Sich "ungebliebt/nicht begehrenswert" in einer Ehe fühlen...

Benutzer179255  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vor der Konsequenz die bei negativem Verlauf damit einhergeht und den Mut diese dann auch durch zu ziehen.
Dies ist seit ca. 7 Jahren so gewachsen und halt nicht einfach mal eben so zu klären.

Weil solche Gespräche immer 2 Seiten benötigen und man nicht erwarten kann, dass es nicht zu emotional wird.
Die Kunst in solchen Unterhaltungen ist es immer nicht in den Vorwurfsmodus zu geraten, denn dann wird es wahrscheinlich eskalieren.

Ich glaube, es ist mehr ein Prozess der Zeit braucht. Vor allem bei ihm. Und das ist auch gut so.
Alte Autobahnen lassen sich nicht so schnell verlassen.
Das mag Manchem gelingen, aber nicht Jedem.

Ich will echt keinen auf Klugschwätzer machen oder hier den Löwenpapi spielen, aber lasst dem Mann doch mal Zeit. :smile:
(Sorry dafür)


Erstmal Urlaub genießen und den Kopf frei kriegen und ordnen. Soweit das möglich ist. :bier:
..vielen Dank mein bester…
 

Benutzer179255  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:

Nevery hat in dem Zitat aber gesagt:
"(...)hier 'sieh dich in der verantwortung, find ne lösung' zu sagen(...)".
Ich kann da nur einen wahnsinnig guten Tipp eines Users zitieren :zwinker:


D Doppelherz ich hoffe ich habe es in 16 Seiten jetzt nicht überlesen :smile:
Was hast du denn gemacht und deine Situation zu verbessern? Ich kann mich erinnern gelesen zu haben dass du ihr mitgeteilt hast mehr Sex zu wollen. Was hast du denn sonst noch gemacht?
Das wäre jetzt vermutlich ein bisschen tiefgründiger ..
Aber ich habe halt versucht ihr den Alltag so gut es geht zu erleichtern sei es im Haushalt. Mit der kleinen. Oder oder ich hab viel Sport gemacht und mich auch attraktiv zu „halten“ .
Mich tatsächlich auch Job technisch auf die Suche gemacht bzw. in meinem eigentlichen Job dieses Jahr ein großen Sprung gemacht der sich jetzt hoffentlich auch bald mal Gehaltstechnisch Niederschlägt un mal einige bsp zu nennen.
Aber wie hier jetzt auch paar mal durchgeklungen ist das ich nicht von heute auf morgen komplette „Konfrontation“ fahren kann und werde vor allem nicht nach so vieelen Jahren!
Aber ich bin Defintiv dran !
 

Benutzer164451  (34)

Meistens hier zu finden
In den Gesprächen und wenn ich dann mal etwas direkt bemängel dann stlmmt sie mir in der jeweiligen Geschichte dann zu
Naja, kommt dann von ihr auch irgendwas wie sie das in Zukunft besser machen könnte? Oder begründet sie ihr Verhalten irgendwie? Oder stimmt sie nur zu damit das Gespräch so schnell wie möglich vorbei ist?
 

Benutzer179255  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, kommt dann von ihr auch irgendwas wie sie das in Zukunft besser machen könnte? Oder begründet sie ihr Verhalten irgendwie? Oder stimmt sie nur zu damit das Gespräch so schnell wie möglich vorbei ist?
Also nein sie weiß schon das dies und das nicht ok ist und sie versucht das an sich auch zu verbessern aber es fällt ihr wohl nicht so leicht wie ich den Unterhaltungen entnehmen kann..und wenn man ihr den Spiegel vor hält dann realisiert sie auch ihre „Fehler“
 

Benutzer164451  (34)

Meistens hier zu finden
Also nein sie weiß schon das dies und das nicht ok ist und sie versucht das an sich auch zu verbessern aber es fällt ihr wohl nicht so leicht wie ich den Unterhaltungen entnehmen kann..und wenn man ihr den Spiegel vor hält dann realisiert sie auch ihre „Fehler“
Zu sagen 'ja das mach ich falsch' ist das eine - das ist ja sehr einfach. Vor allem, wenn man dich damit anscheinend dazu bringt das Thema wieder ruhen zu lassen.

Etwas zu ändern, das ist ja das Schwierige.
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
aber -
als basis dafür braucht es das offene, schonungslose, berührende, nackte gespräch. das laufende, regelmässige.

und im rahmen dessen das hinschauen (wollen und können). wer bin ich jetzt? wer war ich? wie bin ich geworden? und: wer will ich sein - wer bin ich in meiner ganzen wahrhaftigkeit?

Im zweiten Schritt kann man sich nun darüber austauschen, wie es einem selbst mit der eigenen Situation geht, man gibt sein Innenbild preis, zeigt sich, macht sich transparent und für den Partner damit sichtbar und (wieder) verständlicher. Dabei geht es ausdrücklich nicht darum, aufzurechnen, Vorwürfe zu machen, Bitten, Appelle oder gar Forderungen zu formulieren, sondern die innere Befindlichkeit darzustellen und verständlich zu machen. Man kann auch über Verletzungen reden, ohne daraus einen Vorwurf zu formulieren, zugegebenermassen ist das nicht leicht, aber man kann das lernen. Auch das nimmt Druck aus dem System. Kann man das als Paar, dann schwindet die Erwartungshaltung an sich (ich muss so und so sein, damit mich der andere akzeptiert/liebt(begehrt/ ...) und an den Partner (ich mach doch ..., also muss er/sie doch jetzt ...), und das Verständnis von gegenseitiger Ursache-Wirkung steigt. (Wie das geht erklärt Michael Lukas Möller in der Beschreibung der Zwiegespräche in "Die Wahrheit beginnt zu zweit").

dein "gesprächsbericht" klingt sehr nach der bereits bisher erfolgten, gehalts- und folgenlosen oberflächlichen form.

ich glaube, dass du noch nicht verstanden hast, in welcher gesprächsform ihr die chance hättet, grundlegend eure beziehung auf der mann-frau-ebene wiederzubeleben und ihr somit in der tiefe eine wirkliche zukunftschance zu geben ...

 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also nein sie weiß schon das dies und das nicht ok ist und sie versucht das an sich auch zu verbessern aber es fällt ihr wohl nicht so leicht wie ich den Unterhaltungen entnehmen kann..und wenn man ihr den Spiegel vor hält dann realisiert sie auch ihre „Fehler“

Kannst du mal konkrete Beispiele nennen, worüber ihr geredet habt und was sie anderen will oder soll?
 

Benutzer185392  (37)

Ist noch neu hier
Ich habe momentan genau das selbe Problem. Die Frau könnte mein Mann sein. Das geht jetzt auch schon zwei drei Jahre. Ich habe wirklich wirklich alles versucht. Aber keine Chance.
Mittlerweile bin ich zu der Erkenntnis gekommen das es erstens gar nicht um Sex geht. Obwohl auch ich vom wach werden bis zum Einschlafen daran denke. Es ist die Liebe die fehlt. Das Interesse vom Partner. Das gewollt werden. Das Gefühl von Verlangen und Begierde. Es ist nicht der Sex.
Mein Mann hat mich einfach vergessen, hat das Interesse verloren und mich für selbstverständlich wahr genommen.
An dir selbst liegt es nicht, es ist einfach das Leben das einen dazu bringt die wichtigen Dinge zu übersehen.
Ja leider bin ich jetzt an dem Punkt der Trennung angelangt. Ich will nicht mehr. Und wir hatten auch etliche Gespräche aber nichts hat geholfen.

Darum gibt es den Satz " man weiß erst was man hatte wenn man es verloren hat".

Mein Mann weiß das jetzt, doch zu spät.
 
1 Woche(n) später

Benutzer185568 

Ist noch neu hier
Oje... Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
Klingt für mich nach dem typischen "Hausmütterchen", dass nach außen voll in der Rolle als Mutter und Hausfrau aufzugehen scheint und sich als Frau und dich als Mann völlig vergessen hat.

Ich bin selbst zweifache Mutter, verstehe dieses Verhalten aber absolut nicht.

"Aufzugehen scheint" habe ich extra so formuliert, da ihr Verhalten ebenso auf eine depressive Episode / Depression etc hinweisen könnte. Sie hat sich ja völlig aus dem Leben zurückgezogen, dass sich jenseits der Mutterrolle abspielt.

Du schreibst, ihr hattet früher viel Sex. Hatte der Sex denn damals eine andere Bedeutung für sie? Habt ihr das mal verbalisiert?

Finde ein zusammenleben unter solchen Bedingungen wirklich schwierig und kann sehr gut verstehen, dass der Selbstwert darunter leidet, auch wenn es dabei vielleicht keinen Zusammenhang ihrerseits geben sollte.

Ihr müsst definitiv offener kommunizieren und Kompromisse finden. Wenn sie das weiterhin ablehnt und es quasi als dein Problem deklariert, spricht das aus meiner Sicht eine sehr deutliche Sprache.
 

Benutzer185764  (54)

Ist noch neu hier
Kann dich gut verstehen.
Ich erlebe sehr ähnliches ,am Anfang (vor 3 Jahren) war ich der Sechser im Lotto,sie zeigte das sie mich liebt heute bin ich ein Möbelstück und wenn mir was nicht passt wird sie sehr eklig
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:
T Toesmen8908 : dies hier ist der Thread von D Doppelherz , er war gestern das letzte Mal online, also ist dieser Thread noch aktuell. Starte doch einfach einen eigenen, erzähle da noch etwas mehr von Dir/Euch, dann kann man Dir auch besser helfen und dieser Thread hier wird nicht gekapert.
 
1 Monat(e) später

Benutzer179255  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Halli Hallo liebe Leute,

an sich ist nicht wirklich viel momentan passiert außer das unser zusammenleben momentan "sehr harmonisch" abläuft.
Klar es ist nicht viel mehr als das und ein Zusammenleben wie man es sich unter einem Liebespaar vorstellt ist momentan auch nicht vorhanden.

Aber zumindest haben wir es als erstes in den Griff bekommen das wir ein harmonisches zusammenleben haben.
Klar einige würden dies nun als "WG" bezeichnen andere als Zweckgemeinschaft...ich seh es vielleicht erst einmal als ersten Schritt..

Vielleicht erscheint es klar das dies nicht das Ende sein darf und es noch viele Schritte zu gehen sind, jedoch ist mir diese Art von zusammenleben momentan lieber und somit auch möglich unser gemeinsames Kind jederzeit immer zu sehen als weiter alles auf Krampf verbessern zu wollen und dann eventuell gegen die Wand zu fahren.

Auf Sicht und Zukunft muss das ganze natürlich noch besser werden aber auch unser Kind macht momentan eine "schwere" Zeit durch und ist alles andere als einfach...auch was die Nächte und den allgemeinen Tagesablauf angeht...

Aber auch hier nehmen wir uns gegenseitig die "last" ab überfordert zu sein und stellen ein wirklich gutes Team da und Sie bezeichnet uns oft auch als Seelenverwandten weil wir oft einfach das selbe denken...fühlen und benötigen damit wir wieder ein bisschen "runter" kommen vom Stress.

Klar gehört bei ihr da nicht SEX dazu aber so ist es nun einmal stand jetzt...

Ich habe immer öfter klar gemacht was ich nicht will und was ich garnicht mehr toleriere bzw. nicht möchte das mit mir so und so umgegangen werden darf.
Aber am Ende geht alles nur Schritt für Schritt...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren