Sixpack bei Männern. Fluch oder Segen?

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Keine Ahnung, ob Fluch oder Segen. Mir persönlich steht es aber einfach nicht so gut. :whistle:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich mag normal. Alles zwischen 2Pac :zwinker: und 6Pac ist gut.
Muss halt passen. Sixpack und untrainierte Beine fände ich auch seltsam. Würde mich aber wohl auch nicht vom Daten oder Vögrln abhalten... :confused:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Kann ich nicht bestätigen. Ich persönlich finde Sixpacks nicht attraktiv und sabbere sie auch im Fernsehen nicht an und die Frauen, von denen ich weiß, dass sie sie mögen, behaupten nicht, es wäre nicht so. Da wird höchstens mal relativiert oder die eigentliche Irrelevanz dieses Merkmals betont, um anwesende Männer zu beruhigen, aber mit Verleugnung hat das in meinen Augen nichts zu tun, solange es für jemanden tatsächlich kein bedeutsames Kriterium ist.
 

Benutzer138543  (26)

Meistens hier zu finden
Ein Sixpack finde ich schon sexy, ist jetzt aber kein Ausschlusskriterium wenn der Mann keins hat und trotzdem schlank ist :zwinker:
Andererseits kann es auch schnell zu viel sein, so richtig krasse Sixpacks und dick bemuskelte Arme finde ich nicht mehr attraktiv.
Ich habe aber auch eine Freundin, die findet Sixpacks ganz schlimm. Selbst wenn sich das nur so ein bisschen abzeichnet. Versteh ich ja gar nicht :drool:
 

Benutzer81418 

Benutzer gesperrt
"Fluch oder Segen?" - das nenne ich mal hoch gegriffen. Auf dieser luftigen Ebene ist das Thema Sixpack für mich nicht angesiedelt. :grin:

Persönlich suche ich eher nach femininen Typen: weich und schlank. Aber ich kann mich wirklich freuen an Muskelpaketen jenseits von aller Notwendigkeit.
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Seine Frage ist wohl eher: Sind sie im Alltag dem Sixpack skeptisch gegenüber, weil sie wirklich keinen an Partner haben wollen oder sagen sie auf der Basis sozialer Erwünschtheit, dass sie keinen wollen (wollen ihn insgeheim aber doch).

Also ich kann natürlich nur für mich sprechen. Ein Sixpack ist hot, aber er ist mir nicht so wichtig wie vieles andere. Außerdem fühle ich mich davon automatisch ein bisschen unter Druck gesetzt, ständig top trainiert zu sein :zwinker:

Ganz klarer Einspruch.

Ich höre gerade von Frauen immer wieder, "welche Bauchübung für einen Sixpack muss ich machen" oder so ähnlich.

Die Leute sehen einen Sixpack viel zu unrealitisch und meinen mit 2x die Woche Zumba ist die Sache getan.

Abs are made in the Kitchen. Und jeder hier hat einen Sixpack, aber man sieht ihn nicht, weil der KFA zu hoch ist.
Die Ernährung ist hier das A und O und das wird so gut wie immer unterschätzt. Realistisch denken nur die, die sich damit "auskennen."

Dem habe ich doch gar nicht widersprochen. Mag sein, dass zu einem Sixpack nicht wahnsinnig viel Sport gehört, aber dafür eben oft ein strenges Ernährungsprogamm. Natürlich gibt es auch Männer, die weder viel Sport machen müssen noch auf ihre Ernährung achten und trotzdem einen Sixpack haben. Aber das ist eben eher selten.

Edit: Mir ist erst jetzt klar geworden, welcher Aussage von mir du widersprochen hast. Kann sein, dass das nicht alle Frauen realistisch sehen, aber wohl die, die deshalb keinen Typ mit sixpack wollen.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Vom Ansehen her finde ich einen dezenten Sixpack sehr lecker. Zu viel sollte es aber bitte nicht sein.

Mit Berührung habe ich bislang nur wenig Erfahrung, aber da fand ich Muskeln eher... hart. Nicht unbedingt was meine Hände oder Lippen spüren wollen. :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Meine Freundin zieht mich ohne Sixpack vor und das lässt sich für mich relativ einfach machen :whistle:
 
G

Benutzer

Gast
Wenn ich zwei Männer zur Auswahl hätte: Einen mit einem Sixpack am Bauch und einen mit einem Sixpack im Kühlschrank -> Klare Entscheidung pro Bier-Sixpack! :smile:

Finde ein Sixpack am Bauch weder optisch ansprechend, noch finde ich all das was damit (edit: einem gezielt antrainierten Sixpack) zusammenhängt attraktiv (Lebensführung, Prioritätensetzung, Selbstwahrnehmung...).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Finde ein Sixpack am Bauch weder optisch ansprechend, noch finde ich all das was damit zusammenhängt attraktiv (Lebensführung, Prioritätensetzung, Selbstwahrnehmung...).
Ich weiß wirklich nicht, woher die Legende kommt, dass man für einen Sixpack asketisch leben und ständig trainieren müsste.
Ich kenne selbst einige Hobbysportler, die ziemlich normal leben, sich bei der Ernährung nicht großartig einschränken und vielleicht 2 mal pro Woche trainieren (nicht pumpen im Fitnessstudio, sondern irgendeine "normale" Sportart, die mehr in Richtung Kraft und Kraftausdauer, als in Richtung Ausdauer geht) und die dadurch einen ordentlichen Sixpack haben.
Und auch ich selbst habe zumindest einen leichten Sixpack - einfach, weil ich ein wenig Sport treibe und die Veranlagung habe, kein Fett anzusetzen.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Stehen Sie nun wirklich drauf oder ist dieser Reiz, dass man es nicht haben kann/will, aber gern ansieht?

Glaube das kommt hin. Manche Dinge finde ich so in der Theorie hübsch anzusehen - wenn auch im Falle eine Sixpacks jetzt nicht überragend - aber ich will sie real nicht haben, weil sie mich rein optisch interessieren.
Ich sabbere zumeist nicht bei Schauspielern, schon gar nicht wegen eines Sixpacks. Eher, wenn er ne tolle Rolle hat, die mich anspricht und dazu optisch auch im Gesamten lecker ist.

Aber das ist... naja, eben nur theoretisch und auf die Ferne. Ich würe ihn weder kennen lernen, noch daten, noch in meinem realen Leben haben wollen. Das ist mehr so ein nettes Gedankenspiel.
Zumal, optisches Ansprechen noch ganz lange überhaupt nicht heißt, dass ich den irgendwie haben wollen würde. Einfach nur anschauen. Wie ein Kalenderbild. Ob ich da einen hübschen, gut gebauten Mann anschaue, oder einen Karibikstrand ist in etwa das selbe.
[doublepost=1509399239,1509398806][/doublepost]
Liegt es möglicherweise daran, dass Frauen die sowas sagen noch nie eines hatten und oder eine falsche Vorstellung davon haben was Muskeln sind, sich aber insgeheim so jemanden wünschen ?
.
:grin: mein Ex hatte einen so viel gerühmten Sixpack, einfahc durch Veranlagung nicht durch harte Arbeit. Hätte ichs mir ausgesucht, hätte ich drauf verzichtet. Aber es war halt an dem Kerl dran, den ich toll fand, was solls. Finds jetzt haptisch einfach nicht so wahnsinnig toll, mit den Muskeln.
Aber wie gesagt, ich sabbere auch echt nicht bei Schauspielern. Kann die nicht mal auseinderhalten in den meisten Fällen...
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich kann den (ja nicht immer aber zumeist vorhandenen) sportlichen Ehrgeiz dahinter bewundern und loben, aber ästhetisch bzw attraktiv finde ich es nicht.
 
G

Benutzer

Gast
Ich weiß wirklich nicht, woher die Legende kommt, dass man für einen Sixpack asketisch leben und ständig trainieren müsste.
Ich kenne selbst einige Hobbysportler, die ziemlich normal leben, sich bei der Ernährung nicht großartig einschränken und vielleicht 2 mal pro Woche trainieren (nicht pumpen im Fitnessstudio, sondern irgendeine "normale" Sportart, die mehr in Richtung Kraft und Kraftausdauer, als in Richtung Ausdauer geht) und die dadurch einen ordentlichen Sixpack haben.
Und auch ich selbst habe zumindest einen leichten Sixpack - einfach, weil ich ein wenig Sport treibe und die Veranlagung habe, kein Fett anzusetzen.
Ja, ich hätte das besser auf "gezielt antrainierte Sixpacks" einschränken sollen.

Wenn ein Mann, so wie du es beschreibst, einfach einen Sixpack hat, weil sich das so ergibt aufgrund einer bestimmten Sportart und/oder einer körperlichen Veranlagung, dann finde ich den Sixpack zwar optisch immernoch eher unattraktiv, könnte aber darüber hinwegsehen, wenn alles/vieles andere passt.

Edit: Habe es nun in meinem Ursprungsbeitrag ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Schaue ich mir gerne an, in der Realität fasse ich aber lieber normale Bäuche an.
 

Benutzer9517  (30)

Benutzer gesperrt
Seit dem Beginn der Pubertät waren Muckis mein Lebenszweck, denn schließlich wollte ich der neue Film-Tarzan werden. Ein Sixpack gehörte dazu und kam schließlich auch zustande. Bei manchen Mädchen hatte ich damit zwar Erfolg, aber nicht bei allen. Einigen waren meine Muckis egal, einzelne dagegen fingen an, meinen Body im Detail zu kritisieren, und machten mich damit übelst unsicher.
Und überhaupt: Mädchen interessierten mich damals gar nicht - am allerwenigsten die, welche mich toll fanden.

Heute bin ich froh, dass ich fit und in Form bin, und finde Sixpack weder Fluch noch Segen.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde Sixpacks nicht attraktiv, weder im direkten Kontakt, noch in Filmen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren