Schule Studium nervt - Selbstbewusstsein!?

Benutzer117343  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey

ich habe derzeit einen krassen (naja wahrscheinlich allgemeinen) Durchhänger in meinem Informatik Studium.

Derzeit verstehe ich gar nicht was los ist. Habe vorher eine kaufm. Ausbildung gemacht (+6 Jahre Tätigkeit). Wollte mich dann weiterentwickeln. Habe FH nachgemacht. Dann Studium begonnen aber fands nach 2 Semestern brutal schwer. FH gewechselt. Bisher fordern gewesen aber echt ok nur derzeit sind folgende Sachen total nervig:

Meine Nebensitzer haben sich irgendwie in eine gesonderte Gruppe abgespalten und scheinen mich nur noch zu tolerieren statt zu involvieren.

Keine anderen Gruppen scheinen Interesse an mir/neuen Leute zu haben-> Gruppen sind fest

Habe versucht mehrfach Kontakt mit der Frauenclique aufzunehmen-> fragen mich nur Sachen (wenn ich es mal weiß und sie nicht) aber involvieren mich sonst genauso wenig

Mathe finde ich brutal viel und schwer (wie ein Mathestudium extra). Lehrerin total verpeilt und hat keine Konzept (springt vor und zurück und erklärt irgendwas völlig anderes mittendrin)


Finde ich es derzeit extrem schwer und nervig alles zu lernen und mir zu merken.



Freundeskreis ist hier nicht vorhanden und am WE kaum zu sehen

Hobbies habe ich derzeit fast keine weil es ständig nur um das sch** Studium geht.



Was soll ich nur machen?!
Für die anderen im Studiengang scheint alles total leicht zu sein?

Habe ich gar keine Begabung?
Abbrechen ist auch Mist.. was soll ich dann machen? Büro gibts genug...
Und man wir nicht jünger..

Aber " MAN SOLL" alles mögliche.....
 

Benutzer123421  (30)

Sehr bekannt hier
Das mit den Gruppen ist natürlich wirklich doof. Aber die sind doch auch nur für ein Semester fest richtig? Willst du denn mit den anderen auch was unternehmen oder nur halt arbeiten? Ich mein die sind ja nicht in deinem Alter und du möchtest dich weiterbilden. Also solange die dich nicht so ausgrenzen das du schlechte Noten bekommst oder die Arbeit an dir hängen bleibt sehe ich das nun nicht so als Problem. Oder fühlst du dich alleine gelassen?

Naja das Mathe schwer ist sollte man vor dem Informatikstudium schon wissen. :grin: Da kann man leider nur lernen. Vielleicht schaust du mal im Netz, dort kann man sich ja an verschiedenen Unis auch Online kostenlos Vorlesungen als Video anschauen. Vielleicht schaust dich mal nach den passenden Mathe Vorlesungen um und verstehst dort mehr.
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Ganz ehrlich gefragt: Ist es wirklich das Studium was du wirklich machen willst?

Ich glaube nicht, das es nur mit dem zusammenhängt, das z.Z die anderen nicht viel für dich über haben..??
 

Benutzer117343  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
ne die Gruppen bleiben schon zusammen, die/wir haben ja alle zusammen angefangen
daher verstehe ich diesen Bruch grad bei den nebensitzern nicht.. klar kommt/mag man nicht alle aber das irgendwie niemand mehr Lust auf mich hat ist schon seltsam

und jo bin schon sehr allein grad.. klar sind die jünger als ich aber ich habe mehrfach probiert auch privat was zu machen und das verlief im sande (weihnachtsmarkt, kino, etc)
wohingegen die schon auf zb der cebit waren und nichts sagten

Ich kann Mathe wenn man es mir gescheit erklärt :zwinker: aber was die da macht ist echt unbegreiflich ^^
 

Benutzer141430  (36)

Benutzer gesperrt
nimm bitte nichts von dem was ich sage als beleidigung oder ähnliches auf.
ich kenne dich nicht und stelle nur spekulationen auf.

was die schwierigkeit des studiums anbelangt ist es eben so das es menschen gibt die intellitenter sind als andere, ihre auffassungsgabe größer ist als die der anderen und denen das lernen einfach fällt als anderen und genau das gibt es eben auch anders herum.

nicht jeder ist zum studenten geboren und einige menschen sind mit einem studium einfach überfordert.
dazu kommt das du nun auch schon 31 bist und das lernen einem dann nicht mehr ganz so einfach fällt wie in jungen jahren.
das gilt natürlich nicht für jeden aber grundsätzlich lernt man in jungen jahren neue sachen einfach einfacher.

das du aus den gruppen augegrenzt wirst liegt, und das sage ich jetzt einfach ohne ein blatt vor den mund zu nehmen, an dir selbst. wenn aus einer ansammlung aus menschen die sich vorher nicht kannten gruppen entstehen und einer findet zu keinem der gruppen anschluss, kann man die schuld nicht allen anderen geben. vielleicht hast du eine nervige art, vielleicht redest du zu viel, vielleicht hast du zu wenig selbstbewusstsein und strahlst das nach außen hin aus. das kann dir hier keiner sagen aber du solltest die lösung bei dir suchen.

was die hobbys anbelangt ist es eben so das leute, die mehr zeit fürs studium investieren müssen als andere, weniger zeit für hobbys haben. daran kann man nichts ändern.

wie gesagt kenne ich dich nicht, spekuliere nur und kann dir nicht sagen ob etwas davon auf dich zutrifft.
was ich aber weiß ist das man sich auch nicht zu sehr quälen sollte falls ich damit richtig liege.
wenn das studium einfach nichts für einen ist und man sich nur mit ach und krach da durchkämpft und die leistung am ende auch dementsprechend ausfällt, sollte man meiner meinung nach lieber bei dem beruf bleiben den man gelernt hat oder sich etwas passenderes für sich suchen das nciht ganz sp anspruchsvoll ist.
 

Benutzer117343  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
aber wieso der plötzliche Ausschluß?
vorher haben wir doch auch viel miteinander geredet....

weil wir 2 Vorlesung nicht zusammen haben?!
sie sich untereinander besser verstehen?
altersunterschied zu groß ist?
gibts nur ein bestimmtes Kontingent an Fragen/Semester?
Hab ich mal was falsches gesagt? kann man da nicht dann drüber weg sehen?
soll ich das ansprechen?
 

Benutzer123421  (30)

Sehr bekannt hier
aber wieso der plötzliche Ausschluß?
aber ich habe mehrfach probiert auch privat was zu machen und das verlief im sande
Klingt für mich nicht plötzlich sondern eher das du nie so richtig dabei warst. Arbeiten die denn noch vernünftig mit dir? Oder wirst du da auch ausgeschlossen? Ich mein wenn ihr in der Gruppe seit müsst ihr euch doch auch absprechen.
Wenn es privat nicht klappt ist das halt so nicht jeder mag ein.
 

Benutzer151857  (36)

Benutzer gesperrt
Hallo


Also zu dem Thema tolerieren statt involvieren – in wie fern bemühst du dich?

Ich habe oft erlebt das Menschen das Gefühl hatten sie werden ausgeschlossen, aber sie selbst haben nicht versucht sich in der Gruppe zu integrieren.

Wie gehst du also auf den anderen zu?

Nicht die müssen zu dir kommen, sondern du zu ihnen.


Zu dem Thema Studium – ich lese nur immer alles sau schwer – aber mal ehrlich, was hast du erwartet?

Das es wie in der Schule ist?

Ein Studium bedeutet Eigeninitiative.

Wenn du zb in deinem Fach Mathe nicht mitkommst, weil die Professorin zu verpeilt wirkt – naja, dann ab in die Bibliothek , Bücher und Stoff selber lernen.

Das bedeutet es zu studieren.

Nicht wie schule – man bekommt seinen Stoff vorgelegt und lernt nur das, und dann macht man ne kleine Prüfung und fertig.


Studium ist Selbstarbeit.

Die Profs sollen dir nur Anregungen geben, das Thema selbst lernst du.


Ich selber Empfand das Studium anfgangs sehr schwer – aber ich habe gelernt, wenn ich mich mehr drauf einlasse und lerne zu lernen, dann kann ich das. Ich muss es mir nur selber beibringen und die Zusammenhänge der einzelnen Kurse verstehen.


Zum Schluss hin habe ich mir teils nur noch die Skripte besorgt und einige Vorlesungen erst gar nicht mehr besucht, sondern für mich in der Bibliothek gelernt oder gar zu Hause.

Studium bedeutet auch ein Stück weit Disziplin.


Denk mal drüber nach.
 

Benutzer132650  (27)

Benutzer gesperrt
Für mich klingt das so, als ob du dich unüberlegt ins Studium geworfen hast und jetzt plötzlich merkst, dass das doch nicht deine Welt ist.

Wichtig ist, dass du dir mal Zeit für DICH nimmst und dir Gedanken über DICH UND DEIN LEBEN machst, heißt:
-Ziele ( WO will ich hin, WIE etc. )
-Probleme ( Was muss geändert werden, was ist gut so wie es ist )

und so weiter und so fort. Ziehe mal ein Zwischenfazit und schau dir an, was du aufgeschrieben hast. Glaub mir, danach ist dir schon einiges klarer :zwinker: Und dann kannst du dich wieder hier melden und wir schauen, wie es weitergeht.


PS: Das mit den Gruppen kenne ich zu gut. Ehrlich gesagt aber auch nur aus der Zeit, wo ich ein deutlich geringeres Selbstbewusstsein hatte. Ich weiß ja nicht wie es bei dir aussieht, aber falls du einen gewissen Mangel hast, wäre die Verbesserung Dieses ein wichtiger Schritt in Richtung glückliche Zukunft :zwinker:

PPS: Lass dir nicht sagen, was man tun oder lassen soll :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren