Sexprobleme - Was tun, wenn er nicht kommt?

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Hallo ihr Lieben,

seit 10 Monaten bin ich nun schon mit meinem Freund zusammen, wir sind wirklich sehr sehr glücklich miteinander und können über alles reden. Nur über folgendes nicht.
Leider haben wir von Anfang an (mal mehr mal weniger) Probleme beim Sex wie folgt gehabt:
1. Er kann mir nicht richtig signalisieren, was er möchte, bzw. was ihn anmacht (er ist einfach leise dabei)
2. Er braucht ziemlich lange um zu kommen
3. Ich kann ihn nicht reiten (keine Ahnung irgendwie liegt mir das einfach nicht, sodass wir bei der Stellung einfach nicht weiter kommen)
4. Wenn ich dann versuche es ihm anders zu besorgen, signalisiert er mir nach einiger Zeit, dass er auf die Weise nicht weiterkommt. (Auch wenn es für ihn angenehm ist)


Fazit ist, er ist meist oben (weil das die Stellung ist, bei der wir am Häufigsten Erfolg haben für beide) und hat so viel Arbeit. Manchmal ist es verständlicherweise zu anstrengend für ihn und wir müssen unterbrechen.

Mein Problem:

Ich weiß einfach nicht, was er genau will und mag, kann das aber irgendwie auch nicht herausfinden, da er beim blasen oder beim Handwerk immer nach ein paar Minuten sagt, dass er keine Steigerung der Lust erfährt. - Ich fühle mich dann einfach so, als wenn ich es einfach nicht kann oder zu blöd bin dafür. Dann höre ich meistens auf und ehrlich gesagt, habe ich es dann auch oft einfach gar nicht mehr versucht aus Angst vor Ablehnung. (Ich weiß, das das nicht richtig war)
Ich glaube, es ist nicht seine Absicht mir das damit zu signalisieren, aber ist doch klar, dass es mir so rüber kommt. Er kommt nur, wenn wir richtig harten Sex betreiben in einer Position, wo keiner von uns plötzlich schlapp macht. - Ist ja auch in Ordnung, wenn wir denn Stellungen hätten, die genau das vereinbaren. Aber wir haben meist nur, die Missionarstellung, wo er oft schlapp macht weil er eben oben liegt. Wir haben auch schon andere Stellungen probiert, aber meist nicht erfolgreich.


Das muss sich jetzt so anhören, als wenn wir nicht erlich miteinander reden könnten über sowas aber dem ist nicht so. Wir haben schon oft darüber geredet, nur irgendwie ändert sich aber trotzdem nichts. Ich bin auch leider eher ein etwas zurückhaltender Mensch (Vllt bedingt dadurch, dass ich dachte, dass ich versage, weil ich es ihm nicht besorgen kann).

Gut, dass versuche ich auf jeden Fall zu ändern und jetzt mal etwas aktiver zu werden, in der Hoffnung, dass es was bringt - es sind ja auch immer zwei Menschen daran beteiligt.
Mich nervt es aber vorrangig total, dass er einfach nicht genau weiß, was er will und wenn ich dann vllt mal was mache, was er gut findet, dann kann er mir das in dem Moment nicht durch Geräusche, etc. zeigen kann. Ich hingegen kann laut ohne Ende und ihm sofort zeigen und sagen was genau ich will. Das wünsche ich mir von ihm auch manchmal..

Also, Tschuldigung, dass das jetzt so ein Roman geworden ist, aber kennt jemand vllt genau dieses Problem und kann mir sagen, wie man das lösen kann?

Vllt habe ich auch einfach Angst vor der Konfrontation damit, dass er mir direkt sagt, dass ich etwas nicht kann..

Liebe Grüße

Lovingpalmtrees


 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Wie alt seid ihr denn und wie war es bei ihm in anderen Beziehungen?

Ganz unabhängig davon denke ich nicht, dass ihr euch Sorgen machen müsst.
Viele Frauen kommen gar nicht oder nur schwer zum Orgasmus. Wieso dürfen Männer nicht auch mal so sein?
Genießt eure Zeit zusammen, lernt euch und eure Körper gegenseitig kennen und setzt euch nicht unter Druck. Alles andere kommt mit der Zeit von selbst.
Und dass er seine Wünsche nicht äußern kann/will, ist nicht dein Fehler. Vielleicht braucht er einfach noch Zeit, bis das bei ihm klappt.
Du gibst dein Bestes, rede dir nicht ein, dass du etwas nicht kannst.
 

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Danke für die schnelle Antwort! :smile:
Wir sind beide 20.
Ja, das sehe ich auch so, nur ich war immer der Meinung, dass man ziemlich schnell den Körper des anderen kapiert.
Also scheint es normal zu sein, dass man länger braucht um sich dem anderen in solchen Dingen anzuvertrauen, oder?
Wir beide hatten vor uns keine wirkliche Beziehung, ich hatte einige Affären aber nix längeres. Er hatte mal eine ganz kurze Beziehung, da erzählte er mir bereits, dass es da auch Probleme gab, schob das aber mehr darauf, dass das Mädel 2 Jahre Jünger war als er.

Ich möchte nur einfach so viel tun, wie ich dazu beitragen kann. Möchte nichts falsch machen, weil ich ihn so liebe..
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Er sieht das Problem also im Alter seiner Ex?
Ist er immer so, dass er das Problem bei anderen sucht?
Kommt er denn, wenn er es sich selbst macht?

Also...ihr habt beide nicht viel Erfahrung, alleine schon deshalb würde ich seine Probleme nicht so schlimm ansehen.
Wichtig ist: lass dich nicht dafür verantwortlich machen. Schau mal: er weiß nicht, was ihm gefällt bzw. will es dir nicht sagen. Woher sollst du es also wissen. Mal ganz davon ab, dass sein Verhalten etwas unreif ist, kannst du dich nur bemühen. Lass dich also nicht verunsichern, du machst nichts falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer160250  (25)

Ist noch neu hier
Wie wäre es, wenn Du deinen Freund mal auf das Thema "Pornos" ansprichst.
Manchmal kann es daran liegen, dass sich dadurch die Vorstellung von Sex ein wenig verschiebt. Falls dieses Thema bei euch beiden noch nicht aufgekommen ist wäre es gut, wenn du mit ihm darüber reden würdest. Frag ihn ob er eine Pause damit wagen möchte. Vermutlich stört ihn sogar die Sache mehr als Dich und wird darauf eingehen.
Ansonsten spielt Vertrauen und Unsicherheit eine große Rolle, deshalb macht euch keinen Stress, lasst euch Zeit genießt die Zeit zusammen.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich finde den von Mirella angesprochenen Punkt da sehr wichtig.

Dass viele Frauen nicht durch GV kommen oder generell nur schwer oder gar nicht Orgasmen erreichen, ist weithin akzeptiert.
Es scheint sich aber bei vielen (auch betroffenen) im Kopf festgesetzt zu haben, dass Männer schnell und leicht Orgasmen haben. Es gibt aber wie bei den Damen einige Exemplare, bei denen das sich nicht so einfach geht und die eine ganz bestimmte Form der Stimulation brauchen, was beim GV zB bedeuten kann, dass nur wenige Stellungen in Frage kommen für einen Orgasmus.

Mischt sich das noch mit Frust und "es soll aber klappen", dann bleiben Höhepunkte meist ganz aus.

Geniesst er den Verkehr denn auch ohne Orgasmus? Kommt er bei der Masturbation schneller und leichter?
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Wie wäre es, wenn Du deinen Freund mal auf das Thema "Pornos" ansprichst.
Manchmal kann es daran liegen, dass sich dadurch die Vorstellung von Sex ein wenig verschiebt. Falls dieses Thema bei euch beiden noch nicht aufgekommen ist wäre es gut, wenn du mit ihm darüber reden würdest. Frag ihn ob er eine Pause damit wagen möchte. Vermutlich stört ihn sogar die Sache mehr als Dich und wird darauf eingehen.
Ansonsten spielt Vertrauen und Unsicherheit eine große Rolle, deshalb macht euch keinen Stress, lasst euch Zeit genießt die Zeit zusammen.
Wieso denn Pornos?
Der Freund der TS geht dem Thema Sex doch so schon aus dem Weg, wie soll er bei Pornos lockerer werden?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also Lust muss man nicht zwangsläufig durch Lautstärke äußern. Es gibt durchaus Menschen, die beim Sex einfach leise sind. Spaß haben können sie aber natürlich trotzdem.
Zumindest wenn du deinen Freund konkret fragst, ob er dieses oder jenes mag, ob ihm das gefällt, dann muss er dir doch eine Antwort geben können :hmm:

Habt ihr mal über Fantasien und Wünsche gesprochen? Irgendwas, was dein Freund gerne mal ausprobieren möchte?
Oder hat er nie mal irgendwas erwähnt, was er besonders geil findet?

Und zum Thema reiten: ich kann mich erinnern, dass ich da früher auch so meine Probleme hatte, auch unsicher war... ich denke, das ist auch ganz normal. Und es ist natürlich für dich umso schwieriger, wenn von deinem Freund so überhaupt kein Feedback kommt. Also das würde mich auch extrem stören und hat mich auch bei meinem Ex sehr gestört.

Hast du deinen Freund mal gefragt, wie er es sich selber macht bzw. kommt dein Freund auch nicht, wenn er zum Beispiel selber Hand anlegt? Also in deinem Beisein meine ich bzw. als Abschluss vom Sex?
 

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Mirella Mirella
Nein so meinte ich es nicht. Er schiebt die Sache nicht auf seine Exfreundin, er meinte damit, dass es auch bei denen beiden schon ein Problem für ihn gab zu kommen. Er stellte das so dar, als läge das Problem bei ihm in der Hinsicht.

Ich habe auch eher das Gefühl, dass er es wirklich nicht weiß, was er zum Orgasmus braucht. Er kommt mir manchmal etwas schüchtern vor, wenn wir über sowas reden. Er ist ein sehr feinfühliger Mensch. ihm ist immer dran gelegen, dass es mir gut geht und er merkt sofort wenn etwas mit mir nicht stimmt.

Es scheint eine Mischung aus Unsicherheit, Unwissenheit (darüber, was er selbst im Bett will), seiner allgemein etwas ruhigeren Persönlichkeit und dem Punkt, dass er mich nicht kränken möchte (wenn ich etwas nicht so mache, wie er es eigentlich braucht) zu sein.
Oh ich hoffe der lange Satz war jetzt verständlich :grin:
Es ist ja nicht so, dass er teilnahmslos neben mir liegt.
Er liebt es mit mir zu kuscheln und zeigt mir gerne, wie sehr er mich mag.

Ich glaube, ich bin da eher die Person, die darüber offen reden kann und will und er nicht so. Ich glaube, ich komme da mehr weiter, wenn ich einfach neue Dinge ausprobiere ohne darüber ein Wort zu reden.
Das ist nur das, was mir so schwer fällt :grin:
Ich bin eher ein Mensch der Worte..

Es ist vllt auch einfach meine Unsicherheit und mein Köpfchen, dass gerne an sich selbst zweifelt.

Achso, Mastubieren kann er, da weiß er dann vllt besser, wie er sich selbst handhaben muss - er hat es mir ja auch schonmal gezeigt, aber ich hab es nicht so hinbekommen :grin:

M Mr_Lover_M
Einen Porno haben wir noch nicht zusammen geschaut, wäre bestimmt mal was neues und witziges :grin:

krava krava Ich weiß schon, ob er sich neben mir wohlfühlt oder nicht, das sagt er mir schon, aber er bezieht sich dann eher auf meine Wenigkeit und nicht auf meine Leistungen im Bett und genau DAS will ich ja eigentlich wissen. Und ich traue mich aber manchmal auch nicht so ganz darüber zu reden. Ich mache Ansätze hin und wieder, aber so ganz traue ich mich es auch nicht.

Ach man, ich mache mir viel zu viel Sorgen vermutlich.

Aber Danke an euch, für die Antworten! :smile:
 

Benutzer160250  (25)

Ist noch neu hier
Nein das ist vielleicht keine gute Idee, wenn er schüchtern ist (Aber über sowas könnt ja ihr reden). Ich meinte, dass er mal ne Zeit keine Pornos schauen sollte, falls er das tut :zwinker:
 

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Ja, das war auch mehr ein Witz, als das ich das wirklich tun würde mit ihm.
Achso, jetzt verstehe ich was du meinst, das tut er aber nicht.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Kann es sein, dass er, wenn er selbst Hand anlegt, sehr fest greift und/oder sehr viel schnellere Bewegungen macht, als sie bei Sex oder durch dich möglich wären? Wenn ja, ist er vielleicht einfach "nur" das so sehr gewohnt, dass es anders noch nicht klappt.
 

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Ja das kann gut sein, er kommt generell viel häufiger wenn wir sehr schnelle Bewegungen haben und beide nicht schlapp machen zwischendrin.
 
G

Benutzer

Gast
Liebe TS, als ich deinen Beitrag gelesen habe, habe ich gedacht, hätte auch von mir sein können.

Ich hatte mal eine solche Affäre. Mich hatte es auch iwann genervt, dass so wenig von ihm kam, dass er nicht kam und dass er schlapp machte, wenn es zulange dauerte.
Ich musste immer Rücksicht nehmen, auf eine Reaktion hoffen. Und ja, iwie hat man dann das Gefühl es einem nicht recht machen zu können, nicht gut genug zu sein.
Mega nervig...da ist man am blasen und es passiert nichts, kein Mucks und iwann ein, es ist besser wenn du aufhörtst, wenn du zu lange...bäääähhhh...schön scheiße, wenn man es selbst einfach auch gerne macht.

Er hat mir aber auch gesagt, dass er diese Probleme hatte. Wir haben ein wenig probiert, aber es war immer so unbefriedigend. Ich habe das Ganze dann beendet. Es ist sein Problem, und nicht meins und nicht über was ich mir den Kopf zerbrechen müsste.
Hört sich hart an, ist es auch, aber er war NUR eine Affäre und bei Affären muss das laufen. Da mache ich keine Kompromisse, Sex muss enfach super sein. Er wäre aber aufgrund dessen auch nie mein Freund geworden.
 

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Schön zu hören, dass es andere Menschen gibt, die gleiche Situationen kennen! :smile:
Ja, ich denke ich probiere mich einfach weiter durch und konfrontiere ihn so lange damit, bis ich eine Reaktion bekomme- koste es was es wolle :grin:
Ich liebe ihn einfach.. Und ich liebe ihn im Gesamtpaket, auch mit seinen Schwächen.
 

Benutzer50273 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab jetzt nicht alles gelesen. Aber ich möchte trotzdem schon jetzt schreiben, dass ich es gut finde, dass Du ihn liebst, ihn gerne zum Kommen bringen willst, nicht weißt wie und daher nach Lösungen suchst!

Dich dabei ans Forum zu wenden ist der eine Weg. Der andere wäre, dass Dein Freund Dir dabei hilft. Es ist nicht allein Deine Verantwortung - er muss sich Dir öffnen und über seine Wünsche und Vorlieben mit Dir reden. Ich vermute mal, dass es Euch viel Kraft und Vertrauen kostet, Euch einander anzuvertrauen. Vielleicht auch, weil man mit Anfang 20 noch nicht ganz so selbstverständlich mit sich und seinen Wünschen umgeht, wie vielleicht 10 Jahre später. Aber miteinander reden bzw. wie man es mag dem anderen zu zeigen ist der beste Weg, denn nur man selbst kann sagen, was man will und braucht. Ich bin mir sicher, Dein Freund will sicherlich auch gerne kommen, wenn Ihr miteinander intim seid nur er kann es scheinbar nicht ganz so leicht wie umgekehrt.

Ich schreibe aus Erfahrung. Bei einer langjährigen Beziehung kam ich am besten beim Geschlechtsverkehr / AV. Wenn meine Partnerin aber schon gekommen war, hat sich die Situation für mich verändert. Mit dem GV haben wir nach ihrem Orgasmus aufgehört, weil sie dann empfindlich wurde. Sie wünschte sich dann aber trotzdem, dass ich auch komme und hat - meistens ohne meinen Orgasmus - weitergemacht ohne dass ich ihr geholfen und immer wieder und ausfühlich gezeigt habe, wie man mich zum Kommen bringt. Ich brauch auch relativ viel Stimulation - fester Griff, viel Bewegung und ne Menge Kopfkino - bis es mir bei der SB kommt. Das war für sie vielleicht nach einer Weile auch einfach anstrengend. Und statt Kopfkino beschäftigte mich der Gedanke, dass ich sie erlösen will - sprich dass sie ungeduldiger wird. Und das hat mich dann vollständig blockiert.

Jetzt im Nachhinein betrachtet kann ich aber sagen, dass es mir leichter fällt zu kommen, wenn meine Bettgenossin mir das explizit sagt, dass sie sich das wünscht. Dann kann ich das auch eher zu- und mich fallen lassen. Beim Blasen war das ganz extrem. Vor und in der besagten langjährigen Beziehung bin ich noch nie beim Blasen gekommen. Sperre im Kopf. Für meine Partnerin bestimmt auch frustrierend. Aber ich glaube auch, dass ich mich nicht gehen lassen konnte, weil sie mir nicht signalisiert hat, dass sie es wirklich will. Der Durchbruch kam danach, als die nächste Frau ihren Vorsatz explizit aussprach, dass sie möchte, dass ich in ihrem Mund komme. Das war ungewohnt, aber himmlisch für mich... :grin:

Vielleicht wäre es einfach ein Weg, wenn Ihr versucht, entspannt mit der Situation umzugehen. Du kannst Dir auch überlegen, ob Du ihm "erlaubst", nach Deinem Orgasmus sich mit der Hand selber vor Dir zu befriedigen - und vielleicht auf Dir zu kommen. Dabei kannst Du ganz gut beobachten, wie er sich es macht. Und ich könnte mir vorstellen, dass Du nach einigen Malen ja ihm dabei mit der Hand / dem Mund helfen kannst.
 

Benutzer160246 

Ist noch neu hier
Danke für deinen ausführlichen Kommentar zu meinem Problem!

Ich werde mal mein Glück versuchen und mich am besten auch nicht immer in Fragen stellen- denke, dass ich manchmal viel zu viel mit meiner Wirkung auf ihn beschäftigt bin und so dann wenig Stimmung in Die Sache bringe, klar sind wir beide dafür verantwortlich aber was meinen Teil angeht versuche ich es mal :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren