Affäre Soll ich ihr meine Sünde erzählen oder nicht?

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Wenn mir jemand im Nachhinein sagen würde "hab dich übrigens die ganze Zeit betrogen", würde ich mir auch dezent verarscht vorkommen. Bzw. ich würde fragen: Warum zum Henker erzählst du mir das jetzt? Und wenn die Antwort lautet: damit ich mich besser fühle, würde ich sagen: danke, Arschloch.

Zur Ehrenrettung des TS muss man allerdings sagen ... es ist nirgends die Rede davon, das er mit seiner Ex reden will (um sein Gewissen zu erleichtern). Er will ggf. seine jetzige Freundin darüber informieren. Ob das Sinn macht, ist eine andere Sache.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Zur Ehrenrettung des TS muss man allerdings sagen ... es ist nirgends die Rede davon, das er mit seiner Ex reden will (um sein Gewissen zu erleichtern). Er will ggf. seine jetzige Freundin darüber informieren. Ob das Sinn macht, ist eine andere Sache.
Klar. Aber der Vorschlag kam gelegentlich, es lieber der Ex zu sagen als der aktuellen, die das doch gar nicht beträfe.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Bzw. ich würde fragen: Warum zum Henker erzählst du mir das jetzt? Und wenn die Antwort lautet: damit ich mich besser fühle, würde ich sagen: danke, Arschloch.
Ich hab im Nachhinein herausgefunden, dass ein Ex mich längere Zeit betrogen hatte. Danach hat sich meine sicht auf die Person komplett verändert und nein, ich hab dadurch den Kontakt komplett abegebrochen.
Ich denke auch, dass bringt gar nix.

Schliess Frieden damit, dass Du einen Fehler gemacht hast und dann lebe weiter. Du kannst es nicht ungeschehen machen und sei froh, dass es nicht rauskam.
Wenn Du beichten willst, geh in die Kirche.... vielleicht hilft Dir das und Du würdest dabei keine Partnerin bestehend oder neu belasten.
 

Benutzer180555  (48)

Klickt sich gerne rein
Möchte mich Sun-Fun anschließen, auch ich habe diesen Fehler gemacht, es hat mich die Beziehung gekostet, logischer Weise. Das Thema hat mich sehr beschäftigt. Ich bin mit meinem Fehler monatelang "schwanger" gegangen und konnte das Thema für mich nicht abschließen. Selbst nach 30 Jahren kommt mir das noch zweimal im Jahr in den Sinn und ich ärgere mich maßlos über mich selbst.
Ich hab diese Thematik der folgenden Beziehung erzählt, weil ich eben auch hier alles offen kommunizieren will. Eine neue Partnerin soll von mir erfahren was alles war und nicht dann von dritten oder so, diese Gerüchteküche. Von dem Tag an dem ich das erzählt habe hat die Beziehung Schlagseite und ihr Vertrauen in mich war weg, obwohl ich sie ja nicht betrogen habe. Wer einmal fremd geht, macht das auch ein zweites Mal .... so ihre Aussage. Ich bin für mich insofern im reinen, dass es wirklich nie wieder passiert ist.
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Möchte mich Sun-Fun anschließen, auch ich habe diesen Fehler gemacht, es hat mich die Beziehung gekostet, logischer Weise. Das Thema hat mich sehr beschäftigt. Ich bin mit meinem Fehler monatelang "schwanger" gegangen und konnte das Thema für mich nicht abschließen. Selbst nach 30 Jahren kommt mir das noch zweimal im Jahr in den Sinn und ich ärgere mich maßlos über mich selbst.
Ich hab diese Thematik der folgenden Beziehung erzählt, weil ich eben auch hier alles offen kommunizieren will. Eine neue Partnerin soll von mir erfahren was alles war und nicht dann von dritten oder so, diese Gerüchteküche. Von dem Tag an dem ich das erzählt habe hat die Beziehung Schlagseite und ihr Vertrauen in mich war weg, obwohl ich sie ja nicht betrogen habe. Wer einmal fremd geht, macht das auch ein zweites Mal .... so ihre Aussage. Ich bin für mich insofern im reinen, dass es wirklich nie wieder passiert ist.
Naja, wer dann solche Aussagen macht hat die Entwicklung eines Charakters nicht verstanden.
Und mit jemanden der mich wegen etwas das Jahrzehnte zurück liegt so verurteilt würde ich eh nicht zusammen sein wollen :smile:
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Von dem Tag an dem ich das erzählt habe hat die Beziehung Schlagseite und ihr Vertrauen in mich war weg, obwohl ich sie ja nicht betrogen habe. Wer einmal fremd geht, macht das auch ein zweites Mal .... so ihre Aussage. Ich bin für mich insofern im reinen, dass es wirklich nie wieder passiert ist.

Ich würde mal behaupten das Beziehung schon vorher Schlagseite hatte...

@ SnoopyDog SnoopyDog
Für mich hört sich das auch sehr egoistisch an. DU hast keine Seelenfrieden mit DEINEN Taten, das wird dir deine jetzige Partnerin, die es gar nicht betrifft, auch nicht geben können. Vielleicht solltest du mal ein Brief am deiner EX schreiben, in der du mal "beichtest" und um "Vergebung" bittest, ob du diesen Brief dann wirklich abschickst, bleibt dir überlassen. Am Ende kannst du dir nur selber vergeben und solang es dir ein Mahnmal bleibt, solang ist dir doch schon vergeben.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich habe meiner Freundin davon erzählt - ich weiß nicht mehr ob vor dem Zusammenkommen oder kurz danach - und ihr angeboten dass sie mehr erfahren kann wenn sie es möchte.

Hat sie bis heute nicht für nötig befunden und es hat ihr Vertrauen in mich null angekratzt. Ich will aber auch keine Sonnenscheinbeziehung führen die nur auf einem möglichst schönen Schein beruht. Ich möchte dass wir offen zueinander sind, und ich möchte dass wir uns gegenseitig zutrauen aus unseren Fehlern zu lernen. Würde sie das nicht, würde ich sie nicht zur Partnerin wollen.
 

Benutzer180555  (48)

Klickt sich gerne rein
Und mit jemanden der mich wegen etwas das Jahrzehnte zurück liegt so verurteilt würde ich eh nicht zusammen sein wollen

Die folgende Beziehung war drei Monate nach der "Tat", inzwischen ist das 30 Jahre her. Meine aktuelle Beziehung hat sich das angehört und gut war's

Ich würde mal behaupten das Beziehung schon vorher Schlagseite hatte...
Das Gefühl hatte ich nicht. Aber vielleicht war es wirklich nur ein Exit Punkt den man breittreten kann.
 

Benutzer167118  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Du hast Scheiße gebaut, weißt du selbst. Aber du bist nicht in der Verantwortung deiner Freundin alles oder überhaupt irgendwas deine ehemalige Beziehung und dein vorheriges Sexleben betreffend zu sagen. Sie muss es nicht wissen und das ist völig legitim.
 

Benutzer95335  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde es ihr auch nicht sagen,
du hast nen fehler gemacht und es eingesehen.
Diesmal machst du alles richtig.
Ich denke das wäre nur negativ für dich, wenn du es ihr erzählen würdest.
Glaube, das dann das Vertrauen weg wäre.

Weiß ja nicht ob du schon mit jemanden drüber gesprochen hast,
aber red vielleicht besser mit deinem besten Freund darüber.

Ich hab auch Fehler gemacht, aber die muß ich auch nicht jedem erzählen.
Bzw. nicht meiner zukünftigen Freundin.
Mach es einfach bei ihr besser und gut ist ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren