Tierzucht als Hobby?

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Gemeint sind nicht die Exoten,sondern Taube,Huhn,Vogel,Hund,Katze,Pferd,Ziege oder Schaf!

Ich habe fast mein ganze Leben(über 60 Jahre Tauben(nicht Brieftauben)
auch einige Jahre Hühner und ~15 Jahre Cockerspaniels, gezüchtet!
 

Benutzer132163  (25)

Benutzer gesperrt
Ich bin absolut dagegen noch mehr Tiere zu produzieren. Es gibt genug arme seelen in Tierheim oder auf der Straße.

Wir haben durch einen Unfall jetzt Kaninchen Babys.
Und die Verantwortung für ein anderes Leben zu übernehmen ist eine große Verantwortung.

Nur weil die Tier Babys süß sind ist das kein gutes Argument.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
Ich bin absolut dagegen noch mehr Tiere zu produzieren.
Es gibt genug arme seelen in Tierheim oder auf der Straße.
Moralprediger sind bei meiner Umfrage nicht angesprochen!:annoyed:
Ab sofort und für den Rest deiner Tage gibt es kein Frühstücksei mehr!
Off-Topic:
Aber da du eh Veganer bist,wird dich dies nicht stören
 

Benutzer132163  (25)

Benutzer gesperrt
Moralprediger sind bei meiner Umfrage nicht angesprochen!:annoyed:
Ab sofort und für den Rest deiner Tage gibt es kein Frühstücksei mehr!
Off-Topic:
Aber da du eh Veganer bist,wird dich dies nicht stören


Ich bin weder Veganer noch Vegetarier.
Und du nicht mit Weisheit getränkt.

Ich hab meine Meinung geäussert und damit musst du klar kommen.

Off-Topic:
In diesem Sinne:
Ätschi Bätschi Pech gehabt!:upsidedown:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
sofern man den tieren eine angemessene umgebung bieten kann und die verantwortung für ihr gesamtes leben übernehmen kann sehe ich da kein problem drin - im gegenteil, ich bin damit aufgewachsen und weiß das durchaus zu schätzen.
ein ei von den eigenen hühnern schmeckt wesentlich besser als ein im laden gekauftes, käse aus eigener ziegenmilch ist unvergleichlich lecker, ziegenbratwürste sind auch etwas feines... ist aber nunmal auch eine menge arbeit, benötigt platz, geld und "ich hab heute keine lust oder fühle mich zu krank" ist einfach kein argument.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Sofern man eine ordnungsgemäße Nutztierhaltung betreibt und das nötige Wissen und die Haltungsbedingungen mitbringt, habe ich bei dem Thema keine großartigen Bedenken.

Probleme habe ich damit, dass die allermeisten Hobbyzüchter einfach nur Vermehrer sind, die unter dubiosen Bedingungen oder schlicht aus Unwissenheit unnötiges Tierleid produzieren. Die Tierheime sind voll und man braucht mit Sicherheit keine Leute, die als Hobby kleine Katzen oder Hunde nachproduzieren, weil sie ja ach so niedlich sind und man sich damit was dazu verdienen kann.

Wenn ich mich z.B. auf ebay Kleinanzeigen im Tiermarkt umgucke, kriege ich echt Zustände. :sick:

Wer sowas professionell macht oder eben bestimmte Rassen züchtet, die man für bestimmte Zwecke braucht, dann soll mir das Recht sein. Alles andere löst bei mir Unverständnis aus.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich habe selbst mit dem Gedanken gespielt Wellensittiche zu züchten. Mein Hauptgrund es nicht zu tun war ganz klar, dass es viiiel zu viele Tiere gibt, die bei Ebay in den Kleinanzeigen auf ein gutes zu Hause warten. Ähnlich sehe ich es mit allen anderen Haustieren.
Bei Nutztieren ist das etwas ganz anderes. Wenn man Hühner, Ziegen oder Schafe hält muss man natürlich auch züchten und schlachten. Wer mit letzterem nicht klar kommt, sollte es lieber ganz lassen.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
459
Gelöschtes Mitglied 184388
G
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren