Sex mit Kondom, anders als ohne?

Benutzer152140  (32)

Klickt sich gerne rein
Hallo zusammen,

Einleitung.
Nachdem ja bekannt ist, dass das Einnehmen der Pille durchaus so seine Nebenerscheinungen haben kann, hat mir eine Freundin neulich einen weiteren Punkt ausgeführt: Libidoverlust. Sie hat mir erzählt, sie und einige ihrer Freundinnen haben deren Pillen abgesetzt und anschließend teilweise unglaubliche sexuelle Luststeigerungen an sich festgestellt und sich allgemein besser gefühlt. So viel zur Einleitung, das soll hier nicht Thema sein.

Ich habe mir daraufhin Gedanken gemacht und überlegt, dass es für manche Frauen bestimmt schön wäre, auf das Einnehmen von Hormonen zur Verhütung zu verzichten. Logischerweise muss dann eine andere Methode her, wobei nach meinem Kenntnisstand nur noch das Kondom übrig bleibt. Ohnehin im Hinblick auf Geschlechtskrankheiten eine sehr gute Alternative. Aber Verhütungsmethoden sollen hier auch nicht direkt Thema sein.

Zum eigentlichen Punkt.
Ich bin sicher kein Einzelfall unter den Herren der Schöpfung wenn ich sage: Sex mit Kondom ist für mich schwierig. Bitte jetzt nicht direkt aufbegehren und sagen "schon wieder so ein egoistischer Macho mit derselben Leier". Ich versuche es anhand meiner persönlichen Erfahrungen und Empfindungen auszuführen:

1. Sex mit Kondom = "unsafersex".
Das Verhüten mit Kondom allein fühlt sich für mich leider überhaupt nicht sicher an. Ich habe ständig Angst davor, irgendwas könnte schief gehen. Das Kondom könnte während des Beischlafs runterrutschen oder Sperma austreten. Das ist natürlich psychischer Stress und wirkt sich negativ auf den Sex aus. Ich habe keinen komplett freien Kopf und es fällt schwer loszulassen. Außerdem habe ich Hemmungen davor, es etwas wilder und heftiger angehen zu lassen, was ab und an ja durchaus gefragt sein kann.

2. Gefühlsecht?
Eventuell bilde ich es mir nur ein, aber ich habe beim Sex mit Kondom immer den Eindruck, der Sex ist weniger intensiv. Dabei kann ich übrigens jetzt nur für mich sprechen und nicht für meine Partnerin. Mal konkreter: das warmfeuchte Gefühl beim Einzudringen in eine Frau ist aus meiner Sicht eine der schönsten Empfindungen der Welt. Ich bilde mir allerdings ein, die Intensität dessen wäre stark davon abhängig, ob ein Kondom getragen wird, oder nicht. Auch diese wunderschöne maximale Nähe zueinander geht für mich gedanklich etwas verloren durch dieses Stück Gummi, das da noch zwischen einem ist.

3. Erster!
Wer hätte es gedacht - natürlich sind auch meine Soldaten eher kleine Sprinter. Gestört hat mich das bisher nie groß. Beim Sex ohne Kondom habe ich einen Vorteil dadurch, dass ich 2-3 mal kommen kann, ohne zwischendrin zu pausieren, oder dass mein Penis erschlafft. Meine Sexpartnerinnen haben das meist als relativ praktisch empfunden. Hat man allerdings ein mal die Tüte vollgespritzt sollte meines Wissens nach gestoppt werden. Zwei mal während dem Sex allerdings das Kondom zu tauschen unterbricht die Stimmung auf eine unschöne Art und Weise und sofern der Penis zwischen mehreren Orgasmen doch etwas schlaff werden sollte empfiehlt es sich bestimmt auch nicht, dann noch weiter zu machen.

Zusammengefasst...
...turnt mich Sex mit Kondom deshalb generell nicht wirklich an. Ich kann es nicht so intensiv genießen und mich darauf einlassen und empfinde den Sex allgemein als weniger gut. Und ich denke dadurch empfindet auch meine Partnerin den Sex, als weniger schön.

Ich habe schon angedeutet, bisher den meisten Sex eher ohne Kondom gehabt zu haben. Sprich mir fehlt gegebenenfalls auch einfach die Erfahrung. Deshalb meine Frage an euch anderen. Ruhig Männer, als auch Frauen: empfindet ihr Sex mit Kondom als anders? Habt ihr lieber Sex mit oder ohne? Und gibt es da vielleicht allgemeine Tipps? Z.B. dass bestimmte Kondome deutlich besser sind, als Gewöhnliche?

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer138371  (41)

Beiträge füllen Bücher
Ich muss sagen, mir ist doppelte Verhütung lieber, als wenns daneben geht.

Klar mögen viele sagen, das die Pille zu 99% sicher sind. Doch ich will nie Kinder, daher ist bei mir doppelt normal.
Und ja, ich hatte auch schon viele, die meinten, nur ohne geht was bei ihnen.

Ich muss ehrlich sagen, das ich auch glaube, das es auch wirklich vom Kopf her kommt.
Aber das ist jetzt meine Meinung.
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Bei passenden Kondomen (lange gesucht und bei MySize fündig geworden) gibt es für mich vom Gefühlsfaktor her keinen Unterschied zu kondomfreien Sex.

Was das Sicherheitsgefühl angeht, vertraue ich richtig angewendeten Kondomen voll und ganz. In all den Jahren hat es nie eine Panne gegeben und FALLS doch etwas passieren sollte, sieht man das ja direkt und kann entsprechend handeln.
 

Benutzer10802 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich habe mir daraufhin Gedanken gemacht und überlegt, dass es für manche Frauen bestimmt schön wäre, auf das Einnehmen von Hormonen zur Verhütung zu verzichten. Logischerweise muss dann eine andere Methode her, wobei nach meinem Kenntnisstand nur noch das Kondom übrig bleibt.
Alternativ gäbe es noch Kupferspirale oder Kupferkette. Oder - dazu gehört aber viel Selbstdisziplin und es wäre nicht mein bevorzugtes Mittel der Wahl - NFP.

Empfindet ihr Sex mit Kondom als anders?
Jein.

Im direkten Vergleich fühle ich ohne Gummi etwas mehr. Und wenn man keine Gummis braucht, kann man spontaner zu Werke gehen.

Ansonsten besteht für mich persönlich mit ein bisserl Eingewöhnung aber kein rasend großer Unterschied zwischen Sex mit und Sex ohne Gummi. Irgendwann ist das Überziehen was ganz natürliches und nicht mehr wirklich störend sondern mehr ein "yeah, jetzt geht's los", merkt man das Überzieherle gar nicht mehr wenn's drauf ist, kann man genauso wild, leidenschaftlich, innig,... verkehren wie ohne Gummi. Zumindest geht es mir so. Einige der intensivsten und initmsten Momente in meinem Sexleben habe ich mit Gummi erlebt.

Habt ihr lieber Sex mit oder ohne?
Kommt auf die Umstände an. Ohne hat wie gesagt Vorteile - die will ich mir aber nicht damit erkaufen, dass ich mir möglicherweise STDs einfange, Papa werde, oder meine Partnerin Nebenwirkungen durch andere Verhütungsmöglichkeiten zumute. Sprich: Wenn meine Partnerin nun mal warum auch immer nicht hormonell verhüten will, ist das ok - dann kann ich auch mit Gummis leben. Mir ist das "Plus" ohne Gummi da schlicht nicht so wichtig.

Und gibt es da vielleicht allgemeine Tipps?
Zum Verhüten mit Gummis? Übung macht den Meister und Erfahrung bringt Vertrauen. :zwinker: Es braucht halt vielleicht ein bisserl Eingewöhnungszeit, bis das Drauffummeln wie von selbst läuft, man nicht mehr drauf achtet, ob man jetzt was anderes fühlt als ohne, das überziehen ein routinierter Step auf dem Weg zum GV wird und merkt, dass man den Dingern wirklich vertrauen kann, wenn man sich richtig und gewissenhaft anwendet.

Und im äußersten Notfall einer Panne (gab's bisher einmal in meinem gesamten Sexleben) bleibt ja immer noch die Notfall-Option "Pille danach".

Z.B. dass bestimmte Kondome deutlich besser sind, als Gewöhnliche?
Ich spüre da deutliche Unterschiede - es ist durchaus lohnenswert zum einen darauf zu achten, dass die Gummis wirklich passen und zum anderen mal ein paar Marken und Sorten durchzuprobieren. Ich bin letztendlich bei - Achtung, Werbung - Durex Emotions als "Stammgummis" gelandet, aber da muss wohl jeder seine eigenen Favoriten finden.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich kann nicht vergleichen, weil ich bisher nur mit Kondom Sex gehabt habe. Meine Freundin nimmt die Pille nicht, ich kann unproblematischer zur Verhütung beitragen.

Wenn Sex ohne Kondom noch schöner sein soll als mit, dann darf ich mich ja freuen! :anbeten:
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun, Sex mit Gummi empfinde ich einfach als öde. Ob das langweilige Gefühl jetzt vom Kopf oder vom Schwanz her kommt, ist eigentlich egal.

Ich verzichte inzwischen wieder auf Kondome. Hatte vor einem halben Jahr mal wieder eine Ausnahme bei jemanden gemacht und das hat echt keinen Spaß gemacht - seitdem wieder ohne.
 

Benutzer152099  (30)

Ist noch neu hier
Also ich hatte auch noch nie Sex ohne, fand ihn aber bisher auch mit Kondom immer gut:smile:
Allerdings bin ich auch noch auf der Suche nach dem für mich richtigen Kondom. Vielleicht kannst du mal probieren, das Kondom zu wechseln.
 

Benutzer147556 

Meistens hier zu finden
Sex ohne Gummi finde ich ganz klar schöner und gefühlvoller.
Da meine Frau aber zur Zeit keine Hormone einnehmen kann, benutzen wir vorläufig wieder Kondome.
 

Benutzer150386  (26)

Benutzer gesperrt
Klar ohne Kondom ist es schöner und man ist sich "näher".
Von daher nach Möglichkeit in einer festen Beziehung immer drauf verzichtet :zwinker:
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Wäre ich nicht schwul und müsste ich mir Gedanken über Verhütung machen, dann gäbe es reißfeste Kondome. Ich könnte mich nämlich mit normalen Kondomen auch nicht entspannen, zu groß wäre die Angst, dass da was reißt.
Und dass wir dann Kondome benutzen würden, stünde außer Frage. Ich finde, einem Menschen den man liebt, mutet man nicht die Pille zu. :pfff:
Klar wären mir auch andere Verhütungsmethoden lieber, aber es ist ja immernoch der Körper der Partnerin und ein Kondom zu tragen ist da eindeutig das kleinere Übel. Je nachdem ob Kinderwunsch besteht, würde ich mich auch sterilisieren lassen.

Ich muss mir aber zum Glück keine Gedanken um Verhütung machen und um Krankheiten auch nicht, weil monogam. Also kann ich ohne Kondom Sex haben, weil ich das sehr viel schöner finde. Ich habe das Gefühl, den Partner nicht richtig spüren zu können, wenn das Gummi zwischen uns ist. Das empfinde ich wie eine unangenehme Distanz, emotional fehlt mir da das, was für mich den Sex so schön macht. Wenns mir nur drum ginge, dass ich am Penis ein gutes Gefühl hab, könnte ich auch SB machen. :ups: Noch dazu turnt mich Kondom so ab, dass ich mich nach dem Überziehen sehr konzentrieren muss, um überhaupt hart zu bleiben und wenn ich das schaffe, kann ich dann meistens eine gefühlte Ewigkeit, weil ichs einfach nicht schön finde und das Gefühl mich zu sehr stört. Verläuft dann auch bei mir so, dass ich meinen Partner zum Orgasmus bringe und selbst verzichte, weil mich die Kondom-Nutzung so sehr abgefuckt hat und ich dann gar nicht mehr kommen will. :X3:
 
K

Benutzer

Gast
Logischerweise muss dann eine andere Methode her, wobei nach meinem Kenntnisstand nur noch das Kondom übrig bleibt.

Nö. Es gibt noch einige andere Optionen zur Pille/Kondom, z.B. Nuvaring - hat zwar auch Hormone, aber definitiv weniger als die Pille. Leicht zu gebrauchen, da es nur ein Plastikring ist, den Frau sich einführen muss.

Und ja, ich bevorzuge auch lieber Sex ohne Kondome. Nicht unbedingt wegen dem Kondom an sich, sondern eher weil ich das Sperma gerne spüre. Zu verschiedenen Marken/Größen kann ich jetzt als Frau nicht wirklich viel sagen ..
 

Benutzer150774 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Vorneweg muss ich mal positiv anmerken, dass wir hier mit Friedolin einen Themenstarter haben, der hier in erfrischender Weise einen klar verständlichen, sehr anschaulichen und gut formulierten Beitrag verfasst und zur Diskussion gestellt hat. Das ist leider in diesem Forum nicht selbstverständlich. Oftmals vergeht mir einfach die Lust daran hier Themen zu verfolgen wenn ich stellenweise diese völlig diffusen, kryptischen sowie Rechtschreibung und Grammatik ignorierenden Posts so mancher sehe, die man sich mitunter drei Mal durchlesen muss, um den Sinn zu verstehen, @Friedolin: Vielen Dank dafür!


Nun zum Thema: Ich gehöre auch zur Fraktion derer, die lieber Sex ohne Kondom haben und ich bin froh darüber, dass ich seit langer Zeit in einer festen Beziehung lebe und dass meine Partnerin die Pille verträgt. Über den Sinn eines Kondoms muss man glaube ich nicht groß diskutieren. Ich habe sie natürlich auch benutzt, als ich früher in meiner Sturm- und Drangphase war und in kurzer Zeit verschiedene Partnerinnen hatte. Da galt für mich auch, dass die Sicherheit und die Gesundheit mehr Gewicht hat als das vollendete Vergnügen.

Ich stimme der Aussage zu, dass man sich durchaus an das Kondom gewöhnen kann, aber der Gewöhnungsprozess kann mitunter auch etwas dauern. Zumindest war das bei mir so. Eine Nebenwirkung des Kondoms bei mir war, dass ich damit nicht so leicht gekommen bin und ich oftmals am Ende per Hand etwas nachhelfen (lassen) musste. Für mein Empfinden lag es daran, was Friedolin in seiner Einleitung auch geschrieben hat: der GV war für mich nicht mehr so gefühlsecht, wie beim Sex ohne Kondom. Das liegt insbsondere daran, dass es mich unheimlich erregt, beim GV die Feuchtigkeit meiner Partnerin zu spüren. Die "künstliche" Feuchtigkeit im Kondom bietet da aus meiner Sicht keinen adäquaten Ersatz. Zudem genieße ich das Gefühl in ihr zu kommen und zu spüren, wie sich das warme Sperma in ihr ausbreitet und dann meine Eichel umhüllt. Ich bleibe deswegen auch nach meinem Erguss immer noch eine Weile in ihr drin, um das zu spüren. Im Kondom umhüllt das Sperma die Eichel zwar auch, aber es fehlt einfach dieses Gefühl des "Ausbreitens" und des Teilens mit der Partnerin, denn sie bekommt in diesem Moment ja nichts davon zu spüren. Meine Frau gehört z. B. zu denjenigen, die das Gefühl des Ejakulierens in ihre Vagina lieben und nicht missen möchten.

Zusammengefasst: ich bin froh darüber, dass ich heute kein Kondom mehr benutzen muss. Würde es aber definitiv tun, wenn die Notwendigkeit bestehen würde und würde auch alles daran setzen, mich an Sex mit Kondom zu gewöhnen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich spüre da definitiv einen sehr großen unterschied,mit gummi spüre ich vieles nicht,was ich ohne gut wahrnehme und was mich letzlich gut und leicht kommen lässt.ich mag gummis daher nicht und nur mit gummi verhüten wäre mir auch nicht sicher genug.ich merke keinerlei unterschied bei verschiedenen sorten.
und nein,dass ich damit weniger spüre,ist weder reine kopfsache noch eine frage der gewöhnung;ich bin eben hochsensibel und spüre ua dadurch körperlich einen großen unterschied zum sex ohne gummi.
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Mir fällt beim Lesen dieses Threads auf:

Viele Männer fühlen sich mit Kondomen unsicher, haben Angst dass es reißt, dass Sperma austritt etc, aber auf der anderen Seite wird quasi "blind" jeder anderen Verhütungsmethode vertraut.
 

Benutzer152099  (30)

Ist noch neu hier
Mir fällt beim Lesen dieses Threads auf:

Viele Männer fühlen sich mit Kondomen unsicher, haben Angst dass es reißt, dass Sperma austritt etc, aber auf der anderen Seite wird quasi "blind" jeder anderen Verhütungsmethode vertraut.
Dass sich viele Männer mit Kondom unsicher fühlen mag definitiv so sein. Ich halte das Kondom für sehr sicher, vorausgesetzt man benutzt nur Kondome, die entsprechend zertifiziert sind, die richtige Größe haben und wendet es richtig an. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kondom vom Werk aus einen Fehler hat halte ich für sehr gering. Mir ist auch in all den Jahren, in denen ich Kondome benutze, noch nicht eines gerissen.
Natürlich haben auch alle anderen Verhütungsmethoden ihre Unsicherheiten. Aufpassen muss man überall, das ist definitiv so:smile:
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Kondome ohne entsprechende Zertifizierung sind hierzulande auch gar nicht als Verhütungsmittel zugelassen, sondern müssen ausdrücklich als Spaßkondome deklariert werden, dass sie nicht zur Verhütung geeignet sind.
Richtig anwenden muss man jedes Verhütungsmittel und dann ist jedes Verhütungsmittel auch relativ sicher. Einige sind halt anfälliger für Anwendungsfehler als andere.
 

Benutzer152266  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde Sex ohne Kondom eindeutig schöner, warum kann ich gar nicht genau sagen glaube ich.
Ich mag's einfach ihn so in mir zu spüren.. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich hab das Gefühl das es sich so intensiver anfühlt. Mit stört mich jetzt aber auch nicht sehr.
 
P

Benutzer

Gast
Ohne Gummi ist einfach intensiver und gefühlsecht! Die können auf die Kondome schreiben was sie wollen, "gefühlsecht" erreicht man da nicht.
Daa Abrollen des Kondomes und erstmal das suchen stellen schon eine art Pause beim Sex dar und so ist ohne einfach schöner.
 

Benutzer152272  (25)

Benutzer gesperrt
Wobei es ja z.B. auch Kondome mit Noppen etc. gibt. Meine Ex-Freundin fand das jedenfalls vom Gefühl sehr schön.
Und außerdem, damit das hier nicht in Vergessenheit gerät: Insbesondere bei frischen Beziehungen sollte immer (!) ein Kondom genutzt werden ;-)
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wobei es ja z.B. auch Kondome mit Noppen etc. gibt. Meine Ex-Freundin fand das jedenfalls vom Gefühl sehr schön.
also ich spüre da keinen unterschied,wenn die gummis genoppt sind.fühlt sich für mich (und einige andere,die ich kenne) genauso schlecht an wie mit anderen gummis.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren