Sie bläst nicht gern - wird das zum Beziehungskiller?

Benutzer182827  (36)

Ist noch neu hier
Hallo Community,
Ich mag euch erst einmal begrüßen, bevor ich hier meine Sorge loswerde.
Seit einiger Zeit lese ich sehr interessiert hier im Forum die Beiträge, jetzt muss ich selbst einen verfassen da ich euren Rat benötige.
Ich führe seit 10 Jahren eine sehr glückliche Beziehung, es passt wirklich gut mit uns nur merke ich, dass mir Oralsex und insbesondere Blasen von ihrer Seite immer wichtiger wird. Es ist nur so, sie bläst kaum , vielleicht so alle 1-2 Monate.
Jetzt kann ich ihr natürlich einfach sagen, dass mit Blasen wichtig ist. Aber so ganz offen kommunizieren wir leider nicht über das Thema Sex.
Im Sommer hatte ich Mal meinen Wunsch nach einem Spermakuss geäußert, das würde abgelehnt, jetzt bin Ich eben erst Recht vorsichtig mit neuen Vorschlägen.

Jetzt wollte ich euch Mal um Rat fragen.
Möchte nämlich erreichen, dass sie von sich aus gern bläst und mehr Spaß an Blowjobs hat. Wie kan ich das schaffen?

Könnte jetzt noch viel schreiben, aber ich warte erstmal auf Antworten. Und hoffe dass meinen Wunsch hier niemand in den falschen Hals bekommt.

Grüße und Danke.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Erstmal müsst ihr lernen miteinander zu sprechen. Es würde als erstes helfen zu wissen was sie generell davon hält.
Macht sie es ungerne? Nur dir zur Liebe oder insgeheim gerne?

Das Eine muss das andere wirklich nicht ausschließen. Ich blase beispielsweise gerne aber ein Spermakuss wäre jetzt bei mir auch nicht wirklich drin.

Wenn sie von sich aus keine Lust drauf hat und einfach weiß das sie es nicht mag, stehen deine Chancen eher schlecht.
 

Benutzer181236  (31)

Ist noch neu hier
Also die Erfahrung zeigt, dass Geben immer vor Nehmen kommt.
Sie sollte wissen, dass es dir wichtig ist und du dir das wünschst.
Im Gegenzug versuche sie glücklich zu machen, gehe erst auf ihre Wünsche und Bedürfnisse ein (auch außerhalb vom sexuellen), dann wird sie auch irgendwann deine Bedürfnisse erfüllen.
Viel Erfolg.
 

Benutzer182828 

Benutzer gesperrt
Es gibt Frauen, die gerne Blasen und es gibt Frauen die gar nicht Blasen, wenn eine Frau das nicht mag muss man das akzeptieren.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Also die Erfahrung zeigt, dass Geben immer vor Nehmen kommt.
Sie sollte wissen, dass es dir wichtig ist und du dir das wünschst.
Im Gegenzug versuche sie glücklich zu machen, gehe erst auf ihre Wünsche und Bedürfnisse ein (auch außerhalb vom sexuellen), dann wird sie auch irgendwann deine Bedürfnisse erfüllen.
Viel Erfolg.

Äh.... das klingt als sei es ihre Pflicht ihm einen zu blasen wenn er im Gegenzug einfach liebevoll und respektvoll mit ihr umgeht :what:
Das sollte selbstverständlich sein und ist kein Ticket um einen Blow Job zu bekommen. Man sollte nach Möglichkeit immer auf die Bedürfnisse eingehen und nicht weil man erhofft was zu bekommen.
Wenn sie es tatsächlich nicht mag, kann er da so nett sein wie er möchte. Sie hat das Recht dazu es abzulehnen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Also ihr könnt nach 10 Jahren Beziehung immer noch nicht offen über Sex reden? :hmm:

Dann würde ich damit erst einmal anfangen, notfalls mit Hilfe.

Ansonsten gilt: Wenn sie dir so selten einen bläst, steht sie sehr wahrscheinlich nicht darauf und das wirst du dann auch nicht ändern können. Ob das dann für dich zum Beziehungskiller wird, kannst allein du abschätzen.
 

Benutzer181236  (31)

Ist noch neu hier
Äh.... das klingt als sei es ihre Pflicht ihm einen zu blasen wenn er im Gegenzug einfach liebevoll und respektvoll mit ihr umgeht :what:
So war das absolut nicht gemeint. Ich wollte damit sagen, dass das freiwillig kommen muss aber Menschen die glücklich sind eher auch mal was neues probieren dem Partner zu liebe.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
So war das absolut nicht gemeint. Ich wollte damit sagen, dass das freiwillig kommen muss aber Menschen die glücklich sind eher auch mal was neues probieren dem Partner zu liebe.
Hat sie ja aber :zwinker: Sie scheint ihm ja tatsächlich ab und zu einen geblasen zu haben, scheint es aber nicht wirklich gerne zu tun undich bezweifle das ein Spermakuss was daran ändern wird, weil es quasi noch eine Schippe drauflegt.

Mir kann man Analsex auch nicht schmackhafter machen wenn man mir vorschlägt dabei einfach in mir zu kommen :grin::grin:
Manchmal weiß man auch so das man etwas nicht mag ohne das man es ausprobieren muss.
 

Benutzer182544  (42)

Ist noch neu hier
Lerne zu schätzen das sie dir überhaupt einen bläst.
Sie könnte auch, diese seltene, Male einstellen dann stehst du ohne da.
D.h aber nicht das du offen über deine Wünsche sprechen sollst.
Kommumikation ist, inbesondere in der Sexthematik, essentiell.
 

Benutzer133315  (23)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Aber so ganz offen kommunizieren wir leider nicht über das Thema Sex.
Da liegt wohl das eigentliche Problem eurer Beziehung. Nach 10 Jahren sollte man das können...
Möchte nämlich erreichen, dass sie von sich aus gern bläst und mehr Spaß an Blowjobs hat. Wie kan ich das schaffen?
Wenn sie nicht will, will sie nicht. Punkt. Das einzige was du da tun kannst, ist herauszufinden warum sie es nicht gern macht. Ansonsten sehe ich da wenig Möglichkeiten. Da musst du mit leben, dich trennen oder vllt ne offene Beziehung mit ihr vereinbaren. Für letzteres sehe ich allerdings schwarz, wenn ihr so eine Kommunikationsproblem habt...
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hallo Community,

Ich führe seit 10 Jahren eine sehr glückliche Beziehung, es passt wirklich gut mit uns nur merke ich, dass mir Oralsex und insbesondere Blasen von ihrer Seite immer wichtiger wird. Es ist nur so, sie bläst kaum , vielleicht so alle 1-2 Monate.
Also so gut passt es dann ja anscheinend doch nicht mit euch :hmm:

Deine Freundin hatte also noch nie so großen Spaß am Blasen, du bist aber trotzdem seit 10 Jahren mit ihr zusammen.
Jetzt kann ich ihr natürlich einfach sagen, dass mit Blasen wichtig ist.
Das wär doch eigentlich der allereinfachste Weg!
Wie soll sie es sonst wissen?
Und wenn ich nicht weiß, dass meinem Partner Blasen wichtig ist, dann mach ich es auch nur alle paar Monate. Obwohl ich es selbst sehr gern mag, aber wenn ich nicht weiß, dass es meinem Partner gefällt, na warum soll ichs dann machen? :ratlos:
Aber so ganz offen kommunizieren wir leider nicht über das Thema Sex.
Dann arbeitet an eurer Kommunikation!
Gedanken lesen kann niemand.

Im Sommer hatte ich Mal meinen Wunsch nach einem Spermakuss geäußert, das würde abgelehnt, jetzt bin Ich eben erst Recht vorsichtig mit neuen Vorschlägen.
Es war ein Vorschlag. Sie hat ihn abgelehnt. Aber Kommunikation funktioniert genau so!

Möchte nämlich erreichen, dass sie von sich aus gern bläst und mehr Spaß an Blowjobs hat. Wie kan ich das schaffen?
Mit Feedback und Kommunikation!!
 

Benutzer182827  (36)

Ist noch neu hier
Erst einmal vielen Dank für die vielen und auch schnellen Antworten. Ja das stimmt Kommunikation ist hier wohl das wichtigste.
Wir passen schon gut zusammen der restliche Sex ist toll, könnte zwar auch hier und da Mal etwas experimentierfreudiger sein aber das passt.
Ich merke nur dass das Thema blasen mir wichtiger wird und sehe da ein echtes Problem auf uns oder mich zukommen.
Wir hatten auch schon schöne Erlebnisse in 69 also sie macht es nicht ungern.
Sie hatte vor mir eben nicht so die Erfahrung im blasen. Denke, ist jetzt doof gesagt, manche Frauen wachsen da auch rein.
Hätte gedacht das es vielleicht anderen Paaren hier schon ähnlich ging und ich davon vielleicht ein paar konkretere Tipps noch bekomme.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Erst einmal vielen Dank für die vielen und auch schnellen Antworten. Ja das stimmt Kommunikation ist hier wohl das wichtigste.
Wir passen schon gut zusammen der restliche Sex ist toll, könnte zwar auch hier und da Mal etwas experimentierfreudiger sein aber das passt.
Ich merke nur dass das Thema blasen mir wichtiger wird und sehe da ein echtes Problem auf uns oder mich zukommen.
Wir hatten auch schon schöne Erlebnisse in 69 also sie macht es nicht ungern.
Sie hatte vor mir eben nicht so die Erfahrung im blasen. Denke, ist jetzt doof gesagt, manche Frauen wachsen da auch rein.
Hätte gedacht das es vielleicht anderen Paaren hier schon ähnlich ging und ich davon vielleicht ein paar konkretere Tipps noch bekomme.

Sprich mit ihr. Das ist das einzige was man dir raten kann. Wir können dir nichts raten wenn ihr nicht miteinander über euer Sexleben sprechen könnt.
Wenn sie nur schüchtern und unbeholfen ist, solltest du ihr zeigen wie toll sie das macht was sie macht.
 

Benutzer178450 

Sorgt für Gesprächsstoff
genauso wie im gesamten miteinander einer beziehung muss sich auch der sexuelle bereich entwickeln
bei einigen geht das halt schnell, weil sie ähnlichen wünsche, vorlieben und erfahrungen haben
andere haben eben unterschiedliche oder weniger erfahrungen gemacht und müssen mit dem pertner erst eine gemeinsame basis finden

da kann kein zeitraum definiert werden, es ist bei jedem unterschiedlich, wie (sexuelle) wünsche, vertrauen und gemeinsame vorlieben wachsen.

es gibt auch kein rezept dafür diesen vorgang zu beschleunigen oder zu beeinflussen
natürlich müssen beide seiten zunächst lernen miteinander über alles reden zu können ohne furcht, scham oder eifersucht
wenn dann die wünsche, träume und vorlieben auseinander liegen, können sich die partner spielerische und liebevolle wege überlegen, den jeweils anderen heranzuführen. wobei natürlich ein klares nein auch zu akzeptieren ist.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ich kann auch nur dazu raten zu REDEN..
ehrlich, offen und eben auch ohne die Angst, dass sie nun gleich ausflippt..

leckst du sie oft und hingebungsvoll? so wie du dir wünschen würdest, dass sie dich oral befriedigt?
mag sie passiven Oralsex?
 

Benutzer171790 

Öfters im Forum
Meine Partnerin kannte auch kein blasen, hat sie dann aber relativ rasch gelernt bzw mitbekommen wie sehr mich das erregt. Vielleicht deshalb, weil ich sie davor schon ein paarmal oral verwwöhnt hatte, was sie auch nicht kannte. Als sie später dann beim Squirten in der 69 bemerkte, dass ich fast ihre gesamte Flüssigkeit aufnahm und abschluckte, fand sie auch Gefallen daran, dass ich in ihrem Mund kommen konnte und sie schluckte. Spermaküsse waren dann fast selbstverständlich der nächste Schritt.
Natürliich kostete ich selbst auch meine Sperma, weil ich ja wissen wollte, was ich ihr eventuell zumute, riss mich nicht vom hocker, aber für mich zumutbar.
Ähnlich dann beim Analverkehr, schob mir bei passender Gelegenheit vor ihr einen Vibrator in meinen Po und forderte sie dann auf, damit Fickbewegungen zu machen, was ich natürlich unverletzt überlebte. Danach ließ sie auch anal zu. Bei anal glaub ich waren wir auch schon über 20 Jahre verheiratet. Gut Ding braucht Weile d h ihr halt die nötige Zeit lassen.
 

Benutzer182827  (36)

Ist noch neu hier
Ferdl vielen Dank für die Antwort, so ins er richtigen habe ich hier nach Beträgen gesucht.
Natürlich bedanke ich mich auch bei den ganzen anderen Beiträgen.

Ich hoffe es ist gut rübergekommen, mir heute s nicht darum meine Freundin zum blasen zu zwingen oder ihr das Überziehelfen oder überzogene Erwartungshaltungen über die NoGos der Partners zu stellen. Mir geht es darum ihr Interesse und ihre Lust dabei zu wecken.

Denk Schritt mit anal werden wir bald machen haben und paar Plugs zugelegt, glaube da sollte ich auch vorlegen und die Dinger einer Mal testen.

Oralsex gibt es bei uns schon. Ich lecke sie sehr gern und auch ausgiebig. Ihr gefällt das auch sehr gut, kann sich schon fallen lassen dabei.
 

Benutzer95335  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Das mit den Kondomen wäre vielleicht mal eine Idee.
Aber meine ex hat auch nie geblasen, bis auf 2x am Anfang.
Hab aber auch nie raus bekommen, warum sie es nicht mag, oder nicht mehr machen möchte.

ich weiß nicht ob es Frauen gibt, die es einfach nicht mögen,
oder schlechte Erfahrung gemacht haben (viell. nicht geschmeckt, keine Ahnung)
Wenn sie es generell nicht mag, wird sie es dir zum Gefallen aber auch nicht tun..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren