Sex mit Frau / harter Sex mit Affäre

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht würde deine Frau einen einzigen Fehltritt verzeihen, und dann überleg mal, wie jemand reagiert, wenn er über fünf Monate, über ein Jahr, über zwei Jahre betrogen wurde.
Die ganzen Lügen um so eine Geschichte sind ja gerade das Problem. Das "Schatz, ich lieb Dich, ich komme heute über Mittag nicht nach Hause, weil ich noch einen Kundentermin habe" die machen das Problem zum Beziehungskiller, vorallem wenn es über längere Zeit so geht.


und ich liebe meine Frau...wirklich.
Da bin ich mir nicht so sicher. Weil wenn ich jemanden liebe, dann versuche ich alles zu tun, um ihn zu schützen und nicht um ihn garantiert zu verletzten. Im Moment schützt Du nur Dich und dein Bedürfnis nach Sicherheit und Zuverlässigkeit, dass daheim bedient wird.

Wenn Deine Frau eh schon erhebliche Komplexe hat, werden diese bestimmt nicht besser, wenn Du ihr gestehst, dass Du jetzt jemand gefunden hast, der endlich offen und frei ist und alle Deine Wünsche befriedigt.

HarleyQuinn HarleyQuinn hat Dir wirkliche alle Varianten aufgezählt. such Dir aus, was Du tun willst.

Ich weiss, dass ich meinen Partner weder so belügen wollte, noch es tun würde. Ich würde klaren Wein einschenken und danach kannst Du soviel Sex haben,wie Du willst.
Ob das gut geht, mit dem Sex im Betrieb, da wär ich vorsichtig, aber mei, dass ist jetzt schon so.

Viel Glück
 

Benutzer186051  (30)

Ist noch neu hier
Option A: Du betrügst deine Frau weiterhin und sagst ihr nichts.
Option B: Du betrügst deine Frau weiterhin und sagst es ihr.
Option C: Du hörst auf mi Deiner Affäre, beichtest es und guckst ob deine Beziehung danach noch existiert.
Option D: Du hörst auf mit deiner Affäre und erzählst deiner Frau nichts.

Auf jeden Fall solltest du aus deiner Opferrolle rauskommen.
Sehe das ganauso viel mehr möglichkeiten gibt es da nicht.
 

Benutzer166974  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich muss sagen, dass ich es etwas schade finde dass einige User hier mit einem zweischneidigen Schwert arbeiten. Bei manchen Leuten hier, die Affären haben und über ihren Sex berichten, wird das ganze abgefeiert und gesagt wie geil der Sex ist, aber der TS hier wird ohne Ende fertig gemacht wie er denn nur seine Frau betrügen kann? Finde ich etwas unglücklich muss ich sagen
 

Benutzer185998  (39)

Ist noch neu hier
und wie siehst du die Situation inzwischen und warum?
Sorry hab deine Frage erst jetzt entdeckt.
Ich würde nicht nochmal so handeln sondern mit meiner Partnerin weiter ins Gespräch gehen und ihr sagen, dass unsere Beziehung für mich nur dann weiterhin Bestand hat, wenn wir regelmäßigen Sex haben der auch von ihr gewollt ist. Wenn sie sich weiterhin passiv verhält würde ich mich trennen anstatt fremd zu gehen!
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich würde nicht nochmal so handeln sondern mit meiner Partnerin weiter ins Gespräch gehen und ihr sagen, dass unsere Beziehung für mich nur dann weiterhin Bestand hat, wenn wir regelmäßigen Sex haben der auch von ihr gewollt ist. Wenn sie sich weiterhin passiv verhält würde ich mich trennen anstatt fremd zu gehen!
Und kannst du auch noch beantworten, warum du das inzwischen so anders handhaben würdest?
 

Benutzer185998  (39)

Ist noch neu hier
Und kannst du auch noch beantworten, warum du das inzwischen so anders handhaben würdest?
Weil es mir mit der Lügerei nicht gut ging und es 1 Jahr später betrachtet (weit weg von den damaligen Emotionen) einfach nicht ok ist, zu lügen u zu betrügen.
Eine saubere Trennung wäre besser gewesen!
 
2 Woche(n) später

Benutzer176463  (61)

Öfter im Forum
Hallo hier, das Thema ist so alt wie die Menschheit und unmöglich allseitig lösbar.
Seine Frau zu lieben ist eine schöne und ehrliche sache.
Eine weitere Frau wegen dem sehr guten Sex zu haben ist menschlich gesehen einfach so. Schon immer gab es die Ehefrau und wenns so war mehrere Frauen mit denen die Post abging.. Die Kollegin,das Hausmädchen oder irgendeine Frau. Nicht zuletzt rührt da auch der Bordellbetrieb her.
Der Postbote ,der die Gattin Vögelt.
Man wird trotz liebe zu Ehefrau nie ganz ausschließen können,dass es andere Sexpartner gibt und das war immer so und wird immer so bleiben.
Sex ist Lust und Erfüllung und die sucht ein gesunder Mensch nunmal immer.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Sex ist Lust und Erfüllung und die sucht ein gesunder Mensch nunmal immer.
Deswegen gehen glücklicherweise nicht jedem Menschen automatisch jegliche Integrität, Ehrlichkeit und Loyalität flöten.
Das ist einfach nur eine armselige Entschuldigung für „kein Arsch in der Hose“ und „jeder ist sich selbst der nächste“.
 

Benutzer131884 

Sehr bekannt hier
Hallo hier, das Thema ist so alt wie die Menschheit und unmöglich allseitig lösbar.
Seine Frau zu lieben ist eine schöne und ehrliche sache.
Eine weitere Frau wegen dem sehr guten Sex zu haben ist menschlich gesehen einfach so. Schon immer gab es die Ehefrau und wenns so war mehrere Frauen mit denen die Post abging.. Die Kollegin,das Hausmädchen oder irgendeine Frau. Nicht zuletzt rührt da auch der Bordellbetrieb her.
Der Postbote ,der die Gattin Vögelt.
Man wird trotz liebe zu Ehefrau nie ganz ausschließen können,dass es andere Sexpartner gibt und das war immer so und wird immer so bleiben.
Sex ist Lust und Erfüllung und die sucht ein gesunder Mensch nunmal immer.
Zum Glück hast Du da nur bedingt Recht, quasi Recht in dem Sinne, als dass es nur für eine Seite der Gaussschen Verteilungskurve stimmt. Hättest Du komplett Recht mit der Aussage, es sei halt schon immer so gewesen, dann würden wir womöglich wie die Bonobos quer durch die Horde vögeln. Zum Glück gibt’s aber die andere Seite der Verteilungskurve, da sind die, die es dann tatsächlich vom Baum runter geschafft haben. Das sind die, die nicht nur einen Schwanz zum Vögeln haben, sondern auch die Eier, damit verantwortlich umzugehen, die mit Moral und Kultur. Und damit wir uns nicht falsch verstehen, es geht mir bei den beiden Enden dieser evolutionsorientierten Verteilungskurve nicht um die Frage, ob und mit wem Sex, sondern um die Frage, ob man(n) mit dieser Frage sozial- und moralverträglich umgehen kann. Die auf dem Baum haben da wohl so ihre Probleme mit.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Man wird trotz liebe zu Ehefrau nie ganz ausschließen können,dass es andere Sexpartner gibt und das war immer so und wird immer so bleiben.
Und wie ist es bei den Ehefrauen? Ist es da auch so, dass die trotz Liebe zum Ehemann in der Regel noch andere Sexualpartner haben?
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Und wie ist es bei den Ehefrauen? Ist es da auch so, dass die trotz Liebe zum Ehemann in der Regel noch andere Sexualpartner haben?
Klar, natürlich ist das nicht abhängig vom Geschlecht.
Ich vermute sogar das es mittlerweile bei den Frauen häufiger vorkommt, als bei Männern.
 

Benutzer185998  (39)

Ist noch neu hier
Hallo hier, das Thema ist so alt wie die Menschheit und unmöglich allseitig lösbar.
Seine Frau zu lieben ist eine schöne und ehrliche sache.
Eine weitere Frau wegen dem sehr guten Sex zu haben ist menschlich gesehen einfach so. Schon immer gab es die Ehefrau und wenns so war mehrere Frauen mit denen die Post abging.. Die Kollegin,das Hausmädchen oder irgendeine Frau. Nicht zuletzt rührt da auch der Bordellbetrieb her.
Der Postbote ,der die Gattin Vögelt.
Man wird trotz liebe zu Ehefrau nie ganz ausschließen können,dass es andere Sexpartner
Hallo hier, das Thema ist so alt wie die Menschheit und unmöglich allseitig lösbar.
Seine Frau zu lieben ist eine schöne und ehrliche sache.
Eine weitere Frau wegen dem sehr guten Sex zu haben ist menschlich gesehen einfach so. Schon immer gab es die Ehefrau und wenns so war mehrere Frauen mit denen die Post abging.. Die Kollegin,das Hausmädchen oder irgendeine Frau. Nicht zuletzt rührt da auch der Bordellbetrieb her.
Der Postbote ,der die Gattin Vögelt.
Man wird trotz liebe zu Ehefrau nie ganz ausschließen können,dass es andere Sexpartner gibt und das war immer so und wird immer so bleiben.
Sex ist Lust und Erfüllung und die sucht ein gesunder Mensch nunmal immer.
Puh..für mich eine ganz schlechte u. einfache Erklärung u. Rechtfertigung wenn man ausschließlich seine Bedürfnisse ausleben will und in den Vordergrund stellt. Ich habe mittlerweile eingesehen und gelernt das es ehrlicher ist, (Sex) Probleme gemeinsam mit seinem Partner zu lösen ggfl. mit externer Hilfe anstatt sich den einfachsten Weg zu suchen und die Nachbarin o. Arbeitskollegin zu knallen!
 

Benutzer177659  (38)

Öfter im Forum
Man wird trotz liebe zu Ehefrau nie ganz ausschließen können,dass es andere Sexpartner gibt und das war immer so und wird immer so bleiben.
Sex ist Lust und Erfüllung und die sucht ein gesunder Mensch nunmal immer.
Da hat ja auch niemand was dagegen, wenn alle Beteiligten davon wissen. Wenn Du so tickst dann führe halt nur offene Beziehungen/Ehen, und niemand sagt was schlechtes.
 

Benutzer186562  (43)

Ist noch neu hier
Also meine Frau ist Bi und da benötigt man keine Affären. Wir Teilen/Ergänzen einfach……macht das Fremdgehen überflüssig
 

Benutzer186562  (43)

Ist noch neu hier
Wo ist denn der Zusammenhang zwischen Bisexualität und der „Notwendigkeit“ von Affären? Vor allem in der Allgemeingültigkeit?
Das Thema ist doch „Sex mit der Frau/harter Sex mit der Affäre“ oder?
Ist doch einfach…..da meine Frau Bi ist brauche ich keine Affäre ( sind ja meistens nebenbei und heimlich) wir sind einfach zu dritt. Mehr wollte ich nicht damit sagen
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
brauche ich keine Affäre
Ok, wenn das für Dich so ist.
Heißt aber eben nicht, dass „man“ dann keine Affären bräuchte oder Bisexualität das grundsätzlich ausschließen würde.
Für mich wäre das z.B. überhaupt keine Lösung, mir einen Mann zu teilen, ich will Sex außerhalb der Beziehung, alleine, ohne meinen Mann. Offen allerdings.
 

Benutzer176463  (61)

Öfter im Forum
Man kanns auch kompliziert machen und auch falsch verstehen.
Hier war die Frage für mich Frau liebe und normaler Sex und mit Affäre harter Sex.
Trifft auf beide Geschlechter zu und bei Frauen auch im fortgeschrittenen Alter. Ob die nun zu Dritt oder jeder für sich offen oder heimlich ist doch für den Sex vollkommen egal. Moralische Hintergründe wiurden nicht hinterfragt.
Gott ja, sie sucht sich einen Adonis und er eine kleine Sau fürs Spielen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren