Sie distanziert sich nach tollem ersten Date

Benutzer52837 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo zusammen,

ich muss mir mal ein bisschen den Kummer von der Seele schreiben, da ich etwas unglücklich bin und denke, eine tolle Chance vermasselt zu haben.

Mit meiner letzten Freundin war vor einem guten Jahr Schluss (von ihr aus) und nachdem die erste Lethargie verflogen war, gings wieder zurück in die Datinglandschaft. Hatte viele Dates, die meisten davon waren nett, aber eben nicht mehr. Es war niemand dabei, der mich vom Hocker gerissen hat.

Jetzt hatte ich eine online kennengelernt, die mir beim Schreiben schon viele Komplimente gemacht hat und mit der das Schreiben auch sehr interessant war. Dann letztes Wochenende zum ersten mal getroffen, gleich super verstanden und sieben Stunden miteinaner verbracht, mit viel Gekuschel zum Ende hin. Sie sieht toll aus, wir haben den gleichen Humor, die gleichen Interessen, den gleichen Musikgeschmack und auch sonst sehr, sehr viele Dinge gemeinsam, sodass es schon fast unheimlich war. Es war ein super angenehmer und lustiger Abend, bei dem beide viel gelacht haben, sodass der Abstand zwischen uns beiden immer geringer wurde, bis Sie dann eng an mir gekuschelt da saß und teilweise auf mir eingenickt ist. Es hat sich alles so unglaublich vertraut angefühlt. Beendet wurde das ganze dann durch Ladenschluss in der Früh. Wir sind raus, sie hat mir angeboten bei ihr zu schlafen, da sie ne große Wohnung hat (mit dem Zusatz "ohne Hintergedanken") und ich ja sonst sonen langen Taxiweg zahlen müsste, was ich aber aus Gründen abgelehnt habe, die ich im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen kann. Wahrscheinlich war ich mir in dem Moment unsicher, ob das schon so schnell gehen sollte oder ihre ganzen Zusätze haben für mich eher nach "Sofa" geklungen. Ich weiß es nicht mehr. So haben wir uns mit einer langen Umarmung verabschiedet und sind mit getrennten Taxis abgezogen.

Am Tag darauf habe ich Sie abends angeschrieben, wobei sie da schon ein bisschen verhalten war. Am nächsten Tag mal direkt augenzwinkernd gefragt, ob wir am Freitag nicht das und das machen wollen und wie sie den Abend fand (war eine Anspielung darauf, dass sie erwähnt hat, sie möchte nach Dates immer gleich wissen, was beim anderen Sache ist).

Dann hat sie geschrieben, dass der Abend schön war, aber denkt, dass das Zwischenmenschliche nicht passt und der Funke nicht übergesprungen sei. Mir ist da erstmal die Kinnlade runtergeklappt, weil ich damit nie nie nie gerechnet hätte. Das hat sich angefühlt, wie eine Fahrt gegen ne Wand.

Ich habe noch gefragt, obs nen konkreten Grund gäbe und ob es vielleicht nur der Alkohol war. Sie meinte, dass sie überhaupt keinen Kritikpunkt nennen kann und es einfach ein Bauchgefühl ist. Den Abend fand sie wirklich schön, der war gut wie er war, es hat nichs gefehlt, ich bin toll so wie ich bin, aber sie macht sich irgendwelche Gedanken, ob sie nicht zu jung für mich wäre (sind nur fünf Jahre, ich bin 31) etc und sie was langfristiges sucht, aber denkt, dass das nicht ganz sooo passt. Hab dann meine Sicht der Dinge erzählt und gemeint, dass doch alles gut aussieht, ich mich freuen würde, wenn man sich nochmal sieht, das aber letzten Endes ihre Entscheidung ist und ich zu nix drängen werde und dass sie mal ein paar Nächte drüber schlafen soll, da die Welt dann vielleicht wieder ganz anders aussieht. Fand sie ne gute Idee, hat mein erwachsenes Verhalten gelobt und das Gespräch wurde wieder etwas lockerer. Sind dann eben so verblieben, dass sie die Woche einfach mal vergehen lässt, da man sich sowieso nicht sehen wird, weil sie komplett verplant ist und schaut, ob sich am Bauchgefühl was ändert. Danach war dann von beiden Seiten aus Funkstille.

Was ist da passiert? Ich kanns mir nicht wirklich erklären, weil wirklich alles so unglaublich gut gepasst hat, was ich ganz, ganz selten finde und der Abend auch wirklich super gut verlief.

Am meisten ärgert es mich, dass ich nicht einfach bei ihr gepennt habe, das mit dem "langer Nachhauseweg für mich" war wohl eh nur ein Vorwand, den ich nicht gecheckt hab. Wahrscheinlich wär ich dann gar nicht in dieser dämlichen Lage. Ich glaub fast, dass das wie ein Dämpfer für sie war und der tolle Abend damit ziemlich unspektakulär zu Ende gegangen ist, und die gestiegenen Erwartungen einfach verpufft sind. Gibt's das? Sie hatte auch erwähnt, dass alle ihre Beziehungen aus Freundschaften entstanden sind. Vielleicht kennt sie das so auch nicht?

Oder sie hat andere Gründe und möcht es mir nicht sagen, wobei ich sie als sehr ehrlich und direkt bezeichnen würde. Aber ich finds einfach nur seltsam, dass man nach einem wirklich guten ersten Date schon so festgefahren ist und nicht mal schaut, was sich noch ergeben könnte.

Ja, jetzt sitze ich da und denke nur zu oft an das berühmte "was wäre wenn?", allzu große Hoffnungen mach ich mir auch nicht mehr. Ich werd das alles natürlich überleben, Zeit heilt alle Wunden und so, aber ich schwärm gerade ziemlich von der Frau. Was ich auf keinen Fall möchte: Den gleichen Fehler nochmal machen, wenn ich denn irgendwas falsch gemacht habe...

War schonmal jemand in einer ähnlichen Situation oder kann sich das erklären? Würdet ihr noch irgendwas tun, oder einfach Füße stillhalten und schauen, ob sich nochmal was ergibt?

Danke und einen schönen Abend!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ähm, vielleicht ist auch einfach der Funke nicht übergesprungen? Wenn man sich nach einer durchgemachten Nacht bei einem Date mit einer Umarmung verabschiedet, klingt das eher nach tollem Kumpel als nach erotischer Anziehung. Sie hat dir doch 'ne recht klare Ansage gemacht. Was willst du denn jetzt noch machen?

Ich finde es ehrlich gesagt auch etwas verquer, dass du versuchst, sie davon zu überzeugen, dass sie doch auf dich steht. Das wird sie doch ganz gut selbst beurteilen können.
 

Benutzer52837 

Verbringt hier viel Zeit
Bei nem guten Kumpel klammer ich mich doch nicht händchenhaltend fest?
Aber vielleicht bin ich da auch gerade etwas verblendet, keine Ahnung.

Ich kenns so halt überhaupt nicht. Entweder merkt man das doch schon am gleichen Abend, wenn es nicht passt und man sich nicht hingezogen fühlt, aber dann so eine 180°-Drehung. Ich möchte da draus lernen.
 

Benutzer163665  (40)

Ist noch neu hier
Menschen sind manchmal sprunghaft. Das gehört zum Leben einfach dazu :smile:
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Aber vielleicht bin ich da auch gerade etwas verblendet, keine Ahnung.
Was heißt "verblendet"... Du hast den Abend anscheinend ganz anders empfunden als sie und natürlich ist der Schock groß, wenn der andere dann plötzlich sagt, dass es für ihn irgendwie doch nicht so passt.

Ich glaube auch nicht, dass es etwas geändert hätte, wenn du mit zu ihr gekommen wärst. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nur deshalb kein Interesse mehr hat, weil du ihr Angebot abgelehnt hast. Letztlich kannst du viel spekulieren... Sie begründet es mit ihrem Bauchgefühl, das kannst du nun glauben oder nicht. Klar steckt da gerne mal was anderes dahinter, aber sollte das der Fall sein, will sie dir das offenbar nicht sagen - und manchmal ist es wirklich "nur" das Bauchgefühl.

Es bleibt dir nichts anderes übrig als abzuwarten, ob sie sich am Ende der Woche noch mal meldet. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das eher nicht passieren wird. Und aus Erfahrung: Wenn sich innerhalb von ein, zwei Tagen nach dem Treffen direkt wieder so eine Distanz aufbaut, ist meist klar, dass es einfach gelaufen ist und wenn du dich auf den Kopf stellst...

Ich würde auch an deiner Stelle den Kontakt nicht mehr suchen. Sie weiß, dass du Interesse hast und dich wohl freuen würdest, sollte sie es sich anders überlegen. Falls sie also nichts mehr von sich hören lässt, hast du deine Antwort. Dass du irgendwas falsch gemacht hättest, kann ich jedenfalls nicht erkennen, also musst du dir darüber nicht den Kopf zerbrechen. Manchmal soll es einfach nicht sein und wenn das nur einer von beiden erkennt, ist es natürlich umso blöder für denjenigen, der mit den Gefühlen stärker drin hängt.

Tut mir auf jeden Fall leid für dich. Been there, done that. :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
es würde mich nicht wundern, wenn irgendwas - an dem abend, an deiner ablehnung bei ihr zu pennen oder sonstwas - eine erinnerung getriggert hat... das wäre so die einzige erklärung die mir einfallen würde wenn ich mal davon ausgehe, dass sie den abend auch als angenehm empfunden hat (was ich tue, laut deiner beschreibung).
 

Benutzer52837 

Verbringt hier viel Zeit
Was heißt "verblendet"... Du hast den Abend anscheinend ganz anders empfunden als sie und natürlich ist der Schock groß, wenn der andere dann plötzlich sagt, dass es für ihn irgendwie doch nicht so passt.

Ich glaube auch nicht, dass es etwas geändert hätte, wenn du mit zu ihr gekommen wärst. Zumindest kann ich mir nicht vorstellen, dass sie nur deshalb kein Interesse mehr hat, weil du ihr Angebot abgelehnt hast. Letztlich kannst du viel spekulieren... Sie begründet es mit ihrem Bauchgefühl, das kannst du nun glauben oder nicht. Klar steckt da gerne mal was anderes dahinter, aber sollte das der Fall sein, will sie dir das offenbar nicht sagen - und manchmal ist es wirklich "nur" das Bauchgefühl.

Es bleibt dir nichts anderes übrig als abzuwarten, ob sie sich am Ende der Woche noch mal meldet. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass das eher nicht passieren wird. Und aus Erfahrung: Wenn sich innerhalb von ein, zwei Tagen nach dem Treffen direkt wieder so eine Distanz aufbaut, ist meist klar, dass es einfach gelaufen ist und wenn du dich auf den Kopf stellst...

Ich würde auch an deiner Stelle den Kontakt nicht mehr suchen. Sie weiß, dass du Interesse hast und dich wohl freuen würdest, sollte sie es sich anders überlegen. Falls sie also nichts mehr von sich hören lässt, hast du deine Antwort. Dass du irgendwas falsch gemacht hättest, kann ich jedenfalls nicht erkennen, also musst du dir darüber nicht den Kopf zerbrechen. Manchmal soll es einfach nicht sein und wenn das nur einer von beiden erkennt, ist es natürlich umso blöder für denjenigen, der mit den Gefühlen stärker drin hängt.

Tut mir auf jeden Fall leid für dich. Been there, done that. :zwinker:

Danke für deinen empathischen Beitrag, der baut mich gerade wieder etwas auf :smile:
Ja, insgeheim weiß ich es auch schon, dass die Sache gelaufen ist, ich wills nur noch nicht so ganz wahrhaben. Vor allem tu ich mich echt schwer mit dem Verlieben, weil ich da schwer zum begeistern bin und hatte mich richtig gefreut, dass es mal wieder in die Richtung gehen könnte.
[doublepost=1485372066,1485371613][/doublepost]
es würde mich nicht wundern, wenn irgendwas - an dem abend, an deiner ablehnung bei ihr zu pennen oder sonstwas - eine erinnerung getriggert hat... das wäre so die einzige erklärung die mir einfallen würde wenn ich mal davon ausgehe, dass sie den abend auch als angenehm empfunden hat (was ich tue, laut deiner beschreibung).

Ich befürchte es.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich befürchte es.
befürchtest du?
dazu sage ich nur folgendes - mir ging es genauso, als ich meinen kerl kennenlernte - und ich bin enorm verstummt und ging auf rückzug. nächstes jahr weihnachten ists ein jahrzehnt her... :zwinker:

das problem ist: wir wissen nicht, woran es wirklich liegt. es kann sein, dass du den abend gänzlich anders wahrgenommen hast als sie - kann ich mir nicht gut vorstellen, liegt aber im rahmen des möglichen. in dem fall wäre jedes weitere melden aufdringlich. es kann sein, dass sie etwas getriggert hat - dann solltest du dich sanft melden. es gibt sicher noch ein dutzend anderer möglichkeiten, vielleicht hat ihre beste freundin sich grade getrennt, leidet fürchterlich und sie hat schlicht angst vor liebeskummer, zieht sich deswegen zurück.

was möchtest du denn tun, was käme dir richtig vor? jetzt mal ab von aller angst, abgelehnt zu werden.
 

Benutzer52837 

Verbringt hier viel Zeit
Du hast natürlich mit all dem Recht. Man kann nicht in jemanden anderen hineinsehen und wäre ich noch mitgefahren, vielleicht hätts dann an anderer Stelle nicht funktioniert. Man weiß es nicht.

Was mir richtig vorkommt, ist abzuwarten, ob nochmal was von ihr kommt. Ich bin bereits auf sie zugegangen und habe gesagt, wie ich es sehe. In Anbetracht der Situation kann ich wohl nicht mehr machen, der Rest liegt bei ihr. Das hat Mia Culpa ja auch schon recht treffend formuliert.

Ich versuch trotzdem, meine Erwartungen so gering wie möglich zu halten.

Wie war das bei euch damals? Hattest du ihn gleich danach schon für dich abgeschrieben?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Wie war das bei euch damals? Hattest du ihn gleich danach schon für dich abgeschrieben?
nein, ich hab panik geschoben, bin äusserst verstummt und gedachte gaaaanz weit auf abstand zu gehen... aber er hat mich nicht gelassen. er hat vorsichtig nachgefragt, bis ich ihm quasi um die ohren gehauen habe was mein problem ist (du erinnerst mich extrem an x und [details]), wir haben drüber geredet, ich war etwas beruhigt... und seine art mit meinen sorgen umzugehen hat mich gefesselt. danach haben wir viele nächte geredet und ich habe mich endgültig verliebt.
 

Benutzer164195  (29)

Ist noch neu hier
Es kann tausende Gründe haben warum sie so reagiert hat, aber es ist jetzt nicht deine Aufgabe herauszufinden warum.

Ich persönlich bevorzuge wenn es um ein zweites Date geht immer den telefonischen Kontakt.

Man hat deutlich höhere Chancen wenn man nach dem ersten date sich nach paar Tagen meldet und mit ihr ein bißchen plaudert der Einstieg kann so leicht sein "hy ich sehe hier eine Dokumentation über...... Da musste ich sofort an dich denken" wusstest du dass....... usw. Wenn man selber merkt das die Frau emotional so weit ist spricht man das zweite Treffen an.

"aber das muss ich dir persönlich zeigen am besten freitag um..... "

Sowas ist immer besser als dieses" kalte" emotionslos WhatsApp geschreibe.

Als Antwort auf Ihre "ich weiß nicht ob das so passt mit uns beiden" hätte ich einfach nur kurz und knapp geschrieben

"es hat echt Spaß gemacht so eine interessante Frau kennenzulernen, ich wünsche dir alles Gute"

Fertig entweder sie meldet sich oder nicht. Kopf hoch :smile:

Ps:

Du hattest ein tolles date, du hast viele Erfahrungen gesammelt. Das kann dir keiner nehmen
 
G

Benutzer

Gast
Also das hätte 1:1 eine Antwort von mir sein können, wenn ich keine Lust auf ein weiteres Date hätte.

War ein netter Abend, aber der Funke ist nicht übergesprungen und es ist ein Bauchgefühl.
Mehr muss man dazu auch nicht sagen.
Und wenn der Typ dann ankommt mit "Nacht drüber schlafen" etc. dann landet er schneller auf meiner Blockierliste als im lieb ist.
Weißt du, ich kann nicht alle Männer retten und wenn jemand für mich sexuell oder menschlich nicht interessant genug ist, dann muss ich mich nicht weiter mit der Person treffen.
Es sind Freundschaften entstanden, das habe ich dann aber auch so kommuniziert bzw. es bestand Einigkeit darüber oder es wurde nur Sex.
Wenn ich aber keine Lust habe, dann wähle ich o.g. Worte um nicht verletzend zu sein.

Lasse sie doch einfach in Ruhe. Wenn sie Lust auf dich hat, meldet sie sich schon. Wenn nicht C'est La Vie.
 

Benutzer147358  (27)

Sehr bekannt hier
War ein netter Abend, aber der Funke ist nicht übergesprungen und es ist ein Bauchgefühl.
Eigentlich würde ich dir zustimmen, aber zumindest ich hätte ihn dann nicht zu mir über Nacht eingeladen.
Dadurch klingt das für mich schon so als könnten es kalte Füße sein oder als hätte sie sich ihn nach der Abfuhr ein bisschen zu gründlich abgeschminkt...
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Dann hat sie geschrieben, dass der Abend schön war, aber denkt, dass das Zwischenmenschliche nicht passt und der Funke nicht übergesprungen sei.
Das ist deutlich.
Hab dann meine Sicht der Dinge erzählt und gemeint, dass doch alles gut aussieht, ich mich freuen würde, wenn man sich nochmal sieht, das aber letzten Endes ihre Entscheidung ist und ich zu nix drängen werde und dass sie mal ein paar Nächte drüber schlafen soll, da die Welt dann vielleicht wieder ganz anders aussieht.
Das war dumm.

Jetzt mal ernsthaft. Von ihrem Gefühl her passt es einfach nicht und sie sagt dir das auch ganz ehrlich. Und du versuchst, sie rational zu überzeugen? Stell dir mal vor, du hättest keine Lust auf ein Date mit einer Frau und sie würde damit ankommen, dass es aus ihrer Sicht doch ganz gut passt und du noch mal darüber schlafen sollst. Hättest du dann eher Lust?
 

Benutzer120063 

Planet-Liebe Berühmtheit
Anders als Nevery Nevery kann ich mir schon vorstellen, dass du das anders wahrgenommen hast als sie - dir hat der Abend natürlich gefallen, weil ihr Gemeinsamkeiten hattet und gemeinsam lachen konntet - aber sicher auch deshalb, weil sie dir gefallen hat.

Umgekehrt gings ihr, tut mir leid, wohl nicht so. Wir wissen nicht, woran es lag. Vielleicht kamst du ihr einfach "zu alt" vor (das hat sie ja angedeutet) - zu reif, zu gesetzt, zu alt aussehend. Vielleicht hat ihr sonst was an deinem Äußeren (Gesicht, Körper, Gestik, Mimik) oder deiner Stimme nicht gefallen. Man kann online super schreiben und Gemeinsamkeiten haben - live ist einfach anders. Aber das möchte man dem anderen natürlich nicht sagen, hilft ihm ja auch nicht - da weicht man gerne mal auf das Bauchgefühl und den fehlenden Funken aus - weils ja irgendwie auch stimmt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich denke auch das Thema ist gelaufen.

Was du besser machen kannst? Nichts, wenn du dich so verhalten hast, wie du bist. :zwinker:
Wenn du aber mit zu ihr gehen wolltest, es aber nicht tatest, weil du keinen komischen Eindruck erwecken wolltest - dann würde ich das beim nächsten Mal anders handhaben.

Es kann auch einfach sein - ja so etwas gibt es auch bei Damen - dass sie schlichtweg mit dir vögeln wollte. (Vor allem nach einer durchzeckten Nacht mit Alkohol absolut nicht verwunderlich) Vielleicht gefiel ihr deine Zurückweisung nicht, vielleicht ist ihr jetzt die Zeit zu Schade, um da weitere Dates auszumachen, weil der "Moment" verflogen ist.

Kennst du nicht dieses Phänomen, dass man sich mit jemanden bombig versteht, es knistert, man knutscht, geht getrennte Wege und auf einmal (Stunden, Tage danach) flaut das Gefühl ab? Erst recht, wenn man nur noch Handykontakt hat und sich nicht persönlich sieht. Ich bin so ein Impulsmensch.

Ich stell mir vor, ich lade einen Mann nach einen bomben Date zu mir in die Wohnung ein (ich werde es nicht müde zu erwähnen: durchzeckte Nacht und Alkohol! Und man ist zudem auch im entsprechenden Alter :zwinker:) und der will dann nicht? Da geht die Aufregung, das Kribbeln für den Anderen aber abrupt in den Keller. Das ist wie ein tolles Buch zu lesen und dann passt das Ende nicht zur Handlung. :confused:

Ich kann das nicht mal rational erklären. Aber wenn ich Lust auf jemanden habe und der will nicht, dann hake ich den unterbewusst schon unter "Next" ab. Ich möchte nämlich das Dinge ihren Lauf nehmen und nicht mittendrin gebremst werden.

Vielleicht ist die Dame da ähnlich gestrickt.
Wie gesagt, kein Vorwurf, wenn du noch nicht bereit warst mit ihr zu schlafen. Aber für mich auch nicht ungewöhnlich da jetzt einen Break zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer52837 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für alle Antworten, einige bringens eigentlich schon ganz gut auf den Punkt.

Ich denke auch das Thema ist gelaufen.

Was du besser machen kannst? Nichts, wenn du dich so verhalten hast, wie du bist. :zwinker:
Wenn du aber mit zu ihr gehen wolltest, es aber nicht tatest, weil du keinen komischen Eindruck erwecken wolltest - dann würde ich das beim nächsten Mal anders handhaben.

Es kann auch einfach sein - ja so etwas gibt es auch bei Damen - dass sie schlichtweg mit dir vögeln wollte. (Vor allem nach einer durchzeckten Nacht mit Alkohol absolut nicht verwunderlich) Vielleicht gefiel ihr deine Zurückweisung nicht, vielleicht ist ihr jetzt die Zeit zu Schade, um da weitere Dates auszumachen, weil der "Moment" verflogen ist.

Kennst du nicht dieses Phänomen, dass man sich mit jemanden bombig versteht, es knistert, man knutscht, geht getrennte Wege und auf einmal (Stunden, Tage danach) flaut das Gefühl ab? Erst recht, wenn man nur noch Handykontakt hat und sich nicht persönlich sieht. Ich bin so ein Impulsmensch.

Ich stell mir vor, ich lade einen Mann nach einen bomben Date zu mir in die Wohnung ein (ich werde es nicht müde zu erwähnen: durchzeckte Nacht und Alkohol! Und man ist zudem auch im entsprechenden Alter :zwinker:) und der will dann nicht? Da geht die Aufregung, das Kribbeln für den Anderen aber abrupt in den Keller. Das ist wie ein tolles Buch zu lesen und dann passt das Ende nicht zur Handlung. :confused:

Ich kann das nicht mal rational erklären. Aber wenn ich Lust auf jemanden habe und der will nicht, dann hake ich den unterbewusst schon unter "Next" ab. Ich möchte nämlich das Dinge ihren Lauf nehmen und nicht mittendrin gebremst werden.

Vielleicht ist die Dame da ähnlich gestrickt.
Wie gesagt, kein Vorwurf, wenn du noch nicht bereit warst mit ihr zu schlafen. Aber für mich auch nicht ungewöhnlich da jetzt einen Break zu machen.

Ich war so wie immer, und solange hat ja alles gepasst. Warum ich bei dem Übernachten nen Rückzieher gemacht hab - ich weiß es nicht. Ich habs glaub ich nicht mal so richtig gepeilt, weil sie das alles gleich so relativiert hat ("ganz ohne Hintergedanken", "ich hab ne große Wohnung"). Aber es ärgert mich so unglaublich. Große Chancen mal ich mir auch nicht mehr aus.

Dein Post beschreibts eigentlich ganz gut, was ich mit "Dämpfer für sie" gemeint hab. Die ganze tolle Stimmung ist einfach verpufft.

Aus Schmerz lernt man wohl am besten :zwinker:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Wieso Schmerzen? Es ist einfach nur eine Erfahrung, und für Dich war es abgesehen von den Nachwirkungen doch ein schöner Abend. :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren