Sex ist sehr Linear-daher kaum lust!

Benutzer97282  (39)

Meistens hier zu finden
doch diese gespräche gibt es ab und an.
ich hab ihr gesagt das es mir das gefühl gibt das ich merke das der partner wirklich alles für mich tut und sich darum bemüht das ich ebenso spass an der sache habe wie mein partner-sie kam daraufhin mit dem argument das sie sich beim blasen zb so unterdrückt fühlt(ich denke mal sie meint damit sie fühlt sich dabei minderwertig oder ähnliches)
-wobei sie es noch nie richtig gemacht hat!ich würde niemals sagen es ist falsch oder ähnliches-ich bin ja auch nicht der lecker vom dienst-und auslernen tut schliesslich niemand.ausserdem würde ich mir damit ja selber die tour versauen.
das ich sie nicht verändern kann ist mir bewusst-aber eventuell gibt es eine methode es ihr nahe zu bringen das es klick macht!



wie genau meinste das?

Es ging jetzt nur nicht um das Blasen, da Du ja schon geschrieben hast ohne kannst Du leben, sonder um die allgemein Situation.
Sie scheint sich zurück zu lehnen und zu genießen und Du machst das schon, das meinte ich eher.
Wobei für mich Oral Sex mit sehr viel vertrauen zu tun hat, aber ich bin auch eher "der lecker vom Dienst" und das lecken ist mir wichtiger als Blasen. Und am Anfang unserer Beziehung war es genau das was meine Frau eher verschmäht hat, also das lecken nicht das blasen.
War eher immer etwas Spezielles da Sie sich beobachtet gefühlt hat und sich nicht fallen lassen konnte, sie kannte es auch nicht weil Ihre Ex-freunde eher nur das rein-raus Spiel betrieben haben (Zitat Ex-Freund: Wer einmal leckt der fickt nie wieder). Sie hat es zwar immer genossen wenn ich sie lecken durfte aber es erstmal zuzulassen kostete sie Überwindung.
Wir haben uns einfach mal ganz ungezwungen und ganz ohne Druck und 100% ehrlich darüber unterhalten, da habe ich Ihr einfach nur erklärt was es mir insgesamt Bedeutet und wie vertraut ich mich dann mit Ihr fühle und das ich nie etwas tun würde was Ihr nicht gefällt und auch auf darauf verzichten kann, genauso wie sie akzeptieren muss wenn ich Sachen nicht machen möchte.
So ging das Gespräch die ganze Nacht. Seit dem ist Sie wie ausgewechselt und manipuliert mich auch im Bett wo Sie nur kann (im positiven Sinne) und ich mache das gleiche.
Es hat die letzten Jahre angehalten und diese Gespräche haben uns enorm weiter geholfen.
Aber ich schweife ab, im Endeffekt kann es ja nicht bei euch so weiter gehen und ihr müsst nochmal darüber sprechen, viele Alternativen habt ihr ja nicht, es bringt ja auch nichts wenn Du weiter Frust hast und euer Sexleben dann so langsam den Bach runter geht.
Wie sieht es denn bei euch mit Spontanität aus? Oder ist das auch eher dann die 0/815 Nummer so wir machen jetzt mal Sex?
Es kann auch einfach sein das jetzt dieser Trott eingekehrt ist und sich leider breit macht.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
edoch weiss ich dann schon vorher das wir aufm bett oder der couch enden
Vllt. hat sie sich daran gewöhnt, dass du (sexuell gesehen) sowieso alles machst was SIE will...wieso dann noch Mühe geben?!
Fällt Dir 'was auf? Um mal bei Deinem Bild zu bleiben: wenn Du im Flur anfängst zu "schieben", wieso kann sie Dich aufs Bett oder die Couch "ziehen"?
Das Problem ist ja nicht, daß sie zu wenig Lust hat, also verweigere Du Dich, wenn's wieder in Richtung Bett geht. (geil, mal einem Mann zu raten, sich zu verweigern :grin:). Mach das paar Mal.
Und wenn sie wieder aktivitätsfrei da liegt, dann hörst Du eben auch auf. Mittendrin aufhören ist wirkungsvoller als gar nicht erst anzufangen.

Anderseits:
ich bin ja auch nicht der lecker vom dienst
Man sollte nicht von Anderen verlangen, was man selbst nicht bereit ist, zu geben...

Mark11
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
es ist bestimmt schon nen jahr her das ich richtig guten ,unkomplizierten,erfüllenden sex hatte an den ich mich hinterher errinert habe mit den gedanken"boa,wennde gleich vonner nachtschicht nach hause kommst-weckst du sie zärtlich auf und krabbelst einfach nochmal drüber XD"....auf solche gedanken komme ich schon lange nichtmehr.

das mit dem gespräch wie du es schilderst interessiert mich aber doch sehr.wie könnte ich denn so ein gespräch in den raum bringen zb abends im bett ohne das sie denkt ich will sie direkt kritisieren...?ist ja nicht so einfach da den richtigen steg zu finden...

@mark11 ...das mit dem aufhören zwischendurch ist echt ne miese nummer-aber bestimmt nicht ganz verkehrt!und lecken tue ich-sogar eigentlich ganz gern...ich meinte damit nur das noch kein meister vom himmel gefallen ist-da ja viele frauen das blase verweigern weil sie sich unsicher fühlen.ich musste mich da auch erstmal reinfinden als ich sie kennenlernte-es ist ja nicht bei jeder frau das selbe...

denn ehrlich gesagt hab ich auch keine lust noch länger auf dinge zu verzichten die ich nunmal gerne möchte.
 

Benutzer97282  (39)

Meistens hier zu finden
das mit dem gespräch wie du es schilderst interessiert mich aber doch sehr.wie könnte ich denn so ein gespräch in den raum bringen zb abends im bett ohne das sie denkt ich will sie direkt kritisieren...?ist ja nicht so einfach da den richtigen steg zu finden...


denn ehrlich gesagt hab ich auch keine lust noch länger auf dinge zu verzichten die ich nunmal gerne möchte.

Ganz ehrlich?
Ich habe Sie ganz plump gefragt was Sie denn für Wünsche im Bett hätte und ob es etwas bestimmtes gibt was sie besonders reizen würde, so ist das erste Gespräch entstanden. Sie war damals zufrieden und sah eigentlich keinen Grund für ein Gespräch, wir waren wie ich bereits schrieb, am Anfang unserer Beziehung und man kannte die gegenseitigen Vorlieben noch nicht so richtig und meine Frau war aufgrund ihrer rein-raus Ex-Freunde etwas anspruchslos.
Heute ist es eher so das wir zusammen mal in einen Beate Uhse/Orion etc...Katalog gucken oder auf einem allseits bekannten online shop surfen und sagen ohh das könnte man mal probieren, genauso haben wir aber schon bei einer 08/15 DVD oder beim normalen Fernsehen schon Gespräche über unser Sexleben angefangen was meist in den typischen und klischeehaften DVD Abenden endet, keiner hat den Film gesehen.... .
Meist ergibt sich das irgendwie aus der Situation heraus, wenn es gerade passt.
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
och in letzter zeit kriege ich eigentlich alle filme mit^^...hat von der sicht auch was gutes:smile:

ich werde morgen nochmal nen versuch starten mit ihr darüber zu reden.wie ich das genau anstelle werde ich mir gut überlegen.ich muss es auf jeden fall so argumentieren das sie cheggt das es mir extrem wichtig ist-ich meine wenn mir das so egal wäre würde ich jetzt unterwegs sein und mir nicht den abend im forum um die ohren hauen.

in nem orion waren wir gemeinsam zwecks des kleinen "paulchens" welchen sie gerne mal austesten wollte.->welcher seine arbeit übrigends besser als gut macht .ich dachte halt auch wenn sie mal in de genuß eines orgasmus käme(sie hatte noch keinen bevor sie mich kennenlernte-klingt komisch ist aber so) das sie dann eventuell so heiß wäre das sich diese hemmungen in luft auflösen..aber daraus wurde leider nichts.ab und an war es soweit das sie garnichtmehr wusste was sie dabei gemacht hatte so durchn wind warse danach...aber meine erhofften änderungen blieben aus
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
@mark11 ...das mit dem aufhören zwischendurch ist echt ne miese nummer-aber bestimmt nicht ganz verkehrt!
Klar ist das 'ne miese Nummer. Ich würde auch eher Duke's Weg wählen, der hat nämlich 'was mit Beziehung und Miteinander zu tun. Nur habe ich beide Sorten von inaktiven Frauen kennengelernt: die, die sich einfach nicht trauen, mal 'was Anderes zu machen, es aber gerne würden und die, die sich wirklich nur hinlegen und mit jeder (unbeweglichen! :grin:) Faser ihres Körpers sagen "jetzt mach mal, aber mach es gut".
Ich kann halt nicht einschätzen, zu welcher Sorte Deine Freundin gehört, ich wünsche Dir, zu ersterer. Und dann hör auf Duke, nicht auf mich!

und lecken tue ich-sogar eigentlich ganz gern...ich meinte damit nur das noch kein meister vom himmel gefallen ist-da ja viele frauen das blase verweigern weil sie sich unsicher fühlen.ich musste mich da auch erstmal reinfinden als ich sie kennenlernte-es ist ja nicht bei jeder frau das selbe...
Finde ich gut, Deine Einstellung. Sorry, daß ich das weiter oben falsch verstanden habe!

Mark11
 

Benutzer97282  (39)

Meistens hier zu finden
Klar ist das 'ne miese Nummer. Ich würde auch eher Duke's Weg wählen, der hat nämlich 'was mit Beziehung und Miteinander zu tun. Nur habe ich beide Sorten von inaktiven Frauen kennengelernt: die, die sich einfach nicht trauen, mal 'was Anderes zu machen, es aber gerne würden und die, die sich wirklich nur hinlegen und mit jeder (unbeweglichen! :grin:) Faser ihres Körpers sagen "jetzt mach mal, aber mach es gut".
Ich kann halt nicht einschätzen, zu welcher Sorte Deine Freundin gehört, ich wünsche Dir, zu ersterer. Und dann hör auf Duke, nicht auf mich!

Finde ich gut, Deine Einstellung. Sorry, daß ich das weiter oben falsch verstanden habe!

Mark11

Ganz ehrlich trotz meines Weges diese "miese" Nummer ist auch immer gut schaden kanns ja nicht.Macht meine Frau in dem Moment zwar wahnsinnig (sie hat es nicht anders verdient) aber am Ende des Abends dankt sie es mir. Das Schlimme dabei ist das sie sagt es ist wirklich so.

EDIT: Bitte ersetze Schlimme daran durch gute dran ;-)
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
werd mich morgen wie gesagt mal drum bemühen das gespräch zu suchen.habe jetzt soviele gute vorschläge gelesen-muss die erstmal verwirklichen-sonst vergess ich die hälfte wieder XD...

ich werde mal versuchen die dinge sehr detailiert anzusprechen ,damit sie keine ausreden /erklärungen findet die absoluter nonsens sind.ich hoffe ich hab erfolg-eventuell soagr nen schicken paarungsakt^^

mal schauen wies ausgeht.ich werd erstmal pennen gehen.
bedanke mich für alle antworten und halte euch aufm laufenden

gruß
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
hey buster,
hab jetzt erst deinen thread entdeckt. interessantes und nerviges problem, dass du da hast.
zu aller erst möchte ich dem zustimmen, dass du deine freundin nicht ändern kannst. das kann sie nur selbst, wenn sie das denn möchte. und zwar nicht aus zwang heraus! das ist ganz ganz wichtig!
und wenn sie nicht blasen möchte, dann möchte sie nicht. allerdings muss ich auch sagen, wenn sie mit dem argument kommt "dann fühle ich mich unterwürfig", dann stell ihr doch mal bitte die frage: "wer kontrolliert denn die erregung? was reibt denn am schwanz von buster?" ja richtig! die zunge deiner freundin! also hat SIE die kontrolle! sollte sie mal drüber nachdenken. :zwinker: was natürlich nicht heißt, dass sie blasen soll. sondern nur um das mal klar zustellen. ^^

immer das gleiche spiel geht aber auch nicht. und ich stimme den anderen auch zu, dass ihr mal ein gespräch führen solltet. wichtig dabei: nicht zwischen tür und angel. richtig hinsetzen und mal drüber quatschen.
zeig ihr dass dir das wichtig ist. sag ihr dass du so den sex nicht mehr geniessen kannst.
eigentlich kann ich deine freundin gar nicht verstehen. also mir geht es so, dass ich mich daran erfreue wenn meine partnerin spaß hat. geht es deiner freundin nicht so? ist sie echt so egoistisch? kann ich mir gar nicht vorstellen.

und falls alles nichts mehr hilft, dann geh ruhig den harten weg: mitten drin aufhören! zieh das durch! dann gibts zwar nen ordentlichen streit, aber wenn das dann sein muss, dann muss es eben sein.

ich wünsche euch beiden ein hoffentlich bald wieder tolles sexleben. :zwinker:
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
hey danke für die antwort MrX.also egoistisch ist sie keinesfalls.
sie hat wohl einfach den gedanken das mir das alles dann auch so gefällt wies läuft...

nunja hab jetzt ein 2,5 stunden langes intensives gespräch darüber hinter mir.70% der zeit hab nur ich geredet.in aller ruhe.ich fragte sie wie es denn weiter gehen sollte-darauf antwortete sie nur mit "keine ahnung" und sagte es wäre doch eigentlich alles in ordnung.

das sehe ich jedoch etwas anders.das blasen zb ist ja nur die spitze des eisberges.sie ist für mich bildhübsch- hat jedoch seitdem ich sie kennengelernt habe ca 7-8 kilo zugenommen.ich liebe sie wirklich,ich mag ihre art ,wie sie ist,ihren geruch ,einfach alles-aber sexuell stehe ich einfach auf etwas straffere mädels.und so habe ich sie auch kennengelernt.auch das habe ich ihr gesagt-darauf kam lediglich das es sehr schwer sei abzunehmen und sie es einfach nicht schaffe...sie hätte es ja probiert.

ich denke es wird sich GARNIX ändern.ich kann nur abwarten....
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Du hast sie mehrmals darauf angesprochen, es hat sich mehrmals für wenige Tage was verändert und dann war es wieder wie am Anfang. Merkste was? Reden bringt nix. Du musst Konsequenzen ziehen.
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
ja hm.was soll ich in meiner situation machen?ich kann ja nicht wegen dem sex hier alles stehen und liegen lassen und sagen sie soll zusehen wiese klarkommt...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wieso zusehen wie sie klar kommt? Ist sie von dir abhängig?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
sie kam daraufhin mit dem argument das sie sich beim blasen zb so unterdrückt fühlt
hat sie es mal mit dem gedankengang versuchtz, dass sie beim blasen volle macht über den mann hat :zwinker:?
ansonsten kann ich mir auch vorstellen dass sie das mit dem unterdrücktso meint, dass sie sich so fühlen würd, gerade weil sie es dann NUR für dich machen würde, selbst absolut keinen spaß dran hat und eben überhaupt keine lust dabei empfindet. vlt meint sie unterdückt, im sinne von "benutzt" sozusagen. wenn ich bei iwas keinerlei spaß7lust hätte, würd ichs auch nie machen. aus solchen gründen. bin doch net seine abspritzmaschine.

ja hm.was soll ich in meiner situation machen?ich kann ja nicht wegen dem sex hier alles stehen und liegen lassen und sagen sie soll zusehen wiese klarkommt...
wenn einer von beiden absolut unzufrieden ist, und sich daran ix ändern wird da es absolut unterschiedliche vorstellungen sind, wird sich das net vermeiden lassen. ansonsten übertragen sich die sexuelle unzufriedenheit früher oer später auch auf andere bereiche und es kracht so richtig.
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich glaube sie ist sich selbst nicht so sicher was sie mit unterdrückt meint....sie sagt es geht einfach nicht!ich werd die tage das mit dem aufhören zwischendurch einfach mal probieren.eventuell merk sie dann mal wie ich mich fühle.denn sie kriegt ja sonst immer alles.

ist zwar nicht die feine englische art-aber ein versuch schadet nicht!ich hab echt gedacht ich krieg das problem irgendwie in den griff...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Schade, dass deine Partnerin Oralsex als Unterdrückung sieht... Wenn ich das so sehen würde, hätte ich auch keinen Spaß dran.
Oralsex gibt ihr letztlich doch jede Menge Macht über dich, also wo ist da die Unterdrückung? Versteh ich ehrlich gesagt nicht...
Ich bekomme den Eindruck, dass deine Partnerin beim Sex generell eher devot ist bzw. sich gar nicht traut, dominanter zu sein, weil sie nicht in die Rolle des Sexobjektes abrutschen will. Kann das sein?
Also wenn sie sexuell etwas tut, das sozusagen nur dir nützt, dann fühlt sie sich schlecht, weil sie meint, du benutzt sie und sie glaubt irgendwie, dass du sie dann ausnutzt. Vielleicht hat sie Angst, dass du das dann auch in anderen Beziehungsbereichen machst bzw. das auf andere Bereiche überträgst...

Natürlich kann man ihr nicht von heute auf morgen eine andere Einstellung einimpfen. Auch mit sehr viel Druck und Sexentzug nicht. In diese Rolle muss sie schon selbst reinwachsen und v.a. offen dafür sein. Wenn sie sich natürlich zurücklehnt in dem Glauben, dass alles, was sie sexuell macht gut und richtig ist und dass es da nichts zu verbessern gibt, dann wird sie auch nicht weiter kommen.

Schlag ihr vielleicht mal vor, dass ihr jeder mal ein Buch zu dem Thema lest. Mein Partner und ich haben uns vor Jahren "Der perfekte Liebhaber" und das Gegenstück von Lou Paget geholt. Mein Partner hat in sein Buch noch nicht reingeschaut, ich dagegen hab meins sehr intensiv studiert, vieles daraus schon umgesetzt und es kam bei meinem Partner riesig an. :zwinker: :grin: Ich bin also sehr wohl daran interessiert, sozusagen auch sexuell immer was dazu zu lernen und mir ist es wichtig, dass mein Partner auch sexuell mit mir zufrieden ist.

Wenn du deiner Freundin sagst sinngemäß, dass sie im Bett eine ziemliche Niete ist, dann kann ihr das doch nicht egal sein. :ratlos: Und ihr muss doch auch klar sein, dass sich an diesem "Nietenstatus" nichts ändert, wenn sie mal für 2 Minuten deinen Schwanz bläst und danach ist wieder alles beim alten.
Also wenn sie auf dem Ohr wirklich so taub ist, dann musst du wirklich mal härtere Geschütze auffahren.
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
Schlag ihr vielleicht mal vor, dass ihr jeder mal ein Buch zu dem Thema lest..


DAS !!!! ist ne ideeee-einfach aber genial! sie liest erstmal saugern und eventuell ändert es was ohne das ich viel sagen muss um ihr noch mehr aufn keks zu gehen!die beziehung zu beenden oder sowas ist ehrlich gesagt keine alternative .es gab schon viel schlimmere zeiten nach meinem autounfall(nen halbes jahr krank und so)-da wird das auch noch zu erledigen sein!

sie ist ja kein dummkopf.ich hab manchmal den eindruck sie weiss nicht wie sie damit umgehen soll wenn ich ihr sowas sage.da wo sie es einmal gemacht hat-das hat mich schon wahnsinnig zufrieden gemacht-kack egal das es kurz war! es ging mir darum das sies versucht hat!

auf die frage ob sie es schlimm fand oder ähnliches sagte sie nein.aber es blieb danach ja trotzdem aus...XD
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
Krava,
so wie sie sich jetzt gibt ist sie NICHT devot! So wie jetzt ist sie nen Brett. Mehr nicht. So hat er sie beschrieben. Er rutscht drüber und fertig. Sau langweilig eben.
Wenn sie devot WÄRE dann würde sie gerne "benutzt" werden. Das mögen nämlich die meisten devoten Frauen. ^^

Das Buch ist ein Versuch Wert, aber sicherlich kein Zaubermittel. Aber irgendwie muss sie es ja kapieren. :rolleyes:
 

Benutzer115816  (35)

Sorgt für Gesprächsstoff
naja -mir fehlen auch nen wenig so diese momente in denen man als Mann einfach begeehrt wird.das sie einfach will!nicht möchte-sondern WILL!!!ich hoffe ihr wisst was ich meine.ab und an wenn ich mal in meine heimat fahre und abends mit nen paar kumpels weggehe und ich treffe alte bekannte(frauen) und die fragen mich dann ob ich immernoch vergeben wäre und ich mit "ja!" antworte kommt von manchen ein "schade" oder "ist ja eigentlich kein hinderniss"...

das ist schon nen schönes gefühl wenn man merkt man wird nicht komplett vom anderen geschlecht übersehen.
 

Benutzer109098 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also ich glaube kaum, dass das mit dem Buch klappen wird, aber falls doch gib auf jeden Fall bescheid. Dann muss ich das auch ausprobieren ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren