Stehe ich auf (sehr viel?) ältere?

Benutzer103214 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab mich grade hier angemeldet um mal ein problem zu schildern und vielleicht hilfreiche Tipps zu bekommen...

Ich hatte mit 14 mal einen 20 jährigen Freund. Wir waren nur zusammen es war auch kein Sex. Ich war ja 14! Aber ich hatte vor 3 Jahren ein Praktikum und hab dort auch viele nette ältere Männer kennen gelernt und fand die alle auch super sympatisch.
So weit so gut. Bisher Treffe ich mich immernoch mit denen auf freundschaftlicher Ebene. Ich glaube die Mädchen und Jungen in meinem Alter sind irgendwie alle nichts für mich. Keine Ahnung ob die das selbe von mir denken, aber irgendwie sind die alle total unreif! :flennen:
Das nervt mich schon.. Meine beste Freundin findet es auch nicht schlimm, dass ich mich gern mit älteren Männern treffe. Nur werden die immer älter! Also in die Opa-Gegend komme ich noch nicht. Werde ich wohl auch nicht. aber die Männer sind alle meistens so zwischen 20-40 jahren. Eine große Altersspanne ich weiß. Aber so ist das eben. Die sind alle viel einfühlsamer und reifer.:jaa:
Sex hatte ich bisher noch keinen. Aber wenn, dann glaube ich würde ich mir lieber einen älteren Mann mit Erfahrung dafür aussuchen.
Ist das normal??? Die Mädchen in meinem Alter sind alle mit Jungen zusammen, aber das finde ich total kindisch!
Ist das schlimm?
Geht das wieder weg oder kann ich das nach einiger Zeit überwinden?...:ratlos:
Manche Mädchen machen sich echt witzig darüber, wenn ich mit älteren Männern gern unterwegs bin und viel.:confused: Das ist doch blöd! Ich finde es nunmal besser mit jemandem zu plaudern, der gebildeter, schlauer, erfahrener etc. ist. Ist das ein problem?
Oder spielen meine Gefühle nur irgendwie verrückt?

LG. Louise.
 

Benutzer6428 

Doctor How
vielleicht würde es uns ein bißchen weiterhelfen genau zu wissen, wie alt du denn jetzt eigentlich bist :smile:
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Sag doch erst mal, wie alt du bist :zwinker:. Wenn jemand in meinem Alter auf Männer zwischen zwanzig und vierzig steht, ist das ja nicht weiter dramatisch :zwinker:.

Ich finde es aber ein bisschen bedenklich, wenn du sagst, dass jemand dir überlegen sein muss, damit du gerne mit ihm plauderst. Frauen, die so denken, haben später oft Probleme mit Männern. Denn aus Mädchen werden irgendwann Frauen - und wer soll dann noch bleiben, der dir überlegen ist? Manches, was dir jetzt so reif erscheint, wird dich in ein paar Jahren langweilen, wenn du dich weiterentwickelst. Und Männer, die gerne überlegen sind und sich daher nur an jüngere Mädels wie dich rantrauen - die wirken in vier Jahren, wenn du eben nicht mehr unterlegen bist, in deinen Augen furchtbar langweilig. Die sind dir nämlich nicht überlegen - nur manchmal anders. Eigentilch ist es so, dass Mädchen und Jungen sich gemeinsam weiterentwickeln, und Männer und Frauen auch. Es ist furchtbar, wenn einer immer überlegen ist.

In einer Partnerschaft jedenfalls. Ich hatte auch mal so etwas. Mann, was habe ich den Kerl bewundert: Bis ich nach ein, zwei Jahren merkte, dass er sich nicht mehr weiterentwickelte, dass er es schon seit zehn Jahren nicht mehr getan hatte, und dass ich in nur zwei Jahren über ihn hinausgewachsen war!

Es gibt auch Mentoren-Freundschaften, Freundschaften mit Leuten, die einem überlegen sind, von denen man viel lernen kann. Das ist eine gute Sache, finde ich. Nur ist das halt meiner Meinung nach keine Basis für eine Liebesbeziehung, sondern man sollte es als das sehen, was es ist: Eine Mentorenfreundschaft.

***

Wenn du jetzt selbst der Ansicht bist, dass du in deinem Denken schon ein bisschen reifer bist als die meisten anderen in deinem Alter, dann kann ich dir mal ein paar Dinge über Reife erzählen und du schaust, wie du darauf reagisert :zwinker:.

Wenn jemand mir erzhählt, dass er reifer ist als andere Leute in seinem Alter, dann weiß ich, der oder diejenige ist zwischen 16 und 19 Jahre alt. In dem Alter bringt nämlich jeder zweite diesen Spruch - es ist also absolut altersangemessen, so zu denken. Wenn jemand sagt "Ich weiß, ich bin noch ziemlich jung, aber ich habe mehr erlebt als manch anderer in meinem Alter, Reife hat nichts mit den Jahren zu tun" - dann weiß ich: Derjenige ist zwischen 24 und 27 Jahren alt, da bringt nämlich auch jeder zweite Mensch diesen Spruch, er ist absolut altersangemessen in dieser Phase und zeigt nur, dass man eben doch so alt und reif ist wie die Gleichaltrigen.

Wenn du aber der Meinung bist, dass du tatsächlich schon ein wenig reifer bist - dann plane mal ein wenig längerfristig. Das ist nämlich auch etwas, was eine Achtzehnjährige meist noch nicht tut (und meiner Meinung nach auch nicht tun sollte). Mit Achtzen führt man Beziehungen, weil sie einem Spaß machen und guttun. Wenn man älter wird und die Phase "Ich habe schon mehr erlebt als die meisten in meinem Alter" hinter sich hat, dann fängt man an, mittelfristiger zu planen und an die Zukunft zu denken. Man hat Beziehungen erlebtund möchte eine Beziehung haben, die jetzt länger dauert.

So. Manche Männer haben Angst vor dieser Phase in ihrem Leben und suchen sich lieber Achtzehnjährige, die sie mit ihrer "Reife" beeindrucken können. Ich selbst denke nicht allzu gut von solchen Männern. Denn es ist keine Reife. Sie drücken sich davor, in ihrer Entwicklung den nächsten Schritt zu gehen, sondern suchen sich jemanden, der deutlich jünger ist.

Jetzt beginnst du, weil du vielleicht tatsächlich ein wenig reifer bist als andere achtzehnjährige, eine Beziehung mit einem solchen Mann. Da du aber schon recht früh recht reif bist, dich also schnell entwickelt hast, wirst du dich vermutlich auch weiterentwickeln und weitere Reife dazugewinnen. Und irgendwann stellst du dann fest: Geistiger Stillstand bei einem Partner kotzt dich an - gerade, weil du eben tatsächlich reif und geistig beweglich bist und die Herausforderungen brauchst.

Wie furchtbar ist es dann, plötzlich zu merken, dass dein Partner irgendwo in seiner Entwicklung stehengeblieben ist und sich nicht mit dir weiterentwickeln kann! Er wirkt reif auch Achtzehnjährige - aber schon eine Frau von 22 Jahren, die du bald werden wirst, ist ihm meilenweit überlegen!

***

Such dir ruhig Mentorenfreundschaften. Aber wenn du meinst, dass du wirklich reif bist - warum planst du dann nicht mittelfristig? Wenn du intelligent bist - warum suchst du dir nicht einen Mann, mit dem du gemeinsam wachsen und dcih weiterentwickeln kannst? Einen Mann, der heute vielleicht noch ein Junge ist - der dir aber mit 24 ebenbürtig sein wird, anstatt dass du ihm dann längst überlegen bist, weil du dich weiterentwickelst?

Gerade reife, intelligente, sensible Mädchen brauchen einen Partner, der ihnen nicht dabei im Weg ist, wenn sie sich weiterentwickeln. Aber ein deutlich älterer Partner, der eben auf junge Mädchen steht und gerne bewundert wird, der wird in einem halben Jahr, wenn du schon wieder viel weiter bist, versuchen, dich kleinzuhalten. Er will ja weiter bewundert werden, dann erträgt er es nicht, wenn du wächst und dich entwickelst. Egal, wie klug und verständnisvoll er heute erscheinen mag - wenn man das thema etwas weiter in die Zukunft denkt und dabei die Beziehung wie eine erwachsene Frau vorher durchdenkt, kommt man zu diesem Schluss.
 

Benutzer103214 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sag doch erst mal, wie alt du bist :zwinker:. Wenn jemand in meinem Alter auf Männer zwischen zwanzig und vierzig steht, ist das ja nicht weiter dramatisch :zwinker:.

Ich finde es aber ein bisschen bedenklich, wenn du sagst, dass jemand dir überlegen sein muss, damit du gerne mit ihm plauderst. Frauen, die so denken, haben später oft Probleme mit Männern. Die sind uns nämlich nicht überlegen - nur manchmal anders. Eigentilch ist es so, dass Mädchen und Jungen sich gemeinsam weiterentwickeln, und Männer und Frauen auch. Es ist furchtbar, wenn einer immer überlegen ist.

In einer Partnerschaft jedenfalls.

Es gibt auch Mentoren-Freundschaften, Freundschaften mit Leuten, die einem überlegen sind, von denen man viel lernen kann. Das ist eine gute Sache, finde ich. Nur ist das halt meiner Meinung nach keine Basis für eine Liebesbeziehung, sondern man sollte es als das sehen, was es ist: Eine Mentorenfreundschaft.

Ich bin 18.
Ich finde auch, dass ich jetzt eigentlich lieber einen Typen in meinem Alter haben sollte... Aber irgendwie sind die mir alle einfach zu kindisch und dumm.(?) Ok, sie finden sich langsam selbst und alles. Aber langsam können sie sich auch mal gefunden haben!

Ich mag die Männer auch alle freundschaftlich.
Aber grade hab ich jemanden vor 2 Monaten kennengelernt, Robert. Der ist 36... Ist das nicht zu alt für mich? ich meine... der ist doppelt so alt wie ich! Aber ich find ihn echt hinreißend.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ich finde das nun nicht problematisch. Vermutlich wird sich das so schnell nicht ändern, aber deine Grenze nach oben hin auch nicht so schnell steigen.

Bei mir war es damals ähnlich, mich haben oft "ältere" Frauen gereizt, aber die Obergrenze (keine feste, eher ein "in etwa") von damals hat sich bis heute kaum verschoben. Dafür kann ich mittlerweile auch was mit jüngeren anfangen :zwinker:
 

Benutzer103214 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde das nun nicht problematisch. Vermutlich wird sich das so schnell nicht ändern, aber deine Grenze nach oben hin auch nicht so schnell steigen.

Bei mir war es damals ähnlich, mich haben oft "ältere" Frauen gereizt, aber die Obergrenze (keine feste, eher ein "in etwa") von damals hat sich bis heute kaum verschoben. Dafür kann ich mittlerweile auch was mit jüngeren anfangen :zwinker:

Aber das nervt schon, wenn alle einem immer hintererherschauen und tuscheln oder so... Irgendwie find ich das ja auch peinlich.

Es scheint aber auch so, als hätten sie das selbe intresse an mir, wie ich an ihnen. Und ich hätte auch keine große Lust mir jetzt einen jüngeren zu suchen, nur damit keiner mehr redet und ich mich ein bisschen besser fühle in manchen Hinsichten...
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab meinen Beitrag ´noch mal ergänzt... Lies dir das ruhig auch noch mal durch :zwinker:. Natürlcih hat er Interesse an dir.

Aber wenn ein 36-jähriger Interesse an einer reifen achtzehnjährigen hat, ist er vielleicht auf dem Entwicklungsstand eines 22-Jährigen und du vielleicht auf dem einer 21-jährigen, das passt dann ja. Nur entwickelst du dich weiter. In zwei Jahren bist du zwanzig und vielleicht auf dem Entwicklungsstand einer 24-jährigen (wenn du dich im gleichen Tempo weiterentwickelst wie bisher). Er dagegen ist dann immer noch auf dem Entwicklungsstand eines 22-jährigen, denn er hat ja schon gezeigt, dass er sich langsamer weiterentwickelt etc., daran wird sich nicht viel ändern.

Und dann? Dann bist du ihm schon meilenweit überlegen, ohne dass du es gemerkt hast, und dann ist es essig mit dem "zuihmaufsehen".

***

Ach ja, da fällt mir noch etwas ein zum Thema "öltere Männer". Mein Gott, was war ich geschmeichelt, dass er sich so interessiert mit mir unterhielt, dabei war ich erst 18 und er schon 32! Irgendwann, beim zweiten Date, meinte er dann, ich "hätte etwas, das dürfte ich eigentlich noch gar nicht haben". Mein Gott, was war ich geschmeichelt! ^^

Beim dritten Date wollte er Sex, ich aber noch nicht - und auf einmal kam, dass ich ja noch furchtbar unreif sei. Ähem. Tja. Und ich war tatsächlich noch unreif, denn ich nahm mir diesen bescheuerten Spruch zu Herzen.

Natürlich stehen Männer von 36 auf 18-jährige Mädels! Die haben tolle Körper und sind leicht zu beeindrucken, und die Sprüche und Tricks, die da ziehen, konnte ein Mann in den 18 Jahren, die er ihr vorraus hat, alle in - und auswendig lernen.
 

Benutzer103214 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab meinen Beitrag ´noch mal ergänzt... Lies dir das ruhig auch noch mal durch :zwinker:. Natürlcih hat er Interesse an dir.

Aber wenn ein 36-jähriger Interesse an einer reifen achtzehnjährigen hat, ist er vielleicht auf dem Entwicklungsstand eines 22-Jährigen und du vielleicht auf dem einer 21-jährigen, das passt dann ja. Nur entwickelst du dich weiter. In zwei Jahren bist du zwanzig und vielleicht auf dem Entwicklungsstand einer 24-jährigen (wenn du dich im gleichen Tempo weiterentwickelst wie bisher). Er dagegen ist dann immer noch auf dem Entwicklungsstand eines 22-jährigen, denn er hat ja schon gezeigt, dass er sich langsamer weiterentwickelt etc., daran wird sich nicht viel ändern.

Und dann? Dann bist du ihm schon meilenweit überlegen, ohne dass du es gemerkt hast, und dann ist es essig mit dem "zuihmaufsehen".

***

Ach ja, da fällt mir noch etwas ein zum Thema "öltere Männer". Mein Gott, was war ich geschmeichelt, dass er sich so interessiert mit mir unterhielt, dabei war ich erst 18 und er schon 32! Irgendwann, beim zweiten Date, meinte er dann, ich "hätte etwas, das dürfte ich eigentlich noch gar nicht haben". Mein Gott, was war ich geschmeichelt! ^^

Beim dritten Date wollte er Sex, ich aber noch nicht - und auf einmal kam, dass ich ja noch furchtbar unreif sei. Ähem. Tja. Und ich war tatsächlich noch unreif, denn ich nahm mir diesen bescheuerten Spruch zu Herzen.

Natürlich stehen Männer von 36 auf 18-jährige Mädels! Die haben tolle Körper und sind leicht zu beeindrucken, und die Sprüche und Tricks, die da ziehen, konnte ein Mann in den 18 Jahren, die er ihr vorraus hat, alle in - und auswendig lernen.


Danke für deinen Kommentar, irgendwie hast du schon recht.
wäre echt blöd, wenn er so bleibt und ich nicht.
Aber man muss ja nicht an einem Partner hängen bleiben, oder?
Also.. Wenn das wechselt. Ich also nichts langfristiges will. Dann ist es doch ok, oder?
...
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Dann ist es prinzipiell okay, natürlich :zwinker:. Ganz abgesehen davon, dass du es eh selbst entscheidest, nicht deine Freunde und auch nicht irgendsoeine Shiny Flame aus dem Internet.

Sagen wir so... Wenn du eine reife, intelligente Frau bist/wirst, dann wirst du eh aus jeder Beziehung, in die du hineingerätst, etwas lernen, und zwar immer das, was gerade zu lernen dran ist. Völlig egal, ob er gleichaltrig oder älter ist.

***

Kleiner Tip: Oben schreibst du folgende Worte

Off-Topic:
Ich finde es nunmal besser mit jemandem zu plaudern, der gebildeter, schlauer, erfahrener etc. ist. Ist das ein problem?


Das eine Problem ist natürlich, was die Mädels um dich herum sagen, denken und ob sie tuscheln. Das kann dir tatsächlich völlig egal sein - wenn du jetzt gerade diesen Mann willst und es sich gut anfühlt, dann nimm ihn dir.

Soll er gebildeter, schlauer, erfahrener als du sein? Oder nur als die gleichaltrigen männlichen Kandidaten? Das erste fände ich bedenklich, das zweite völlig in Ordnung.

***

Hier der Tipp: Es kann sein, dass er den Gleichaltrigen nur in einer einzigen Sache überlegen ist: Sex und Flirten. Er weiß, wie man junge Mädels verzaubert und manipuliert. Die Gleichaltrigen wissen es noch nicht - und wenn sie verliebt sind, dann benehmen sie sich furchtbar ungeschickt, übertreiben, prollen, werden rot, was-weiß-ich. Hinter der ersten Fassade ist der 20-jährige vielleicht ein intelligenter, respektvoller Partner, mit dem du dich weiterentwickeln kannst - und der 36-jährige eben jemand, der in seiner Entwicklung stehengeblieben ist.

Es muss keinesfalls so sein. Da du ja schreibst, dass du auch so mit vielen Älteren befreundet bist, kann es durchaus sein, dass es den meisten auch nur um deine Freundschaft geht.

Aber behalte einfach den Gedanken im Hinterkopf, dass ein 36-jähriger, der "ernsthaftes" Interesse an einer achtzehnjährigen zeigt, möglicherweise durchaus in die Kategorie der Stehengebliebenen gehört, die einfach wissen, wie man jüngere Frauen verzaubert. Du kannst dich ja trotzdem darauf einlassen :zwinker:. Auch eine solche Beziehung ist eine Erfahrung, die man im Leben ruhig mal machen kann - und wenn du jemand bist, die sich weiterentiwickelt, wirst du auch aus so einer Beziehung viel lernen können.
 

Benutzer51843 

Meistens hier zu finden
Aber man muss ja nicht an einem Partner hängen bleiben, oder?
Also.. Wenn das wechselt. Ich also nichts langfristiges will. Dann ist es doch ok, oder?
...

natürlich ist es dann ok.

aber wenn du jetzt schon weißt, dass du eh nichts längerfristiges haben möchtest, warum lässt du das dann nicht?

vielleicht bin ich da verklemmt, aber eigentlich möchte man doch etwas möglichst langfristiges. in den meisten fällen klappt das ehr nicht, aber man strebt doch danach... (ich zumindest)
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
An deiner Stelle würde ich mir mal überlegen, was du so anziehend bei wesentlich ältern Männern findest? Es ist nicht schlimm, dass du älter bevorzugst und niemand kann dir sagen was ok ist und was nicht, ausser das was du für richtig hälst. Aber vielleicht gibt es auch eher jüngere Männer, die genau das haben was du so anziehenden findest, denn meist ist es eben nicht das Alter! Und auch das Alter alleine macht niemanden "gebildeter, schlauer, erfahrener" oder eben ein gut Unterhaltung aus.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Sicher ist vieles richtig und wahr was bis jetzt gesagt wurde, aber einem Mann zu unterstellen er würde sich ab ca. 30 nicht mehr weiterentwickeln, was die geistige Reife betrifft, ist doch sehr weit hergeholt. Jeder Mensch kann sich während seines Leben immer wieder verändern, natürlich positiv wie negativ. :zwinker:
 

Benutzer103214 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß nicht was genau ich an "älteren" anziehend finde.
Es ist einfach der Mann in Person. Ich gucke mir ja nicht nur ältere an. Ich plaudere auch mit jüngeren. Aber ich fühle mich dann irgendwie nie so herrausgefordert. :s Keine Ahnung...
Und meistens werfe ich halt dann ein besonderes Auge auf die älteren. Ich weiß nicht wirklich, wieso...

aber wenn du jetzt schon weißt, dass du eh nichts längerfristiges haben möchtest, warum lässt du das dann nicht?
Naja.. Ich weiß ja nicht, dass ich es nicht will. Aber manchmal ist es einfach so, dass ich mir nach einiger zeit [Wochen, Monate..] Dann denke "So, jetzt reicht es aber. Genug von dem."

Dann ist es nicht so, dass ich ihn nicht mehr gern hab. Aber das Verlangen ihn zu sehen, zu küssen etc.. nimmt ab.
Keine Ahnung woher DAS rührt. :s
 

Benutzer102666 

Öfter im Forum
Ich würde gerne noch ergänzen, dass nicht alle jungen Männer um die 18 kindisch sind. Es ist eine Sache, wie man sich in seiner Clique verhält, wo ein bestimmtes Verhalten erwartet wird (protzen, saufen etc) und welche Gedanken man sich in der Realität macht, wenn man alleine unterwegs ist oder mit seiner Freundin. Wenn du deine gleichaltrigen männlichen Freunde näher kennenlernst, wirst du so manchen tiefgründigen Gedanken feststellen. Ist ja oft so, dass Jungs sich bei der Freundin gaaanz anders verhalten als in der Männerrunde.
 

Benutzer103214 

Sorgt für Gesprächsstoff
natürlich ist es dann ok.

aber wenn du jetzt schon weißt, dass du eh nichts längerfristiges haben möchtest, warum lässt du das dann nicht?

vielleicht bin ich da verklemmt, aber eigentlich möchte man doch etwas möglichst langfristiges. in den meisten fällen klappt das ehr nicht, aber man strebt doch danach... (ich zumindest)

Das kommt wohl daher, dass du nicht wirklich verliebt bist...

Naja, zu Beginn schon. Das war jetzt schon zwei mal so.
Am Anfang bin ich total verliebt ihn ihn und nach einiger Zeit ist das alles eben nicht mehr so intressant für mich...
Warum sich das ändert weiß ich nicht. Und das ist nicht langsam sondern von einen Tag auf den nächsten.
Vielleicht sagt er irgendwas, was mich unbewusst verletzt oder so, aber das ist mir bisher nie aufgefallen..
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Ich weiß nicht was genau ich an "älteren" anziehend finde.
Es ist einfach der Mann in Person. Ich gucke mir ja nicht nur ältere an. Ich plaudere auch mit jüngeren. Aber ich fühle mich dann irgendwie nie so herrausgefordert. :s Keine Ahnung...
Und meistens werfe ich halt dann ein besonderes Auge auf die älteren. Ich weiß nicht wirklich, wieso...

Tja dann investiere die Zeit in der Situation herauszufinden, was du wieder so toll findest?

Naja.. Ich weiß ja nicht, dass ich es nicht will. Aber manchmal ist es einfach so, dass ich mir nach einiger zeit [Wochen, Monate..] Dann denke "So, jetzt reicht es aber. Genug von dem."

Dann ist es nicht so, dass ich ihn nicht mehr gern hab. Aber das Verlangen ihn zu sehen, zu küssen etc.. nimmt ab.
Keine Ahnung woher DAS rührt. :s

Ich denke das ist normal, vielleicht nicht so schnell wie bei dir ... Aber dennoch macht man deswegen doch nicht gleich Schluss, besonders wenn du ihn ja immer noch gern hast bzw. liebt?! :rolleyes:

In einem Punkt kann ich Frauen verstehen, viele Männer zwischen 10-20 und vielleicht noch bis 25 sind unreif, aber nicht alle! Ausserdem sind manchmal auch alte Männer unreif, aber man kann immer was dazu lernen und manchmal schneller als man denkt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:32 -----------

Das kommt wohl daher, dass du nicht wirklich verliebt bist...

Das Gefühl habe ich auch, wenn ich die Beiträge von ihr lese!

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:34 -----------

Naja, zu Beginn schon. Das war jetzt schon zwei mal so.
Am Anfang bin ich total verliebt ihn ihn und nach einiger Zeit ist das alles eben nicht mehr so intressant für mich...
Warum sich das ändert weiß ich nicht. Und das ist nicht langsam sondern von einen Tag auf den nächsten.
Vielleicht sagt er irgendwas, was mich unbewusst verletzt oder so, aber das ist mir bisher nie aufgefallen..

Nein dann bist du nur verknallt, weil du irgendetwas besonders toll findest. Aber du bist nicht in dem Menschen verliebt, denn sonst würde dein Interesse nicht so schnell schwinden...
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
natürlich ist es dann ok.

aber wenn du jetzt schon weißt, dass du eh nichts längerfristiges haben möchtest, warum lässt du das dann nicht?

vielleicht bin ich da verklemmt, aber eigentlich möchte man doch etwas möglichst langfristiges. in den meisten fällen klappt das ehr nicht, aber man strebt doch danach... (ich zumindest)

Warum denn? Es ist doch völlig in Ordnung, mit 18 erst mal Erfahrungen zu sammeln und herauszufinden, wie man selbst eigentlich innerhalb einer Beziehung tickt :zwinker:. Ich war erst mit 26 so weit, dass ich bereit war, mich dauerhaft zu binden. Und ich bereue keine einzige meiner Erfahrungen, auch wenn manche davon sehr wehgetan haben. Ich habe aus jeder etwas neues gelernt.

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:39 -----------

Off-Topic:
Sicher ist vieles richtig und wahr was bis jetzt gesagt wurde, aber einem Mann zu unterstellen er würde sich ab ca. 30 nicht mehr weiterentwickeln, was die geistige Reife betrifft, ist doch sehr weit hergeholt. Jeder Mensch kann sich während seines Leben immer wieder verändern, natürlich positiv wie negativ. :zwinker:

Wenn du alles gelesen hättest, dann wüsstest du, dass ich von Männern sprach, die deutlich über dreißig sind und sich trotzdem immer nur an sehr junge Frauen, die fast noch Mädchen sind, herantrauen! Ich kenne einige von dieser Sorte, und die haben sich leider innerhalb vieler Jahre tatsächlich kaum weiterentwickelt!

Ich kenne auch viele interessante Männer über dreißig, die scih eben durchaus weiterentwickeln - aber deren Partnerinnen sind halt eben auch ungefähr gleichaltrigen Frauen und keine Mädchen, die gerade anfangen, zu einer Frau zu werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren