Seit 9 Jahren kein Sex, Kuss, etc.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
Hey,

ich trage diese Belastung schon sehr lange mit mir durch die Gegend und langsam weiß ich einfach keinen Rat mehr. Ich bin verzweifelt, traurig, verletzt und mein Selbstbewusstsein befindet sich im Keller...

Vor 9 Jahren hab ich mich von meinem Exfreund getrennt, nachdem ich herausgefunden habe, dass er mich seit Monaten betrügt und belügt. Durch einen Zufall bin ich dahinter gekommen und seitdem hatte ich keinen körperlichen oder emotionalen Kontakt zu einem Mann. Also keine Beziehung, keine Affäre, keine ONS, keinen Kuss.. NICHTS.

Die ersten 2–3 Jahre waren absolut kein Problem, da ich damals noch unglaublich verletzt war und mir die Pause eigentlich auch sehr gut tat. Aber die Jahre sind schnell vergangen und mittlerweile bin ich 27 Jahre alt und merke, dass mich diese Situation immer mehr belastet.

Niemand weiß von diesem Problem, mit Freunden kann und will ich nicht darüber reden, da ich mich mittlerweile dafür schäme und es mir auch sehr unangenehm ist – ich verheimliche es also. Über Typen rede ich nicht, hin und wieder tische ich eine kleine Lüge auf, dass ich im Urlaub mit irgendeinem Typen geknutscht habe, weil es mir SO unangenehm ist, zuzugeben dass in Wirklichkeit seit 9 Jahren bei mir nichts mehr gelaufen ist. Aber ich kann nicht mehr. Ich kann diese Mauer einfach nicht durchbrechen und ich weiß auch nicht, woran es liegt, da ich trotzdem gerne und hin und wieder durch Freunde neue Leute kennenlerne oder auch feiern gehe. Aber leider ergibt sich daraus auch nichts. Ich hab auch nicht das Gefühl, dass ich für Männer unnahbar geworden bin, natürlich bin ich sehr schüchtern und vielleicht zurückhaltender als andere, aber anders kann ich mit dieser Unsicherheit nicht umgehen.

Ich kann also durchaus sagen dass ich mehr als bereit für jemanden bin und mir all diese Nähe, nach 9 Jahren mehr als genug fehlt aber ich weiß einfach nicht, was ich tun soll und wie ich diese Situation ändern soll.
Vor 9 Jahren dachte ich mir "oh mein Gott, du wirst nie wieder jemanden finden, etc." und mittlerweile ist aus dieser typischen Aussage nach einer Trennung, leider eine gewisse Überzeugung bzw. eine große Angst geworden... Ich bin einfach verzweifelt :frown:
 

Benutzer161532  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey, mona!

Ich kann ganz gut verstehen, wie du dich fühlst, ich bin selbst in einer etwas ähnlichen Situation.

Nicht böse sein, aber kannst du vielleicht noch ein wenig zu deinem Aussehen erzählen? Ich meine, mit der Partnersuche sieht es ja natürlich ganz anders aus, wenn man gepflegt ist und auf seinen Körper gut aufpasst oder wenn man sich hat gehen lassen, weil es einem zum Beispiel gerade scheiße geht.

Abgesehen davon, hast du es denn schon mal mit Online-Dating probiert? Wenn du meinst, du wirkst auf Männer schüchtern und unnahbar, geht vielleicht nur keiner auf dich zu, weil sie eben direkt davon ausgehen, dass du eh kein Interesse hast. Beim Online-Dating wäre zumindest klar, dass Interesse auf jeden Fall da ist, und Schüchternheit ist bei einer Frau ja nicht gerade ein KO-Kritierum. Gibt genügend Männer, die da voll drauf stehen. :smile:
 

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
Hey Cerox,

danke für deine Antwort!

Zum Thema Aussehen: Das mag vielleicht ein weiterer "KO-Grund" in meinem Problem sein. Ich hab einige Kilos zu viel auf den Rippen, die ich gerade versuche zu bekämpfen. Aber es ist bereits seit Jahren ein Kampf, der mal besser und mal schlechter läuft – im Moment aber eher schlechter. Natürlich nagt auch dieser Grund bzw. dieses Problem an meinem Selbstbewusstsein und somit schließt sich der Kreis.

Dass ich unnahbar geworden bin, wäre zu übertrieben dargestellt aber doch sehr schüchtern und zurückhaltend und natürlich ist auch das Vertrauen in andere Menschen bzw. im Speziellen in Männer absolut nicht vorhanden. Deswegen kann ich auch mit dem Online-Dating nichts anfangen, da ich den Männern absolut nichts glauben würde und ich, wenn es doch gut laufen sollte, mich einfach nicht überwinden könnte und mich mit jemanden treffen könnte, den ich noch nie zuvor gesehen habe...
 

Benutzer154435 

Benutzer gesperrt
Ich glaube, du steigerst dich selber in etwas rein. Natürlich hat er dich verletzt, aber nur weil dich ein Mann betrogen aht, heißt es ja nicht, dass alle Männer so sind. Du musst deine einstellung zu diesem Thema verändern, wie du auf Männer zu gehst bzw. was du erwartest. Wenn man schon erwartet, dass alles schlecht wird etc. dann wird es schwer sein, dich vom Gegenteil zu überzeugen. es liegt nicht daran, dass du ein paar Kilo zuviel hast, das haben tausende, oder an den Situatioen in denen du bist, sondrn an deiner einstellung, an deiner Sicht, wie du die dinge siehst. Du musst es einfach wieder probieren, und selbst wenn es wieder nicht wird, was solen, dann probierst es noch einmal und irgendwann sit dann ein ganz lieber dabei. Das wär so, wie wenn du bei deinem ersten Schuss im Fußball das Tor nicht triffst und daraus schließt, dass du nie das Tor treffen wirst
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Wenn man verletzt wurde, ist es doch völlig normal, dass man sich zurück zieht und vorsichtig wird. Setz dich da nicht selber unter Druck :smile:

Ich glaube nicht, dass die Kilos zuviel das Problem sind, sonder eher die Gesamtsituation. Man strahl es auch unbewusst aus, wenn man mit sich nicht im Reinen ist - ich denke, da ist eher der Knackpunkt. Schließlich bist du nicht die einzige, die mehr Kilos auf den Hüften hat :zwinker:

Lernst du denn neue Leute kennen? Gehst du mal mit Freunden raus?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Vielleicht wirkst du auf die Männerwelt unnahbar, weil du so (oder auch zu) zurück haltend und schüchtern bist. Das wirkt sich sicherlich auch auf deine Körpersprache und deine Ausstrahlung aus, was bei einigen sicherlich auch ankommen kann, wie Arroganz.


Wie sieht deine Zurückhaltung aus? Wie läuft es, wenn du jemanden kennen lernst, der dich interessiert?
Wie ist deine Schüchternheit bzw wie wirkt sich das aus?

Hast du Dates? Wie laufen die in etwa ab?

Bist du generell zurückhaltend und schüchtern, also unabhängig Geschlecht des anderen? Oder nur bezogen auf Typen, die dich interessieren?
 

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
Ich glaube, du steigerst dich selber in etwas rein. Natürlich hat er dich verletzt, aber nur weil dich ein Mann betrogen aht, heißt es ja nicht, dass alle Männer so sind. Du musst deine einstellung zu diesem Thema verändern, wie du auf Männer zu gehst bzw. was du erwartest. Wenn man schon erwartet, dass alles schlecht wird etc. dann wird es schwer sein, dich vom Gegenteil zu überzeugen. es liegt nicht daran, dass du ein paar Kilo zuviel hast, das haben tausende, oder an den Situatioen in denen du bist, sondrn an deiner einstellung, an deiner Sicht, wie du die dinge siehst. Du musst es einfach wieder probieren, und selbst wenn es wieder nicht wird, was solen, dann probierst es noch einmal und irgendwann sit dann ein ganz lieber dabei. Das wär so, wie wenn du bei deinem ersten Schuss im Fußball das Tor nicht triffst und daraus schließt, dass du nie das Tor treffen wirst

Hey Spritzig,

dass nicht alle Männer so sind, ist mir natürlich durchaus bewusst aber die Angst vor einer erneuten Verletzung spielt natürlich noch immer eine große Rolle bei mir. Ich kann aber durchaus behaupten dass ich dieses "Risiko" nichtsdestotrotz gerne in Kauf nehmen möchte, da ich ich genauso gerne eine neue Chance einem Menschen geben und diesem auch vertrauen möchte. Der Wille ist also durchaus da. :smile:

Das Nicht-Vertrauen war in dem Fall nur auf die Online-Dating Sache bezogen, da ich dafür eben nicht genug Vertrauen aufbringen kann und mir im Vorfeld viel zu viele Gedanken mache. Persönlich und im realen Leben habe ich damit ein etwas kleineres Problem..

Und ja, ich würde ALLES dafür geben es wieder zu probieren und ich würde es SO SO gerne wieder probieren und dass ist genau das Problem. Ich finde einfach niemanden, bzw. möchte das niemand mit mir eingehen.
 

Benutzer154435 

Benutzer gesperrt
:smile: dann rpobiers doch einfach aus, das nächste mal wenn du ausgehst (oder Arbeit/Uni/Sport/Hobby), quatscht einfach jeden an, das heißt nicht, dass du sie anmachen sollst sondern einfach ganz normal, als ob es eine Frau wär, es muss ja nicht immer auf das eine hinaus laufen und wenn es dann harmoniert umso besser :zwinker:
eine andere Möglichkeit ist, du meldest dich mal bei tinder an, da kannst dann richtig viel Männer sehr schnell kennen lernen und wenn du es nur machst um deine schüchternheit zu verlieren, wenn mit einem nett schreiben kannst triffst dich auf ein Glächen, wenns passt, fein, wenn nicht auch kein Problem, aber dann bist mal wieder aktiv, um das geht es und irgendwann ist sicher jemand nettes dabei, woe es für euch beide passt
 

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
Wenn man verletzt wurde, ist es doch völlig normal, dass man sich zurück zieht und vorsichtig wird. Setz dich da nicht selber unter Druck :smile:

Ich glaube nicht, dass die Kilos zuviel das Problem sind, sonder eher die Gesamtsituation. Man strahl es auch unbewusst aus, wenn man mit sich nicht im Reinen ist - ich denke, da ist eher der Knackpunkt. Schließlich bist du nicht die einzige, die mehr Kilos auf den Hüften hat :zwinker:

Lernst du denn neue Leute kennen? Gehst du mal mit Freunden raus?

Hi Sweet Secret,

Insgeheim denke ich auch nicht, dass es NUR an meinem Gewicht liegt. Wie gesagt, vielleicht spielt es eine gewisse Rolle aber ich hab ja noch immer die Hoffnung dass Menschen doch ein bisschen mehr in mir sehen :smile:
Dass man es unbewusst ausstrahlt ist sicher ein guter Punkt – nur weiß ich eben nicht, wie ich das ändern kann. Ich hab ja eigentlich eine recht große Klappe und manchmal kommt das Selbstbewusstsein doch minimal durch aber mehr kann ich nicht ausbringen.. leider.

Im Moment lerne ich ehrlich gesagt nicht so viele neue Leute kennen. Das war früher mal mehr aber ich denke, dass sich auch das ändern wird, im Moment sitze ich ein bisschen zu sehr in meinem Loch fest und vergrabe mich lieber alleine. Aber GRUNDSÄTZLICH: ja, ich gehe eigentlich oft mir Freunden raus.. sei es eine Party oder in eine Bar oder ein Urlaub, ein Festival, etc.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Wo ist das problem dass du (am besten auch nur auf Nachfrage) deinen Leuten sagst dass derzeit niemand speziell für dich da ist?
Du musst doch gar nicht lügen. Denn zum einen kann das noch peinlichere Fragen (z.B. wie ist er denn im Bett? wann lernen wir ihn endlich auch mal kennen?) und noch viel mehr Lügen nach sich ziehen. Zum anderen ersetzt das natürlich den von dir so sehr vermissten körperlichen Kontakt auch nicht.

Sicher tut es manchmal weh, wenn man andere Pärchen sieht, die eng umschlungen Zärtlichkeiten austauschen, und man selber erlebt so etwas nicht.
Anderen geht es ganz genauso, manche machen das schon viel länger durch. Nicht weil sie prinzipiell nicht wollten oder nicht könnten, nein, sie sind blind geworden, sie erkennen die Gelegenheiten und Möglichkeiten nicht, weil sie zuviel nachdenken oder sich über sich selber schämen.

Dass die eine Beziehung kaputt gegangen ist, ist unschön. Aber nicht alle Menschen sind so.
Es gehört zu jeder menschlichen Beziehung dazu dass man ein Vertrauensvorschuss gibt, auch wenn man dabei vorsichtig bleibt.
Aber wenn du immer und überall gleich Lüge und Verrat witterst, dann kann es natürlich nichts werden.
Und wenn man sich versteckt und einigelt, kann einem nix passieren. Nichts schlechtes, aber auch nichts gutes!

Was heisst "einige Kilos"? Fühlst du dich einigermaßen wohl, oder bist du total unzufrieden mit dir?
Ein paar Kilos ist nicht schlimm, etwas zum Anfassen ist doch auch gut.
Und wie sieht dein Wunschtyp Mann aus? Passt das Traumbild zusammen zu dem Bild das du abgibst?
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Hi Sweet Secret,
Im Moment lerne ich ehrlich gesagt nicht so viele neue Leute kennen. Das war früher mal mehr aber ich denke, dass sich auch das ändern wird, im Moment sitze ich ein bisschen zu sehr in meinem Loch fest und vergrabe mich lieber alleine. Aber GRUNDSÄTZLICH: ja, ich gehe eigentlich oft mir Freunden raus.. sei es eine Party oder in eine Bar oder ein Urlaub, ein Festival, etc.

Das ist doch ein guter Anfang :smile: Und hey, wenn das im Moment weniger der Fall ist, dass du was mit Freunden machst, dann mach was für dich selbst - melde dich im Fitnessstudio an, beispielsweise. Und vielleicht bringt ja auch mal einer aus deinem Freundeskreis wen Neues rein.
 

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
Vielleicht wirkst du auf die Männerwelt unnahbar, weil du so (oder auch zu) zurück haltend und schüchtern bist. Das wirkt sich sicherlich auch auf deine Körpersprache und deine Ausstrahlung aus, was bei einigen sicherlich auch ankommen kann, wie Arroganz.


Wie sieht deine Zurückhaltung aus? Wie läuft es, wenn du jemanden kennen lernst, der dich interessiert?
Wie ist deine Schüchternheit bzw wie wirkt sich das aus?

Hast du Dates? Wie laufen die in etwa ab?

Bist du generell zurückhaltend und schüchtern, also unabhängig Geschlecht des anderen? Oder nur bezogen auf Typen, die dich interessieren?

Hey SchafForPeace!
Dass sich meine Zurückhaltung vielleicht so auf andere auswirkt ist sicher ein Problem. Aber ich weiß nicht wie ich es ändern soll.. Ich versuche offener zu wirken, mit Menschen zu reden, zu lächeln, etc. Manchmal zwinge ich mich auch dazu..

Wie meine Zurückhaltung aussieht, wenn ich jemanden kennenlerne, der mich interessiert? So weit kommt es leider nicht.. Ich weiß, das mag übertrieben oder nicht glaubhaft klingen aber so ist es leider wirklich. Alle die ich interessant finde, haben absolut kein Interesse an mir und so entsteht auch kein Gespräch.

Ich hab auch keine Dates.

Ich bin generell eine schüchterne und zurückhaltende Person, auch bei Freunden. Natürlich taut man da auf und fühlt sich wohl aber ich stehe generell nicht so gerne im Mittelpunkt. Bei Fremden oder neuen Leuten bin ich anfangs schon ziemlich ruhig aber natürlich unterhalte ich mich, wenn sich ein Gespräch entwickelt.
 

Benutzer88035 

Sehr bekannt hier
Hey SchafForPeace!

Ich bin generell eine schüchterne und zurückhaltende Person, auch bei Freunden. Natürlich taut man da auf und fühlt sich wohl aber ich stehe generell nicht so gerne im Mittelpunkt. Bei Fremden oder neuen Leuten bin ich anfangs schon ziemlich ruhig aber natürlich unterhalte ich mich, wenn sich ein Gespräch entwickelt.

Kenn ich, bin ich auch. Innerhalb vom Freundeskreis nicht (mehr), aber im Mittelpunkt stehen? Aufmerksamkeit auf mich ziehen?? Nicht freiwillig und nach Möglichkeit am liebsten NIE!! :zwinker: Damit bist du also nicht alleine :zwinker:

Aber - man muss ja nicht jeden Mann, den man kennen lernt - egal wie (ob alleine oder im Freundeskreis) - als potenziellen Partner sehen. Ich glaube, das setzt nur unter Druck. Vielleicht hilft das schon mal und man ist lockerer.
 

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
:smile: dann rpobiers doch einfach aus, das nächste mal wenn du ausgehst (oder Arbeit/Uni/Sport/Hobby), quatscht einfach jeden an, das heißt nicht, dass du sie anmachen sollst sondern einfach ganz normal, als ob es eine Frau wär, es muss ja nicht immer auf das eine hinaus laufen und wenn es dann harmoniert umso besser :zwinker:
eine andere Möglichkeit ist, du meldest dich mal bei tinder an, da kannst dann richtig viel Männer sehr schnell kennen lernen und wenn du es nur machst um deine schüchternheit zu verlieren, wenn mit einem nett schreiben kannst triffst dich auf ein Glächen, wenns passt, fein, wenn nicht auch kein Problem, aber dann bist mal wieder aktiv, um das geht es und irgendwann ist sicher jemand nettes dabei, woe es für euch beide passt

Ich muss ehrlich gestehen dass mir auch das normale anquatschen bei Fremden schwerfällt. Ab einem gewissen Punkt gehen mir einfach die Themen aus, ich weiß dann nicht mehr worüber ich mit der Person reden soll.

Tinder hab ich mir schon mal überlegt und ich hätte eigentlich auch nichts dagegen mich anzumelden und mit Männern nett zu schreiben (das schreiben fällt mir wesentlich leichter, als eine Unterhaltung mit einem Fremden) aber ich könnte mich nie mit ihnen treffen. Aus mehreren Gründen: das fehlende Vertrauen, Angst verarscht zu werden, Angst an irgendeinen Psychopathen zu gelangen (ist natürlich sehr überspitzt formuliert :zwinker:) oder nicht akzeptiert zu werden (aufgrund des Aussehens) oder einfach langweilig zu wirken.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Ich muss ehrlich gestehen dass mir auch das normale anquatschen bei Fremden schwerfällt. Ab einem gewissen Punkt gehen mir einfach die Themen aus, ich weiß dann nicht mehr worüber ich mit der Person reden soll.
Wenn du nicht gerade eine angeborene Quasselstrippe bist, ist das eher normal. Mit manchen Leuten kann man gut reden, mit anderen weniger gut. Außerdem ist doch nicht gesagt dass du immer die anderen unterhalten musst.
Wenn immer nur eine Person redet wird das auf Dauer auch langweilig.

Wie einige schon geschrieben haben, du musst einfach langsam aus dir rauskommen. Schritt für Schritt. Und dann wird es auch werden.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Machst du dich chic? Gefällst du dir, wenn du ausgehst? Ich würde dir raten, daran zu arbeiten, dass du dich selbst gut fühlst. Erstens strahlst du dann mehr Lebensfreude und Zufriedenheit aus, was sexy und attraktiv ist, zweitens machst du dich damit weniger verletzlich und ziehst auch nicht so schnell Idioten an bzw. gehst angemessen mit ihnen um.
 

Benutzer162460  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Mooona,

es ist völlig normal, wenn man bei neuen Leuten zurückhaltend ist. Mir geht es mit neuen Bekanntschaften ebenso.

Was ich bei dir raus lese, ist einerseits die Enttäuschung und der Vertrauensbruch resultierend auf dem Verhalten deines Ex´s.

Daraus hat sich vermutlich ein Schutzwall bei dir aufgebaut, der schwer zu durchbrechen ist.
Auf der Anderen Seite sehnst du dich nach einer Beziehung, körperlicher Nähe und einem Partner, bei dem du, so wie du bist, angenommen bist und du das Gefühl haben kannst, angekommen zu sein.

Ich kann mir vorstellen, dass du dich da selbst blockierst. Du schreibst weiter, dass du lieber für dich bist und keine Dates hast.

Vielleicht liegt hier unterbewusst begraben, dass du bei sowas immer das Schlimmste erwartest, basierend auf deiner Erfahrung.
Darf ich fragen, war der besagte Ex evtl. deine erste Beziehung, bzw. deine erste längere Beziehung?

Wenn ja, dann denke ich, dass dieses negative Erlebnis unbewusst zu einer Art Prägung geführt hat.

Ich könnte mir vorstellen, wenn du erstmal lernst unverbindlich Verabredungen zu treffen, die sich auf gemeinsames weg gehen belaufen, bei denen du nicht das Gefühl hast, dass mehr von dir erwartet wird und bei denen die Verabredungen auf "neutralem" Boden stattfinden(Cafe, Kino, Barbesuch o.ä.) könnte dich das in die richtige Richtung lenken.
Hilfreich stelle ich mir auch vor, wenn die ersten Verabredungen vielleicht auch im Beisein einer guten/besten Freundin ablaufen. Das gibt dir die Sicherheit, dass du dich nicht zu mehr verpflichtet fühlen müsstest.
 

Benutzer154435 

Benutzer gesperrt
Für ein gutes Gespräch gehören immer zwei :zwinker: er und du... frag was dich interessiert und antworte auch das was du denkst und fühlst, dann ergibt sich automatisch ein rundes Gespräch :zwinker:
 

Benutzer162504  (32)

Ist noch neu hier
Wo ist das problem dass du (am besten auch nur auf Nachfrage) deinen Leuten sagst dass derzeit niemand speziell für dich da ist?
Du musst doch gar nicht lügen. Denn zum einen kann das noch peinlichere Fragen (z.B. wie ist er denn im Bett? wann lernen wir ihn endlich auch mal kennen?) und noch viel mehr Lügen nach sich ziehen. Zum anderen ersetzt das natürlich den von dir so sehr vermissten körperlichen Kontakt auch nicht.

Sicher tut es manchmal weh, wenn man andere Pärchen sieht, die eng umschlungen Zärtlichkeiten austauschen, und man selber erlebt so etwas nicht.
Anderen geht es ganz genauso, manche machen das schon viel länger durch. Nicht weil sie prinzipiell nicht wollten oder nicht könnten, nein, sie sind blind geworden, sie erkennen die Gelegenheiten und Möglichkeiten nicht, weil sie zuviel nachdenken oder sich über sich selber schämen.

Dass die eine Beziehung kaputt gegangen ist, ist unschön. Aber nicht alle Menschen sind so.
Es gehört zu jeder menschlichen Beziehung dazu dass man ein Vertrauensvorschuss gibt, auch wenn man dabei vorsichtig bleibt.
Aber wenn du immer und überall gleich Lüge und Verrat witterst, dann kann es natürlich nichts werden.
Und wenn man sich versteckt und einigelt, kann einem nix passieren. Nichts schlechtes, aber auch nichts gutes!

Was heisst "einige Kilos"? Fühlst du dich einigermaßen wohl, oder bist du total unzufrieden mit dir?
Ein paar Kilos ist nicht schlimm, etwas zum Anfassen ist doch auch gut.
Und wie sieht dein Wunschtyp Mann aus? Passt das Traumbild zusammen zu dem Bild das du abgibst?

Hallo einsamerEngel,

Ich kann es meinen Freunden und meinem Bekanntenkreis einfach nicht sagen, weil die Scham viel zu groß ist. Zu wissen, dass man im gesamten Freundeskreis wirklich die EINZIGE ist, die dieses Problem hat und seit 9 langen Jahren keine emotionale und körperliche Nähe mehr hatte, ist für mich einfach nur eine große Scham und an Peinlichkeit nicht zu übertreffen. Ich habe Angst vor der Reaktion, dem Mitleid, der Unverständnis, usw. Ich bringe es einfach nichts übers Herz, mit jemanden darüber offen und ehrlich zu reden. :frown:
Wenn jemand mal doch nachfragt, ist es dann eben immer nur eine Lüge bzgl. eines Flirts oder rummachens mit jemanden. Also nichts dauerhaftes oder fixes, was wiederum andere Fragen mit sich bringen könnte. Ich versuche es irgendwie unter den Teppich zu kehren und es so gut wie möglich zu vertuschen.

Ich würde diese Gelegenheiten eben so gerne wahrnehmen und habe natürlich auch ein wenig Angst davor, zugeben zu müssen dass ich in dieser Hinsicht vielleicht doch blind geworden bin. Aber eigentlich achte ich auf andere Menschen sehr genau und in den letzten Jahren war nicht einmal ein Flirt dabei.. nichts.

Dass nichts passiert wenn man sich einigelt ist auf jeden Fall wahr. Es ist nur so dass ich das Gefühl habe, dass ich im Moment nicht anders damit umgehen kann. Was natürlich und das ist mir durchaus bewusst, nach einer großen Ausrede klingt.

"Einige Kilos" ist sehr schmeichelnd ausgedrückt.. in meinem Fall sind es an die 20kg. Und nein, ich fühl mich damit absolut nicht wohl (mit diesem Problem habe ich aber schon begonnen und ich versuche mein Gewicht in den Griff zu bekommen) und bin sehr unzufrieden damit.

Einen ganz genauen "Wunschtypen" habe ich nicht aber natürlich weiß ich, in welche Richtung es gehen sollte und was mir gefällt und nicht gefällt. :smile: Aber es gibt einen gewissen Stil den ich sehr attraktiv finde.

Was genau meinst du mit "Passt das Traumbild zusammen zu dem Bild das du abgibst?"? :smile:
[doublepost=1473711421,1473711181][/doublepost]
Das ist doch ein guter Anfang :smile: Und hey, wenn das im Moment weniger der Fall ist, dass du was mit Freunden machst, dann mach was für dich selbst - melde dich im Fitnessstudio an, beispielsweise. Und vielleicht bringt ja auch mal einer aus deinem Freundeskreis wen Neues rein.

Vielleicht ist ein konkretes Hobby eine ganz gute Idee aber natürlich hab ich auch die Befürchtung, dass man vielleicht etwas verpasst wenn man mit Freunden nicht mitgeht. Dass sie eben jemanden mitbringen oder beim Weggehen jemanden kennenlernen und man sich diese Chance entgehen lässt. Aber ich kann mich im Moment einfach nicht dazu überwinden..
[doublepost=1473712171][/doublepost]
Kenn ich, bin ich auch. Innerhalb vom Freundeskreis nicht (mehr), aber im Mittelpunkt stehen? Aufmerksamkeit auf mich ziehen?? Nicht freiwillig und nach Möglichkeit am liebsten NIE!! :zwinker: Damit bist du also nicht alleine :zwinker:

Aber - man muss ja nicht jeden Mann, den man kennen lernt - egal wie (ob alleine oder im Freundeskreis) - als potenziellen Partner sehen. Ich glaube, das setzt nur unter Druck. Vielleicht hilft das schon mal und man ist lockerer.

So blöd es auch klingen mag: ich freu mich natürlich dass ich damit nicht alleine bin und weiß natürlich auch dass es Menschen gibt, die ebenfalls nicht gerne im Mittelpunkt stehen. :smile: Sowas muntert einen aber dann doch auf. :smile:

Dass man nicht jeden Mann als potenziellen Partner sehen soll, stimmt auf jeden Fall. Ich denke aber dass ich das mittlerweile nicht mehr so ganz hinbekomme, weil mir Männer einfach so "fremd" geworden sind.
 

Benutzer154435 

Benutzer gesperrt
also mooona, das wird schon, aber du musst AKTIV werden. Stell dir vor du bist arbeitslos, da wird auch keiner auf dich zukommen, da musst du selber aktiv werden und wqas dagegen tun, Risiko nehmen, keine Angst vor einer absage haben und dich nicht entmutigen lassen, weil sonst wirds nichts
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren