Ständig Streit in der Beziehung. Woran kanns liegen?

U
Benutzer180096  (28) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #1
Hallo zusammen,

Erst einmal kurz zu mir. Ich bin 23 Jahre, bin männlich und bin recht Schüchtern (ich rede sehr wenig, nahezu gar nicht mit anderen fremden Leuten oder Leuten mit denen ich weniger Kontakt habe. Ich kann eigentlich nur mit 2 Freuden und mit meiner Freundin ganz gut kommunizieren. Bei anderen müssen die mir fast alles aus der Nase ziehen). Ich habe zudem häufig das Gefühl im Mittelpunkt von Respektlosigkeiten zu stehen. Diese kommen von meiner Freundin, Freunden, sogar Eltern. Beispiele: "Leon versucht wieder vor seiner Freundin anzugeben" oder "Du gefällst mir nicht, du bist viel zu ruhig!" oder das schlecht über einen gesprochen wird. Was Respektlosigkeit angeht bin ich komplett verzweifelt und weiß nicht was ich falsch mache. Liegt es an meiner Schüchternheit, dass ich zu reserviert rüberkomme? Habt ihr Ideen, wie ich das loswerden kann?

Jetzt zu meiner eigentlichen Situation: Ich habe seit ca. 10 Monaten eine Freundin. Hier liefen die ersten Monate echt gut. Wir haben uns gut verstanden, haben die gleichen Vorstellungen für die Zukunft und unsere Werte sind in vielen Punkten gleich. mit der Zeit war es so, dass immer mehr Respektlosigkeiten auftraten. Wir leben noch getrennt und sehen und normalerweise ein bis zwei mal die Woche. Ich bin der Meinung, dass man niemanden die Schuld für etwas geben sollte und werde daher den Text sehr objektiv versuchen zu schreiben. Alles fing ganz langsam an, dass sie Dinge gemacht hat, die mich einfach nerven. Ich habe hier direkt Grenzen gesetzt und gesagt, dass ich so ein Verhalten nicht toleriere. Dies hat sie häufig nicht respektiert und später ging es dann weiter damit. Eines Tages an einer Situation war es so, dass ihre Eltern Silberhochzeit hatten. Hierzu hatte ich keine Einladung von ihr erhalten und am Wochenende zuvor war die Situation komplett unklar. Ich bin daher nicht dort erschienen und war stattdessen im Fitnessstudio. Währenddessen hat mir meine Freundin geschrieben, dass ich auf einmal erscheinen soll. Ich war an dem Abend jedoch zu müde und wollte dann nicht mehr. An nächsten Tag hat sie mir dann drei Sprachnachrichten geschickt mit meiner Meinung nach sehr harten Worten. Es waren Worte, was ich mir überhaupt denken würde dort nicht zu erscheinen. Sie drohte damit Schluss zu machen, wenn ich in 2 Monaten mich nicht verbessern würde und mehr Eigeninitiative ergreifen würde. Allerdings hat das ganze nicht wirklich Sinn gemacht, weil auf der anderen Seite hieß es, dass ich mehr mit ihr reden solle. Auffällig ist in den Streits, dass sie immer versucht recht zu haben. Sie kann es nicht ertragen einmal recht zu haben und dreht und schiebt sich alle Situationen so zu recht, dass sie immer im Recht ist. (AUCH WENN SIE SEHR OFFENBAR IM UNRECHT IST, OBJEKTIV BETRACHTET!) In einer anderen Situation war sie den gesamten Tag schlecht gelaunt, als ich ihr am Abend zuvor nicht gesagt hatte, dass ich morgens noch in das Fitnessstudio wolle. Wie gesagt, die Schuld schiebt sie zu 100% auf mich. In solchen Situation setzte ich ihr natürlich Grenzen, die anscheinend nicht viel bewirken. Die letzte Situation war jetzt letztes Wochenende. Hier habe ich mein T-Shirt gewechselt und als Spaß gesagt, dass mich hoffentlich keiner von draußen sieht. Sie hat darauf geantwortet, dass wenn ein Mädchen das mich sieht ihr 100 Euro geben würde, das Mädchen dann mit mir schlafen könnte. Hier habe ich ihr direkt die Grenze gesetzt: "Das geht gar nicht, merkst du bestimmt selber. Sag das nochmal und das wars. Mit sowas spaßt man nicht und dann weißt du auch." Ein paar Tage zuvor hat sie sowas gesagt wie: "Wenn du mir nicht mehr schreibst, dann könnte es ja passieren, dass ich mit jemand anderen gute Nacht und guten Morgen schreibe.". Hier drauf habe ich eine ähnliche Grenze gesetzt. In der letzten Situation, die im Urlaub war, konnte sie wieder nicht eingestehen, dass sie einen Fehler gemacht hat. Ich habe ihr daraufhin aufgezählt, was mir alles in der letzten Zeit aufgefallen ist und auch schon im Urlaub zuvor traten Probleme auf. Ich habe ihr gesagt, dass ich mir eine Beziehung, wie sie am Anfang war, wünsche. Das Gespräch eskalierte dann und sie fing an alles an mir zu beklagen und hat sogar gesagt, dass sie Angst vor mir hätte und sehe, wie ich schaue und das ich am zittern bin. Sie wollte dann zum Schluss eine Beziehungspause einlegen. Ich habe dann gesagt, dass ich nicht der Typ für sowas bin und habe das ganze beendet. Ich war dann kurz weg und habe mir die Beine vertreten. Als ich wiederkam war sie stark am weinen, hatte fast eine ganze Weinflasche ausgetrunken. Ich blieb ganz ruhig und habe meinen Koffer gepackt und sie gefragt, ob sie mitkommen wolle. Ihre Reaktion darauf: "Das ist so eine Sache, mit dir mitzukommen." Ich habe weitergemacht und ihr gezeigt, dass ich bereit bin zu gehen. Das erste Mal, seit dem ich sie kenne, habe ich gesehen, dass sie sich Schuld zugewiesen hat und Sachen eingesehen hat. Ich habe sie dann gefragt, ob sie normal mit mir jetzt reden könne. Daraufhin habe ich sie gefragt, was sie ab sofort ändern wolle. Und danach habe ich gesagt, was ich ändern würde. Die restlich Zeit im Urlaub hat wieder gut funktioniert. Ich habe die Vermutung, dass dies narzisstisches Verhalten ist. Wie denkt ihr darüber? Und was kann ich tun, damit sie mich wieder respektiert und ist es generell möglich?
Und noch was: Ich weiß zu 100%, das kein anderer Mann im Spiel ist. Sie hatte bereits zwei Beziehungen. In der ersten wurde ihr zwei mal fremd gegangen. In der zweiten hatte der Mann eine doppel Beziehung. (Sie und eine andere gleichzeitig) Manchmal kommt es mir so vor, als hätte sie zwei Seiten. Und als ich sie gefragt habe, wie wichtig es ihr mit mir wäre meinte sie: "Weißt du eigentlich, dass nur du die Person bist, mit der ich mir ein Leben in 10 Jahren vorstellen könnte?" Könnt ihr mir hier weiterhelfen, Tipps geben und meine Fragen beantworten?

Vielen, vielen Dank!
 
Yurriko
Benutzer174969  (30) Sehr bekannt hier
  • #2
Ich habe die Vermutung, dass dies narzisstisches Verhalten ist. Wie denkt ihr darüber?
Off-Topic:
Mit der Diagnose narzisstisches Verhalten wird viel zu oft um sich geworfen. Sobald jemand nicht pusht, hat er narzisstische Verhaltenszüge. :ninja:


Es scheint, als würde deine Freundin dich nur fertig machen und du in einer Opferrolle bist. Ich würde dir daher raten - anhand von dem, was du hier geschrieben hast - dich zu trennen.

Wieso mit jemanden zusammen sein, der einen fertig macht? Weil es mal schön war? Das Problem ist dabei, dass es in der Vergangenheit liegt und im hier und jetzt sie dich scheiße behandelt.

Zu deiner Frage bezogen auf deine Eltern. Sowas kannst du nicht ändern. Du kannst dich nur distanzieren, dich selber schützen und Personen ausschließen, die dich runter ziehen.

Naja in der Theorie könntet ihr noch alle zusammen eine Therapie machen und die "Probleme" aufarbeiten, sich zu distanzieren geht meiner Meinung nach schneller.
 
S
Benutzer149155  Planet-Liebe Berühmtheit
  • #3
Erstens: Wenn man selber in der Situation steckt, ist es sehr schwierig, wirklich objektiv zu beschreiben. Aber ich erkenne an, dass du dir dabei Mühe gegeben hast.

Und wenn ich deinen Text so lese, habe ich den Eindruck, dass ihr sehr viele Machtspielchen spielt. "Wenn - dann", "wenn das in 2 Monaten nicht anders ist, ..." - so klingt für mich keine gesunde Beziehung.
 
Sun-Fun
Benutzer171320  Sehr bekannt hier
  • #4
Eines Tages an einer Situation war es so, dass ihre Eltern Silberhochzeit hatten. Hierzu hatte ich keine Einladung von ihr erhalten und am Wochenende zuvor war die Situation komplett unklar.
Da würde ich zukünftig nachfragen. Es kann gut sein, dass sie einfach vorausgesetzt hat, dass Du sie begleitest, weil es in der Familie so üblich ist.
Frag das nächste Mal, ob sie alleine hingeht oder möchte, dass Du mitkommst. Dann ist die Sache geregelt. Das hilft immer. Wenn Leute Dinge sagen wie "nächste Woche ist die Geburtstagsfeier von XYZ"....
Ja, was willst Du mir damit sagen? Reine Info? oder
Info "halt es Dir frei und komm mit" oder
Info "ich geh da alleine hin und Du kannst was alleine Planen".
Reden hilft hier auf jeden Fall.

Was mir beim Lesen durch den Kopf ging. Es scheint, dass ihr arge kommunikationsprobleme habt. Kann es sein, dass sie gewisse Dinge im Scherz sagt und du die als Ernst aufnimmst? Könnte es helfen, wenn hier nachfragst? Oder ihr sogar sagst, dass Du ihre Scherze als verletzend empfindest?

Ob Dich diese Beziehung glücklich macht oder nicht, musst Du wissen. Und frag auch sie mal, ob sie wirklich glücklich ist.

Ich wünsche Euch viel Glück
 
Mark11
Benutzer106548  Team-Alumni
  • #5
Das geht gar nicht, merkst du bestimmt selber. Sag das nochmal und das wars.
Was ist das denn für ein Spruch? :what:
Du gibst leider nur dieses eine Beispiel, wie Eure Kommunikation wirklich ist. Aber ich denke, so etwas kommt bei Euch andauernd, von beiden Seiten. Und das bewirkt Alles, aber keine Klärung oder Lösung des jeweiligen Streitpunktes, sondern erzeugt Trotz, Gegenrede, Verletzung.

Beim Lesen Deines Beitrages habe ich die ganze Zeit gedacht, warum seid Ihr eigentlich zusammen? Wie S sanguina auch schon sagt: Ihr kommuniziert nicht, um Eure Probleme zu lösen, sondern um Machtspielchen zu spielen. Das ist keine Beziehung, keine Partnerschaft.

Versuche mal, ehrlich zu beantworten, warum Du diese Beziehung beibehalten willst.
 
V
Benutzer163532  (38) Beiträge füllen Bücher
  • #6
Eure Beziehung klingt für mich sehr unreif, auf Drama aus. Gleichzeitig scheint ihr ein Kommunikationsproblem zu haben, sie formuliert nicht klar ihre Wünsche und erwartet von dir Hellseherei. Allerdings hättest du in Bezug auf die Silberhochzeit auch mehr Eigeninitiative aufbringen können, wobei sie ja auch nicht daran interessiert war, dir zu sagen was nun ist :hmm:.

Sie scheint sehr unsicher zu sein und dich deswegen mit fragwürdigen Aussagen herauszufordern, als wolle sie förmlich, dass du dich zu ihr bekennst, Eifersucht zeigst und so was. Das ist aber in erster Linie ihr eigenes Problem.

Was ich in meiner nun 15-jährigen Beziehung gelernt habe: Mein Partner ist nicht für mein Glück verantwortlich, ich bin es selbst. Und ich kann mich selbst ändern, meine Wünsche und Bedürfnisse überdenken und ändern, aber nicht die meines Partners. Da helfen auch Drohungen und Machtspielchen nicht ("Wenn.... DANN...!"), sie sind vielmehr destruktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:
wild_rose
Benutzer164330  Beiträge füllen Bücher
  • #7
Ehrlich gesagt habe ich beim lesen den Eindruck, dass du viel weniger Opfer bist als du gern hättest.
Du scheinst viel als direkten Angriff auf dich selbst ("Respektlosigkeit") zu sehen, ohne die Motive deines Gegenübers zu hinterfragen.
Außerdem machst du dich in Streitsituationen nicht verletzlich und zeigst deine Gefühle, sondern gehst auf Angriffsmodus. Viele eurer Probleme hätten nicht so eskalieren müssen, hättest du kommuniziert was du fühlst statt zu blocken und sie vollkommen abzuweisen. Ist das eure gängige Kommunikationsebene oder führt ihr auch gefühlvolle Gespräche? Und ich meine jetzt nicht Liebesschwüre bis zum Mond und zurück sondern Gespräche die euch offenlegen.
 
Anila23123
Benutzer167118  (28) Sehr bekannt hier
  • #8
Weißt du eigentlich, dass nur du die Person bist, mit der ich mir ein Leben in 10 Jahren vorstellen könnte?

Ihr seid gerade mal 10 Monate zusammen, es hakt an allen Ecken und Enden, ihr stretet euch häufig und das wollt ihr nich weitere 10 Jahre?

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen: Ständig Streit ist Gift für jede Beziehung und macht euch auf Dauer kaputt. In dem Fall ist es besser es zu beenden, auch wenn man sich liebt.
 
U
Benutzer180096  (28) Sorgt für Gesprächsstoff
  • Themenstarter
  • #9
Erst einmal vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Um noch zu ergänzen:
Die Streit Situationen kommen häufig dadurch zu Stande, das sie meine Grenzen überschreitet, ich ihr eine Grenze aufzeige und dann das ganze eskaliert. Oder eben, dass ich eine Grenze von ihr verletzte und es dann ebenfalls eskaliert. Damals habe ich noch viel mit ihr in solchen Situationen diskutiert. Heute mache ich das nicht mehr. Um es genauer zu beschreiben, passiert sowas nicht immer. Wenn wir uns ein paar mal nur sehen, ist häufig alles in Ordnung. Nur die letzen beiden Urlaube, die auch innerhalb von zwei Monaten waren (jeweils ein Wochenende) sind beide eskaliert. Bei dem ersten Urlaub in Kiel war es so, dass wir bereits vor der Abfahrt Streit hatten, da ich ihr (aus ihrer Sicht) nicht genug geholfen habe. Ich habe ihr dann meine Sicht geschildert und gesagt, dass ich ihr beim nächsten Mal versuche mehr unter die Arme zu greifen, ich ihr Verhalten aber absolut nicht konstruktiv finde und mir gewünscht habe, dass sie einen Gang runter fährt. Ihr Antwort darauf war: "Nein, du kannst doch nicht..." und so ging es denn ganzen Abend weiter. Sie konnte mir letztendlich nicht einmal nennen, was ich denn beim nächsten Mal noch mehr machen könnte. Ich habe sie dann versucht in den Arm zu nehmen (Das mache ich sehr häufig, wenn wir Streit haben oder sie auf 180 ist. Sie sagt dann jedes Mal "Nein", ich umarme sie dann trotzdem immer, worauf sie dann genervt reagiert). Der Urlaub war meiner Meinung nach eher weniger gut. Ich konnte mich nicht vernünftig mit ihr unterhalten. Sie war ständig eher desinteressiert und sogar genervt, was man an ihren Antworten hörte: "Ja, so ist das", "Hmm". Besonders aber vom Ton, WIE sie es gesagt hat. Dazu hat sie häufig Dinge getan, die mich genervt haben und mich respektlos behandelt. (Wir müssen hier rechts => "Dass kannst du mir aber auch Mal früher sagen!" ODER "Geh mal weg!" ODER "Bleib doch mal stehen!"). Hier war wieder der Ton entscheidend. Ich habe mich irgendwann gefühlt, wie jemand der nur herum kommandiert wird und absolut schlecht und erniedrigt. Zudem kam, dass ich mich ständig wie ein Kind behandelt gefühlt habe. Ich habe sie im Auto darauf angesprochen und gefragt, was mit ihr los sei. Sie dann: "Es muss doch nicht immer etwas mit mir los sein!? Was soll denn los sein? Du kannst dich ja mal daran halten, was ich dir sage!" => in einem anschreienden Ton. Der Sex in dem Urlaub, welcher du sie ausgelöst wurde ging ca. 3 Minuten. Als ich versucht habe mit ihr rum zum machen und erst ein Vorspiel zu eröffnen, hat sie auch darauf keinen Bock mehr gehabt und es währenddessen abgebrochen hat. (Sie wollte da irgendwie nur Sex ohne Zärtlichkeiten) Nach dem Urlaub war wieder alles ganz okay und der Hauptgrund wird wahrscheinlich der Streit zuvor gewesen sein? Aber in meinen Augen ist das doch keine Rechtfertigung, für das Verhalten. Die andere Situation an der Nordsee, wo ich ihr das erste Mal mit ihr Schluss gemacht habe (ihr dann aber noch mal verziehen habe, da ich gesehen habe, das es auch anders geht), ist ja bereits oben ausgeführt. Wie bereits erzählt, habe ich da ihren Ego komplett aufgelöst und ich konnte auf einmal klar mit ihr reden. Sie hatte keine Schutzhaltung und hat sogar alles zugegeben. Ich befürchte jedoch, dass sich das Verhalten auch bald wieder ändern wird. Um eine andere Situation anzumerken: Wir wollten eines Tages in den Zoo fahren. Das aber erst später. Ich wollte dann morgens noch in das Fitnessstudio, was ich ihr am Abend zuvor vergessen habe zu erwähnen. Am morgen war sie komplett angepisst deswegen und der gesamte Tag verlief schlecht. Sie wollte, dass ich morgens noch mit ihr Frühstücke. Ich habe mich schlecht von ihr behandelt gefühlt und vor allem Respektlos. Zudem habe ich mich bei ihr zuvor noch entschuldigt und gesagt, dass ich ihr beim nächsten Mal früher bescheid gebe, aber das Verhalten von ihr nicht toleriere und mir wünsche, dass sie ruhig und vernünftig mit mir redet. Ihr Verhalten ging leider wieder den ganzen Tag so weiter. Sie war genervt, von dem was ich sagte. War Respektlos usw. Das was ich auch oben schon aufgeführt habe. Wenn ich etwas anspreche, geht sie direkt in eine Schutzhaltung, verneint alles und es gibt noch mehr Stress.

Um das Verhalten mal so zu erklären: es passiert was und ich mache einen Fehler. Sie bestraft mich mit ihren passiv-aggressiven Verhalten. Wenn ich frage, was mit ihr ist, bekomme ich ein "alles ist in Ordnung" (in genervter Tonlage) oder sie eskaliert dann noch weiter.

Wenn ich ihr Verhalten Grenzen setze: Entweder eskaliert es oder sie nimmt mich in der Situation nicht ernst.

Nicht desto trotzt: Ich will sie auf keinen Fall schlecht darstellen, da sie immer noch ein Mensch ist, der mir am Herzen liegt und wir trotzdem eine schöne Zeit haben können! All das, was ich hier aufgeführt habe, ist das, was ich objektiv empfunden habe. Natürlich kann ich und will ich auch nicht dieses Verhalten länger ertragen, wenn WIR daran nichts ändern.

Meine Fragen sind jetzt:
- Was kann ich machen, damit sie mehr Respekt vor mir wieder hat? Und woran liegt es, dass dieser so gering ist, da ich ihr trotzdem Grenzen setze und schlechtes Verhalten nicht toleriere?
- Kann das Verhalten entstehen, da sie sich etwas von mir wünscht oder ich ihr etwas mehr geben soll? (Zum Beispiel Wunsch: Das ich mehr aus mir raus komme und mit ihren Eltern und Freunden rede. Das ich nicht mehr so schüchtern bin und sie daher keinen Respekt hat. ODER Zum Beispiel Geben: Hilfsbereitschaft oder Zweisamkeit? Das mit Zweisamkeit würde auch die Hochzeit der Eltern erklären und der Tag, wo ich noch ins Fitnessstudio wollte und dann so nicht mit ihr Frühstücken konnte)
- Sollte ich sie in einer Streit-Situation in den Arm nehmen und meinen Willen durchsetzen? Meistens hört sie sich dann genervt an. Oder sollte ich da ihre Worte lieber respektieren und sie in ruhe lassen?
- Mir kommt es manchmal so vor, dass wenn sie die Tage hat und die Pille nicht nimmt, ein netter Mensch zu mir ist. Das kann verschiedene Gründe haben. Aber kann ich Verhalten durch die Pille erklärt werden und wenn sie diese nicht nimmt, sie besser tickt?
- Wie oft streitet ihr euch in eurer Beziehung und was ist so noch "normal"? Wie geht ihr da vor und wie reagiert euer Partner?

Vielen, vielen Dank schon Mal dafür! :smile:
 
X
Benutzer177465  (38) Benutzer gesperrt
  • #10
Du setzt ihr keine Grenzen, du hebst den Finger und machst peinlich auf mimimi. Grenzen aufzeigen bedeutet klar zu sagen was man nicht möchte und das sachlich. Wundert es dich, dass sie dich überhaupt nicht ernst nimmt, wenn du ständig kindische "Ansagen" machst aber keine Konsequenzen ziehst?

Du kannst zudem niemals nie ausschließen, ob es einen anderen gibt. Glaube ich in diesem Fall aber auch nicht. Sie kann dich einfach nicht ernst nehmen, weil du dich wie ein kleines Kind auf den Boden schmeißt und ihr drohst, wenn irgendwas ist. Du sollst ja nicht deine Grenzen verraten, ganz im Gegenteil, aber keine pseudomäßigen Ansagen mache.

Bspw diese Sache mit dem ausgezogenen Shirt. Da schiebst du ne riesige Welle. Ich hätte nur gegrinst und ihr gesagt "geil, das wären 50 mehr als bei dir"..

Sie überschreitet Deine Grenzen mit Absicht, ja, ist respektlos aber ist halt eben so.

Ihr habt ein Kommunikationsproblem, beidseitig!

Meiner Meinung nach ist das auch nicht mehr zu retten. Außer du nimmst sie zukünftig ebenfalls einfach nicht mehr ernst wenn sie ihre 5 Minuten hat und gießt dann noch Öl ins Feuer... Wäre mir aber zu dumm.
 
wild_rose
Benutzer164330  Beiträge füllen Bücher
  • #11
Sie sagt dann jedes Mal "Nein", ich umarme sie dann trotzdem immer, worauf sie dann genervt reagiert
Ähm, ja, kein Wunder?!
Du kannst dich doch nicht permanent beschweren sie würde dich nicht respektieren obwohl du doch "Grenzen setzt" (Aka hart abblockst und dich aufführst als würdest du sie dressieren) und dich dann über ihren Wunsch nicht angefasst zu werden hinweg setzen.
Damit bewirkst du folgendes:
Du zeigst ihr, dass ihre Meinung dir nichts wert ist und du dich eh durchsetzt
Du provoziert weiteres ablehnendes Verhalten. Wer will schon nett zu jemandem sein der Bedürfnisse so ignoriert?


Nicht desto trotzt: Ich will sie auf keinen Fall schlecht darstellen, da sie immer noch ein Mensch ist, der mir am Herzen liegt und wir trotzdem eine schöne Zeit haben können!
Keine Angst, momentan stellst du eigentlich vor allem dich schlecht dar.

Ich frage nochmal:
Ist das eure gängige Kommunikationsebene oder führt ihr auch gefühlvolle Gespräche? Und ich meine jetzt nicht Liebesschwüre bis zum Mond und zurück sondern Gespräche die euch offenlegen.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren