Sex steht klar im Raum, wie kann ich mich charmant zurückziehen?

Benutzer154518  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe Community!
Ich brauche mal wieder Rat! Ich habe am vergangenen Samstag auf einem Festival einen Mann kennengelernt. Es war spät, es war dunkel, wir hatten beide einiges getrunken... Wir haben uns dann eine Weile unterhalten und haben iwann angefangen zu küssen. Wir haben uns an einen See gesetzt und 2 Stunden geknutscht und etwas gefummelt. Ich hab dann gesagt, dass ich nun echt nach Hause muss/will. Er hat noch ewig versucht mich zu überreden, dass ich bei ihm schlafe oder er bei mir, was ich mir zwar kurz überlegt habe (da er mir echt gefallen hat und natürlich das geknutsche auch bei mir was ausgelöst hat), habs dann aber ausgeschlagen. Er hat iwie nicht locker gelassen und gefragt, ob wir uns am nächsten Tag sehen könnten und ich meinte vielleicht. Ich bin dann Heim. Am nächsten Tag, ausgenüchtert und ohne die ausgelassene Festivalstimmung, hab ich bemerkt, dass mir besagter Mann eigentlich, so bisher, wirklich gut gefallen würde und ich es schade finden würde, wenn daraus nur eine Bettgeschichte wird. Wir haben dann am nächsten Tag SMS geschrieben, viel bla bla, viel Scherze gemacht, er hat dann gefragt ob ich vorbeikomme und ich sagte, dass ich nur vielleicht gesagt habe und aber heute eh keine Zeit hab. Wir haben weiter geschreiben und uns dann am darauffolgenden Tag für ein Date am besagten See verabredet, welches er dann aber doch auf DI verschieben wollte, weil er länger arbeiten musste. Am DI hatte ich keine Zeit, er hat sich 3 mal entschuldigt, es sei ihm echt nicht recht, dass er das jetzt verschieben muss und ich hätte was gut und es tue ihm leid. Nun sind wir so verlieben, dass wir uns vielleicht nächste Woche treffen, wenn ich wieder da bin (bin übers WE weg). Meine Frage nun: Wie soll ich mich am besten verhalten? Er geht, denk ich mal, davon aus, dass wir ganz sicher im Bett landen werden, nachvollziehbar auch, nachdem was schon war. Ich frag mich nun, wie kann ich mich charmant aus der Affäre ziehen, falls ich mich dazu entscheide noch nicht mit ihm zu schlafen? Soll ich das vor dem Date klar ankündigen, dass das Ende quasi noch nicht fix ist und ich ihn erst nochmal kennenlernen will, quasi damit entscheiden kann ob er das will. Oder nichts sagen und das Date einfach abbrechen bzw. wenn das Thema Sex kommt, einfach nein sagen? Was meint ihr? Wie gesagt, er gefällt mir, ich möchte eigentlich nicht, dass es bei einer einmaligen Bettgeschichte bleibt. Leider hab ich das Gefühl, dass es schon sehr in die Richtung tendiert... Kann ich da das Ruder nochmal rumreißen, so dass wir uns zumindest mal besser kennenlernen? Ob er mir dann immer noch gefällt weiß ich ja selbst nicht, aber ich würds gern rausfinden. Danke für eure Tipps!
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wenn sich das Treffen in die Richtung entwickeln sollte und dir das zu schnell geht, dann sag ihm eindeutig, dass du nichts überstürzen willst, (z.B. weil er dir zu gut gefällt, um nur mit ihm rumzumachen).
Rede nicht lange drumherum oder versuch es elegant, sondern sag es eindeutig und ohne Umwege.

(Ich bin zwar nicht der Meinung, dass der Sex-Zeitpunkt entscheidend dafür ist, wie sich die Sache weiterentwickelt, aber das muss jeder für sich entscheiden.)
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Wieso sollte es denn in einer Bettgeschichte enden nur weil ihr Sex habt?! Das hat doch absolut nichts damit zu tun ob es was festes wird oder nicht?!
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich bin auch der meinung dass "früh miteinander im bett landen" genau null bedeutung hat in der frage, was daraus wird (ich war mit jeder meiner beziehungen bei der ersten sich bietenden gelegenheit im bett), aber wenn dir das wichtig ist? ich würde nichts vorher sagen, aber wenn es sich anbahnt dann schon mal erwähnen dass dir das zu schnell geht und du jetzt (noch) nicht mit ihm ins bett willst.
 
K

Benutzer

Gast
Ich würde es nicht vor dem Date erwähnen, das könnte vorab die Stimmung senken oder es unnötig verkomplizieren. Sobald es in die Richtung eskalieren sollte, dann seh ich das wie Fedora Fedora - einfach direkt und offen ansprechen, was bringt dir langes drum herum Gerede? Ihm muss klar sein dass du ihm gegenüber keinen Zwang oder Pflicht hast mit ihm sofort nach bzw. bei dem 1. Date in die Kiste zu springen.
[DOUBLEPOST=1438802463,1438802376][/DOUBLEPOST]
Wieso sollte es denn in einer Bettgeschichte enden nur weil ihr Sex habt?! Das hat doch absolut nichts damit zu tun ob es was festes wird oder nicht?!

Das heißt trotzdem nicht dass man direkt beim 1. Treffen Lust darauf hat, sooo gut kennt man sich ja eben noch nicht. Und warten kann es manchmal so viel spannender machen. :zwinker:
 

Benutzer154518  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke schon mal für eure ersten Beiträge. Warum ich auf den Gedanken komme, dass die Sache klar bei einem Betthupferl bleibt? Weil mir einfach auch viele männliche Kollegen immer wieder gesagt haben, wenn dir jmd. wirklich gefällt, nicht gleich ins Bett sonst wirst du uninteressant. Und bei meinem Ex war es so, dass es sehr lang gedauert hat, bis wir gemeinsam nach Hause sind, nicht aber aus Taktik, sondern weil sich bei mir einfach nur langsam wirkliches Interesse entwickelt hat und er meinte dann auch mal, das hätte ihn um den Verstand gebracht, dass er nicht wusste, woran er ist und das hätte mich so interessant gemacht, dass ich eben nicht gleich mit ihm geschlafen hab. Wenn ich bei diesem Mann das Gefühl hätte, er interessiert sich für mehr, dann würde ich mir auch weniger einen Kopf machen. Aber auf Grund von ein zwei Andeutungen klingt es so, dass das für ihn im Moment mal sehr klar ist, wofür das "Date" überaupt gedacht ist, nämlich einfach nur dafür, dass wir dann zusammen Heim gehen. Und das stört mich eben etwas, wobei ich es ihm nicht übel nehme. So wie die Geschichte angefangen hat, ist diese eine Annahme ja nicht unberechtigt. Komplett ausschließen, dass schlussendlich doch was läuft, tu ich eh nicht. Ich bin da ehrlich gesagt, sehr hin un her gerissen. Es kommt auch darauf an, wie er mir bei diesem Date gefällt, was er so sagt, wie er sich benimmt. Eh klar... Aber eben für den Fall, dass ich mir denke, hey der gefällt, aber ins Bett noch nicht, wollte ich eben schon mal Tipps holen, wie ich mich gut aus der Affäre ziehen kann, ohne ihn auch zu kränken.
[DOUBLEPOST=1438803637,1438803510][/DOUBLEPOST]
Wieso sollte es denn in einer Bettgeschichte enden nur weil ihr Sex habt?! Das hat doch absolut nichts damit zu tun ob es was festes wird oder nicht?!

Da sagen viele Männer aber auch was anderes. Zumindest sagen sie, dass das Interesse dann gleich mal geschmälert ist bzw. der reiz außer, es handelt sich um eine absolut umwerfende Frau, also eine Frau, die sie dann in dieser einen Nacht komplett umhaut. Aber die Karten stünden dann schon schlechter.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Ich finde Deinen Eingangspost eigentlich toll ... warum "nur" eigentlich ? Nun, weil Du genau das IHM erklären solltest ... das er Dir gefällt und Du es nicht überstürzen willst. Sollte er nur eine Bettgeschichte gesucht haben, wirst Du das sehr schnell gesagt bekommen und kannst dann entscheiden, ob Du das "so" trotzdem möchtest.
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Danke schon mal für eure ersten Beiträge. Warum ich auf den Gedanken komme, dass die Sache klar bei einem Betthupferl bleibt? Weil mir einfach auch viele männliche Kollegen immer wieder gesagt haben, wenn dir jmd. wirklich gefällt, nicht gleich ins Bett sonst wirst du uninteressant.

Ich halte persönlich von solchen Spielchen und "taktischen Überlegungen" nichts. Und nur weil es einige Männer sagen, muss es nicht auf alle Männer zutreffen. Männer sind genausowenig eine homogene Spezies wie es Vegetarier sind oder Fußballspieler oder alle Menschen die kleiner sind als 1,70 Meter.

Und bei meinem Ex war es so, dass es sehr lang gedauert hat, bis wir gemeinsam nach Hause sind, nicht aber aus Taktik, sondern weil sich bei mir einfach nur langsam wirkliches Interesse entwickelt hat und er meinte dann auch mal, das hätte ihn um den Verstand gebracht, dass er nicht wusste, woran er ist und das hätte mich so interessant gemacht, dass ich eben nicht gleich mit ihm geschlafen hab.

Auch das beweist allerdings nichts, denn es kann sein, dass ihr trotzdem zusammengekommen wärt, auch wenn es anders verlaufen wäre.

Wenn ich bei diesem Mann das Gefühl hätte, er interessiert sich für mehr, dann würde ich mir auch weniger einen Kopf machen. Aber auf Grund von ein zwei Andeutungen klingt es so, dass das für ihn im Moment mal sehr klar ist, wofür das "Date" überaupt gedacht ist, nämlich einfach nur dafür, dass wir dann zusammen Heim gehen. Und das stört mich eben etwas, wobei ich es ihm nicht übel nehme.

So wie du es beschreibst, kannst du es ihm in der Tat nicht übel nehmen. Wobei ich persönlich jetzt wohl nochmal unterscheiden würde, ob ich eine Frau mit nach Hause nehme, weil wir beide angetrunken sind und der Abend sich so ergeben hat, oder ob ich das am Tag oder in der Woche darauf nüchtern plane.

Vielleicht geht es ihm ja genauso, dass er am Abend selbst nur an einen One Night Stand dachte, jetzt aber auch mehr Interesse an dir entwickelt hat.

Da du das nicht wissen kannst, bleibt in diesem Fall notfalls nur einfach, offen drüber zu sprechen.

Letztlich glaube ich, dass du insgesamt viel weniger machen kannst, als es den Anschein hat. Entweder er sieht dich wirklich nur als Betthupferl, dann würde dein Rückzieher wohl sein Interesse töten. Oder er wäre auch an mehr interessiert und spürt ein gewisses Kribbeln, dann kannst du aus meiner Sicht eh nicht viel falsch machen.

Aber eben für den Fall, dass ich mir denke, hey der gefällt, aber ins Bett noch nicht, wollte ich eben schon mal Tipps holen, wie ich mich gut aus der Affäre ziehen kann, ohne ihn auch zu kränken.

Die Wahrheit kränkt in diesem Fall am wenigsten, denn jede Lüge oder Ausrede birgt die Gefahr, dass er spürt, dass es eine Ausrede ist, und sich dann erst recht Gedanken über das Warum macht - und das kränkt dann ganz sicherlich.

Da sagen viele Männer aber auch was anderes. Zumindest sagen sie, dass das Interesse dann gleich mal geschmälert ist bzw. der reiz außer, es handelt sich um eine absolut umwerfende Frau, also eine Frau, die sie dann in dieser einen Nacht komplett umhaut. Aber die Karten stünden dann schon schlechter.

Wenn sich eine Frau an mich ranwirft, als habe sie es ganz, ganz dringend nötig, und ich bekomme das Gefühl, sie will gar nicht mich, sondern sie will einfach nur Sex, dann würde vermutlich mein langfristiges Interesse geschmälert.

Wenn ICH mich an eine Frau ranmache, und ihr, sobald sie "schwach wird" dann anschließend vorwerfe, sie sei zu leicht zu haben, und das würde mein Interesse töten, dann bin ich ein verdammter, feiger Heuchler mit einer ziemlich erbärmlichen Doppelmoral.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Wie wäre es, wenn ihr gemeinsam was unternehmt, wo der Sex nicht klar im Vordergrund steht?
Also nicht nur was trinken oder an den See gehen, sondern vlt. irgendwas gemeinsam besuchen / besichtigen, Sport machen, Minigolf spielen, je nach Interessenlage?

Und wenn er dann Anspielungen auf Sex macht, eben klar sagen dass du ihn sympathisch findest und erst mal besser kennen lernen möchtest.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Da sagen viele Männer aber auch was anderes. Zumindest sagen sie, dass das Interesse dann gleich mal geschmälert ist bzw. der reiz außer, es handelt sich um eine absolut umwerfende Frau, also eine Frau, die sie dann in dieser einen Nacht komplett umhaut. Aber die Karten stünden dann schon schlechter.

Off-Topic:
Na wenn das so ist, bin ich ja voll die Bombe. Hab bisher trotz sehr schnellem Sex so gut wie jeden gekriegt, den ich haben wollte ^^


Aber im ernst. Entweder er will auch mehr oder eben nicht. Wenn du zur Not auf Bettgeschichten tendenziell nicht abgeneigt bist, lass es einfach drauf ankommen. Ich kenne wirklich kaum einen Mann, den früher Sex stören oder abschrecken würde, wenn er an einer Beziehung interessiert ist oO. Wenn überhaupt dann sind es die die weniger Selbstbewusst sind und mit offenen Frauen daher eher schlechter umgehen können oder Minderwertigkeitskomplexe entwickeln.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Weil mir einfach auch viele männliche Kollegen immer wieder gesagt haben, wenn dir jmd. wirklich gefällt, nicht gleich ins Bett sonst wirst du uninteressant.
ja, es gibt diese männer die den reiz des "eroberns" brauchen. ebenso wie es männer gibt, die jungfrauen besonders reizvoll finden. das gilt aber definitiv nicht für alle und ich kenne persönlich eher männer, die, sobald sie den eindruck bekommen dass es "zieren um das interesse zu steigern" ist ganz schnell die flucht ergreifen: zu kompliziert, zu nervig. würde ich bei einem mann übrigens genauso sehen :zwinker:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
der letzte, mit dem ich beim ersten date im bett war, ...ist seit vielen jahren nun mein ehemann...:grin:
also dieses zieren hab ich zuletzt auch mit 18 gemacht :zwinker:
sag es ihm, wenn du es so siehst, deutlich und klar.. männer verstehen nicht so gut zwischen den zeilen :whistle::zwinker:
 

Benutzer122263  (30)

Meistens hier zu finden
Wenn du mit ihm schläfst und er danach immer noch etwas von dir will, dann weißt du,dass er es ernst mit dir meinen könnte :zwinker: Während umgekehrt es dann doch sein könnte,dass es nur ein "Eroberungstyp" ist. ^^
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe übrigens vor ein paar Jahren mal etwas umgekehrtes erlebt: Ich hatte im Studium eine junge Frau kennengelernt, und zwischen uns beiden hat es so sehr gefunkt, dass schon Funken sprühten. Wir haben ganze Tage nur miteinander verbracht, es war schon sowas wie eine Semi-Beziehung. Sie hatte allerdings damals noch einen Freund, obwohl das ziemlich mies lief und auf Entfernung basierte. Ich habe dann mal bei ihr übernachtet, wir haben beide gemeinsam auf dem Boden geschlafen, und in der Nacht hat sie sich deutlich an mich rangedrängt, und mir zu verstehen gegeben, dass sie Sex nicht abgeneigt sei. Ich dachte mir damals, dass es eh völlig klar darauf hinausläuft, dass wir ein Paar werden, also müssen wir es jetzt nicht überstürzen, sie braucht ihren Freund nicht zu betrügen, und es muss keine Holterdipolter-Aktion im Halbschlaf sein. Sah sie dann auch genauso.

Ende vom Lied: Wir wurden kein Paar. :grin:

Und ich frage mich bis heute, warum ich so mit dem Klammerbeutel gepudert war, diese eine Nacht mit ihr auszuschlagen, an die ich mich vermutlich heute noch mit Grinsen erinnern würde. :zwinker:
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Es ist völlig wurscht wann man miteinander ins bett geht.
Bei meinem ersten freund war das nach 2 monaten. Bei Menne war das gleich die erste Nacht, heute sind wir fast 9 Jahre zusammen davon 2 verheiratet.

In den letzten jahren hatte ich dann dazwischen noch eine Affaire und aus der sache wurde nur Spaß und mehr nicht, da war das auch gleich beim ersten Treffen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren