Seit 9 Jahren nimmt es kein Ende...ER ist vergeben

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Es ist doch klar das sie wütend wird, denn sie weiß ganz genau, dass ihr Verhalten falsch ist. Aber sich dem zu stellen und das zu akzeptieren dazu braucht es eine gewisse Größe.
Aber, Liebe macht manchmal einfach auch dumm, und auch wenn man weiß, dass etwas keine Zukunft hat, weil die Jüngere schon am Start steht, hofft man doch, dass der Mann sich ändert.
Welcher Mann aber heiratet seine Affäre? Die benutzt man solange es geht, bis von ihr nichts mehr da ist, und dann wirft man sie weg.

Wenn eine Frau das mit sich machen lässt, selbst schuld. Sie versäumt ihr Leben, ihre Chance auf eine Richtige Beziehung und ihre Chance geliebt zu werden.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Es ist doch klar das sie wütend wird, denn sie weiß ganz genau, dass ihr Verhalten falsch ist. Aber sich dem zu stellen und das zu akzeptieren dazu braucht es eine gewisse Größe.
Aber, Liebe macht manchmal einfach auch dumm, und auch wenn man weiß, dass etwas keine Zukunft hat, weil die Jüngere schon am Start steht, hofft man doch, dass der Mann sich ändert.
Welcher Mann aber heiratet seine Affäre? Die benutzt man solange es geht, bis von ihr nichts mehr da ist, und dann wirft man sie weg.

Wenn eine Frau das mit sich machen lässt, selbst schuld. Sie versäumt ihr Leben, ihre Chance auf eine Richtige Beziehung und ihre Chance geliebt zu werden.

Wütend darf man ruhig mal sein...aber es wäre sinnvoller, die TS würde ihre Wut einmal gegen sich und ihrem Kerl richten und nicht nur die Beiträge/Passagen herauspicken soll, die sie als Kritik an ihrer Person ansieht.

Es wurden so viele gute und hilfreiche Dinge geschrieben...da wird mit keinem Wort darauf eingegangen.
Selbst meine Person, die sie als "Zielscheibe" auserkoren hat, wurde durchaus mit einem gewissen Verständnis bedacht und "liebevoll" ermuntert, endlich etwas zu tun - anstatt die Geschichte einfach auszusitzen und die Entwicklung nochmals Jahre abzuwarten. (das kann sie von mir aus gerne tun...dann sollte sie aber endlich lernen, ihre Verzweiflung abzulegen und ihr Verhältnis akzeptieren, wie es nun mal ist oder alternativ endlich den Absprung schaffen bzw. es mal ernsthaft zu wollen, wozu wohl nahezu alle raten würden)

Es geht hier nicht um "moralische" Wertungen...es geht darum, dass sie eindeutig nicht mit dieser Situation zufrieden ist.
Keiner erwartet, dass aufgrund unserer Beiträge bei ihr der Schalter umgelegt wird...aber wenn sich jemand uneinsichtig zeigt und dann auch noch bockig wird, weil er gewisse Dinge nicht lesen möchte, dann sollte er seine Geschichte nicht in einem Forum posten.
Oder hat sie wirklich gedacht, das ihr Mitgefühl von allen Seiten entgegenfliegt und keiner nur ansatzweise ein kritisches Wort verliert?
Uneinsichtigkeit zieht sich halt bei einigen Menschen wie ein roter Faden durchs Leben...und manche sind halt lieber mit Verteidigungspolitik und Stachelaufstellen beschäftigt als sich bestimmte Worte genauer durch den Kopf gehen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer114262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hach Branjana.. ich entdecke in deinem ersten Beitrag viel von mir.. Gott sei Dank hab' ich den Absprung bereits mit Anfang 20 geschafft.
Wie das funktioniert hat? So genau hab ich da noch nie drüber nachgedacht.. mir ist vor allem aber bewusst geworden, dass ich viel mehr Wert bin, als ständig das 3. Rad am Wagen zu sein, die ewig Geliebte, die, die immer da ist, wenn er es grade will. Ich hab' mich bei mir selbst dafür entschuldigt in meinem eigenen Leben nur die 2. Rolle zu spielen und habe mich wieder zur Protagonisitn gemacht. Werd' egoistischer, du liebst nicht den Mann der er ist, sondern die Vorstellung von dem Mann der er sei, wenn ihr ein Paar werden würdet. Auch wenn es absolut schwer fällt - entlieb' dich und übernimm die Macht. Du entscheidest ob ihr und wann ihr Kontakt habt. Du entscheidest ob ihr euch näher kommt oder auch nicht. Dreh' den Spieß um.. nach so langer Zeit wird es ein gutes Gefühl sein, ihn so machtlos zu erleben.. ich spreche aus Erfahrung :smile:
Nach unserer letzten "Ruhezeit" habe ich das gemacht, selbst entschieden wann und wo und ob wir uns sehen und wie weit es geht. Und ja was soll ich sagen, klar hat es gut getan für eine gewisse Zeit die Segel in der Hand zu haben. Er hinterher telefoniert, er sich Sorgen macht etc. Er voller Wut und Enttäuchung kocht, wenn er mich im Auto mit einem "anderen" sieht und nicht weiss was da laufen könnte.
Das geht auch eine Zeit gut, das weiss ich, bis dann aber der Wind wieder seine Richtung ändert, und der er die Segel hält.[DOUBLEPOST=1344648031,1344647686][/DOUBLEPOST]
Es ist doch klar das sie wütend wird, denn sie weiß ganz genau, dass ihr Verhalten falsch ist. Aber sich dem zu stellen und das zu akzeptieren dazu braucht es eine gewisse Größe.
Aber, Liebe macht manchmal einfach auch dumm, und auch wenn man weiß, dass etwas keine Zukunft hat, weil die Jüngere schon am Start steht, hofft man doch, dass der Mann sich ändert.
Welcher Mann aber heiratet seine Affäre? Die benutzt man solange es geht, bis von ihr nichts mehr da ist, und dann wirft man sie weg.

Wenn eine Frau das mit sich machen lässt, selbst schuld. Sie versäumt ihr Leben, ihre Chance auf eine Richtige Beziehung und ihre Chance geliebt zu werden.

Danke das du es nochmal aufschreibst, aber all diese Dinge weiss ich und den bin ich mir auch bewusst. Aber darum geht es überhaupt nicht, ich weiss das es keine Zukunft hat. Mein Kopf weiss so viel, aber mein Herz spielt da auf dauer nicht mit. Es ist ja nicht so als hätte ich es ich es in den letzten Jahren nicht mit anderen Männern versucht... aber es klappt nicht, zu schnell finde ich wieder was nicht so toll ist und denke nur an ihn... und dann finde ich bei dem anderen nichts mehr, fühle mich nicht mehr wohl und will dann nur noch weg, und dann lande ich wieder bei ihm...[DOUBLEPOST=1344649077][/DOUBLEPOST]
Ich denke die Löwin hat schon sehr recht mit ihren Einwänden. Das was du da gemacht hast ist etwas, dass manche Menschen tun und andere nicht. Die die es tun, sogar nur einmal, sind durchaus als Mensch zu kritisieren.

Du hast da eine Schwelle überschritten und das passiert eben nicht einfach so. Du mischst dich in eine Familie auf eine ziemlich perfide Art und Weise ein. Es gehört schon eine gehörige Portion an Abgebrühtheit dazu, der Frau des Liebhabers schon fast freundschaftlich gegenüberzustehen und DANN sogar noch eine weitere Identität anzunehmen und darüber hinaus sich sogar noch in diese Beziehung einzumischen.

Ich denke ihr seid alle drei weit weg von Engeln. Wenn dir also jemand sagt: Denk mal drüber nach, zu was für einem Menschen geworden bist, hat das Hand und Fuß und ist sicherlich nicht böse gemeint.

Was ich aber sehr faszinierend finde ist, dass du auf einmal so sauer wirst. Warum kannst du deine Wut nichtmal gegen Menschen richten, die es mehr als nur verdient haben? Lügner, Betrüger und Menschliche Versager wurden von dir verteidigt, während Kritiker nicht erwünscht sind und angefahren werden.

Schau...du bist jetzt 26 Jahre alt. Willst du denn überhaupt noch Kinder? Eine Familie? Einen Mann, auf den man sich verlassen kann, wenn mal irgendwas ist...und irgendwas ist immer? Die Uhr tickt. Ich für meinen Teil würde es sehr gerne sehen, dass du aufwachst, dein bisheriges Verhalten kritisch betrachtest, entscheidest, dass du das alles nicht mehr willst und durch ein paar richtige Entscheidungen glücklich wirst.

Ich habe mich nicht in deren Beziehung eingemischt, sondern jediglich hinterfragt. Sicherlich ich stand seiner Frau einige zeit wirklich sehr nah, und weil ich wirklich angefangen habe sie zu mögen, habe ich dann den Kontakt abgebrochen.

Kritik ist erlaubt, aber nicht so. Ich wurde da einfach durch unterschwellige dumme Bemerkung in ein so schlechtes Licht gerückt...
und andersrum ist es nun ja wohl mal so, ich habe keine Kinder und keine Frau die ich betrüge, das tut er ja.

Was erwartet ihr, den mann den ich liebe werde ich immer auf die eine oder anderr Art verteidigen.

Ja ich bin 26 und ob ich Kinder möchte? Vielleicht. Einen Mann der zu mir passt, von dem ich nicht nach ein paar Wochen genug habe, finde ich in diesem Leben nicht mehr....

[DOUBLEPOST=1344649886][/DOUBLEPOST]quote="Trouserbond, post: 11122865, member: 95608"]

Lese ich aus Deinen Zeilen, dass es so jemanden schon gibt, Du allerdings immer wieder an IHN denken musst?

Wäre ja auch nicht richtig, an IHN zu denken, während ein neuer Mann meint, Du liebst nur ihn ...

Betrüge keinen anderen Menschen so wie Du und die Ehefrau von IHM betrogen wurde.


[/quote]

ja ich habe jemanden kennengelernt, ganz zufällig. Einmal haben wir uns getroffen, er ist hartnäckig, ich verschiebe ein Treffen nach dem anderen... er ist nett, keine Frage, aber in meinem Herz funktioniert das nicht. Ich finde das auch nicht richtig wenn meine Gedanken bei wem anderen sind, dabei käme ich mir schäbig vor...

Betrügen, also dafür bin ich nicht der Typ. Sobald ich jemanden anderen hatte, habe ich mich von ihm nicht "verleiten oder verführen" lassen. Das habe ich nie gemacht, dann lieber das "neue" beendet um wieder bei dem "alten" zu landen.[DOUBLEPOST=1344650228][/DOUBLEPOST]
Natürlich läuft zuhause nüscht mehr. Das ist immer so.
Er kann nicht gehen, weil die Kinder noch so klein sind?
Seit 9 Jahren sind seine Kinder zu klein? Das müssen ja ganz besondere Exemplare sein.
Sorry, alles Bullshit und faule Ausreden!
Die Trennung zu vollziehen, wenn die Kinder noch klein sind, ist sogar besser, weil sie's dann noch besser verarbeiten können.
Vor 9 jahren hatte er noch keine Kinder.
 

Benutzer81026 

Meistens hier zu finden
Vor 9 Jahren hatte er noch keine Kinder??!!
Wahaha!!!
Also ich sag ja nix gegen fremdgehen oder Affären... Muss jeder selber wissen was er tut.
Aber DAS ist schon nimmer dreist, das schlägt meines Erachtens dem Fass den Boden aus!!!

Jetzt fehlt nur noch, dass er Dich VOR seiner Frau schon hatte...

Bin ja selten sprachlos, aber hier wird's langsam hinten höher wie vorne!

Während dem Fremdgehen mit Dir mit der eigenen Frau auch noch 2 Kinder zeugen, so als ob nichts wäre...

Ihr seit meiner Meinung nach beide nicht mehr zurechnungsfähig.

Spätestens da wäre es Deine Pflicht gewesen den Rückzug anzutreten!
Und während seine Frau mit Schwangerschaft, stillen und Rückbildung zu kämpfen hatte, seid ihr beide munter weiter übereinandergestiegen.

Pfui Teufel kann ich da nur sagen!! Und ich bin wahrlich kein Moralapostel

Macht weiter so, in dem Fall ist es eh wirklich scheissegal!!
Mir bleibt grad der Mund offen stehen....
 

Benutzer114262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Vor 9 Jahren hatte er noch keine Kinder??!!
Wahaha!!!
Also ich sag ja nix gegen fremdgehen oder Affären... Muss jeder selber wissen was er tut.
Aber DAS ist schon nimmer dreist, das schlägt meines Erachtens dem Fass den Boden aus!!!

Jetzt fehlt nur noch, dass er Dich VOR seiner Frau schon hatte...

Bin ja selten sprachlos, aber hier wird's langsam hinten höher wie vorne!

Während dem Fremdgehen mit Dir mit der eigenen Frau auch noch 2 Kinder zeugen, so als ob nichts wäre...

Ihr seit meiner Meinung nach beide nicht mehr zurechnungsfähig.

Spätestens da wäre es Deine Pflicht gewesen den Rückzug anzutreten!
Und während seine Frau mit Schwangerschaft, stillen und Rückbildung zu kämpfen hatte, seid ihr beide munter weiter übereinandergestiegen.

Pfui Teufel kann ich da nur sagen!! Und ich bin wahrlich kein Moralapostel

Macht weiter so, in dem Fall ist es eh wirklich scheissegal!!
Mir bleibt grad der Mund offen stehen....

Ja er hatte vor 9 jahren noch keine Kinder. Nein er hatte mich NICHT vorher... aber würde sagen fast zeitgleich.

Er hat 3 Kinder.

Zu der Zeit wo das erste Kind kam war ich 19. Du sagst das so platt: übereinandergestiegen. Als ob es das einzigste wäre, für mich ist/war, wie auch immer nicht nur eine "Affäre"... uns verbindet seit Jahren etwas mehr...
 

Benutzer81026 

Meistens hier zu finden
Ja, das sage ich platt, weil es nichts anderes ist. Die Zeit für ein Loblied ist mit Sicherheit nicht.

Du warst/bist jung und dumm, er nutzt es nach wie vor schamlos aus.
Benutzt die eine Frau zum Verstreuen seiner Gene, die andere zum Vergnügen, weil die dumme Alte zu Hause mit drei Kindern keinen Bock mehr hat die Beine breit zu machen....

Ich stelle mir gerade die Situation vor: Die Frau hochschwanger, dann Wochenbett, stillen etc.
Die ersten Zähne, die ersten Schritte von den Kindern...
Eigentlich eine der schönsten Zeiten im Leben von Eltern...
Und das Ganze nicht nur einmal sondern dreimal!!!
Er HEIRATET sie sogar (vorher), schwört ihr ewige Treue usw.
(Warst Du bei der Hochzeitsnacht nicht anwesend? Kurz danach dann wieder oder?)

Und zeitgleich steigt er mit Dir in die Kiste, lässt Euch von Anfang an parallel laufen...
Da kommt mir, gelinde gesagt, das kalte Kotzen...

Er ist ein schwanzgesteuerter berechnender Egomane - Du des dumme Trutscherl das des ganze perfide Spiel von Anfang an treudoof mitmacht.
Weil da ist ja soooooooo viiiiiel mehr zwischen Euch.... *gähn*

In der Regel sind meistens beide irgendwie schuld, wenn es in einer Beziehung nicht mehr klappt.
Aber in diesem Fall... na, da fehlen selbst mir die Worte...

Ich bin ja selten ein Moralapostel, aber bei Euch beiden....
Na, lassen wir das... das übersteigt wirklich vieles und noch mehr...

Ich hoffe nur, dass Euch auch mal die gerechte Strafe ereilt. Für Euer verantwortungsloses, egoistisches, selbtherrliches Tun gegenüber 3 Kindern und deren Mutter seit mehr als 9 Jahren....

Und btw: Schon klar, im Falle einer Trennung Unterhalt für die Frau und 3 Kinder zu bezahlen ist kein billiges Vergnügen. Aber dafür hat er ja Dich, gell. Nett von Dir, dass Du ihm in all den Jahren nicht auch noch ein Kind angehängt hast. Seeehr selbstlos von Dir... *Ironie off*
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Leute, regt euch doch bitte nicht so auf. Das ist es nicht wert. Sie ist es nicht wert. Lasst es einfach gut sein, ignoriert das Ganze und widmet euch Usern, die echte Probleme besitzen und froh sind, wenn sie kompetente Hilfe erhalten und nicht auch noch die Frechheit besitzen, selber mit einer heuchlerischen Moralapostelkeule kräftig auf andere einzudreschen.

Kritik ist erlaubt, aber nicht so. Ich wurde da einfach durch unterschwellige dumme Bemerkung in ein so schlechtes Licht gerückt...

Du bist einfach nur lächerlich, was du mit deinem anderen Thread wieder eindrucksvoll bewiesen hast. Ich soll dich mit dummen Bemerkungen in ein schlechtes Licht gerückt haben?
Das hast du mit deiner(n) Geschichte(n) und in fast jedem Satz bzw. jeder Aussage schon selbst getan.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Glaube auch, dass das hier vergebene Liebesmüh' ist. Die TS scheint gar nichts ändern zu wollen - bei berechtigter (!) Kritik ihrer und seiner Taten wird das eigene Lebensmodell trotzdem munter weiter verteidigt.

Liebe TS: Dann leb auch damit.

In der ganzen Geschichte haben lediglich die Ehefrau und vor allem die drei (!) Kinder mein Mitleid.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Hallo Branjana,
sicher wird er eines Tages von zu Hause ausziehen und mit einer neuen Freundin ein neues Leben anfangen. Aber diese Freundin wirst nicht Du sein! Dafür läuft eure Sache schon so lange nebenbei als Ersatz und führt dazu, dass er die Situation zu Hause etwas würzen kann mit Euren intimen Stunden.
Wenn er dann wirklich mal den Bruch wagt, dann wird der radikal sein und dann wird er sein Leben umkrempeln. Er verlässt Frau und Kind und er verlässt auch Dich um dann wirklich neu anzufangen. Möchtest Du denn wirklich solange warten oder dir selber dein neues Leben aufbauen?
 

Benutzer114262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebe TS!

Les dir mal diesen Artikel durch!
http://www.zeit.de/2012/30/DOS-Geliebte

Gruß
Vielen Dank für den Hinweis auf den Artikel. Er kenne schon echt viele Sachen wieder. Besonders im Bezug auf die Treffen mit "andern" Männern. Und natürlich noch vieles mehr... danke.[DOUBLEPOST=1344720392,1344720014][/DOUBLEPOST]
Glaube auch, dass das hier vergebene Liebesmüh' ist. Die TS scheint gar nichts ändern zu wollen - bei berechtigter (!) Kritik ihrer und seiner Taten wird das eigene Lebensmodell trotzdem munter weiter verteidigt.

Liebe TS: Dann leb auch damit.

In der ganzen Geschichte haben lediglich die Ehefrau und vor allem die drei (!) Kinder mein Mitleid.

Ich lebe damit und das schon eine lange Zeit. Berechtigte kritik ist immer ansichtssache. Das nicht jeder hinter meiner/ unserer Lebensform steht, kann ich verstehen und ist auch völlig ok. Zumal ich ja weiss das es auf Dauer nicht so weitergehen kann.
Kritik und verschiedene Moralvorstellungen sind völlug ok, solange sie nicht persönlich werden, fast schon beleidigend.

Ich hatte gedacht das jemand eine Idee hat, für einen "sanften" Abnabelungprozess.... ein aus von heute auf morgen, das halte ich nicht durch....[DOUBLEPOST=1344721454][/DOUBLEPOST]
Leute, regt euch doch bitte nicht so auf. Das ist es nicht wert. Sie ist es nicht wert. Lasst es einfach gut sein, ignoriert das Ganze und widmet euch Usern, die echte Probleme besitzen und froh sind, wenn sie kompetente Hilfe erhalten und nicht auch noch die Frechheit besitzen, selber mit einer heuchlerischen Moralapostelkeule kräftig auf andere einzudreschen.



Du bist einfach nur lächerlich, was du mit deinem anderen Thread wieder eindrucksvoll bewiesen hast. Ich soll dich mit dummen Bemerkungen in ein schlechtes Licht gerückt haben?
Das hast du mit deiner(n) Geschichte(n) und in fast jedem Satz bzw. jeder Aussage schon selbst getan.


Danke für deine Bemühungen, deine Versuche dein "Wissen" zum Besten zu geben... Leider kam es bei mir wirklich total falsch an, und dabei fühlte ich mich nicht wohl...
Wenn man die Situation einfach etwas neutraler betrachtet, werden die Aussagen vielleicht eben so deutich, aber ich fühle mich dann nicht persönlich angegriffen.
Mit Sicherheit hätte ich in all den Jahren vieles anders machen können, manche Handlungen waren grenzwärtig, aber nun ist es nun mal so das ich in dieser Situation stecke, mich im Kreis drehe und da nicht mehr rauskomme.

Ich wollte dich auch nicht an den "Pranger" stellen und dich hier "bloß" stellen... vllt. war meine Reaktion zu schnell, intensiv, aus dem bauch heraus und unüberlegt. Hätte vielleicht lieber garnicht reagieren sollen, anstatt so. Dafür möchte ich mich entschuldigen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Wie soll denn ein sanfter Abnabelungsprozess aussehen? Erst seht ihr euch einmal die Woche, dann alle zwei Wochen und später nur alle zwei Monate?

Das ist doch Unsinn. Dann gierst du eben in der Zwischenzeit noch mehr nach ihm als vorher und genießt die seltenen Treffen umso mehr. Das funktioniert nicht.

Du kannst den Kontakt von heute auf morgen endgültig abbrechen, wenn du denn willst. Lösche ihn in sozialen Netzwerken und sage ihm, dass du NIE WIEDER eine Sms oder einen Anruf von ihm bekommen möchtest. Ich weiß nicht, ob man das von seinem Handyanbieter aus sperren lassen kann, könnte man aber erfragen. Hält er sich nicht an die Kontaktsperre, wechselst du kommentarlos deine Handynummer. Das ist zwar nervig, aber nicht teuer oder kompliziert.

Er wird nach so einer Ansage wohl kaum die Dreistigkeit besitzen, dich persönlich aufzusuchen. Sollte er das in Erwägung ziehen, sagst du ihm, dass du seiner Frau von eurer Affäre erzählen musst, wenn er das nochmal macht.

Du kannst auch alles sofort machen: Lösch ihn im sozialen Netzwerk und teile ihm anschließend mit, dass du nie wieder etwas von ihm hören möchtest und dich, wenn er das doch tut, mit seiner Frau in Verbindung setzt. Direkt danach aktivierst du deine neue Handynummer.

So wäre gewährleistet, dass er den Kontaktabbruch akzeptiert. Musst nur noch du selbst das auch wollen.

Ich rede auch nicht leichtfertig daher, denn ich weiß, wie das ist. Nur dass es mir nach über 3 Jahren zu blöd wurde. Der Typ ist inzwischen sowohl mich als auch seine feste Freundin los. Die fand das nämlich nicht soo witzig. Ich aber auch nicht, dass er mir was von Liebe erzählte, während er mit ihr im Urlaub war. :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Ich hatte gedacht das jemand eine Idee hat, für einen "sanften" Abnabelungprozess.... ein aus von heute auf morgen, das halte ich nicht durch....
Ich fürchte nur, auf die sanfte Tour wird es nicht gehen. Wie sollte es auch? Eine Trennung ist immer schmerzhaft, nie sanft (es sei denn, beide gehen in beiderseitigem Einverständnis friedlich auseinander).

Das Einzige, was Du beeinflussen kannst ist, wie lange sich die Trennungsphase hinzieht - je kürzer, desto besser.

Und ganz ehrlich: wenn Du eine möglichst ›sanfte‹ Trennung verlangst, dann liest es sich (für mich zumindest) so, als wolltest Du Dir immer noch ein Hintertürchen offenhalten, so nach dem Motto: ›ich versuche es ja und bin dabei, aber so ganz geht es eben doch noch nicht‹ um Dein Gewissen zu beruhigen.

Eins muss Dir klar sein: ganz oder gar nicht.
 

Benutzer114262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie soll denn ein sanfter Abnabelungsprozess aussehen? Erst seht ihr euch einmal die Woche, dann alle zwei Wochen und später nur alle zwei Monate?

Das ist doch Unsinn. Dann gierst du eben in der Zwischenzeit noch mehr nach ihm als vorher und genießt die seltenen Treffen umso mehr. Das funktioniert nicht.

Du kannst den Kontakt von heute auf morgen endgültig abbrechen, wenn du denn willst. Lösche ihn in sozialen Netzwerken und sage ihm, dass du NIE WIEDER eine Sms oder einen Anruf von ihm bekommen möchtest. Ich weiß nicht, ob man das von seinem Handyanbieter aus sperren lassen kann, könnte man aber erfragen. Hält er sich nicht an die Kontaktsperre, wechselst du kommentarlos deine Handynummer. Das ist zwar nervig, aber nicht teuer oder kompliziert.

Er wird nach so einer Ansage wohl kaum die Dreistigkeit besitzen, dich persönlich aufzusuchen. Sollte er das in Erwägung ziehen, sagst du ihm, dass du seiner Frau von eurer Affäre erzählen musst, wenn er das nochmal macht.

Du kannst auch alles sofort machen: Lösch ihn im sozialen Netzwerk und teile ihm anschließend mit, dass du nie wieder etwas von ihm hören möchtest und dich, wenn er das doch tut, mit seiner Frau in Verbindung setzt. Direkt danach aktivierst du deine neue Handynummer.

So wäre gewährleistet, dass er den Kontaktabbruch akzeptiert. Musst nur noch du selbst das auch wollen.

Ich rede auch nicht leichtfertig daher, denn ich weiß, wie das ist. Nur dass es mir nach über 3 Jahren zu blöd wurde. Der Typ ist inzwischen sowohl mich als auch seine feste Freundin los. Die fand das nämlich nicht soo witzig. Ich aber auch nicht, dass er mir was von Liebe erzählte, während er mit ihr im Urlaub war. :zwinker:

Wird nicht so einfach gehen, Wir sehen uns ja auch noch zusätzlich auf der Arbeit. Seine Frau weiss vieles, ich denke nur entweder kapiert sie es nicht oder will es einfach nicht sehen. Eben auch wegen den schon beschriebenen Vorteilen.

Er wird erstmal wieder den verständnisvollen Mann spielen, der mich so gut versteht, etc. , vielleicht akzeptiert er es sogar zu Anfang wieder.(Diese Trennungen hatten wir ja achon einige Male.), bis er dann wieder da steht.
 
G

Benutzer

Gast
Dass ihr auch noch zusammen arbeitet, macht die Sache natürlich noch komplizierter. Ich würde ernsthaft über einen Jobwechsel nachdenken, wenn das irgend geht. Der komplette Kontaktabbruch, der nötig wäre, kann ja nicht funktionieren, wenn ihr euch auf der Arbeit ständig über den Weg lauft.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Seine Frau ahnt es. Sie wird es aber sicher nicht gut finden, wenn du ihr mitteilst, dass ihr seit 9 (!) Jahren eine Affäre führt, die u.a. in Zeiten der Schwangerschaften bestand. Wenn einem das so deutlich vor Augen geführt wird, sind die meisten Frauen weg. Das wird er wissen und das Risiko nicht eingehen wollen.

Das mit der gemeinsamen Arbeit ist natürlich blöd, aber entweder du ziehst das auch dort durch oder du suchst dir einen neuen Arbeitsplatz.

Und bitte sag jetzt nicht, dass das mit dem Kontaktabbruch nicht geht... du wilst nur nicht.
 

Benutzer114262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich fürchte nur, auf die sanfte Tour wird es nicht gehen. Wie sollte es auch? Eine Trennung ist immer schmerzhaft, nie sanft (es sei denn, beide gehen in beiderseitigem Einverständnis friedlich auseinander).

Das Einzige, was Du beeinflussen kannst ist, wie lange sich die Trennungsphase hinzieht - je kürzer, desto besser.

Und ganz ehrlich: wenn Du eine möglichst ›sanfte‹ Trennung verlangst, dann liest es sich (für mich zumindest) so, als wolltest Du Dir immer noch ein Hintertürchen offenhalten, so nach dem Motto: ›ich versuche es ja und bin dabei, aber so ganz geht es eben doch noch nicht‹ um Dein Gewissen zu beruhigen.

Eins muss Dir klar sein: ganz oder gar nicht.

Ja mit dem Hintertürchen ist nicht ganz verkehrt.

Ganz geht nicht und garnicht will ich auch nicht.... Schwer zu beschreiben, aber wie ich ja schon gesagt habe, ab einem bestimmten Punkt kann ich dann nicht mehr und wir haben dann kein Kontakt. Aber eigentlch ist es immer keine "Trennung", denn ich provoziere dann so einen heftigen Streit das wir uns Wochen nicht mehr sehen, er und ich sind in sowas recht stur. Ja und dann kommt der eine oder der andere wieder "angekrochen".

Ich weiss, dass zwischen ihm und seiner Frau keine Liebe mehr vorhanden sind. SElbst wenn er sagt: "wenn die Kinder nicht wären, dann hätte ich sie schon verlassen."- glaube ich ihm. Wie gesagt einmal von ihm, von seiner Frau...
ich weiss das er auf dauer auch nicht ohne mich kann und will. Es geht hierbei wirklich nicht nur um Sex, sondern da ist schon Liebe mit im Spiel(von mir aus ja sowieso)... und dann hatte ich mehrere Gespräche mit seinen Freunden und seinen Geschwistern.[DOUBLEPOST=1344724464,1344724360][/DOUBLEPOST]
Dass ihr auch noch zusammen arbeitet, macht die Sache natürlich noch komplizierter. Ich würde ernsthaft über einen Jobwechsel nachdenken, wenn das irgend geht. Der komplette Kontaktabbruch, der nötig wäre, kann ja nicht funktionieren, wenn ihr euch auf der Arbeit ständig über den Weg lauft.
ständig nicht. ist halt Schichtarbeit, in "Einzelshicht", also sehen wir uns ja nur ab und zu bei Übergabe... aber selbst wenn das nicht wäre wir wohnen im selben ort, haben die selben hobbys, teilweise auch freunde und laufen uns deshalb schon oft über den weg...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Mir wird das hier auch zu anstrengend.

Wenn du die Situation so gut findest, dann ist doch alles in Ordnung. Wozu dann der Thread? Wenn du nichts verändern möchtest, lass' den Thread schließen und fertig.

Ich finde dein ständiges: "Ja aber..." total anstrengend. Wenn du dich von ihm lösen willst, such' dir eine neue Arbeit in einer anderen Stadt und ziehe dorthin. Ach nein, das geht ja nicht, denn gleich kommt: "Ja aber..."
 

Benutzer114262 

Sorgt für Gesprächsstoff
Und bitte sag jetzt nicht, dass das mit dem Kontaktabbruch nicht geht... du wilst nur nicht.
Wenn man wirklich will, dann geht wahrscheinlich sehr sehr viel... bin halt selber total hin- und hergerissen... Einmal um mein Herz zu schützen und dann noch um eine irgendwann wirklich eine Zukunft zu haben, und nicht das ewige warten....
 
G

Benutzer

Gast
Ja mit dem Hintertürchen ist nicht ganz verkehrt.

Ganz geht nicht und garnicht will ich auch nicht....
Na dann kann der Thread ja geschlossen werden. Offenbar gedenkst Du, diese Farce bis zum Sankt Nimmerleinstag so fortzuführen. Dann steh aber auch dazu und hör auf, Dich als Opfer zu sehen.

Ich weiss, dass zwischen ihm und seiner Frau keine Liebe mehr vorhanden sind. SElbst wenn er sagt: "wenn die Kinder nicht wären, dann hätte ich sie schon verlassen."- glaube ich ihm.
Aha.
Ich dachte, er hat euch von Anfang an parallel laufen lassen? Daraus schlussfolgere ich, dass er entweder eine Frau geheiratet und eine Familie gegründet hat, obwohl er eigentlich nicht sie sondern Dich liebt oder aber - und das halte ich für ungleich wahrscheinlicher - er lügt Dir genau so eiskalt ins Gesicht wie seiner Frau und seinen drei (!) Kindern. Scheint ihm ja nicht schwerzufallen; immerhin führt er seit nunmehr neun Jahren ein Doppelleben. Woher kannst Du da die Gewissheit nehmen, dass er ausgerechnet Dir gegenüber ehrlich ist? Kann ich wirklich nur den Kopf schütteln ...

und dann hatte ich mehrere Gespräche mit seinen Freunden und seinen Geschwistern.
Bitte WAS?!

Ganz ehrlich? Ich hoffe, Du bist ein Fake. Soviel Dreistigkeit schlägt dem Fass echt den Boden aus. In was für einem Umfeld bewegst Du Dich eigentlich? Scheinbar ist es bei euch ja normal, dass jeder jeden mit jedem betrügt (siehe Deinen anderen Thread zum Thema Rita, Reiner und Claus), koste es was es wolle und ganz egal, ob da noch Kinder im Spiel sind.

Dass Du Dich 1. traust, mit seinen Freunden und seinen Geschwistern (!) in Kontakt zu treten und mit ihnen über die Ehe Deines Geliebten zu sprechen und
2. dass die dabei auch noch mitmachen und euer Treiben somit unterstützen kann ich einfach nicht fassen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren