Suche neuen Job....wie soll ich mich verhalten?Hilfe...dringend!

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo an alle,

ich schildere mal kurz meine Situation:

Ich habe seit ein paar Monaten einen Job...( Schichtdienst). Vor Einstellungsbeginn hat man mir versichert, dass ich MAL eine Spätschicht machen muss. Nun habe ich aber min.2 Wochen im Monat eine solche Schicht. Da sehe ich mein Kind überhaupt nicht mehr. Dann habe ich manchmal auch jeden Tag eine andere Schicht und bekomme meinen Dienstplan immer nur 1 Woche vorher. Somit kann man überhaupt nicht planen. Von dem Gehalt mal ganz abgesehen....ich gehe 30 Stunden arbeiten ( ich wollte mehr, Vollzeit) und habe 950 netto. Das reicht nicht für die laufenden Kosten. Dann gibt es 2 Kolleginnen die für die ,,neuen" Zuständig ist. Wenn man beim Chef gut ankommen will, muss man sich mit den beiden Damen gut verstehen ....damit sie ein gutes Wort für einen einlegen. Also so`n A.....kriecher. Das ist nichts für mich. Mobbing wird in diesem kleinen Unternehmen auch GROSS geschrieben und alle paar Wochen, wenn mal Besprechung ist, wird sich sowas von angeschrieen :eek: . In den letzten 2 Jahren haben 23 Leute da wieder gekündigt.

Nun suche auch ich wieder nach einer Stelle mit halbwegs geregelten Zeiten. Gestern hatte ich schon ein Vorstellungsgespräch. Ich war ja nun lange krank und heute ist mein erster Tag wieder. Habe erst mal ein Gespräch mit meinem Chef ( wegen einer Wiedereingliederung).Bin mal gespannt, was das heisst. Ich werde heute bestimmt gestichelt und blöd angeguckt.
Wie soll ich mich meinem Chef gegenüber verhalten? Soll ich ihm sagen, dass ich mit der Situation dort unzufrieden bin und mir was neues suche?

Was meint Ihr?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Der Chef wird sicher wissen was in seinem Betrieb vorgeht und wenn du Pech hast gehört er auch zu der Mobbing-Mania. Ich würd da gar nix sagen. Such dir nebenbei einfach nen neuen Job und wenn das was wird dann kündigst du und fertig.
Mobbing hatte ich auch erlebt in meiner letzten Arbeitsstelle das geht ja mal gar nicht und mit Arschkriechern hatte ich auch meine Erfahrungen gemacht und weil ich keine davon war wurde ich rausgekickt. :geknickt:

Ich persönlich finde 950netto für 30Std. viel. :ashamed: :confused: Klar mit Kind ist es sicher nicht leicht aber ich hab für 30Std. nicht soviel verdient.
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich soll ganz besonders diese zwei immer begruessen. Ich habe mal einen drueber bekommen,
weil ich sofort angefangen habe zu arbeiten.Ich solle
sie erst mal begruessen und mir sagen lassen, was ich machen soll.

Eine Kollegin von mir, wurde vom Chef gesagt, dass sie
nicht teamfaehig sei.., und das nur, weil sie nicht so oft quatscht
wie die anderen.

Mir hat mein Chef auch schon gesagt, dass er voll
hinter diesen beiden Kolleginnen steht.

Ich muss mein Kind am 14.2 auf einer anderen
Schule anmelden. Das wird auch Theater geben.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
was genau Deine Fragen sind ist mir nicht so klar.
Du scheinst Dich ja schon zum Jobwechsel entschieden zu haben, dann mach damit einfach vorwaerts.
Zweitens - wenn Du schon weisst, dass Du gehen wirst - riskier was und versuch den Laden in Ordnung zu bringen, so wie Du denkst, dass man ihn in Ordnung machen muesste. Sprich mit dem Chef, etc. Einfach als Uebung fuer ein naechstes Mal, denn so, wie Du schreibst, hast Du sehr wenig Erfahrung im Umgang mit solchen Situationen.
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ist das Verhalten und die ,,Unternehmensphilosophie" für Dich denn in Ordnung?

Was die Schichten betrifft....habe ich schon mal mit meinem Chef gesprochen. Er meinte, dass er auf mich keine Rücksicht nehmen könne. Wenn er auf die Wünsche jd. einzelen eingehen würde, wäre er ewig dran.

Ich möchte gerne wieder einen Vollzeit Job mit ,,halbwegs geregelten" Zeiten. Ich habe immer in Vollzeit gearbeitet und seit 2 Jahren haben wir natürlich auch ein Haus und andere laufende Kosten natürlich. Da bleibt dann nicht so viel über.

Was sollte ich denn meinem Chef deiner Meinung nach sagen?
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Was sollte ich denn meinem Chef deiner Meinung nach sagen?
auch wenn's etwas arrogant toenen mag (und ich mir es auch sehr einfach mache :grin: )
Solche Situationen (und die Entwicklung dazu) kriegst nur in den Griff, wenn Du Dich selber fit machst, und nicht nach einem Vorsprecher suchst.

Als grobes Geruest:
Erklaere aus der Perspektive des "Wohls der Firma" und des "das Richtige tun", weshalb es mit den zwei nicht funktionieren kann.
Erklaere, weshalb Du denkst, dass sie dem Erfolg nicht zutraeglich sind. (sag nicht "schaden", sondern "nicht zutraeglich") etc. und bring Vorschlaege, was Du verbessern koenntest a la "ich beobachte X, ich denke, es ist wegen Y nicht foerderlich, ich tue Z bis dann und dann, um es zu verbessern" - und mach Z mess- und nachweisbar. Musst's natuerlich etwas an die Person angepasst formulieren.
Idealerweise identifizierst Du etwas, womit er ein Problem hat, und Du loest es fuer ihn. Dann nimmt er Dich als nuetzlich war.

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Chef tatsaechlich ein Problem ist, und Du mindestens einmal nichts bewirken kannst. Ich sehe es mehr als Uebung fuer Dich, diese Konversationen zu fuehren.

Die Arbeitszeit-Diskussion hast verloren, bevor Du sie angefangen hast, schreib das ab - Du gehst ja ohnhin.

Fuer's naechste Mal: was nicht schriftlich zugesichert ist, ist schwierig einzufordern. Also definiere Arbeitszeiten, etc.
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Das hast Du sehr schön geschrieben....ich danke dir.

Ja, die Arbeitszeiten sind Horror. Letztes mal hatte ich ein absolutes Theater nur, weil ich einen Termin mit der Klassenlehrerin meines Sohnes hatte. Nun muss ich ihn ja am 14.2 auf einer weiterführenden Schule anmelden. Sollte ich das heute schon mal ansprechen?

Soll ich denn meinem Chef schon mal sagen, dass ich bereits den Gedanken hege dort aufzuhören ? Einerseits würde ich das nicht gerne machen, aber andererseits schon. Ich möchte ihm ehrlich gegenüber sein.

Um da weiter zu kommen, muss man wie gesagt ein Ar....kriecher sein und das habe ich noch nie gemacht.

---------- Beitrag hinzugefügt um 08:23 -----------

Soll ich denn nicht ehrlich gegenueber meinem Chef sein
und ihm sagen, dass ich vorhabe zu wechseln.
 
G

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ganz ehrlich, manchmal denke ich ernsthaft darüber nach, ob du dir morgens alleine die Schuhe zubindest, oder ob das dein Freund für dich machen muss.


Natürlich solltest du es heute schon ansprechen, dass du am 14.2. einen Termin hast! Wann denn sonst? Wenn du 1 Woche vorher den Dienstplan für die betreffende Woche bekommst wird es m.E. sogar schon Zeit.

Ich würde auch sagen, dass du dich nach etwas neuem umschaust. Als Gründe dafür würde ich nennen, dass die Arbeitszeiten nicht dem entsprechen, was ihr im Vorstellungsgespräch vereinbart habt sowie das Arbeitsklima. Mehr würde ich da auch gar nicht drüber verlieren, also nichts von wegen "ich will kein Arschkriecher sein". Freundlich aber verbindlich die Tatsachen auf den Tisch legen. Die Fluktuation im letzten Jahr spricht eh für sich. Wenn dein Vorgesetzter das nicht als Problem ansieht ist ihm wohl auch nicht mehr zu helfen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Natürlich kann dein Chef den Schichtplan nicht immer mit allen Mitarbeitern abstimmen. Das ist doch ganz logisch.
Und natürlich kommt es auch vor, dass man Schichten übernehmen muss, die einem nicht gefallen. Das ist im Schichtdienst einfach Alltag!

Einen neuen Job suchen kannst du dir jederzeit. Und bis du einen hast, würde ich an deiner Stelle die FÜße still halten und einfach meine Arbeit möglichst gut machen, damit ich am Ende ein gutes Zeugnis bekomme.
 

Benutzer103313 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da hilft nur kündigen und sich selbsständig machen.Da kannst du dir die Zeit selbst einteilen
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
So, mein erster Tag ist vorbei. Vorhin habe ich
2x auf der Arbeit gebrochen . Was ich ueberhaupt
nicht gut fand, dass ALLE wussten, was ich habe
und wieso ich im Krankenhaus war. Dann wollten
sogar einige Kolleginnen meinen operierten Bauch
sehen. Das wollte ich ja mal garnicht. Muss ich denen
denn meinen operierten Bauch zeigen? Seit heute habe
ich wieder eine Blutung( vaginale und das trotz Pille).
Im Krankenhaus hatte ich das auch schon. Da meinte
man, dass es Stress sein koennte.

Ich habe das vorhin mit dem 14.2 angesprochen. Mich
plant man noch garnicht soweit ein. Ich bekomme
meinen Dienst nun 1Tag vorher mitgeteilt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
So, mein erster Tag ist vorbei. Vorhin habe ich
2x auf der Arbeit gebrochen . Was ich ueberhaupt
nicht gut fand, dass ALLE wussten, was ich habe
und wieso ich im Krankenhaus war. Dann wollten
sogar einige Kolleginnen meinen operierten Bauch
sehen. Das wollte ich ja mal garnicht. Muss ich denen
denn meinen operierten Bauch zeigen?
Nein und das würde ich den betreffenden Kolleginnen auch ganz klar sagen.
Seit heute habe
ich wieder eine Blutung( vaginale und das trotz Pille).
Im Krankenhaus hatte ich das auch schon. Da meinte
man, dass es Stress sein koennte.
Das ist auch sehr wahrscheinlich der Grund.
Ich habe das vorhin mit dem 14.2 angesprochen. Mich
plant man noch garnicht soweit ein. Ich bekomme
meinen Dienst nun 1Tag vorher mitgeteilt.
1 Tag vorher, das geht nicht. Hast du deinem Chef gesagt, was für ein Termin bei dir am 14.2. ansteht? Es muss möglich sein, dass er dir deinen Dienst früher mitteilt.
Habt ihr einen Betriebsrat?

Bist du eigentlich immer noch über die Zeitarbeitsfirma angestellt?
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Nein, wir haben keinen Betriebsrat. Morgen soll
ich wieder von 9-15 Uhr. Da ich aber noch immer
in gebueckter Haltung laufe, meinte mein Chef,
dass ich morgen noch mal zum Arzt gehen soll. Nein,
ich arbeite nicht ueber eine Zeitarbeitsfirma da.Meine
Kollegin meinte, sie sei ja Krankenschwester und koennte
sich meinen Bauch ja ansehen.
 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Sorry, aber du hast ne OP Narbe, kannst auf der Arbeit nur gebückt rumlaufen UND hast noch Blutungen?
Was ist denn das bitte für ein Laden der seine Mitarbeiter in dem Zustand herzitiert?
Geh zum Arzt und hol dir n vernünftigen Krankenschein, das sind doch unhaltbare Zustände?!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also wenn du noch Schmerzen hast, dann solltest du natürlich noch mal zum Arzt gehen und eben ggf. dich auch noch mal krank schreiben lassen.
Die Blutung wird mit der OP vermutlich nichts zu tun haben und die beeinträchtigt dich ja auch nicht groß, aber wenn du nicht vernünftig laufen kannst und nicht 100%ig einsatzfähig bist, dann ist das natürlich nichts.
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Aber die Schmerzen muessen doch mal verschwinden.
Meine Eltern waeren total sauer auf mich. Am meisten
mein Vater, der mit dem Kopf unterm Arm noch immer
arbeiten gegangen ist.
 

Benutzer62315  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Du!

Also das mit dem Schichtplan kenne ich nur allzu gut. Ich habe den mal ne zeitlang immer ne Woche vorher gehabt. konnte nie was planen. Dann durfte ich auf einmal nur noch Spätdienst machen. Hatte ab da mit dem gedanken gespielt mir was neues zu suchen. Hatte sich zum Glück erledigt, da ich die Abteilung gewechselt habe.

Mein Abteilungsleiter hat auch nicht viel auf die Wünsche seiner Mitarbeiter Rücksicht genommen. Im nachhinein nachvollziebar. IdR haben wir Kollegen unter uns dann getauscht. Mußten ihm das dann natürlcih auch mitteilen.

Ich würde Deinem Chef von Wechselabsichten gar nichts sagen!! Brauch den nicht zu interessieren. Stellt Dich ggf nur in eine schlechtere Position. Mach Deine Arbeit ordentlich und zuverlässig und such währenddessen was anderes.

lg
Bartimäus
 

Benutzer75565  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir ist es auch so....auch ich kann überhaupt nichts planen. Wir bekommen ja alle den Dienstplan 1 Woche vorher. Derzeit ist es so, dass man mich wohl noch nicht richtig einplant und daher bekomme ich immer nur 1 Tag vorher bescheid. Mein Chef hat auch gesagt, dass ich morgen noch mal zum Arzt gehen soll. Die Schmerzen können doch nicht mehr von der OP sein,oder ?

Wir haben keinen Betriebsrat und mein Chef hält eh`nur den 2 Mitarbeiterinnen....was sie sagen, ist Gesetz. Er steht voll und ganz hinter ihnen. Sie sticheln einen immer und fühlen sich bei jeder Kleinigkeit auf den Schlips getreten. Mir haben sie schon mal in einem 6 Augen Gespräch klar und deutlich was zu verstehen gegeben. Ich war danach sooo fertig, dass ich weinen musste.

Sowas habe ich ja noch nie gehabt.....

Ich möchte einfach nur einen Job haben, wo ich auch mal meinen Alltag und Privatleben planen kann und mit halbwegs ,,geregelten" Arbeitszeiten.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Aber die Schmerzen muessen doch mal verschwinden.
Meine Eltern waeren total sauer auf mich. Am meisten
mein Vater, der mit dem Kopf unterm Arm noch immer
arbeiten gegangen ist.

Woher die Schmerzen kommen, das wird dir hier keiner sagen können. Fakt ist, dass sie da sind und offensichtlich nicht von alleine verschwinden, also musst du dich wohl zum Arzt bewegen. Und da das ja in deinem Interesse ist, sollte der Schritt auch nicht so schwer sein.
Und was meine Eltern dazu sagen, das wäre mir an deiner Stelle so was von egal.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Woher die Schmerzen stammen, kann Dir ein Arzt sagen. Ob von der OP oder durch andere Ursachen oder psychosomatisch. Also geh morgen zum Arzt, ggf. wirst Du eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bekommen.
Ob Du dem Arzt auch berichtest, dass Du Dich gemobbt fühlst, musst Du selbst entscheiden. Ich kann mir gut vorstellen, dass Dir die Situation buchstäblich "auf den Magen schlägt".

Such Dir eine neue Stelle.

Du hast ja in den letzten Jahren sehr oft den Job gewechselt, ich erinnere mich auch, dass Du oft nur kurz beschäftigt warst und Situationen schnell als stressig empfindest und dann schnell hilflos und ängstlich bist und gesundheitlich angeschlagen bist. Vielleicht wäre eine Beratung bei einem psychologisch geschulten Coach sinnvoll, um für Dich eine Art Berufsstrategie zu entwickeln.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren