Spüre wenig beim Sex / total unbefriedigend

Benutzer96044 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, ich habe eine Problem mit meinem Freund. Er ist mein erster richtige Freund, wir haben schon oft Sex gehabt, aber genau da liegt das Problem.
Ich habe überhaupt keinen Spaß am Sex, weil es mich einfach nicht befriedigt, teilweise spüre ich sogar garnichts dabei. Ich mache es eigentlich nur ihm zuliebe. Es ist auch so, dass ich garnicht feucht werden kann. Ich verspüre irgendwie keine sexuelle Lust. Im Gegensatz dazu habe ich mehr Lust auf ihn, soll heißen ihn oral zu befriedigen. Das mache ich relativ oft, es bringt mir nämlich irgendwie schon Spaß ihn zu verwöhnen und es ist ja nicht so, dass ich seinen Penis nicht gerne berühre. Dann ergreife ich auch die Initiative, nur nicht beim Sex, weil ich den praktisch selten bis nie möchte. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber es stört mich auch sehr.
Inzwischen hat er mich auch schon öfters liebevoll drauf angesprochen, und gefragt wieso, aber ich kann es ihm nicht sagen. Vorallem möchte ich ihm nicht sagen, dass ich darauf keine Lust habe, weil es für ihn dazugehört. Ich weiß nicht, was ich machen soll, da er darunter auch leidet, er ist total verständnisvoll, das ist nicht das Problem, aber er würde sonst an sich zweifeln.

Ich muss dazu sagen, ich habe auch keinen Spaß daran mich selbst zu berühren oder von ihm gefingert zu werden. Er gibt sich viel Mühe, aber irgendwie fühlt es sich nur mäßig gut an, es bereitet mir einfach keinen schönen Gefühle :frown:

Ich fühle mich schon krank, weil ich denke, dass es sich doch gut anfühlen muss. So langsam möchte ich was dagegen tun, weil ich nicht nur aus Liebe zu ihm mit ihm schlafen möchte, sondern selbst auch Lust haben möchte.
Der Sex fühlt sich für mich total unspektakulär an, und das belastet unsere Beziehung extrem. Wir wohnen schon zusammen, deshalb ergeben sich soviele Situationen in denen ich nicht drauf eingehe oder in denen er merkt, dass ich niemals darauf aus bin. :geknickt:

Ich hoffe jemand liest den Text und kann mir irgendwie helfen.
Danke schonmal,
 

Benutzer97662 

Benutzer gesperrt
ihr solltet da trotzdem drüber reden... und auch direkt die wahrheit...

vllt macht er es einfach nich richtig oder sonstwas... wenn du allerdings auch selbst keine "lust" auf dich hast ist das schon problematischer... ist das schon immer so? oder erst seit du mit ihm geschlafen hast?
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
erregt dich dein freund denn kein bisschen? findest du ihn nicht attraktiv, hast du wirklich keine lust auf ihn? das ist schon ziemlich eigenartig. ist er denn dein typ? liebst du ihn auch aufrichtig? diese fragen sollten erstmal geklärt sein. wie er beim sex vorgeht weiß ich nicht, das du dich aber auch nicht selbstbefriedigst bzw. dabei auch keine schöne gefühle hast, ist durchaus seltsam.
vielleicht bist du ja auch asexuell.
 

Benutzer96044 

Sorgt für Gesprächsstoff
nein, das war schon immer so.. mal mehr, mal weniger... am anfang wars ja auch so, dass ich schon lust auf ihn hatte, aber der sex dann einfach nichts tolles für mich war und bis heute nicht is... ich bin auch völlig woanders manchmal währeddessen...

mein freund ist mein typ und ich berühre ihn auch oft und wir kuscheln sehr sehr viel.. ich bin süchtig nach kuscheln, aber eben nicht nach mehr.. das kuscheln das brauche ich und hole ich mir quasi auch, aber nach mehr ist kein verlangen da.. deswegen kann man nicht sagen, dass ich ihn einfach nciht anmachend finde.. es ist nur, dass das was dann kommt, gefühlsmßig nicht toll für mich ist.... am anfang hatte ich auch lust, nur dann kam die enttäuschung, dass es einfach nicht toll is...

es kann garnicht soviel mit ihm zutun haben, ich liebe ihn und bin auch verrückt nach ihm, aber beim sex spüre ich nichts angenehmes und das ist ja erst der auslöser dafür, dass ich keien lust habe, ...warum sollte der körper auf etwas lust haben, was er nicht besonders aufregend findet? von daher suche ich das problem eigentlich eindeutig in der problematik, dass mich sex nicht anmacht und ich auch so nicht erregt werden kann...

mit ihm so offen, wie hier drüber reden, würde ihn wahrscheinlich sehr verletzten und traurig machen.. ich versuchs erstmal so selbst rauszufinden...
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
nur weil du gerne mit ihm kuschelst, heißt das noch lange nicht das er dich anmacht, was er ja letztendlich auch gar nicht tut.
wie ist es denn bei der selbstbefriedigung? verspürst du dabei lust? kannst du dich zum orgasmus bringen? wirst du feucht?

ausserdem wundert es mich das dein freund gar nicht merkt das du mehr oder weniger nur ihm zu liebe mit ihm sex hast (was im übrigen total bekloppt ist).
eigentlich müsste es ihm doch auffallen das du gar keinen spaß dabei hast, nicht abgehst, nicht stöhnst, wild und hemmungslos bist, etc. oder kannst du ihm das alles so gut vorspielen? das wäre allerdings auch ziemlich schäbig.
ich fürchte dir bleibt keine andere wahl als mit ihm zu reden. von selbst löst sich das problem ganz bestimmt nicht.
 

Benutzer96044 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich hab mich noch nie so richtig selbstbefriedigt, weil ich eben auch nicht das verlangen danach habe... und wenn ich probieren würde, dan könnte ich mich aber nicht zum orgasmus bringen...

beim sex werde ich hinterher nur ein bisschen feucht, nicht sehr, gerade, dass es so ausreicht...

er merkt es nicht währenddessen, er kann sich ja auch denken, dass ich einfach keine bin, die so abgeht...er merkt nur, weil ich es nie will...

ich bin total am boden zerstört... er hat mich gestern abend wieder drauf angsprochen und ich hab ihm gesagt, dass ich kein verlangen danach habe, nur noch nicht, dass ich beim sex nichts spüre, ddenn wenn ich das sage, will er doch auch keinen sex mehr, weil er ja auch nicht will, dass wenn ichs mache, keinen spaß habe.. er ist wirklich verständnisvoll.. ich habe viel geweint, und er saß neben mir und hat die ganze zeit versucht, zu fragen, ob ich weiß warum.. und dann fing er an zu raten, selbst gründe zu finden... er will den grund wissen... andererseits meinte er auch, dass er noch jung is und keine platonische beziehung will, dass ihm etwas in der beziehung fehlt und er sich darüber oft gedanken macht und sich danach sehnt mir öfters nah und intim zu sein...
er wird sich nich vohn mir trennen, wenn es sich nich ändert, so ist er nicht, aber es belastet ihn sehr.. ich habe so angst ihn auf dauer unglücklich zu machen., wenn ich das nicht bald ändern kann... hilft ein frauenarztbesuch, was kann ich bloß tun, damit ich herausfinden kann, was mit mir falsch ist... ich bin total traurig....
 

Benutzer68737  (38)

Sehr bekannt hier
Ich finde es toll wie du dich mit diesem Thema auseinandersetzt. Dein Freund kann echt stolz sein, dich zu haben.

Natürlich ist das eine sehr schwierige Situation für dich und somit ist deine Verzweiflung schon verständlich. Aber über kurz oder lang solltest du die Details deinem Freund nicht länger vorenthalten. Ihn geht diese Sache auch etwas an und bevor er dich für nicht willig oder sonstwas hält, sollte er lieber wissen woran er ist. Klar ist das nicht schön und er würde es sicher bevorzugen wenn du mindestens 3 Orgasmen hast bevor er seinen Lümmel in dich steckt, aber was bringt das?

Und um der Sache mal auf die schliche zu kommen würde ich vorschlagen du machst dir mal einen gemütlichen Abend (wenn du alleine bist) und beschäftigst dich mal mit dir. Streichel dich, tu was dir gefällt bzw. versuche genau das heraus zu finden. Vielleicht kommst du so dahinter wo deine Knöpfe sind, die gedrückt werden müssen.

Wichtig ist: Erzwingen kannst du nix. Zeit ist dein Freund!

Ich drück dir die Daumen! :zwinker:
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
ich finde auch gut das du dich damit beschäftigst und es ändern willst. man hat hier ja auch schon öfters von frauen gelesen die es einfach dabei belassen und gar nichts an ihrer misere ändern wollen. allerdings bringt dich das alleine noch nicht weiter.

fakt ist, du kannst für deinen freund und dich selbst für keine erfüllende sexualität sorgen im moment. natürlich beteuert dein freund jetzt auch erstmal dich deswegen nicht zu verlassen, er wäre auch ein arsch wenn er es täte. aber dennoch fürchte ich das dies kein dauerzustand bleiben kann und er früher oder später die beziehung in frage stellen wird. denn im prinzip hält kein mann und eigentlich auch die meisten frauen eine beziehung ohne für beide seiten erfüllende sexualität aus.

wichtig ist, die wirklichen gründe zu erforschen. "einfach keine lust zu haben" weil dies nunmal eben so ist, das kann kein grund sein.
gibt es generell abseits von deinem freund nie situationen oder gedanken die dich erregen? irgendwelche erotischen fantasien oder träume?
ich glaube nicht so recht das du grundsätzlich keine lust hast.

nimmst du eigentlich die pille? falls ja, vielleicht ist deswegen auch deine libido im keller. hattest du überhaupt schonmal einen orgasmus? falls ja, fühlte sich das nicht toll an? falls nein, warum versuchst du es nichtmal dich dazu zu bringen?
erregt dich denn gar nichts das du einfach auch mal "richtig durchgefickt" werden willst?
vielleicht bist du aber auch noch nicht so weit, manche sind auch mit 20 sexuell noch nicht so entwickelt das sie richtig lust darauf haben und es genießen können. die einen brauchen manchmal länger, die anderen weniger.
und wenn das alles auch nicht zutrifft, vielleicht bist du ja doch a-sexuell?
letztendlich wirst du alles nur selbst herausfinden können aber wichtig ist deinem freund es zu sagen und ihm nichts vorzuspielen.
und tu ihm bitte den gefallen und schlaf nicht mehr ihm zu liebe mit ihm. das ist mit verlaub das beschissenste was du tun kannst.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Hast du dich schon mal mit Asexualität auseinander gesetzt? Wenn du magst, google mal danach, da gibt es sehr gute Informationsseiten zu.
 

Benutzer96556 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich war auch mal in so einer Situation, habe meinen Freund wirklich geliebt - aber der Sex war ungelogen eher schlecht als recht.
Nicht weil er da groß was falsch gemacht hätte, sondern weil etwas ganz tief im Kern unserer Beziehung (und das muss man nicht unbedingt erkennen, das spürt dein Unterbewusstsein viel eher als dein Kopf es weis ) nicht gestimmt hat.
Ich will deine Beziehung damit nicht in Frage stellen, ich sage dir nur, wie es bei mir war.
Ich habe sooft er wollte mit ihm geschlafen - eben auch wenn ich keine Lust hatte (was gegen Ende der Beziehung meistens der Fall war)
Die Folge: Ich habe während des ganzen "Aktes" nur darauf gewartet, dass er kommt und wir wieder aufhören können, auch hab ich währenddessen an ganz Anderes gedacht.
Das der Freund das dann oftmals nicht richtig merkt, verletzt einen tief innen drin noch mehr - man erwartet, auch wenn es vllt etwas überzogen ist, dass der Andere etwas mehr auf einen eingeht und von sich auch entgegen kommt und nicht fordert, was man eigentlich nicht geben will.

Wenn ich du wäre, würde ich mal ganz tief in mich gehen und (vom Sex mal abgesehen) schauen, was bei euch ansonsten nicht ganz rund läuft.
Nur wenn du dir diese Frage 100% ehrlich selbst beantworten kannst, und zwar mit dem Ergebnis das Alles stimmt, würde ich mir über andere Dinge Gedanken machen.

Ich z.B. bin jetzt in einer neuen Beziehung und kann Sex auf einmal total genießen!
Aber wie gesagt, vielleicht hat das Ganze bei dir ja andere Gründe :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren