Nuvaring Sex vor Periode, Einnistung nach Periode möglich?

eduardo66   (30)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

mich beschäftigt seit einigen Tagen eine Sache und ich hoffe die erfahrenen Damen hier können mir helfen.
Ich hatte mit meiner Ex-Freundin vor Ihrer Periode, ca. 1 Woche davor, Sex. Sie benutzt seit Jahren einen Ring als Verhütungsmittel. Pünktlich zu ihrer Periode nimmt sie diesen immer raus. 1-2 Wochen vor ihrer Periode hatte sie Beschwerden wie Übelkeit die nach dem Essen verschwand, härtere Brüste, als hätte sie Tennisbälle drin gehabt. Sie sagte, es sei der neue Ring den sie benutzt und dass sie den nicht verträgt und deshalb die "Nebenwirkungen".

Letztendlich hat sie pünktlich ihre Tage bekommen. Das war vor einem Monat. Danach sind wir auseinander gegangen und wir haben keinen Kontakt mehr. Irgendwie habe ich aber ein mulmiges Gefühl und frage mich, ob sie trotz der pünktlichen Periode schwanger sein könnte und ob eine Einnistung erst danach stattgefunden hat? Kann sie selbst nicht fragen, da sie mir nicht antwortet oder nicht an ihr Handy geht.

Bitte um eure Hilfe und danke schon mal im Voraus
 

Fedora  

Planet-Liebe-Team
Moderator
Das ist rein rechnerisch nicht möglich. Die Samenzellen können zwar in einigen Fällen eine ganze Weile überleben, aber nach über einer Woche sind auch die strapazierfähigen Kaulquappen hinüber. Wenn sie also nicht den Eisprung im Zyklus während des Geschlechtsverkehrs erwischt haben (was das größere Risiko gewesen wäre), dann hat sich der Fall erledigt.

Was allerdings mal vorkommen kann, ist eine Blutung, obwohl es schon (vorher) eine Einnistung gegeben hat. Wie sicher bist du, dass sie eine normale Periode hatte?

[Edit] Ah, ich hatte was missverstanden, dachte sie hätte den Ring früher rausgenommen. Wenn sie ihn ordnungsgemäß getragen hat, kann ich mich nur dem Folgekommentar anschließen:
 
Zuletzt bearbeitet:

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sie scheint den Ring korrekt verwendet zu haben, also ist eine SS nicht möglich. Das ist ja der Sinn des Rings :zwinker:
 

eduardo66   (30)

Ist noch neu hier
Was allerdings mal vorkommen kann, ist eine Blutung, obwohl es schon (vorher) eine Einnistung gegeben hat. Wie sicher bist du, dass sie eine normale Periode hatte?
Sie stellt sich immer einen Wecker und nimmt den Nuvaring raus, pünktlich zu ihrer Periode. Sie hatte sehr starke Blutungen in den ersten 1-2 Tagen so wie immer. Deshalb gehe ich davon aus, dass das die normale Periode war.
 

Armorika   (40)

Sehr bekannt hier
Eine Einnistung nach der Periode könnte im natürlichen Zyklus so nicht stattfinden, neben dem Abbluten der Schleimhaut würde nämlich auch der Zeitpunkt des Eisprungs nicht passen.
Im von Dir geschilderten Fall hier gibt es keinen natürlichen Zyklus, durch Anwendungsfehler könnte unabhängig vom Zeitpunkt ein Eisprung stattfinden.
Blutungen (die dann aber keine echte Menstruation sind) können trotz Schwangerschaft stattfinden, besonders bei hormoneller Verhütung.
Blutung oder nicht ist also unter hormoneller Verhütung kein sicheres Indiz für oder gegen eine Schwangerschaft.

Aber warum sollte da etwas sein? Wenn sie den Ring zuverlässig angewandt hat, ist eine Schwangerschaft mehr als unwahrscheinlich.

In Zukunft könnte es Dir helfen, wenn Du die Verhütung mit Kondom selbst (mit)übernimmst.
 

Anni2711   (29)

Ist noch neu hier
Ich habe auch jahrelang den Nuva-ring genommen. Ich hatte keine Nebenwirkungen, aber wenn deine Freundin das alles richtig macht, sollte es sicher sein

Mittlerweile habe ich auch vor meinen Tagen und während meiner Tage ab und zu Brustschmerzen. Es könnten einfach Nebenwirkung sein...
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sie stellt sich immer einen Wecker und nimmt den Nuvaring raus, pünktlich zu ihrer Periode. Sie hatte sehr starke Blutungen in den ersten 1-2 Tagen so wie immer. Deshalb gehe ich davon aus, dass das die normale Periode war.
Ja das war die normale Entzugsblutung, die während der Ringpause stattfindet.

Ich versteh ehrlich gesagt nicht wie du darauf kommst, es könnte eine Schwangerschaft möglich sein :ratlos:
 

eduardo66   (30)

Ist noch neu hier
Ja das war die normale Entzugsblutung, die während der Ringpause stattfindet.

Ich versteh ehrlich gesagt nicht wie du darauf kommst, es könnte eine Schwangerschaft möglich sein :ratlos:

Bin da leider etwas paranoid und der fehlende Kontakt zu ihr seitdem ( was nicht von mir ausgeht ), hilft da nicht wirklich und man ist mit den Gedanken und Fragezeichen im Kopf alleine. Ihr habt mich jetzt aber etwas beruhigt, vielen Dank :smile:
 

eduardo66   (30)

Ist noch neu hier
Warum benutzt du dann keine Kondome, wenn du paranoid bist?
Weil sie schon seit mehreren Jahren durchgehend mit dem Ring verhütet (davor mit Pille) und sie das mit Kondom nicht so toll findet. Sie ist eigentlicht sehr erfahren bei dem Thema und immer sehr vorsichtig. Aber ja, recht hast du trotzdem, wäre nochmal sicherer mit Kondom.

Wie wahrscheinlich ist es denn, wenn eine Frau seit über 15 Jahren durchgehend verhütet mit Pille/Ring, dass Sie schnell schwanger wird? Soweit ich mich eingelesen habe, müssen solche Verhütungsmittel ja erst mal ganz abgesetzt werden und dann dauert das ne Zeit, bis die Dame schwanger wird oder?
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also wenn frau einen Fehler mit ihrem Verhütungsmittel macht, dann besteht immer ein Schwangerschaftsrisiko. Egal wie lange sie das Verhütungsmittel schon anwendet.

Und vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt der Ring übrigens auch nicht.
[doublepost=1602515793,1602515731][/doublepost]Wenn eine Frau schon sagt "ich mag Kondome nicht so", also da solltest du als Mann schon hellhörig werden, denn wer weiß zu wie vielen Männern sie das sagt.
Also ich würde mir an deiner Stelle viel mehr Sorgen über Krankheiten als über eine mögliche SS machen.
 

Spiralnudel   (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
müssen solche Verhütungsmittel ja erst mal ganz abgesetzt werden und dann dauert das ne Zeit, bis die Dame schwanger wird oder?
Nein, das kann auch sofort gehen, also rund 2-3 Wochen nach Einnahme der letzten Pille beziehungsweise endgültigen Entnahme des Rings kann ein Eisprung stattfinden.

Allerdings hat deine Exfreundin den Ring korrekt verwendet, wie soll es da zu einer Schwangerschaft kommen? Harte Brüste und Übelkeit hatte ich oft vor der Periode, oder auch unter Pilleneinnahme. Als ich das erste Mal schwanger wurde, hatte ich weder das eine noch das andere. :upsidedown: Das können also einfach Nebenwirkungen sein, so ungewöhnlich ist das nicht bei hormoneller Verhütung.
 

Giulio   (31)

Öfters im Forum
Hallo zusammen,

mich beschäftigt seit einigen Tagen eine Sache und ich hoffe die erfahrenen Damen hier können mir helfen.

Du bist da leider kein Einzelfall, aber das sollte in deinem Alter eigentlich jeder wissen, egal ob Frau oder Mann. Immer wieder erschreckend wie vielen (meist Männern) es an den absoluten Grundlagen der Fortpflanzung mangelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

froschteich  

Meistens hier zu finden
Wenn eine Frau schon sagt "ich mag Kondome nicht so", also da solltest du als Mann schon hellhörig werden, denn wer weiß zu wie vielen Männern sie das sagt.

Das ist doch total normal, dass man in einer Beziehung auf Kondome verzichtet und auch Frauen keine großen Fans sind. Ich find das komisch da 'hellhörig' zu werden.

Wobei natürlich Tests am Anfang der Beziehung immer gescheit sind.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das ist doch total normal, dass man in einer Beziehung auf Kondome verzichtet und auch Frauen keine großen Fans sind. Ich find das komisch da 'hellhörig' zu werden.

Wobei natürlich Tests am Anfang der Beziehung immer gescheit sind.
Mein Fehler. Ich bin hier nicht von einer Beziehung der beiden ausgegangen, sondern von einmaligem Sex. Aber du hast REcht, der TS schreibt von seiner Ex-Freundin. Aber seltsam, dass er sich dann nur wegen eines einzigen Sex Sorgen macht :hmm:
Oder die Beziehung der beiden war sehr sehr kurz :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren