Analsex Strap-On, Sie bei Ihm

Benutzer20945 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, ich habe mal eine Frage an all diejenigen Männer die sich gerne von ihrer/einer Frau mit einem Dildo, besser noch Strap-On ficken lassen und an die Frauen die ihren/einen Mann gerne mit einem Dildo, bzw. Strap-On ficken.
Habt Ihr gleich beim ersten mal einen großen dicken Dildo verwendet, oder euch langsam ran getastet? Was für Ausmaße hat denn der Strap-On/Dildo den ihr aktuell verwendet? Hat es euch Männern sofort gefallen, von einer Frau mit einem Strap-On/Dildo genommen zu werden, oder war es am Anfang schmerzhaft, oder einfach nur ungewohnt?
Ich stelle diese Frage aus folgendem Grund. Ich habe schon seit langer langer Zeit, dass mich meine Freundin mal mit einem Umschnalldildo nimmt. Ich stell mir das absolut geil vor und würde es wirklich sehr gerne erleben. Vor 3, oder 4 Jahren haben wir uns auch mal einen Strap-On zugelegt, aber bisher speziell für diese Spielart noch nie benutzt, leider. Letztens sprach ich das Thema mal am Rand beim Sex kurz wieder an. Ich denke Sie kann sich dies auch vorstellen in die Tat umzusetzen, jedoch meinte Sie, dass der Strap-On den wir besitzen ja viel zu Groß sei und schmerzhaft wäre. Unser Umschnalldildo hat die Maße 18x5 cm, glaube ich. Viel kleiner aber auf keinen Fall.
vielen Dank für eure Antworten, oder auch den einen oder anderen Ratschlag zum weiteren Vortasten fürs erste, oder die ersten Male im Voraus.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Habt ihr denn überhaupt schon vorgedehnt? Ich habe (bislang) noch keine Erfahrungen mit Strap-On, aber einen großen Dildo/Plug würde ich auf Anhieb sicher nicht reinbekommen - dass es dann ohne Vorbereitung mit einem großen Strap-On klappen soll, wage ich erst recht zu bezweifeln.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Kommt darauf an wie vorerfahren der Mann in analen Spielchen ist und was ihr sonst so anal beim Sex regelmäßig für dich benutzt oder du allein bei der SB. Bei einer analen Jungfrau würde ich nicht gleich das große Ding ungebremst reinjagen.

Wobei meiner ein ähnliches Format hat (sein Schwanz aber noch größer und dicker ist und er daher dachte das muss ja logischerweise auch gehen :grin:, was er mir zumutet will er auch testen - süß:grin:) wie eurer und bei uns Fingern und Rimming nahezu bei jedem Sex dazu gehören, er auch kleinere Toys bei sich kennt und er also nicht ganz blutiger Anfänger ist, jabe ich nur Sachte die "Eichel" des Strap-ons versenkt beim ersten mal und ihn sich nur drann gewöhnen lassen an sanfte hin und her bewegungen.

Grundsätzlich ist zwar auch bei anal die Größe nicht wichtig, aber eben ein wenig Erfahrung und Einfühlungsvermögen, man muss sich halt auch für den Strap-on öffnen können.

Könnt ihr den abnehmen dann würde ich erstmal so als Handtoy damit üben.
 

Benutzer115829 

Meistens hier zu finden
Also 5cm Durchmesser ist schon eine echte Hausnummer, wenn du da noch so gar keine Erfahrung hast :zwinker:. Und auch wenn SIE da noch keine Erfahrung hat. Die Gefahr ist immer, dass sie unabsichtlich ungeschickt in dich stößt - DAS könnte weh tun :grin:.
 

Benutzer20945 

Verbringt hier viel Zeit
vielen Dank bisher für die Antworten

Lollypoppy Lollypoppy Sie mag Analsex garnicht und spielt mir bisher auch nicht an meinem Popo rum. Ich denke fingern, oder so würde sie mich auch eher nicht. Wenn dann eben nur mit dem Strapo-On nehmen...

Ich selbst bin also dementsprechend eine Anale Jungfrau. Also meinst du wenn man vorsichtig mit der Eichel anfangen würde könnte es step by step klappen?

Also ich kann mich für einen Strap-On sehr wohl öffnen.

Nein abnehmen kann man den nicht. Ist alles in einem Stück..

Gibt es denn für solche Spielarten einen Anfänger Strap-On, mit dem die Frau den Mann verwöhnen kann??
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Ja, hab ich schon das ein oder andere mal erlebt. Mit 18x5 allerdings zum Glück nicht. Bin froh das mein StrapOn "nur" 4cm dicke hat - mehr würd ich sicher nicht ertragen :grin:.
 

Benutzer20945 

Verbringt hier viel Zeit
JumpinKitty JumpinKitty

Die Gefähr besteht glaube ich kaum. Meine Freundin ist eine sehr sehr einfühlsame Person und hat auch beim normalen GV lieber Kuschelsex, als härteren..
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Man ist da als Frau aber eher unerfahren mit dieser Art der Stimulation sieht und spürt eben auch nichts darin, nicht so wie ein einfühlender Schwanz, kann also gar nicht so leicht dosieren, könnte also sein das sie das völlig überschätzt.

Wie um alles in der Welt kommt man aber auf die Idee sowas von null auf hundert ausprobieren zu wollen, ohne das es on den "normalen" regelmäßigen Sex gehört.

Nein dann würde ich definitiv nicht mit dem Strap-on anfangen sondern mit dem aufheben des Tabus, allenfalls mit mit einem sehr viel kleineren Dildo vor Ort von ihr stimulieren lassen beim Ov oder Wichsen, wo sie genau die Reaktionen und Gegebenheiten sehen und spüren kann, sie erstmal in die Region einführen und ihr nahebringen was dich daran reizt. Besser wäre es aber sie würde das mal mit dem Finger erspüren, ich halte das sogar für extrem wichtig um dabei feinfühlig und sinnvoll vorzugehen.

Wie sind deine analen Erfahrungen bei der SB beziehst di da wenigstens den Plug regelmäßig ein, wenn nein, auch das erst monate üben.:zwinker:
 

Benutzer20945 

Verbringt hier viel Zeit
Lollypoppy Lollypoppy
Das man durch das nichts fühlen die ganze Sache unterschätzt, joaa nicht bedacht. Stimmt.

Ich will es ja nicht auf biegen und brechen und von Null auf Hundert machen. Bitte entschuldigt falls es so rüberkam. Aber ich habe eben die Phantasie mich von meiner Freundin mit so einem Umschnalldildo nehmen zu lassen. Das es dafür eine gewisse Vorarbeit benötigt, okay. Das ist ja das was ich von euch erfahreneren hier wissen wollte.. :zwinker:
Ich selber beziehe bei der SB sehr gerne mit meinen Fingern auch meinen Po mit ein. Hin und wieder habe ich auch den Strap-On schon leicht versucht... Nicht ganz rein, aber immer so Stückchen. Das tat auch nicht weh, war nur ungewohnt.
Wenn man sich damit aber von einer Frau nehmen lässt, fühlt es sich ja bestimmt anders an, da man ja schon die Kontrolle abgibt irgendwie.

Wir hatten den Strap-On nur einmal im normalen GV mit einbezogen. Dadurch das man als Mann mit seinem Penis dort eindringen kann, umso die Frau zu befriedigen haben wir es mal so probiert. Ihr hat die Dicke des Schwanzes schon sehr gefallen. Sie hat sehr tief gestöhnt und genossen, aber sie sagte selbst für sich das er Ihr dennoch persönlich zu dick und zu lang war....

Das mit einem kleinen Dildo erstmal zu versuchen schlage ich mal vor, oder werde ich in die Tat umsetzen
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Nach meiner Erfahrung muss der Po beim Strap-on sehr aktiv sein. Ich kann nicht verstehen, warum ich so genannt "passiven" Analsex habe, wenn meine Freundin von hinten auf mich los kommt.

Ich hatte selber vor dem ersten Mal mit dem Ding ziemlich Erfahrung auf dem Gebiet. Ich habe sogar geübt mit einem fest gemachten Dildo, "heimlich geübt" hätte ich fast gesagt, aber so etwas macht man ja eh heimlich :zwinker:). Geübt den Dildo mit dem Po zu "suchen", mich "aufpfropfen". Das hat mir Sicherheit gegeben und mich voll entspannt. Die Grösse spielte dann keine Rolle mehr.
Denn entspannt muss man sein, besonders bei einem an sich leblosen Teil, und weil die Partnerin am Anfang noch wenig helfen kann. Ich würde sagen, ich bin immer noch der aktive(re) Teil.

Off-Topic:
Das Schöne am Strap-on für die Frau ist dass sie dem "Opfer" Freude machen kann. Ich habe überhaupt nicht mehr das Gefühl, dass meine Freundin den Strap-on nur mir zuliebe umschnallt. Sie geniesst auch die "Wehrhaftigkeit", wie sie sagt:grin:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn sie "nur" mit dem Strap-On ran will, halte ich das allerdings in der Tat für ein Problem.
Hat sie ihn schonmal bei anderen Frauen eingesetzt? Also konkret gefragt: Hat sie damit überhaupt schonmal wen genommen?

Das Problem ist eben -wie Lolly schon angesprochen hat- die fehlende Empfindsamkeit am Strap-On an sich. Es braucht einige Übungszeit, bis man zielgerichtet zustossen kann, die passenden Hüftbewegungen drauf hat, usw.

Bei deiner Partnerin kommt jetzt noch dazu, dass sie gar nicht genau weiss, wo deine Prostata liegt, wie empfindlich du bist, wo deine Grenzen sind,...
Ich kenne zumindest gern durch Rimming, Fingern, usw intensiv den Analbereich meines Gegenübers, bevor ich ihn mit dem Strap-On beglücke. :zwinker:
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Also definitiv solltest du dich erstmal selbst vorbereiten, bevor du deine Freundin auf dich los lässt :zwinker:.
 

Benutzer20945 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte selber vor dem ersten Mal mit dem Ding ziemlich Erfahrung auf dem Gebiet. Ich habe sogar geübt mit einem fest gemachten Dildo, "heimlich geübt" hätte ich fast gesagt, aber so etwas macht man ja eh heimlich :zwinker:). Geübt den Dildo mit dem Po zu "suchen", mich "aufpfropfen". Das hat mir Sicherheit gegeben und mich voll entspannt. Die Grösse spielte dann keine Rolle mehr.
[/OT]

Mit was für einem "festgemachten Dildo" hast du denn geübt und wie genau kann ich mir das Üben dann vorstellen? War das so ein Saugnapfdildo? Wo hast du Ihn fest gemacht um am besten üben zu können? Wir haben ein großes Bett mit einer Holzverkleidung von ca. 30 cm Höhe am Kopfende? Kann man da einen Saugdildo befestigen und üben? Stelle mir das dann nur mit den Beinen schwierig vor, da die Holzverkleidung durchgängig ist...
 

Benutzer150208  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Die größe ist im grunde egal wichtig sind wie oben erwähnt gleitgel und kenntnisse bei ihr und bei dir.
lern deinen analen bereich erstmal selbst intensiv kennen lerne kennen wann du lust drauf hast und wenn bis zu welcher Größe du es grad haben willst.
wenn das gemacht hast muss sie das auch lernen damit sie dir nicht unabsichtlich weh tut.
danach steht dem ganzen nix mehr im wege.

ich wäre auch vorsichtig mit Äußerungen wie dauert ein jahr oder länger das kann mitunter auch in ein zwei tagen soweit sein das ihr genügend erfahrung habt um ein spannendes ergebniszu produzieren xd
Ich drück dir die daumen
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Mit was für einem "festgemachten Dildo" hast du denn geübt und wie genau kann ich mir das Üben dann vorstellen? War das so ein Saugnapfdildo? Wo hast du Ihn fest gemacht um am besten üben zu können? Wir haben ein großes Bett mit einer Holzverkleidung von ca. 30 cm Höhe am Kopfende? Kann man da einen Saugdildo befestigen und üben? Stelle mir das dann nur mit den Beinen schwierig vor, da die Holzverkleidung durchgängig ist...
Ein Saugnapfdildo braucht eine glatte feste kalte Oberfläche. Plättchen im Badezimmer passen. Wenn sie genug fest halten. Und dann gibt es auch Stühle mit glatten Sitzflächen.
D
as Problem war für mich nicht mal das Befestigen, sondern die Unauffälligkeit der "Versuchsanordnung". Ich musste mir Zeiten suchen wo ich allein zu Hause war.
Off-Topic:
Vorher kam ich auch auf Ideen die ich jetzt hier nicht verbreite, um keine Nachahmungen zu provozieren. Die Hörnchen am Hüpfball blieben zum Glück Fantasie...
 
S

Benutzer

Gast
Hallo,

das wichtigste wurde von meinen Vorpostern schon geschrieben. Wichtig ist, dass ihr beim Verwenden eines Dildos ordentlich Gleitgel oder Öl verwendet, sonst kann es ganz schön „ziepen“ (etwas weh tun.). Über die Größe und Dicke des Dildos haben wir uns damals keine Gedanken gemacht, 4 cm war er mindestens dick, vermutlich hatte er die Maße so in etwa wie eurer (wir sind nicht mehr zusammen). Was die Länge betrifft: Da merkt ihr schon, wie weit sie reingehen kann, aber 18cm dürfte kein Problem sein. Was das Vorgehen betrifft: Da gab es immer eine längere Vorbereitungszeit. Meistens habe ich sie vorher „normal“ gefickt, danach haben wir aneinender rum gespielt und uns aneinander aufgegeilt, so dass ich auch in der Stimmung war. Sie hat mich dann immer in der Hündchenstellung (ich habe ihr kniend meinen Arsch hingehalten) mit dem Strap-on gefickt.

Was das Gefühl betrifft: Es ist halt einfach eine Spielart von Sex, nur mit verkehrten Rollen. Sie fickt mich, anstatt ich sie. Die ungewohnte Situation, dass man gefickt wird, macht vermutlich den Reiz aus, der nicht unschön ist. Hinzu kommt natürlich der Reiz des Analen. Gleich zwei „verbotene“ Sachen! Ich habe dabei ehrlich gesagt nie einen Orgasmus bekommen, normaler GV ist da besser, aber das Gefühl zwischen mir und ihr war nicht schlecht, es war schon geil zu fühlen, dass SIE jetzt in mir drin ist.
 
D

Benutzer

Gast
Man(n) sollte da erst vorsichtig vorfühlen. Wir haben einen StrapOn mit unterschiedlichen Dildos. So kann man je nach Stimmung die Länge und Dicke variieren. Aber es ist wichtig, wie simon1986 es beschreibt, das der Mann sich damit bereits im Vorfeld etwas auseinandersetzt:zwinker:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ein 18x5 Schwanz lässt sich besser einführen als ein 18x5 Dildo - die Dinger passen sich nicht so gut den analen Gegebenheiten an wie ein richtiger Schwanz.

Was kann man empfehlen... Da Du von vorn herein mit Unsicherheit und Bedenken daran gehst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du das Teil nicht in den ersten Anläufen packst. Von daher solltest Du mit einer kleineren Nummer anfangen und diese Dir von Hand reinschieben lassen, da hat sie mehr Gefühl, als in ihrem Becken. Denkbar wäre auch ein Plug. Noch besser: Finger.

Wovon ich abraten ist das Gleitgel. Das macht zu schnell geschmeidig, zumindest vermeintlich. Sie soll Dich eher lecken, bzw. mit Speichel arbeiten. Aber gut - ist ein wenig auch Geschmackssache.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Also 5cm Durchmesser ist schon eine echte Hausnummer, wenn du da noch so gar keine Erfahrung hast :zwinker:. Und auch wenn SIE da noch keine Erfahrung hat. Die Gefahr ist immer, dass sie unabsichtlich ungeschickt in dich stößt - DAS könnte weh tun :grin:.
Nicht nur das , sie könnte dich innerlich extrem stark verletzten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren