Sohn (16) hat eine Mutter aus dem Internet zum Sex eingeladen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer149107  (44)

Benutzer gesperrt
Guten Abend, bitte dringend um Moralischen Rat, mein Sohn (16) hat im Internet Flirt Chat eine 43 Jährige Mutter kennen gelernt. Die beiden haben über längere Zeit gechattet und Fotos ausgetauscht, er sprach es von sich aus schon mehrmals beim Abendessen an, wir haben uns nichts weiter dabei gedacht da ja soviele Leute miteinander chatten, aber heute Abend als meine Frau gerade in die Küche ging und anfangen wollte zu kochen machte klingelte es auf einmal an der Tür.

Unser Sohn schrie: "Das muss Heike sein" und rann zur Tür. Er hatte sie einfach eingeladen und sie ist so alt wie meine Frau !

Sie hat sich kurz vorgestellt und ist dann mit meinem Sohn auf seinem Zimmer verschwunden, wo sie bis eben waren, meine Frau hat ein paar mal gelauscht und meint sie hätte "verdächtige Geräusche" gehört, wie stöhnen von meinem Sohn und vulgären Sätzen der Frau. Auf einmal rief jedoch der Fußball Coach unseren Sohnes an und sagte heute um 19:00 wäre noch einmal eine kurze Besprechung im Ortsverein wegen dem Spiel am Mittwoch, deshalb musste mein Sohn gerade los.

Zu meinem Erstaunen sitzt die Frau die sich "Heike" nennt jetzt mit MEINER Frau zusammen im Wohnzimmer und trinkt Wein mit ihr, irgendwie kommt mir das alles sehr komisch vor aber ich habe keine Übersicht mehr was "richtig" und "falsch" ist, also: An alle Eltern und Familien Mitglieder, ist es in Ordnung was sich abgespielt hat und muss ich es akzeptieren als Vater ?

Grüße und angenehmes Wochenende noch !
 

Benutzer148000  (22)

Benutzer gesperrt
:ROFLMAO:<Meine Reaktion

Aber im Ernst der hat was?
Wenn ihr das nicht wollt könnt ihr die Frau jedenfalls anzeigen...
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Akzeptieren musst Du es nicht, aber was ist denn nun Dein Problem dabei?
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Hmmm auch ich hatte schon Liebhaber wo ich mir dachte, mit dessen Mutter einen trinken zu gehen wäre bestimmt altersgerechter.

Aber 16 finden ich schon arg jung, würde mal an das Verantwortungsbewusstsein der Dame appellieren.
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Hm aber rein rechtlich ist es doch erlaubt ?
 

Benutzer143177 

Sehr bekannt hier
Find ich auch irgendwie komisch, ihr Kind müsste doch im selben Alter sein, da muss sie sich doch auch seltsam dabei fühlen? :hmm:
Ich frag mich auch, warum ihr euch gar nichts gedacht habt, als er schon erzählt hat, dass er regelmäßig mit ihr chattet und warum er sie einfach eingeladen hat, ohne was zu sagen. Normalerweise sagt man doch bescheid, wenn man Freunde (oder wen auch immer) nach Hause einlädt... Und warum trinkt deine Frau dann auch noch was mit ihr? Ich hätte sie vermutlich vor die Tür gesetzt.^^
Recht absurde Situation :ratlos:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Wenn du es nicht möchtest, musst du das ganze zumindest nicht in deinem Haus tolerieren. Ich würde, denn ihr scheint ja sehr offen zu sein, zumindest mit dem Sohnemann nochmal über das Thema Verhütung reden.
 

Benutzer149108  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Thilo,
Bevor du etwas unternimmst wäre mein Rat an dich, dass du dich zuerst einmal mit deinem Sohn zusammen setzt und dich ausführlich mit ihm unterhälst. Ich denke es ist wichtig zu verstehen, was dein Sohn für sie empfindet und sowohl über Sie, als auch die Situation insgesamt denkt. Stelle ihm deine Sicht der Dinge dar und erkläre ihm auch, welche Probleme und Bedenken du hast. Es ist bestimmt auch für dich wichtig zu wissen, ob die beiden miteinander geschlafen haben. Auch darüber solltet ihr reden. Versuche dir bei dem Gespräch zuerst seine Sicht der Dinge unkommentiert anzuhören und stelle anschließend deine dar. Am Ende könnt ihr versuchen zu einer gemeinsamen Lösung zu kommen. Rechtlicht ist die Situation schwierig, einerseits wegen dem großen Altersunterschied, andererseits, weil dein Sohn noch nicht volljährig ist.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Hm, also wenn ich mir vorstelle, ich hätte einen 16-jährigen Sohn und der hätte sich eine 43-jährige Internetbekanntschaft zum Poppen nach Hause bestellt, dann hätte ich die gute Dame ganz sicher nicht mit Sohnemann allein auf sein Zimmer gehen lassen und postkoital noch ein Gläschen mit ihr getrunken - die wäre nicht mal über meine Türschwelle gelangt, sondern hätte schnurstracks wieder zu sich nach Hause fahren dürfen und im Anschluss hätte es mal ein ernstes Eltern-Kind-Gespräch gegeben.

Da der Zug bei euch aber schon abgefahren ist, solltest du dich vielleicht jetzt erst mal mit deiner Frau zusammensetzen und euch auf einen gemeinsamen Kurs in der Sache einigen. Denn wenn sie "Hü!" sagt und mit Mrs. Robinson noch nett plaudert, nachdem die im Jugendzimmer euren Sohn gevögelt hat, kannst du nicht gleichzeitig "Hott!" sagen und deinem Sohn seine Gespielin verbieten - ihr müsst euch schon einig sein und eine Linie fahren.
 
B

Benutzer

Gast
Wenn es dich so stört:

Ansage machen und die Dame aus dem Haus werfen. Aber da sie mit deiner Frau Wein trinkt, stehst du wohl ziemlich allein mit dieser Option da...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren