Seit knapp 2 Jahren ohne jegliche Zärtlichkeit

Benutzer156607 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

Der Titel sagt ja schon fast alles. Aber erstmal der Reihe nach: Im August 2014 trennte sich meine damalige Freundin von mir. Das war auch der letzte Monat, in dem ich die Nähe einer Frau spüren durfte. Ich vermisse es, mal wieder auf ein Date zu gehen, mal nette Unterhaltungen zu führen, mit jemanden etwas zu unternehmen, evtl. mal wieder die Lippen einer Frau berühren zu dürfen, durch ihre Haare zu streifen und natürlich auch mal wieder Sex zu haben.

Und ich muss sagen, ich bin nun wirklich kein Macho. Nein, ganz im Gegenteil, ich gehör eher zu der selteneren Art Mann, der zuerst mit dem Kopf und erst dann mit dem Schwanz denkt. :zwinker: Aber nach 1 Jahr und 9 Monaten, geh auch ich langsam am Stock.

Jetzt könnte man sagen, als Mann kann man doch einfach ins Bordell gehen... jein. Grundsätzlich ist das schon eine einfache Art an Sex (und Zärtlichkeit) zu gelangen, allerdings muss man der Typ dafür sein, und der bin ich leider nicht. Ich bin da eher wie eine Frau, und möchte schon eine gewisse emotionale Bindung mit meiner Sexpartnerin haben. Was nicht heißen soll, dass ich verliebt sein muss, aber man sollte sich schon eine gewisse Zeit lang kennen. Deshalb bin ich auch gar nicht der Typ für einen ONS, aber ich glaub zur Zeit, wär ich selbst bei dem nicht abgeneigt. :zwinker:

Das große Problem ist, dass ich seit der Trennung mit meiner Ex ein unglaubliches Pech bei Frauen habe. Es ist schon fast unnormal. Egal, was ich mache, egal wieviel Mühe ich mir gebe, es geht wirklich alles nach hinten los. Und ich muss sagen, ich bin kein hässlicher Typ. Bin normal groß, mache Sport, habe eine gute, teilweise durchtrainierte Figur, habe Humor, Intelligenz und, wie ich finde, einen guten Kleidungsstil. :grin: Außerdem geh ich eigentlich immer mit einem Lächeln durchs Leben. Bei Menschen bin ich eigentlich immer sehr schnell beliebt. Dennoch, bei Frauen seh ich überhaupt kein Land.

Zur Zeit bin ich fast nur allein unterwegs, und selbst da ergibt sich nie etwas. Sitz ich allein in einer Bar, seh ich dort nur Pärchen oder Gruppen von Leuten. Es besteht nie die Chance mal eine Dame anzusprechen. Lern ich dann doch mal eine Frau kennen, ist sie entweder vergeben, nicht mein Typ, oder aber überhaupt nicht interessiert an mir.

Hinzu kommt noch, dasss ich erst kürzlich in eine neue Stadt gezogen bin und hier niemanden kenne. Ich bin leider auch etwas schüchtern. Versuche das zwar sogut es geht ab zu legen, und smalltalke schon viel. Aber selbst dann ergeben sich immer nur Smalltalk Situationen mit älteren Leuten oder mit Männern. Es ist wie verhext. :annoyed: Ich bin auch in unzähligen Singlebörsen angemeldet, dazu noch in solchen.... wie heißen sie... Social Apps wie z.B. Spotted. Aber da ist das alte Problem: Ich bekomm hunderte Matches oder Match-Votes, aber schreibt man die Frauen an, bekommt man etweder gar keine Antwort oder nur sehr kurze, woraufhin sich kein ernstes Gespräch entwickeln kann. Schreiben mich mal Frauen an, sind es teilweise echte Katastrophen... (kleines Beispiel: Ein nettes Mädel schreibt mich an, wir sind sofort auf einer Wellenlänge, die Gespräche werden länger, ich freue mich schon immer auf eine Nachricht von ihr... und dann plötzlich ohne Vorwarnung.... löscht sie ihren Account....:what: ). Muss man wohl nicht verstehen. :ROFLMAO:

Auch in diversen "Neu in ..." Gruppen bin ich angemeldet, aber es ist immer das gleiche Problem: Es findet sich nie jemand Passendes. Die meisten Leute darin sind Anfang bis Mitte 20 und denen bin ich wohl zu alt. Jedenfalls bekomm ich irgendwie selten mal eine positive Reaktion.

Ich weiß, ihr könnt mir hier auch nicht wirklich helfen. Aber das ist ja der "Kummerkasten" und da wollte ich mir nur mal meinen Frust von der Seele schreiben. :tongue:

Gibt es denn hier noch Männer, denen es ähnlich ergeht oder mal ergangen ist? Was soll man tun, wenn man einfach überhaupt kein Glück hat? Ich hab wirklich das Gefühl, ich bin an einem Punkt angekommen, an dem nicht mehr ich selbst über mein Sexualleben bestimmen kann sondern nur eine höhere Macht. :nope:
 

Benutzer143387 

Öfters im Forum
Huhu du,

ich kann dich gut verstehen. So wie du schreibst klingt das wirklich alles wie verhext.

Auch wenn du neu bist in der Stadt, ist es doppelt schwer. Wenn ich es richtig sehe, dann fehlt im Moment auch noch n Kumpel/Bekannter mit dem du evtl. um die Häuser ziehen kannst. Alleine geht auch klar, machst du ja schon.

Bei der Dame die ihren Account löschte, fällt mir nur ein: sie hat wen andren gefunden. Beim Online-Dating wird meist nicht eingleisig gefahren. Man schreibt mit x Leuten. Das ist ja das fiese. Kann einem so auch passieren, aber so schön online ist: so hat es auch seine Schattenseiten.

Der top Tipp, dass es erst klappt wenn man nicht danach sucht, der hilft dir auch nicht wirklich. Aber mehr fällt mir da im Moment nicht ein.
Ich würde sicherlich in einer neuen Stadt erst auf neue Bekannte setzen und dann ergibt sich vielleicht der Rest. :smile:
 

Benutzer152594  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Genieß dein Leben einfach anderweitig. Tue Dinge/Sachen, die dir Spaß machen und widme dich deinen Hobbies. Erzwingen kann man´s eh nicht. Wenn man zu "krampfhaft" sucht, verschreckt man potenzielle Partnerinnen eher. Sei du selbst - der Rest ergibt sich.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo Cranston,

ich kann dich schon verstehen. Es ist schon frustrierend, wenn es mit den Frauen einfach nicht so richtig klappen mag.
Gehst du denn auch zu Treffen der "Neu in..."-Gruppen? Wie wäre es denn, wenn du einfach mal einen Beitrag erstellst á la "Hey, ich bin der Cranston und neu hier in der Stadt. Gibt es hier jemanden, der mal Lust hat, ein paar Bier in einer gemütlichen Bar zu trinken/Fußball zu schauen/...?" Dann meldet sich vielleicht ein cooler Typ, mit dem du dich anfreunden kannst.
Machst du Sport? Darüber lernt man ja auch mal Frauen kennen.
Ich glaube auch nicht, dass es am Alter liegt. Ich finde dein Alter interessant und bin auch etwas jünger als du.
Ich selbst als Frau erlebe es aber auch, wie schwer es ist, etwas zu finden, bzw. jemanden zu finden, mit dem es einfach passt. Man langt schon oft daneben.

Alles Gute
vry
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Hallo TE,

Ich bin ja noch nicht deine Altersklasse (Entschuldige die Ausdrucksweise^^) daher fällt es mir doch grad etwas schwer mich richtig in die Situation reinzudenken.

Meine ersten Ansätze wären jetzt aber kurz, was ist mit dem Klassiker Ü30 Single Parties?

Weil einfach so in der Bar jemanden zu treffen halte ich schon für einen echten Glücksfang und Internet ist halt mit großer Auswahl, wo die tatsächlichen guten "Fische" meist aber dann doch sehr rar sind.

Ansonsten hast du glaub ich viel mehr das Problem, der kompletten Abstinenz von Sozialkontakten.
Ich glaub einfach, dass du deswegen zu unentspannt den Kontakt suchst.
Ich mutmaße natürlich nur, aber wenn Ich glaube du wirkst auf Frauen zu bedürftig, was viel mehr kaputt macht als du denkst. Man sieht einem Menschen an wie sehr er sich nach sozialen Kontakten und körperlichen Kontakten sehnt und dummerweise fällt das negativ auf.

Ich würde dir daher raten erstmal einen Freundeskreis in der neuen Stadt aufzubauen, da dies doch wesentlich leichter ist als die Frau fürs Leben zu finden :grin:

Arbeitskollegen ist die erste leichte Anlaufstelle, danach rate ich zu einen Sportverein oder ein Hobby in der man häufig mit den selben Leuten zusammen ist. Manchmal können auch Nachbarn coole Typen sein!

MfG Boarnub
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Bald ist Festival Saison. Nie ist es einfacher :zwinker:

Ansonsten muss ich mich den anderen aber anschließen. Lernst du halt Männer kennen. Und irgendwann sitzt du in der Gruppe an der Bar und kannst dabei auch Frauen kennenlernen.
 
B

Benutzer

Gast
Was soll man tun, wenn man einfach überhaupt kein Glück hat? Ich hab wirklich das Gefühl, ich bin an einem Punkt angekommen, an dem nicht mehr ich selbst über mein Sexualleben bestimmen kann sondern nur eine höhere Macht. :nope:
Wenn man nicht in Bordelle gehen, oder ONS haben mag ist das ja tatsächlich auch ein wenig der Fall. Vorwurfsvoll meine ich das jetzt gar nicht; es geht mir sogar grundsätzlich sehr ähnlich - bloss, dass ich eine feste, innige Romanze habe.

Ich würde dir von Apps und Disco abraten (es sei denn, du hast Spass an soclhen Dingen). Da du ein Mensch bist, der sich als Kopf-gesteuert bezeichnet, kommen dir diese Aktivitäten wenig entgegen - dort geht es vor allem um schnelle Flirts. Mehr würde ich dir dazu raten, dein Leben zu leben, aber dabei Hobbies zu wählen, die Potenzial haben, Menschen kennenzulernen und ihnen nahe zu kommen. Das könnte z.B. eine Sportart sein oder Engagement an einem (Film-)festival.

Deinen Frust kann ich sehr gut verstehen, aber wenn man hohe Ansprüche hat, ist es eben zugegebenermassen nicht sehr einfach. Deswegen rate ich dazu, den Fokus auf etwas zu lenken, das 1. nachhaltig ist (also kein Tinder) und 2. auch ohne romantischen Erfolg keine Zeitvergeudung ist. Allenfalls können auch Partnerbörsen ihren Dienst tun, aber dann am besten seriöse :zwinker:
 

Benutzer145348 

Verbringt hier viel Zeit
Hey, tut mir echt leid zu hören. So eine Phase hatte ich auch mal und ich denke, ich kann mich ganz gut in Dich hinein versetzen.

Das fiese an der Sache ist, dass man Deine Verzweiflung und Dein "Unglück" buchstäblich riechen kann. Und kaum etwas anderes wirkt auf das andere Geschlecht abschreckender als das. (Ist umgekehrt ganz genauso). Mir hat mal eine Frau erzählt, dass neben den üblichen Sachen auch die "Zufriedenheit" eines Mannes ein wesentliches Kriterium ist, da frau sich in ein glückliches und zufriedenes Leben eben lieber "einklinkt" als in ein unglückliches. Ich mochte das damals nicht glauben, habe aber selbst dann die Erfahrung gemacht. Als ich dann frisch über beide Ohren verliebt war, bin ich morgens früh nach einer weiteren wilden Runde im Bett wie ein Honigkuchenpferd grinsend extrem tiefenentspannt ins Büro gekommen. Und plötzlich haben gleich 2 Kolleginnen unanbhänig voneinander angefangen, mit mir zu flirten (eine seeeehr unverblümt), die mich bis dahin keines Blickes gewürdigt hatten. Ich bin äußerlich so guter annehmbarer Durchschnitt. Es gab also keinen rund mich komplett zu ignorieren, aber auch keinen mich wild anzuflirten. Es war alleine meine Ausstrahlung, die sich verändert hatte. Und die kann man absolut nicht "faken".

Lass dasfür den Moment einfach los und konzentriere Dich auf andere Aspekte Deines Lebens. Und ich würde auch Hobbys nicht davon abhängig machen, ob man da Frauen trifft oder nicht. Denn wenn Du nur einen Töpferkurs belegst, um Frauen kennenzulernen, dann riechen die das ganz genauso. Gehe lieber zum Lasertag und habe da Spaß und dann stellt Dir vielleicht jemand seine Schwester vor ...
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich glaub, da sehe ich eher zwei Probleme...

Einmal Kontakte in einer neuen Stadt zu knüpfen und dort ein soziales Netz aufzubauen und dann das Problem mit den Frauen.

Erstmal ganz direkt gefragt: Hast du denn ein soziales Netz? Also wenigstens dort wo du her kommst? Das ist wichtig...und sagt auch über dich etwas aus. Du schreibst zwar, dass du mit Männern ins Gespräch kommst..du schreibst aber nicht, ob du auch echte Freundschaften und / oder regelmäßige Bekanntschaften hast.

Was mich zu Problem 2 führt: Frauen lernt man auch über andere Männer kennen...eben über dieses soziale Netz...das funktioniert weitaus besser als Singlebörsen oder Discos... Wieso klappt das bei dir nicht?
 

Benutzer43798  (41)

Sehr bekannt hier
Das Kennenlernen auf Singlebörsen ist ein guter Indikator, wie man auf Leut wirkt. Mit ihnen lernst du nicht automatisch mehr Menschen kennen. (Schau mal wirkoiuch aktiv, wie viele Menschen du so im Monat triffst, zwei Sätze mit ihnen wechselst und danach wieder vergisst). Aber da man hier sehr fokussiert sich selbst und andere beobachtet, fällt es einem viel eher auf, wenn keine Reaktion kommt.
Anders gesagt, wer im realen Leben nicht gut Kontakte knüpfen kann, hat auch hier Schwierigkeiten. Was nicht heißt, dass es die selben sind. Wer sonst schüchertn ist, kann online dieser Schüchternheit ablegen. Aber Grundprobleme bleiben.
Und damit kommen wir zu dir. Die große Frage ist, warum wirkst du auf andere Menschen nicht interessant genug, dass sie sich mit dir beschäftigen? Die Frage können wir dir nicht beantworten. Aber vielleicht du. Überlege mal wirklich, was dich von anderen Menschen abhebt. Warum sollte dich jemand kennenlernen? Und jetzt nicht so Dinge wie "ich bin sehr nett und liebe Tiere". Wesentlich spannendere Dinge sind relevant. Sowas wie "ich habe außergewöhnliche Hobbies" oder "ich mache selbst aus dem drögesten Abend noch was erinnerungswürdiges".
Dabei ist extrem wichtig, dass du in dir selbst ruhst. Jemand der verkrampft sucht (und so wirkst du) zeigt das nach außen. Und das macht nicht nur unattraktiv, sondern setzt dir eine Maske auf die du dann nicht mehr bist. Mein wichtiger Tipp hier: komm in deiner neuen Stadt an. Such dir ein tolles Hobby bei dem du mit anderen Menschen zusammen bist (Hunde aus dem Tierheim ausführen, Paragliding, Kampfsport, Poetry Slams, Zumba-Clubs, Malworkshops, Modellflug, Kaninchenzüchten, etc). Ganz wichtig: es geht hierbei um dich, nicht darauf eine Frau zu finden. Machst du die Aktivität mit Leidenschaft und Spaß, merken das andere du kommst dins Gespräch, vielleicht wirst du mal auf eine Party eingeladen und lernst neue Leute kennen. Das wird dann zum Selbstläufer. Und dann findest du vielleicht irgendwann eine Frau die sich aufgrund dieser Liebe zu sich selbst und der Aktivität in dich verguckt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren