Selbstbefriedigung, Nacktbilder und Kopfkino

Könnt ihr auf Nacktfotos masturbieren und habt ihr dabei Kopfkino?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    59
  • Umfrage geschlossen .
E
Benutzer169176  (30) Benutzer gesperrt
  • #1
Hallihallo :smile:

Also ich hatte jetzt mit meinem Freund eine Diskussion, wie das eigentlich bei Männern und Frauen bezüglich SB, Nacktbildern und Kopfkino ist.
Es geht dabei wirklich nur um Bilder (Playboy, INet und was es da nicht alles gibt).

Mein Freund behauptet, wenn er sich Fotos von nackten Frauen anschaut und sich dabei einen wedelt, geht es ihm nur um den visuellen Kick. Die kurze Erregung davon und dann widmet er sich eher dem Gefühl, was er dabei hat.

Ich kann mir das so gar nicht vorstellen. Nackte Männer interessieren mich generell sowieso nicht so sehr (da muss es schon ein Prachtexemplar sein), geschweige denn, ich werde davon erregt oder könnte Hand an mich legen. Da erregt mich ne gute erotische Zeichnung mit Darstellung des Geschlechtsaktes mehr :grin:

Deswegen kann ich mir irgendwie kaum vorstellen, dass mein Freund nicht irgend eine Vorstellung dabei hat, wie es mit ihr wäre, wie er sie gerade vögelt oder was weiss ich. Ich glaube eher, er sagt das, damit ich nicht denke, er würde lieber ne andere haben :smile:

Aber vielleicht habe ich ja auch keine Ahnung von Männern und sie sind wirklich viel leichter erregbar und brauchen nicht so viel wie Frauen.

Oder ich bin anders und andere Frauen befriedigen sich auch zu Bildern von Männern?

Also meine Frage an die Herren und Damen hier:
Wenn ihr euch Nacktbilder anschaut und dabei selbst befriedigt: was geht da in eurem Kopf ab oder geht es da wirklich nur ums "zum Punkt kommen" :grin:
Gibt es Frauen (und auch Männer), die das nicht erregt? Bzw die es sich zwar mal angucken, dabei aber nicht Sb betreiben?
Empfindet ihr es als "inneres Fremdgehen", wenn der Partner dabei an Sex mit dieser Person denkt?

Bin gespannt :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
Vanilladonut
Benutzer169149  (27) Benutzer gesperrt
  • #2
Ich kann dir aus weiblicher Sicht sagen:

ich verstehe deinen Freund. Ich habe ein aktives Sexualleben mit mir selbst (vorausgesetzt mein Kopf ist frei für diese Dinge) - egal ob ich in einer Beziehung bin oder nicht.

Die selbstbefriedigung gehört MIR. Ich bin überhaupt nicht von der Fraktion: SB = Betrug. Maximal Betrug an sich selbst wenn man sich dabei schlecht fühlt.

Manchmal denke ich dabei an völlig absurde Dinge, die ich zwar in meinen gedanken heiß fände, aber in wirklichkeit niemals ausleben würde. Das könnte durchaus mehrere Personen beinhalten,..

Das tat ich auch während meiner Beziehung und gestand auch meinem Freund zu.

Wenn wir nicht gerade gemeinsam den Tag verbrachten ließen wir einander auch wissen, dass/ob wir "es" gerade tun.

Jedenfalls.. wie er sich inspiriert hat wusste ich nicht zu 100%, es war mir jetzt aber auch nicht sooo wichtig. Wir sprachen einmal darüber ob wir Pornos schauen, er umging diese frage recht geschickt aber erzählte mir dann schon dass es vorkam und auch hier war da die antwort, dass es nicht um diese eine frau geht, sondern um den Akt an sich und dabei verschiedene Reize angesprochen werden. Das denke ich auch bei mir ist es eine mischung aus:

- hätt ich auch gerne, gefällt mir
- dass ich hier die "Rolle der beobachterin" hab (das klingt vielleicht komisch xD)
- Ich finde die Leute und Darstellung ansprechend
- Ich bin einfach heiß und will mir mit dieser Beriselung abhilfe shcaffen,..

solche Dinge gestehe ich auch einem mann, meinem potentiellen partner und eig jedem menschen dieser Welt zu :smile:

Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen.
 
Struppi1990
Benutzer168901  (32) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #3
Also Männer sind wohl generell durch optische Reize leichter zu erregen als Frauen. Ob das jetzt der sexy Ausschnitt ist oder ein enges, leicht transparentes Kleid oder Dessous etc...
Wenn ich mir ein Nacktbild einer fremden Frau anschaue um mich selbst zu befriedigen, dann bin ich meistens eh etwas geil und meine Freundin steht nicht zur Verfügung. Dann interessiert mich nur noch das Äußere, durchaus auch ein schönes Gesicht. Natürlich lass ich auch meine Fantasie spielen, was ich mit der Frau anstelle in meinen Gedanken. Aber der erste Reiz liegt einfach in den Kurven und im Äußeren der Frau. Ich glaube, da wird einfach mein tierisches Ich angesprochen durch einfache optische Faktoren, die mich sexuell anziehen.

Meistens kann ich mich auch 5 min später nicht mehr an die Person auf dem Foto oder im Porno erinnern. Je nach Geilheitsgefühl vorher, bin ich auch überrascht nach dem Orgasmus, was ich als geil empfunden habe während ich in der erregten Phase war. Wenn ich nüchtern bin, kann das schon sehr stark abweichen.
Wenn man sehr erregt ist, ist man jedenfalls nicht mehr sooo wählerisch glaub ich...:tongue:
 
Fedora
Benutzer71015  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #4
Menschen werden durch unglaublich viele unterschiedliche Dinge erregt - der eine durch Nacktfotos, der nächste durch Sperma auf Geschlechtsteilen und ein weiterer durch Socken.
Gerade in Bezug auf die Selbstbefriedigung ist das hochgradig individuell und privat. Ich kenne niemanden, bei dem das irgendwas damit zu tun hat, ob er seine/n Partner/in liebt oder nicht.
 
Spiralnudel
Benutzer83901  (37) Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #5
Also ich masturbiere entweder zu Bildern von meinem Kerl, mittels Kopfkino oder aber Pornovideos. Mein Partner masturbiert extrem selten, aber wenn, dann ähnlich. Er schaut wohl mal Pornos dabei, aber Bilder reizen ihn nicht.

Bilder von anderen Männern geben mir allerdings auch nichts. Auch in Pornos sind mir die Kerle herzlich egal, da interessieren mich nur die Geschlechtsteile und die Action an sich.

Wie gesagt, eye candy von meinem Kerl: gern! Andere Männer: nee.
Pornos gehen aber immer, sind ja bewegte Bilder. :cool: Und das hat ja auch nichts mit Gefuehlen oder Liebe zu tun.
 
E
Benutzer169176  (30) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #6
Das geht mir auch so. Bewegte Bilder sind auch für mich viel anregender. Daher auch mein Interesse, was an so nem statischen Bild so spannend ist :smile:

Vielleicht ist das aber auch so eine Entwicklungssache. Gerade Jungs nutzen ja zu Beginn ihrer sexuellen Karriere einfach nur mal die Wäscheabteilung des OTTO-Kataloges. Das reicht irgendwann nicht mehr aus und es müssen Heftchen her. Und wenn das nicht mehr langt vielleicht etwas bewegtes?

Wobei ja mittlerweile 11-jährige bereits locker Zugang zu Pornos haben.
 
Fedora
Benutzer71015  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #7
Das geht mir auch so. Bewegte Bilder sind auch für mich viel anregender. Daher auch mein Interesse, was an so nem statischen Bild so spannend ist :smile:
Mir ist eigentlich relativ egal, ob ich Fotos oder Videos sehe, solange die entsprechenden Szenen oder Ausschnitte den Zweck erfüllen.
 
Lover543
Benutzer142685  (21) Meistens hier zu finden
  • #8
Aus persönlicher Erfahrung würde ich sagen, dass ich bei Bildern nur daran interessiert bin, zum Orgasmus zum kommen, also es mir schnell zu machen. Ohne Vorlagen oder mit Pornos will man(n) es auch genießen und nicht gleich hinter sich haben. Die meisten Männer haben sowieso eine größere Libido als die meisten Frauen und Männer sprechen auch öfter und einfach auf optischere Reize, während Frauen meiner Meinung nach mehr für das Intensive und Sinnliche sind.
 
Struppi1990
Benutzer168901  (32) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #9
Das geht mir auch so. Bewegte Bilder sind auch für mich viel anregender. Daher auch mein Interesse, was an so nem statischen Bild so spannend ist :smile:

Vielleicht ist das aber auch so eine Entwicklungssache. Gerade Jungs nutzen ja zu Beginn ihrer sexuellen Karriere einfach nur mal die Wäscheabteilung des OTTO-Kataloges. Das reicht irgendwann nicht mehr aus und es müssen Heftchen her. Und wenn das nicht mehr langt vielleicht etwas bewegtes?

Wobei ja mittlerweile 11-jährige bereits locker Zugang zu Pornos haben.

Ich würde mal behaupten, die meisten Männer bevorzugen Pornos. Aber ein einfaches Bild reicht meistens auch aus, da es viele Informationen schon bereithält, die uns erregen. Geräusche oder die Art der Bewegung sind sozusagen ein schönes Extra. Der nackte Frauenkörper ist aber oft schon genug.
 
E
Benutzer169176  (30) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #10
Ich würde mal behaupten, die meisten Männer bevorzugen Pornos. Aber ein einfaches Bild reicht meistens auch aus, da es viele Informationen schon bereithält, die uns erregen. Geräusche oder die Art der Bewegung sind sozusagen ein schönes Extra. Der nackte Frauenkörper ist aber oft schon genug.

Das mag sein. :smile:
Ich habe neulich bzgl. Pornokonsum gelesen, dass Männer, die das recht regelmäßig machen, nach und nach immer mehr Input / Reize brauchen. Also am Anfang reicht es vielleicht beim Blümchensex zuzugucken, danach muss es mehr und mehr sein. Anal, 3er und dann immer derber.
Weiß nicht, ob das nur auf die wirklich süchtigen zutrifft, oder ob das bei jedem so ist. Es ging da leider nur um Männer, weil die ja angeblich mehr Pornos konsumieren, aber ich denke, Frauen holen da mächtig auf.
Also ich habe bei mir noch nicht festgestellt, dass ich derbere Dinge brauche. Und ich gucke schon, seit ich ca 18 bin relativ regelmäßig mit Lustlosigkeitspausen :smile:
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #11
Also ich bin bei SB recht flexibel, was den Reiz angeht. Kann reines Kopfkino sein (mit Personen, die ich kenn aber auch frei erfundenen), aber auch Kopfkino zu Nacktbildern oder zeichnungen oder Pornos, teils auch gemischt. Generell hab ich in meiner Beziehung meist an den Sex mit meiner Freundin gedacht oder Pornos geschaut. Als Single bin ich da abwechslungsreicher.

Inneres Fremdgegen finde ich aber absoluten Blödsinn! Ich hatte auch schon Kopfkino vom Sex mit meiner besten Freundin, in echt würde ich aber nie mit ihr schlafen wollen! Das hat mit der Realität überhaupt nichts zu tun.
 
E
Benutzer169176  (30) Benutzer gesperrt
  • Themenstarter
  • #12
Aus persönlicher Erfahrung würde ich sagen, dass ich bei Bildern nur daran interessiert bin, zum Orgasmus zum kommen, also es mir schnell zu machen. Ohne Vorlagen oder mit Pornos will man(n) es auch genießen und nicht gleich hinter sich haben. Die meisten Männer haben sowieso eine größere Libido als die meisten Frauen und Männer sprechen auch öfter und einfach auf optischere Reize, während Frauen meiner Meinung nach mehr für das Intensive und Sinnliche sind.

Kann ich nicht unbeding bestätigen. In meiner Beziehung bin ich die Aktivere und mag die Fastfoodbefriedigung mittel Filmchen auch sehr gern.
Ich würde sogar sagen: 80% Filme und schnell und 20% langsam und genießen.
 
Nadine89
Benutzer169144  (33) Benutzer gesperrt
  • #13
Also ich muss sagen das ich allein zu statischen Bildern auch nicht unbedingt heiß werde!
Brauche da eine gewisse Geschichte drum herum .
Wenn ich die Person z.B kenne oder vielleicht sogar mal was mit dieser hatte (egal ob männlich oder weiblich) ist das natürlich wieder was anderes!
Da geht das kopfkino von alleine los.

Ansonsten für reine SB benutze ich auch am liebsten Filme.
Das habe ich auch gemacht als ich einen Freund hatte. Und er auch natürlich auch. Es hat mich sogar angemacht wenn er mir das z.b wenn wir nicht zusammen sein konnten, erzählt hat, das er sich gerade macht.
Anderes war es genauso so.

Würde das auch nie Betrug ansehen.
Manchmal braucht man das eben als Ausgleich zum Alltag und zum Stressabbau.

LG
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #14
Doppelpost
 
Nadine89
Benutzer169144  (33) Benutzer gesperrt
  • #15
Ich kann dir aus weiblicher Sicht sagen:

ich verstehe deinen Freund. Ich habe ein aktives Sexualleben mit mir selbst (vorausgesetzt mein Kopf ist frei für diese Dinge) - egal ob ich in einer Beziehung bin oder nicht.

Die selbstbefriedigung gehört MIR. Ich bin überhaupt nicht von der Fraktion: SB = Betrug. Maximal Betrug an sich selbst wenn man sich dabei schlecht fühlt.

Manchmal denke ich dabei an völlig absurde Dinge, die ich zwar in meinen gedanken heiß fände, aber in wirklichkeit niemals ausleben würde. Das könnte durchaus mehrere Personen beinhalten,..

Das tat ich auch während meiner Beziehung und gestand auch meinem Freund zu.

Wenn wir nicht gerade gemeinsam den Tag verbrachten ließen wir einander auch wissen, dass/ob wir "es" gerade tun.

Jedenfalls.. wie er sich inspiriert hat wusste ich nicht zu 100%, es war mir jetzt aber auch nicht sooo wichtig. Wir sprachen einmal darüber ob wir Pornos schauen, er umging diese frage recht geschickt aber erzählte mir dann schon dass es vorkam und auch hier war da die antwort, dass es nicht um diese eine frau geht, sondern um den Akt an sich und dabei verschiedene Reize angesprochen werden. Das denke ich auch bei mir ist es eine mischung aus:

- hätt ich auch gerne, gefällt mir
- dass ich hier die "Rolle der beobachterin" hab (das klingt vielleicht komisch xD)
- Ich finde die Leute und Darstellung ansprechend
- Ich bin einfach heiß und will mir mit dieser Beriselung abhilfe shcaffen,..

solche Dinge gestehe ich auch einem mann, meinem potentiellen partner und eig jedem menschen dieser Welt zu :smile:

Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen.
Das hast du sehr sehr schön geschrieben. Kann dir in allen Punkten nur recht geben :anbeten::bussi:
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Lollypoppy
Benutzer71335  (55) Planet-Liebe ist Startseite
  • #28
Nacktbilder bringen mir persönlich null. Mir geht es aber auch so, dass ich nackte Männer (oder Frauen) jetzt nicht grundsätzlich erregend finde, da muss schon noch irgendeine bestimmte Komponente dazukommen. Aber auch, wenn ich den Mann oder die Frau auf dem Bild eigentlich total sexuell anziehend finde... nee. Irgendwie entsteht da nichts.
Bei Pornos ist es wieder was Anderes.
Das kann ich so für mich übernehmen.
Nackte Körper und mögen sie noch so schön sein, haben für mich keine sexuelle Komponente, auch nicht wenn ich zu diesen Personen sexuellen Bezug habe.
Dafür kann mich ein einzelnes Wort extrem heiß machen.
Bei Pornos reizt mich nur die Handlung/Aktion due ausführenden Personen nehme ich fast nicht wahr.

Witzigerweise höre ich das von Männern immer genau anders, aber die sind auch biologisch einfacher gestrickt und brauchen eben nur schlichte Reize.

Wäre schön gewesen, wenn die Umfrage zwischen Männern und Frauen unterschieden hätte, dass wäre eindeutiger gewesen.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Anila23123
Benutzer167118  (28) Sehr bekannt hier
  • #37
Geht durchaus, aber ich brauche keine Fotos um Kopfkino zu haben. ^^
 
G
Benutzer Gast
  • #38
Geht durchaus, aber ich brauche keine Fotos um Kopfkino zu haben. ^^
Ist ja aber nicht die Frage, oder? Ich kann natürlich auch Kopfkino haben ohne visuellen Reize. Aber ich finde ab und an ein Bild in eine entsprechende Richtung (und ich rede da jetzt nicht von klaren muschi- oder Tittenfotos) schon durchaus erregend, um das Kopfkino entsprechend weiterzudenken. Also, was ich sagen will: es hilft mir schon und macht auch Spaß, aber es ist sicherlich kein Muss. Ein richtig gut geschriebener sexchat taugt doch auch...
 
Lover543
Benutzer142685  (21) Meistens hier zu finden
  • #39
Kann ich nicht unbeding bestätigen. In meiner Beziehung bin ich die Aktivere und mag die Fastfoodbefriedigung mittel Filmchen auch sehr gern.
Ich würde sogar sagen: 80% Filme und schnell und 20% langsam und genießen.
Ich würde sagen, das ist von Person zu Person unterschiedlich.
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #40
Bei mir ist es wirklich so: Zeig mir nackte, pralle Brüste, und ich bekomme innerhalb kürzester Zeit eine Erektion (es sei denn ich bin krank oder so). Und das funktioniert mittlerweile schon seit mehr als 25 Jahren so.
mein Mann ist eher andersrum. er schaut sich gerne frauen auf twitter an mit großer oberweite. das reicht ihn schon zum wedeln. pornos seien wohl nicht so sein fall.
Dann ist es bei dir wohl wirklich wie bei meinem Freund, dass er sich das anguckt und der pure visuelle Reiz langt aus. Wobei ich denke, dass du vielleicht da sogar etwas schneller reagierst. Damit meinen was nacktes anmacht, muss shcon eine gewisse Grundgeilheit da sein :smile:
Pssiert die das denn auch in der Öffentlichkeit (Sauna o.ä.?) oder bei bloßen Anblick eines schönen Dekoltèes?
Ich finde das echt interessant, ich kann mir das so gar nicht vorstellen, wie man von ner prallen Brust erregt werden kann oder eben nen Ständer.
Aber eine Tendenz zeichnet sich ja doch ab.

Ich finde das ziemlich interessant, wie wenig manche ausreicht.
Wobei, über "wenig" und "viel" kann man das glaube ich gar nicht wirklich definieren. Ich würde nie im Leben auf die Idee kmmen, einer Frau wegen ihren Brüsten hinterherzulaufen, das finde ich irgendwie ziemlich absurd. Auch kann ich mich nicht zu reinen Genitalfotos selbst befriedigen. Ich brauche eine gewisse persönliche Komponente. Ein Gesicht. Ich hatte noch nie eine sexuelle Fantasie von einer Frau, die kein klares Gesicht hatte. Entweder es sind Frauen, die ich kenne oder eben von Nacktbildern oder selbst in meinen Gedanken erschaffen, aber alle haben sie ein Gesicht. Und ich stelle mir dann auch vor, selbst mit ihnen Sex zu haben oder vllt. auch mal, woe sie sich selbst befriedigen.
[doublepost=1521221068,1521220807][/doublepost]P.S. Und große Brüste mag ich eh nicht, zu groß finde ich eher "abstoßend", also sexuell betrachtet. Wobei sie finde ich auch immer zum Körper passen müssen, größere Frauen dürfen gern größere Brüste haben als kleine Frauen :smile:.
Aber ist das eigentlich nur so ein Klischee oder stehen wirklich so viele Männer auf große Brüste? :confused:
 
Unisex
Benutzer154152  Meistens hier zu finden
  • #41
nö. ist unterschiedlich. mein beiden arbeitskollegen mögen kleine möpse. mein mann halt große möpse. ist halt alles individuell und somit geschmackssache
 
T
Benutzer164526  Verbringt hier viel Zeit
  • #42
Ich würde nie im Leben auf die Idee kmmen, einer Frau wegen ihren Brüsten hinterherzulaufen, das finde ich irgendwie ziemlich absurd. Auch kann ich mich nicht zu reinen Genitalfotos selbst befriedigen. Ich brauche eine gewisse persönliche Komponente. Ein Gesicht. Ich hatte noch nie eine sexuelle Fantasie von einer Frau, die kein klares Gesicht hatte.
Ich würde auch keiner Frau wegen ihrer Brüste hinterherlaufen. Und wenn ich mir bei der SB Brüste vorstelle, dann fällt das für mich auch nicht unter "sexuelle Fantasie". Das ist für mich einfach nur ein zuverlässiger Aufgeilungsmechanismus ähnliche wie sich andere am Hodensack ziehen oder sonstwas.

Und große Brüste mag ich eh nicht, zu groß finde ich eher "abstoßend", also sexuell betrachtet. Wobei sie finde ich auch immer zum Körper passen müssen, größere Frauen dürfen gern größere Brüste haben als kleine Frauen :smile:.
Aber ist das eigentlich nur so ein Klischee oder stehen wirklich so viele Männer auf große Brüste? :confused:
Also mir geht es nicht um maximale Größe. Ich habe eine klar definierte Idealvorstellung. Das hängt natürlich auch ein bisschen vom Unterbrustumfang ab, aber in der Regel so Körbchengröße C oder D.
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #43
Und wenn ich mir bei der SB Brüste vorstelle, dann fällt das für mich auch nicht unter "sexuelle Fantasie". Das ist für mich einfach nur ein zuverlässiger Aufgeilungsmechanismus ähnliche wie sich andere am Hodensack ziehen oder sonstwas.
Bei mir würde das jedenfalls nicht funktionieren, darauf wollte ich hinaus :grin:.

Also mir geht es nicht um maximale Größe. Ich habe eine klar definierte Idealvorstellung. Das hängt natürlich auch ein bisschen vom Unterbrustumfang ab, aber in der Regel so Körbchengröße C oder D.
Dass jeder seine Idealvorstellungen hat, ist klar. Ich finde es nur interessant, dass man immer zu hören bekommt, Männer stehen auf große Brüste und nie andersrum. Gibt es also tatsächlich viel mehr Männer, die auf große Brüste stehen oder ist das nur ein Klischee?
Auf was für eine Körbchengröße ich steh, weiß ich nicht, hab mir da noch nie Gedanken drüber gemacht :grin:.
 
icegirl19
Benutzer136524  (28) Meistens hier zu finden
  • #44
Ich habe mir jetzt nochmal Gedanken gemacht ...
Also wenn ich SB mache ohne "Material", dann stelle ich mir da eigentlich oft einfach gar nichts vor... Ich spüre einfach nur nach, was ich gerade empfinde.. Selbst Erinnerungen finde ich oft einfach "zu anstrengend". Also Kopfkino eher Fehlanzeige.
Wenn ich mir Fotos anschaue, brauche ich da kein Gesicht dazu. Geschlechtsteil reicht vollkommen, bzw muss eigentlich zu sehen sein. Bis zum Orgasmus mag das vermutlich auch reichen, aber Bilder vom Akt an sich oder gleich Videos sind einfacher und machen mehr "Spaß", daher nutze ich die auch fast immer.

Mein Freund bringt das auch zusammen, gutaussehende Frauen zu "verfolgen". Er steht absolut auf große Brüste, aber es gibt schon auch ein "zu viel" für sein Empfinden. Allerdings ist meine "Schmerzgrenze" da eindeutig tiefer angesiedelt :grin:
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #45
Mein Freund bringt das auch zusammen, gutaussehende Frauen zu "verfolgen".
Also ich sehe da einfach keinen Sinn darin :hmm:. Hinterherschauen, okay, aber was hab ich davon ihr nachzulaufen, wenn ich sie nicht ansprechen will?
 
icegirl19
Benutzer136524  (28) Meistens hier zu finden
  • #46
Also ich sehe da einfach keinen Sinn darin :hmm:. Hinterherschauen, okay, aber was hab ich davon ihr nachzulaufen, wenn ich sie nicht ansprechen will?
Er kann sie länger anschauen? Und wer sagt denn, dass er sie nicht ansprechen will? Mein Freund ist in Sachen Flirten kein Kind von Traurigkeit :grin:
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #47
Er kann sie länger anschauen? Und wer sagt denn, dass er sie nicht ansprechen will? Mein Freund ist in Sachen Flirten kein Kind von Traurigkeit :grin:
Ja, schon ... finde ich trotzdem unsinnig. Und würde mir vor allem wenn ich vergeben bin erst recht niemals einfallen. Weder das Nachlaufen, noch von mir aus jemand anzuflirten.
 
montagfreitag
Benutzer135188  Meistens hier zu finden
  • #48
Ja, schon ... finde ich trotzdem unsinnig. Und würde mir vor allem wenn ich vergeben bin erst recht niemals einfallen. Weder das Nachlaufen, noch von mir aus jemand anzuflirten.
Mir auch nicht. Aber da icegirl19 icegirl19 und ihr Freund eine offene Beziehung führen, werden sie das für sich schon so abgesprochen haben :smile:
 
Flöchen99
Benutzer124657  (23) Meistens hier zu finden
  • #49
D
Benutzer168343  (37) Benutzer gesperrt
  • #50
Also ich kenne diesen Blog, der von 4 Schweizerinnen gemacht ist. Die mit dem "Feuchtigkeitshaushalt". Die Bilder dort finde ich meistens sehr ästhetisch und sie treffen meinen Geschmack. Allerdings lösen sie allenfalls ein zartes Kribbeln aus und sollte es danach zu "mehr" kommen, dann lege ich die Bilder auf die Seite und konzentriere mich auf mich selbst.
 
Nadine89
Benutzer169144  (33) Benutzer gesperrt
  • #51
Also ich kenne diesen Blog, der von 4 Schweizerinnen gemacht ist. Die mit dem "Feuchtigkeitshaushalt". Die Bilder dort finde ich meistens sehr ästhetisch und sie treffen meinen Geschmack. Allerdings lösen sie allenfalls ein zartes Kribbeln aus und sollte es danach zu "mehr" kommen, dann lege ich die Bilder auf die Seite und konzentriere mich auf mich selbst.
was ist das für eine Blog? Interessiert mich... Danke
 
Es gibt 20 weitere Beiträge im Thema "Selbstbefriedigung, Nacktbilder und Kopfkino", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren