dachte - egal, was aus dem Kontakt wird (Beziehung/Freundschaft), alles ist i.O. - dass der mich jedoch dann ohne weitere Worte "absägt" und sich nicht mehr meldet, völlig daneben :nope:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Ah, dass die Sache mit B. so zu Ende ging habe ich wohl überlesen?

Ach unterschätze Herrn A. doch nicht. :grin: Er wird schon in der Lage sein, eine halbwegs vernünftige Konversation zum Laufen zu kriegen :thumbsup:
 

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Nein, Du hast nichts überlesen - hatte ich nicht geschrieben.

Unterschätzen tu ich ihn schon nicht - keine Angst :grin: Hab jedoch in meinem Leben schon so einiges an Kontakten erlebt: Man versteht sich per Email supergut, telefoniert und da stockts dann total. Oder man trifft sich und schweigt sich nur an... Ok, das waren nicht mal 0,00001 % aller Menschen, die ich jemals übers Internet kennenlernte, aber diese Erlebnisse schleichen sich eben immer dazwischen, wenns um sowas geht:ROFLMAO: Meist aber völlig unbegründet :tongue:
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
Siehst du, also selbst empirisch hast du keinen Anhaltspunkt, dass es nicht gut laufen wird :grin:

Macht euch nen schönen Tag, der Rest ergibt sich, wenn es sein soll.
 

Benutzer156210  (43)

Benutzer gesperrt
Du projezierst tatsächlich einen Haufen Phantasien, Wunschvorstellungen und Erwartungen in ihn und euer Treffen.

Betrachte es doch einfach als nettes Spiel, als Zeitvertrieb mit absolut unverbindlichen Ergebnis. Je niedriger, resp. offener deine "Erwartungshaltung" umso entspannter wirst du das Treffen meistern. Verabschiede dich einstweilen von den Gedanken, das euer Treffen in irgendeine Richtung zielführend sein muss, dass dein "Glück" von dieser Begegnung abhängt. Betrachte es als Experiment um deine eingerosteten Flirt-Fähigkeiten zu ölen, denn dass ist das Einzige worauf du wirklich einwirken kannst.
Vielleicht hat er nen schlechten Tag, vielleicht sitzt euch ein Missvertändnis quer, vielleicht bist du schlicht nicht sein Typ, vielleicht entpuppt er sich als Depp, Misanthrop, Arsch, Betonkopp, eitler Gockel, unselbständig.... Das alles liegt ausserhalb deiner Einflussmöglichkeiten.
Fokussiere dich einfach darauf, "dein bestes Ich" zu sein. Kommt was bei rum, sehr schön, falls nicht, kein Drama, resp. hast du selbst dann, zumindest Erfahrung, gewonnen.

Mach dir keinen Kopp, wenn du etwas verunsichert oder schüchtern wirkst, idR finden wir das süss. Und wenn er nicht völlig verblödet ist, wird er dir diese Unsicherheit auch schnell nehmen, vielleicht sogar indem er dich nett damit aufzieht, dafür darfst du ihn dann "boxen"...

Ausserdem musst du nicht viel reden, such dir lieber ein paar Tipps zum "aktiven Zuhören" und wende dieses an. Menschen die das beherrschen, empfinden wir idR als äusserst angenehme Gesprächspartner. Und da er der Mann ist, wird er höchstwahrscheinlich sowieso das Gespräch großteils an sich reissen.

Viel wichtiger ist deine nonverbale Kommunikation. Erwidere sein Blicksuchen, resp. initiiere Blickkontakt immer wieder selbst. Lächel viel. Schreck bei Berührungen nicht zurück. Berühre auch selbst, ideal ist wohl wenn du seine "Forschheit" mit 70/30 spiegelst.
Bedenke das er ebenfalls vielleicht aus der Übung ist und manches ungelenk wirkt. Je mehr Vertrauensvorschuss du ihm schenkst, umso mehr wird er entspannen und folglich auch du.

Ich bin felsenfest überzeugt, das du dich wacker schlagen wirst.

Allerdings halte ich son Initial-Monster-Date für problematisch. Ihr erzeugt beide riesigen Druck, euch 6 Stunden zu mögen. Triff dich lieber vorher auf nen Kaffee um mal gegenseitig auf den Busch zu klopfen. Bei ausreichend Sympathie könnt ihr dann euer eigentliches Vorhaben in Angriff nehmen, falls nicht, habt ihr beide weniger investiert und dackelt weniger enttäuscht heim.

keine Sorge er wird es verstehen, falls nicht, hast du damit einen Psycho aussortiert. Du kannst auch einen Vorwand benennen, bspw. dass du vor so einem Marathon noch ne kleine Stärkung benötigst.
 

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Danke auch Dir :smile:

Dein Posting werde ich mir die nächste Zeit wieder und wieder durchlesen, dadurch komm ich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und werd ruhiger :zwinker:
Mein Glück hängt keinesfalls von dieser (oder irgendeiner) Begegnung ab - letztendlich kann ja nur ICH mich glücklich machen (merk das auch immer mal wieder). Wenn es daneben dann noch Menschen in meinem Leben gibt, die es noch ein wenig schöner machen, umso besser. :thumbsup:

Das alles liegt ausserhalb deiner Einflussmöglichkeiten.

Danke für diesen Satz! Da stimm ich Dir vollkommen zu - wie oft benutz ich DIESEN Satz selbst, wenn mein bester Freund mal wieder zweifelt - nur bei mir, da bin ich derzeit blind :tongue:

Ausserdem musst du nicht viel reden, such dir lieber ein paar Tipps zum "aktiven Zuhören" und wende dieses an. Menschen die das beherrschen, empfinden wir idR als äusserst angenehme Gesprächspartner. Und da er der Mann ist, wird er höchstwahrscheinlich sowieso das Gespräch großteils an sich reissen.

Super Tipp, danke!

Viel wichtiger ist deine nonverbale Kommunikation. Erwidere sein Blicksuchen, resp. initiiere Blickkontakt immer wieder selbst. Lächel viel. Schreck bei Berührungen nicht zurück. Berühre auch selbst, ideal ist wohl wenn du seine "Forschheit" mit 70/30 spiegelst.

Lächeln werd ich wohl "automatisch" viel :zwinker:
Berührungen werden wohl auch automatisch kommen: "Kannste mal kurz xyz für mich halten?" - "Schau mal (aufs GPS zeig und hinhalt), da müssen wir jetzt lang!" Spätestens aber, wenn ich ihm meine Geocoins/Trackables zeige und in die Hand gebe :link: Oder wenn wir auf den Turm steigen (hab Höhenangst bzw. fühl mich auf Wendeltreppen nicht lange wohl, das weiß er): "Darf ich mich, bis wir oben sind, an Dir festhalten?" (oder so ähnlich :tongue:)

70/30 heißt 70 er und 30 ich - oder umgekehrt? *kopfkratz*

Allerdings halte ich son Initial-Monster-Date für problematisch. Ihr erzeugt beide riesigen Druck, euch 6 Stunden zu mögen. [...] Triff dich lieber vorher auf nen Kaffee um mal gegenseitig auf den Busch zu klopfen. [...] Du kannst auch einen Vorwand benennen, bspw. dass du vor so einem Marathon noch ne kleine Stärkung benötigst.

Ja, vielleicht hast Du recht... überleg ich mir mal, mit der Stärkung vorher... Is ja noch ein wenig hin unser Treffen...

'N Psycho isser jedenfalls nicht - ist schon lange angemeldet und schreibt auch garnicht so.

Da gibts wahrlich andere Typen...
Z.B. wollte ich mal in meiner Nähe mit einem sporteln, da schreibt der mir doch allen Ernstes: "Du bist nicht zufällig die X aus Y, die sich gern fotografieren lässt?" "Nein", schrieb ich. Dann von ihm wieder: "Wenn Du über 18 bist, kann ich Dir Bilder von ihr zeigen, wenn wir uns sehen." Ähm, ja - epic fail. Will sporteln und Menschen kennenlernen und mir nicht nackte Weiber anschauen :schuettel: Hab dem nicht mehr zurückgeschrieben :zwinker:
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Wie wärs, wenn du vor dem treffen mit ihm auf ein paar Dates gehst, um dich diesbezüglich etwas zu lockern? Dann fokussierst du dich nicht mehr so stark auf ihn und merkst schonmal, über was man mit fremden Männern so alles reden kann :zwinker:
 

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Oh, oh, da hab ich Dich zuerst völlig missverstanden:ROFLMAO: Jetzt hab ichs aber kapiert... :zwinker:

Mich mit (anderen) Männern treffen - wäre ne gute Idee, wenns da Männer in meiner Nähe gäbe, die ich "einfach so" treffen könnte... :jaa: Ein paar Tage vor unserem Treffen gibts ne Möglichkeit, da wart ich derzeit noch auf Reaktion desjenigen (auch ausm Forum)... Ansonsten siehts mau aus, es sei denn, ich geh geocachen und treffe zufällig 'n anderen Cacher. Die Variante ist aber irgendwie äußerst selten in letzter Zeit :confused:
Wenn das jedoch vorkommt, bin ich immer recht locker :smile:
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Oh, oh, da hab ich Dich zuerst völlig missverstanden:ROFLMAO: Jetzt hab ichs aber kapiert... :zwinker:
Was hast du denn gedacht was ich meine?
[doublepost=1442338412,1442338288][/doublepost]
Mich mit (anderen) Männern treffen - wäre ne gute Idee, wenns da Männer in meiner Nähe gäbe, die ich "einfach so" treffen könnte... :jaa:
Wie wärs, wenn dus über nen Inetforum probierst. Muss ja dann gar nicht der perfekte Mann sein, den du akribisch auswählen musst, sondern einfach ein paar, die ganz ok wirken, da sie dir ja nur zur Übung und Entspannung dienen :zwinker:
 

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Was hast du denn gedacht was ich meine?

Völlig verquer: Dass wir uns vor unserem Treffen schon paarmal treffen sollten:ROFLMAO: Wollte auch schon anmerken, das würd garnicht klappen, da wir viele Kilometer auseinander wohnen.

Wie wärs, wenn dus über nen Inetforum probierst. Muss ja dann gar nicht der perfekte Mann sein, den du akribisch auswählen musst, sondern einfach ein paar, die ganz ok wirken, da sie dir ja nur zur Übung und Entspannung dienen :zwinker:

Wenn das so leicht wäre - bis zu unserem Treffen ist auch nicht mehr sooviel Zeit - 2 1/2 Wochen - und davor muss noch so einiges geplant/gepackt/gekauft etc. werden...
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Völlig verquer: Dass wir uns vor unserem Treffen schon paarmal treffen sollten:ROFLMAO: Wollte auch schon anmerken, das würd garnicht klappen, da wir viele Kilometer auseinander wohnen.

Ehrlich gesagt, hab ich beim Schreiben genau das gedacht, dass man es so missverstehen könnte. Aber dachte mir dann, es erschließt sich schon beim weiteren Lesen :grin:

Wenn das so leicht wäre - bis zu unserem Treffen ist auch nicht mehr sooviel Zeit - 2 1/2 Wochen - und davor muss noch so einiges geplant/gepackt/gekauft etc. werden...
Hm, vll klappts ja noch zumindest mit einem andern Mann? Ne Freundin von mir war ne zeit lang mal auf so nem Onlineportal und da hat das recht schnell mit den Treffen geklappt. Ein, zwei Tage schreiben und dann direkt innerhalb von ner Woche treffen.
 

Benutzer33278 

Verbringt hier viel Zeit
Man sollte manchmal nicht denken :tongue: Hat sich aber ein Glück dann doch noch erschlossen :smile:

Ne Freundin von mir war ne zeit lang mal auf so nem Onlineportal und da hat das recht schnell mit den Treffen geklappt. Ein, zwei Tage schreiben und dann direkt innerhalb von ner Woche treffen.

Wenn man ein Mensch ist, dem das leicht fällt, ok - mir fällts nicht so leicht :smile: Ich möchte auch ungern jemanden "einfach so" anschreiben und denjenigen als "Experiment" (be)nutzen. Würde ich im umgekehrten Fall auch nicht gut finden...:cautious:
 

Benutzer148761  (32)

Meistens hier zu finden
Wenn man ein Mensch ist, dem das leicht fällt, ok - mir fällts nicht so leicht :smile: Ich möchte auch ungern jemanden "einfach so" anschreiben und denjenigen als "Experiment" (be)nutzen. Würde ich im umgekehrten Fall auch nicht gut finden...:cautious:
Naja, ich glaube je nach Portal sind da einige eher offen für das, was sich halt entwickelt - von nem netten Abend, ner netten Bekanntschaft, bis hin zu Sex - Beziehungen sind da glaub ich häufig eher nur eine Option. Und zudem ist es ja immer irgendwie ein Experiment jemand unbekanntes kennenzulernen. Man weiß nie, was sich draus entwickelt. Vielleicht willst du ja am Ende mit der Person sogar ganz unerwarteter Weise mehr Kontakt, denn prinzipiell hast du ja Interesse an einer Beziehung und inwiefern das mit deinem Geocacher wirklich klappt ist ja noch nicht gesagt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren