Selbst entjungfern. aber wie?

Benutzer160670  (21)

Ist noch neu hier
Hallo,
Ich würde mich gerne selbst entjungfern. Habe es jetzt schon mal probiert. Aber irgendwie geht es nicht. Ich habe keine Ahnung, woran es liegt. Wie und womit habt ihr es gemacht?
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Warum willst du das tun?

edit: Um nicht nur ne Frage zu stellen, sondern deine zu beantworten: Das hatte sich dann bei meinem ersten Mal von selbst erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer158546 

Öfters im Forum
Das kann auch der Frauenarzt schnell erledigen. Ist nur ein kleiner Schnitt unter lokaler Beteubung.
Ich weiss aber nicht, ob dafür das Einverständnis der Eltern erforderlich ist.
 
B

Benutzer

Gast
Also ich hatte wie (fast) jeder andere auch Sex...

Aber mal im Ernst:
Wiso möchtest du das?
Meines wissens nach läuft es so wie von "Urbi et Orbi" erklärt wurde.
 
B

Benutzer

Gast
Warum nicht klassisch mit einem Vibrator / Dildo?

Off-Topic:
Bin überrascht, warum hier gleich zu Sex geraten wird. Vielleicht bietet sich ja eben keiner an! Selbstbestimmte Sexualität kann ich nur unterstützen - go for it!
 

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
Warum nicht klassisch mit einem Vibrator / Dildo?

Off-Topic:
Bin überrascht, warum hier gleich zu Sex geraten wird. Vielleicht bietet sich ja eben keiner an! Selbstbestimmte Sexualität kann ich nur unterstützen - go for it!

Es wurde ja nicht direkt dazu geraten, nur halt die Frage beantwortet, wie das bei uns halt mit der Entjungferung war. Für mich hört sich die Fragestellung mehr danach an, als wäre die Hauptsache die Entjungferung (Zerstörung des Jungfernhäutchens) selbst und nicht nur einfach das Ausleben der Sexualität (wobei dann halt zufällig auch eine Entjungferung stattfindet z.B. mit einem Dildo etc.)
 

Benutzer149486  (26)

Öfters im Forum
Also wenn du etwas einführen wolltest und es nicht gegangen ist, würde ich mal schwer vermuten, dass du viel zu unentspannt bist.
Klar hast du das Recht dich selber zu entjungfern, aber wenn es so ist wie ich vermute, dann ist dein Unterbewusstsein, vielleicht doch noch nicht so weit.

Solltest du den Plan wirklich durchziehen wollen, dann versuche dich zu entspannen :smile:
 

Benutzer160620  (26)

Benutzer gesperrt
Dildo rein und die Geschichte ist durch :smile: Oder halt auf einen Kerl warten der es tut :smile:)
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Ich verbinde "Engjungferung" eher mit dem Eindringen eines Penis in eine Vagina - deshalb seh ich da ohne Spielgefährten keine Möglichkeit "sich selbst zu entjungfern".

Wenns nur darum geht, zu masturbieren und vielliecht einen Gegenstand vaginal einzuführen und ev. das Jungfernhäutchen dabei einzureissen - lieber Dildo oder Vibrator als was anderes.
 

Benutzer84521 

Benutzer gesperrt
Wie bereits gesagt: Einen Dildo oder etwas mit geeigneter Form (die Griffe vieler Haarbürsten eignen sich gut...)
einführen. Dabei auf ausreichende Schmierung achten, also viel Spucke, Gleitgel oder Creme benutzen.
Dann sollte dein Hymen bald Vergangenheit sein.

Bleibt die Frage: Warum?
Ich habe mal gelesen, manche Mädchen machen das, um dann ihr "erstes Mal" schmerzfrei und ohne Angst genießen zu können.
[doublepost=1459373125,1459373056][/doublepost]
Das kann auch der Frauenarzt schnell erledigen. Ist nur ein kleiner Schnitt unter lokaler Beteubung.
Ich weiss aber nicht, ob dafür das Einverständnis der Eltern erforderlich ist.
Das macht man eigentlich nur, wenn das Jungfernhäutchen zu fest ist und beim Sexversuch starke Schmerzen verursacht...
 

Benutzer158546 

Öfters im Forum
Das macht man eigentlich nur, wenn das Jungfernhäutchen zu fest ist und beim Sexversuch starke Schmerzen verursacht...
Man hört immer wieder von Schmerzen durch Dehnen oder Einreißen, weil bei einigen Frauen die Vaginalöffnung etwas eng ist. Ein Schnitt mit einer scharfen Klinge ist schnell steril und ohne große Schmerzen erledigt. Im Gegensatz zum Einreissen durch Gewalteinwirkung mit einem stumpfen Gegenstand (Penis). Und steril ist Sex auch nicht. Ich frage mich, warum nicht öfters zum Skalpell gegriffen wird. Oder sehe ich das zu pragmatisch?
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Ich frage mich, warum nicht öfters zum Skalpell gegriffen wird. Oder sehe ich das zu pragmatisch?
Wohl, weil man das erst weiss, wenn es schmerzhaft beim Sex eingerissen ist. Denn soweit ich gelernt hab, ist das Hymen bei den wenigsten Mädchen beim 1. Sex noch derart vorhanden, dass es einen chirurgischen Eingriff legitimieren würde. Also erst, wenn es mit dem Sex wirklich nicht klappt, wird zum Arzt gegangen. Ansonsten hat es sich ja schon erledigt.
 
G

Benutzer

Gast
Man hört immer wieder von Schmerzen durch Dehnen oder Einreißen, weil bei einigen Frauen die Vaginalöffnung etwas eng ist. Ein Schnitt mit einer scharfen Klinge ist schnell steril und ohne große Schmerzen erledigt. Im Gegensatz zum Einreissen durch Gewalteinwirkung mit einem stumpfen Gegenstand (Penis). Und steril ist Sex auch nicht. Ich frage mich, warum nicht öfters zum Skalpell gegriffen wird. Oder sehe ich das zu pragmatisch?


Weil das eigentlich etwas ganz Natürliches ist. Das funktioniert schon immer so und ich bin mir sicher, dass sich die Natur ursprünglich dabei schon was gedacht hat (Infektionsbarriere).

Sofern keine medizinische Notwendigkeit besteht, halte ich das für einen total unnötigen Eingriff.

In anderen Teilen der Erde herrscht ein ganz anderer Hygienestandard und da funktioniert Sex auch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer84521 

Benutzer gesperrt
Ich frage mich, warum nicht öfters zum Skalpell gegriffen wird. Oder sehe ich das zu pragmatisch?

Möglicherweise, weil die Vorstellung, dass jemand mit einem Skalpell an meinen intimsten und empfindlichsten Körperteilen herumfuhr werkt, nicht besonders einladend ist?
Und weil es nicht besonders häufig vorkommt, dass das wirklich notwendig ist?
Normalerweise ist das nur ein kurzer Schmerz (wenn überhaupt), und die Sache ist vorbei.
 

Benutzer158546 

Öfters im Forum
Die meisten Mädchen waren vor ihrem 1. Sex mal beim Gynäkologen; der sieht es schon vorab. Und der Eingriff dürfte mit Piercing oder Ohrringstechen vergleichbar seien. Warum sich den Streß mit dem Einreissen geben?
Infektionsbarriere, okay, aber entweder hat sich das Hymen in der Pubertät soweit zurückgebildet, dass die Öffnung groß genug ist, oder es reisst ein. Die Barrierefunktion ist egal wie nicht mehr dieselbe, wie im Kindesalter. Soweit ich weiss, bilden sich dafür während der Pubertät Bakterien am Scheideneingang, die für Infektionsschutz sorgen.
 

Benutzer149486  (26)

Öfters im Forum
Soso der Reproduktionsbiologe kommt angaloppiert :grin:
Das Jungfernhäutchen hat eigentlich den Sinn den weiblichen Embryo vor dem Fruchtwasser in Gebärmutter und Co zu schützen.
Infektionsbarriere ist es keine wirklich, weil das Jungfernhäutchen ja ein kleine Loch hat (Abflussregelung).

Naja also zum Arzt würde Ich deswegen nicht gehen, weil das für mich ausser jeglicher Relation ist. Außerdem man möchte als junges Mädchen den Frauenarzt da eh sehr ungern da unten haben.
Entjungferung tut weh und ja es blutet auch sicher in den meisten Fällen, aber das ist leider Gottes was natürliches und man muss nicht alles mit den neusten Methoden beenden.

Ich weiß auch ehrlich nicht ob ein Frauenarzt der einen solchen Eingriff durchführt, wenn er nicht medizinisch bedingt ist, ein kompetenter Ansprechpartner ist.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das Jungfernhäutchen hat eigentlich den Sinn den weiblichen Embryo vor dem Fruchtwasser in Gebärmutter und Co zu schützen.
Das hat aber nur einmal so richtig funktioniert, soweit ich weiß, nämlich bei der Jungfrau Maria. :ninja:... und da war es zudem noch ein männlicher. :whistle:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren