Seit 5 Jahren kein Sex mehr gehabt

Benutzer119934 

Öfters im Forum
Das ist als Student anders. Hier kostet der Monatsbeitrag für's Fitnessstudio der Uni exakt 15 Euro. Darin enthalten sind auch alle angebotenen Sportkurse.
Ich bin von meinem Haus- und Hof-Fitness-Center ausgegangen, da kostet es für Azubis/Studenten 40 EUR, und zzgl. von Sondernutzungen, soweit ich weiß. Was es woanders kostet, weiß ich natürlich nicht...
 

Benutzer116896 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mich wundert es ein wenig, dass in deinem Freundeskreis keine Frauen sind. Hast du denn einen Freundeskreis? Wie ergeht es diesen Männern?
Ich finde die Idee mit dem Sport super, hätte allerdings gedacht, dass deine Musik doch schon ein Anhaltspunkt ist, um neue Bekanntschaften zu schließen oder zu vertiefen.
Dass du nach so langer Zeit der Abstinenz etwas verzweifelt bist, finde ich durchaus normal. Und wenn man dann noch mitbekommt, dass jeder Hans und Franz sein Sexleben in vollen Zügen auslebt, wird es nicht leichter. Allerdings musst du dich auch fragen, was du eigentlich willst. Vielleicht habe ich das hier überlesen. Willst du eine Freundin oder möchtest du nur dein Bedürfnis befriedigen?
 

Benutzer116938 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ich bin 30 Jahre alt und habe seit 5 Jahren keinen Sex mehr gehabt. Meine letzte Beziehung liegt fast 10 Jahre zurück, mein letztes Mal Sex liegt 5 Jahre zurück

Über so ein erfülltes Sex- und Beziehungsleben würde ich mich sehr freuen. 5 Jahre sind doch ein absoluter Scheißdreck. Was machst du mit 0 Beziehungen und 15 Jahre kein Sex? Also hör auf zu Jammern, das darf ja nicht mal ich.


Und wenn ich dann hier im Forum lese wie selbst 19 jährige Mädchen beschreiben wie sie es treiben dann wird mir richtig übel und ich würde mich am liebsten einfach nur noch in Luft auflösen.


Welcome 2 my life, mate.


Bereits in meiner Jugend ist nie viel gelaufen in Sachen Sex.

Nicht viel oder garnichts?


Zu Frauen habe ich auch 0 Kontakt, für Prostituierte habe ich kein Geld.

Das mit den Nutten würde dein Ego auch nur noch weiter runterziehen. Deshalb lasse ich's ja auch.


Mich ständig selbst zu befriedigen kann ich einfach nicht mehr ertragen. Warum hat fast jeder Sex nur mir bleibt die schönste Sache der Welt verwährt??!!

Falls du jemals eine Antwort auf diese Frage bekommst, leite sie bitte an mich weiter. Das interessiert mich nämlich schon seit ca. 1990.


Irgendwann halte ich das einfach nicht mehr aus.. ich weiss nicht mehr was ich machen soll.. ich bin mittlerweile soweit es mit Sextoys für Männer probieren zu wollen. Was ist das denn für ein Leben, als Mann ohne Sex, oder überhaupt als Mensch in meinem Alter ohne Sex zu haben?

Ein beschissenes Leben, was sonst?

Das macht mich einfach nur noch krank! Ich hoffe nur dass mich das nicht irgendwann so krank machen wird dass ich dem ganzen Scheiss einfach ein Ende setze!

Willst du zulassen, dass dir die Weiber nicht nur deine Ehre, Würde und Selbstachtung nehmen, sondern auch noch dein Leben? Nicht wirklich, oder?

Glaube mir, keiner versteht dich besser als ich, aber hast du nicht auch mal Phasen, wo es dir trotzdem ganz gut geht? Bei mir ist jetzt so eine Phase, ich komme im Moment verhältnismäßig gut damit klar, was zum einen daran liegt, dass ich sehr viel zutun habe in den nächsten zwei Monaten und somit außer vllt. am WE allein zuhause kaum Zeit habe, darüber nachzudenken und zum anderen daran, dass ich letzte Woche meine platonische Freundin, von der ich euch ja auch schon erzählt habe, endlich ein für allemal abgeschossen habe. Das war irgendwo zwar sehr traurig und schade, andererseits aber auch befreiend, wenn man dann wenigstens nicht mehr dauernt vor Augen geführt bekommt, wie wertlos man doch als Mann ist und man sich z. B. verpissen darf, wenn Beziehungsterror-Ali nachts überraschend zu Besuch kommen will zum Poppen. Da habe ich dann ganz knallhart gesagt, wenn dieses Arschloch Sex bekommt und ich schon wieder nicht, dann ciao4ever. Fand sie zwar auch nicht so gut, aber egal, ich muss jetzt auch mal an mich und meine Gefühle denken und nicht immer nur daran, wie ich es den Weibern recht machen kann und nie kommt was zurück außer Demütigungen.

Ich glaube, das war eine sehr gute Idee von mir, diesen Alptraum mit der ein für allemal zu beenden.

Übrigens, eine hier im Forum meinte doch mal, ich solle meine platonische Freundin mal fragen, was mir fehlt, um sexy zu sein. Habe ich gemacht, ihre Antwort: "Ich weiß es nicht, du bist es einfach nicht." Sehr hilfreich, oder?
 

Benutzer120879  (34)

Benutzer gesperrt
du erinnerst mich an mich früher. komm ganz schnell von dieser einstellung weg dass sex so wichtig ist und andere einfach so viel mehr spass am leben haben als du, und hör auf dich selbst zu bemitleiden. wenn du diesen drang nach sex nicht schnell weg kriegst verbockst du es dir wenn du wieder einmal eine freundin hast weil du so auf sex fixiert bist dass du vergisst dass es noch so viel mehr wichtiges in einer partnerschaft gibt und glaub mir dass ist viel schlimmer als 5 jahre ohne sex zu sein. und ja ich weiss wovon ich rede, ich war 6 jahre ohne sex !!!
 

Benutzer120885  (41)

Sorgt für Gesprächsstoff
wo ist nur euer problem... ich hatte noch nie sex und leide darunter (bin 19)
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Off-Topic:
wo ist nur euer problem... ich hatte noch nie sex und leide darunter (bin 19)
dann solltest du dein alter entweder hier richtig angeben oder im profil :zwinker:

Falls du jemals eine Antwort auf diese Frage bekommst, leite sie bitte an mich weiter
das haben wir dir und ihm und zig anderen männern mit dem problem schon tausendmal gesagt - verzweiflung ist unattraktiv, egal ob für beziehung oder sex.

Da habe ich dann ganz knallhart gesagt, wenn dieses Arschloch Sex bekommt und ich schon wieder nicht, dann ciao4ever.
Sie würd selbst dann nicht mit dir vögeln, wenn sie niemand anderen hätte, mit dem sie Sex haben will - weil du einfach "nur" ein platonischer freund bist. mit denen vögelt man nicht.
"Ich weiß es nicht, du bist es einfach nicht." Sehr hilfreich, oder?
Hast die Idee gehabt zu fragen, warum du es in ihren augen nicht bist?
Naja, jetzt ist es ja eh vorbei, was den Kontakt mit ihr angeht. Tja.
 

Benutzer81026 

Meistens hier zu finden
Ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht und in den anderen Thread hineingelesen.

Warum eröffnest Du innerhalb von ein paar Tagen 2 Thread mit eigentlich dem gleichen Thema?
Haben Dir die Antworten und Vorschläge in dem Ersten nicht gefallen?

Ohne jetzt weit ausholen zu wollen, da schon viel zu viel geschrieben worden ist:
- Lass Deine wohl noch immer bestehende Depression behandeln (mag sein daß Du es anders siehst, meines Erachtens
besteht diese noch weiterhin)
- Gehe zu einem Sexualtherapeuten wenn es nötig sein sollte
- Hör auf ständig anderen (in Deinem Fall insbesondere den Frauen) die Schuld an Deinem Versagen zu geben
- Sätze die mit "wie soll ich..." "wie kann ich..." "ich kann nicht..." aus dem Wortschatz streichen
- Attraktivität, Ausstrahlung, Lebenseinstellung usw. haben nicht's mit Geld zu tun. Die reichen und attraktiven Männer
sind oft die größten Arschlöcher.
- Auch Menschen mit (offensichtlicher) Behinderung bekommen Partner ab. Ich spreche da aus Erfahrung. Und die
entsprechen mit Sicherheit nicht dem "Normalbild" eines perfekten Menschen. Selbst wenn sie attraktiv sind
überzeugen solche Menschen durch Selbstbewusstsein, positiver Ausstrahlung, Charakter, Humor usw.
Mit einem depressiven, sich in Selbstmitleid suhlenden Rollifahrer will auch keine Frau zusammen sein.
- Entweder Du kriegst jetzt mal den Popos hoch und lässt Dir professionell helfen, oder Du lässt es bleiben. Dann aber bitte
nicht permanent rumjammern und auf die big cruel world schimpfen.
 

Benutzer117428 

Benutzer gesperrt
Ja, ich kann verstehen wie man sie fühlt, wenn man Jahrelang keinen Sex hatte, vielleicht noch nie. Leute die leicht Sex bekommen (vor allem Frauen) können das oft nur schwer nachvollziehen. Das ganze ist ja auch ein Teufelskreis, wer keinen Sex und keine Partnerin hat, hat auch wenig Selbstvertrauen und mit wenig Selbstvertrauen bekommt man auch keinen Sex und keine Partnerin.
Ja, die Welt ist ungerecht und manche Leute sehen von Natur aus einfach gut aus und haben das gewisse Etwas. Und bei anderen ist das nicht da. Nur, auch wenn es einfach ungerecht ist, hilft es nicht sich darüber zu beschweren, das es so ist. Davon wird es nämlich nicht besser, sondern schlechter.
Du (bzw. alle die dieses Problem haben) musst als den Teufelskreis durchbrechen. Das geht im Grunde ähnlich wie ein physisches Phänomen. Wer nervös ist hat erhöhten Puls und atmet schnell. Wer entspannt ist hat niedrigen Puls und atmet ruhig. Man kann das ganze auch umdrehen und einfach langsam und tief zu atmen um sich zu beruhigen. (Man kann kann natürlich auch selbst das Gegenteil erreichen durch geziehltes schnelles Atmen, aber wer will das schon.)
Nun muss man in der Beziehung zu Frauen das gleiche Prinzip anwenden und zunächst mal Selbstvertrauen vortäuschen. Versuchen locker zu wirken, entspannt im Umgang mit Frauen. Nicht verkrampft sein. Auf keinen Fall denken, dass man um Sex betteln muss bei der Frau. Oder dass sie einen sozusagen erhören muss. Humor ist immer gut, sogar ein bisschen necken. Nicht ihr in allem recht geben um ihr zu gefallen.
Vor allem nicht erzählen, wie lange du schon keinen Sey hattest und dass du deprimiert bist und unbedingt Sex und ne Beziehung brauchst. Naja, dazu gibt es noch jede Menge Dinge die man tun kann, die ich aber nicht alle hier aufzählen kann.
Falls es zunächst zu schwierig ist das direkt in der Welt da draußen umzusetzen, kann man das auch erstmal online machen. Dadurch kann sich ja später mehr ergeben. Man sollte aber auf jeden Fall vermeiden, wenn sich ein Vertrauenverhältnis aufbaut, über die eigenen Probleme und Verzweiflung zu schreiben, sons macht man sich alles wieder zunichte.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Mal so als Anregung, Frauen kommen den wenigstens Männern zugeflogen.

Ich hatte lange Zeit eine Freundin, die dann Schluß gemacht hat.
Die nächsten anderthalb Jahre hatte ich keinerlei Bock auf Frauen, zumindest wollte ich mich nicht anstrengen.
Bin nicht so viel rausgegangen, hab mich nicht angestrengt.
Natürlich hofft man das einem die Traumfrau zufliegt, aber das passiert nicht.
Ich hab mich vorm PC verkrochen und auch in Uni usw keinen Kontakt gesucht.
Und nun?
Passiert halt nix, kam natürlich keine.

Nun hab ich dann vor einem Jahr wieder angefangen mein Leben umzustellen, weniger PC, wieder mehr Zeit den Hobbys. (Unisport, div. Orchester usw)
Etwas modischer kleiden, wieder wert drauf legen sich regelmässig zu rasieren :grin:
Und siehe da, man wird anders wahrgenommen.
Man wird anders angesprochen und man kommt auch zu Dates. (das nicht beim ersten mal die Traumfrau dabei ist, ist klar. Aber so wird man interessanter und kriegt Übung)

Wichtig für dich, auch andere Hobbys machen.
Damit man Gesprächsthemen hat oder auch gemeinsame Interessen.

Was glaubst du wie schnell man eine Frau verscheucht wenn man ihr sagt das man Top 1 Spieler bei nem Browsergame ist und virtuelle Raumschiffe durch die Gegend schiebt?^^

Es ist nicht nur dummes Gelaber von Leuten die schon Partner haben, es ist wirklich so.
 

Benutzer120628 

Benutzer gesperrt
Mich wundert es ein wenig, dass in deinem Freundeskreis keine Frauen sind. Hast du denn einen Freundeskreis? Wie ergeht es diesen Männern?
Ich finde die Idee mit dem Sport super, hätte allerdings gedacht, dass deine Musik doch schon ein Anhaltspunkt ist, um neue Bekanntschaften zu schließen oder zu vertiefen.
Dass du nach so langer Zeit der Abstinenz etwas verzweifelt bist, finde ich durchaus normal. Und wenn man dann noch mitbekommt, dass jeder Hans und Franz sein Sexleben in vollen Zügen auslebt, wird es nicht leichter. Allerdings musst du dich auch fragen, was du eigentlich willst. Vielleicht habe ich das hier überlesen. Willst du eine Freundin oder möchtest du nur dein Bedürfnis befriedigen?

Hallo!

Nein in meinem Freundeskreis sind nicht wirklich Frauen. Meine Freunde nehmen ihre Freundinnen eigentlich nie so richtig mit, wenn wir mal was unter Freunden unternehmen. Meine Freunde haben eigentlich auch keine weiblichen Freunde, sondern nur ihre Freundinnen.

Also meine Musik mach ich nur alleine zuhause. Vor einigen Jahren habe ich noch in einer Band gespielt aber die hat sich mittlerweile aufgelöst und ich habe momentan auch niemanden mit dem ich wieder spielen könnte. Mehrere Versuche durch Kontaktanzeigen Musiker zu finden haben alle gescheitert.

Was ich will? Das ist irgendwie schwer zu sagen. Eigentlich wäre ich schon damit zufrieden wenn ich schon mehr Kontakt zu Frauen hätte. Ich denke mal damit würde dann vielleicht auch einmal die Sehnsucht nach körperlicher Nähe und Sex befriedigt werden. Denn ohne Kontakt zu Frauen gibt es sicher auch keinen Sex.[DOUBLEPOST=1344351267,1344350828][/DOUBLEPOST]
Über so ein erfülltes Sex- und Beziehungsleben würde ich mich sehr freuen. 5 Jahre sind doch ein absoluter Scheißdreck. Was machst du mit 0 Beziehungen und 15 Jahre kein Sex? Also hör auf zu Jammern, das darf ja nicht mal ich.

Nun gut ich hoffe mal dass es nicht soweit kommen wird bei mir. Tut mir leid für dich. Ich jammere doch nicht, darf man denn hier nicht mal schreiben was einem auf dem Herzen liegt ohne sofort als Jammerer oder armes Würstchen bezeichnet zu werden?



Nicht viel oder garnichts?

Hab so mit 18-19 mal eine Beziehung gehabt. Und 1 Mal einen OneNightStand. Ich denke mal das ist nicht viel aber nicht gar nix.




Das mit den Nutten würde dein Ego auch nur noch weiter runterziehen. Deshalb lasse ich's ja auch.

Ja das werd ich auch seinlassen.




Falls du jemals eine Antwort auf diese Frage bekommst, leite sie bitte an mich weiter. Das interessiert mich nämlich schon seit ca. 1990.

Werd ich machen^^



Willst du zulassen, dass dir die Weiber nicht nur deine Ehre, Würde und Selbstachtung nehmen, sondern auch noch dein Leben? Nicht wirklich, oder?

Glaube mir, keiner versteht dich besser als ich, aber hast du nicht auch mal Phasen, wo es dir trotzdem ganz gut geht? Bei mir ist jetzt so eine Phase, ich komme im Moment verhältnismäßig gut damit klar, was zum einen daran liegt, dass ich sehr viel zutun habe in den nächsten zwei Monaten und somit außer vllt. am WE allein zuhause kaum Zeit habe, darüber nachzudenken und zum anderen daran, dass ich letzte Woche meine platonische Freundin, von der ich euch ja auch schon erzählt habe, endlich ein für allemal abgeschossen habe. Das war irgendwo zwar sehr traurig und schade, andererseits aber auch befreiend, wenn man dann wenigstens nicht mehr dauernt vor Augen geführt bekommt, wie wertlos man doch als Mann ist und man sich z. B. verpissen darf, wenn Beziehungsterror-Ali nachts überraschend zu Besuch kommen will zum Poppen. Da habe ich dann ganz knallhart gesagt, wenn dieses Arschloch Sex bekommt und ich schon wieder nicht, dann ciao4ever. Fand sie zwar auch nicht so gut, aber egal, ich muss jetzt auch mal an mich und meine Gefühle denken und nicht immer nur daran, wie ich es den Weibern recht machen kann und nie kommt was zurück außer Demütigungen.

Ich glaube, das war eine sehr gute Idee von mir, diesen Alptraum mit der ein für allemal zu beenden.

Übrigens, eine hier im Forum meinte doch mal, ich solle meine platonische Freundin mal fragen, was mir fehlt, um sexy zu sein. Habe ich gemacht, ihre Antwort: "Ich weiß es nicht, du bist es einfach nicht." Sehr hilfreich, oder?

Ich kann dich verstehen, so eine platonische Freundin würd ich auch nicht haben wollen.
Es ist dumm gewesen zu schreiben dass ich dem ganzen irgendwann mal ein Ende setzen will. Das ist so aus dem Frust heraus entstanden. Ich hab noch so einiges an "Reserven" welche mir mein Leben noch lebenswert und schön machen, auch ohne Frauen und ohne Sex. Ich denke auch nicht dass es mal soweit kommen wird dass ich von der Brücke springen würde.[DOUBLEPOST=1344351406][/DOUBLEPOST]
du erinnerst mich an mich früher. komm ganz schnell von dieser einstellung weg dass sex so wichtig ist und andere einfach so viel mehr spass am leben haben als du, und hör auf dich selbst zu bemitleiden. wenn du diesen drang nach sex nicht schnell weg kriegst verbockst du es dir wenn du wieder einmal eine freundin hast weil du so auf sex fixiert bist dass du vergisst dass es noch so viel mehr wichtiges in einer partnerschaft gibt und glaub mir dass ist viel schlimmer als 5 jahre ohne sex zu sein. und ja ich weiss wovon ich rede, ich war 6 jahre ohne sex !!!

Jeder hat das Bedürfniss nach Sex. Ich finde das ganz normal dass ein Mann frustriert wird wenn er keinen Sex haben kann oder darf. Es stimmt so auch nicht dass mir Sex wichtiger ist als die Beziehung zu einer Frau. Das eine geht ja mit dem anderen einher, hat man mal eine Beziehung zu einer Frau. Ich bemitleide mich auch nicht selber, aber hier im Forum scheint es so zu sein dass sobald man sich mal ein bisschen den Frust von der Seele schreibt, man sofort wieder als selbstmitleidiger Jammerer bezeichnet wird.[DOUBLEPOST=1344351818][/DOUBLEPOST]
Ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht und in den anderen Thread hineingelesen.

Warum eröffnest Du innerhalb von ein paar Tagen 2 Thread mit eigentlich dem gleichen Thema?
Haben Dir die Antworten und Vorschläge in dem Ersten nicht gefallen?

Ohne jetzt weit ausholen zu wollen, da schon viel zu viel geschrieben worden ist:
- Lass Deine wohl noch immer bestehende Depression behandeln (mag sein daß Du es anders siehst, meines Erachtens
besteht diese noch weiterhin)
- Gehe zu einem Sexualtherapeuten wenn es nötig sein sollte
- Hör auf ständig anderen (in Deinem Fall insbesondere den Frauen) die Schuld an Deinem Versagen zu geben
- Sätze die mit "wie soll ich..." "wie kann ich..." "ich kann nicht..." aus dem Wortschatz streichen
- Attraktivität, Ausstrahlung, Lebenseinstellung usw. haben nicht's mit Geld zu tun. Die reichen und attraktiven Männer
sind oft die größten Arschlöcher.
- Auch Menschen mit (offensichtlicher) Behinderung bekommen Partner ab. Ich spreche da aus Erfahrung. Und die
entsprechen mit Sicherheit nicht dem "Normalbild" eines perfekten Menschen. Selbst wenn sie attraktiv sind
überzeugen solche Menschen durch Selbstbewusstsein, positiver Ausstrahlung, Charakter, Humor usw.
Mit einem depressiven, sich in Selbstmitleid suhlenden Rollifahrer will auch keine Frau zusammen sein.
- Entweder Du kriegst jetzt mal den Popos hoch und lässt Dir professionell helfen, oder Du lässt es bleiben. Dann aber bitte
nicht permanent rumjammern und auf die big cruel world schimpfen.

Hallo und Danke dass du dir die Mühe gemacht hast, auf meinen Beitrag zu antworten.

Dieses Thema ist aus purem Frust heraus entstanden. Ich bin dankbar für jede Antwort, egal in welchem Thread. Aber dass diese Antworten sofort eine Wirkung haben könnt ihr doch nicht von mir verlangen.

Wie kommst du darauf dass ich eine Depression habe?

Ab wann wird es notwending, zu einem Sexualtherapeuten zu gehen?

Wo habe ich denn bitte den Frauen die Schuld für mein "Versagen" gegeben?

Dass jemand der keine Probleme hat jemandem sagt dass man Sätze wie "nicht kann" oder "wie kann ich" nicht benutzen soll find ich nicht in Ordnung. Es ist ja klar dass jemand der keine Probleme hat die Probleme anderer nicht verstehen kann wenn er sowas selbst nie erlebt hat.

Dass ich auch ohne Geld ein guter Mensch bin weiss ich.

Ich schimpfe auf überhaupt niemanden. Du bist wieder so eine die wahrscheinlich so toll und erfolgreich ist dass du überhaupt nicht verstehen kannst dass es eben Menschen gibt die nicht so toll und erfolgreich sind wie du. Ehrlich gesagt finde ich deinen Beitrag total daneben. Ausser mich zu einem Therapeuten oder in die Klapse schicken zu wollen und mich als Jammerer zu bezeichnen ist von deiner Seite nicht gekommen. Verständniss null.-[DOUBLEPOST=1344351884][/DOUBLEPOST]
Ja, ich kann verstehen wie man sie fühlt, wenn man Jahrelang keinen Sex hatte, vielleicht noch nie. Leute die leicht Sex bekommen (vor allem Frauen) können das oft nur schwer nachvollziehen. Das ganze ist ja auch ein Teufelskreis, wer keinen Sex und keine Partnerin hat, hat auch wenig Selbstvertrauen und mit wenig Selbstvertrauen bekommt man auch keinen Sex und keine Partnerin.
Ja, die Welt ist ungerecht und manche Leute sehen von Natur aus einfach gut aus und haben das gewisse Etwas. Und bei anderen ist das nicht da. Nur, auch wenn es einfach ungerecht ist, hilft es nicht sich darüber zu beschweren, das es so ist. Davon wird es nämlich nicht besser, sondern schlechter.
Du (bzw. alle die dieses Problem haben) musst als den Teufelskreis durchbrechen. Das geht im Grunde ähnlich wie ein physisches Phänomen. Wer nervös ist hat erhöhten Puls und atmet schnell. Wer entspannt ist hat niedrigen Puls und atmet ruhig. Man kann das ganze auch umdrehen und einfach langsam und tief zu atmen um sich zu beruhigen. (Man kann kann natürlich auch selbst das Gegenteil erreichen durch geziehltes schnelles Atmen, aber wer will das schon.)
Nun muss man in der Beziehung zu Frauen das gleiche Prinzip anwenden und zunächst mal Selbstvertrauen vortäuschen. Versuchen locker zu wirken, entspannt im Umgang mit Frauen. Nicht verkrampft sein. Auf keinen Fall denken, dass man um Sex betteln muss bei der Frau. Oder dass sie einen sozusagen erhören muss. Humor ist immer gut, sogar ein bisschen necken. Nicht ihr in allem recht geben um ihr zu gefallen.
Vor allem nicht erzählen, wie lange du schon keinen Sey hattest und dass du deprimiert bist und unbedingt Sex und ne Beziehung brauchst. Naja, dazu gibt es noch jede Menge Dinge die man tun kann, die ich aber nicht alle hier aufzählen kann.
Falls es zunächst zu schwierig ist das direkt in der Welt da draußen umzusetzen, kann man das auch erstmal online machen. Dadurch kann sich ja später mehr ergeben. Man sollte aber auf jeden Fall vermeiden, wenn sich ein Vertrauenverhältnis aufbaut, über die eigenen Probleme und Verzweiflung zu schreiben, sons macht man sich alles wieder zunichte.

Hallo und danke für deinen netten Beitrag und deine Tipps :smile:[DOUBLEPOST=1344352081][/DOUBLEPOST]
Mal so als Anregung, Frauen kommen den wenigstens Männern zugeflogen.

Das weiss ich. Die Männer suchen sich Frauen aus, und die Frauen entscheiden dann ob der Mann für sie ok ist oder nicht. So ist das eben schon seit Jahrhunderten und das wird sich auch niemals ändern.

Ich hatte lange Zeit eine Freundin, die dann Schluß gemacht hat.
Die nächsten anderthalb Jahre hatte ich keinerlei Bock auf Frauen, zumindest wollte ich mich nicht anstrengen.
Bin nicht so viel rausgegangen, hab mich nicht angestrengt.
Natürlich hofft man das einem die Traumfrau zufliegt, aber das passiert nicht.
Ich hab mich vorm PC verkrochen und auch in Uni usw keinen Kontakt gesucht.
Und nun?
Passiert halt nix, kam natürlich keine.

Nun hab ich dann vor einem Jahr wieder angefangen mein Leben umzustellen, weniger PC, wieder mehr Zeit den Hobbys. (Unisport, div. Orchester usw)
Etwas modischer kleiden, wieder wert drauf legen sich regelmässig zu rasieren :grin:
Und siehe da, man wird anders wahrgenommen.
Man wird anders angesprochen und man kommt auch zu Dates. (das nicht beim ersten mal die Traumfrau dabei ist, ist klar. Aber so wird man interessanter und kriegt Übung)

Wichtig für dich, auch andere Hobbys machen.
Damit man Gesprächsthemen hat oder auch gemeinsame Interessen.

Was glaubst du wie schnell man eine Frau verscheucht wenn man ihr sagt das man Top 1 Spieler bei nem Browsergame ist und virtuelle Raumschiffe durch die Gegend schiebt?^^

Es ist nicht nur dummes Gelaber von Leuten die schon Partner haben, es ist wirklich so.

Ich bin weder einer der ständig vor dem PC sitzt, noch bin ich jemand der keine Hobbis hat. Ich habe tolle Hobbies und die machen mir sehr viel Spass. Ich ziehe mich auch normal gut an. Klar, ich habe kein Geld für Modeklamotten, diese Klamotten gefallen mir auch nicht, da ich eben schon lange meinen eigenen Stil habe mit dem ich mich auch wohlfühle. Ich werde mich nicht anders anziehen nur für Frauen, ich habe ja auch vor Jahren mal eine Freundin gehabt, und das obwohl ich mich genauso angezogen habe wie ich mich auch heute noch anzieh.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Dann hast du vielleicht die "falschen" Hobbys.
Nur ist es da schwerer sein Bekanntenkreis zu erweitern wenn man immer nur dieselben paar Leute trifft.
Vor allem wenn keine Frauen dabei sind..

Es geht auch hier nicht darum das man Modeklamotten hat oder sich irgendwelche Armbändchen und rosa Polohemden kauft.
Das sagt hier auch keiner.
Aber was spricht dagegen mal das schwarze, ausgewaschene T-Shirt gegen ein Neues zu tauschen oder die ausgewaschene und löchrige Jeans wegzuschmeißen.

Da wir nicht wissen WIE du dich anziehst, gehen wir halt vom schlimmsten aus.
Und wenn es so ist das du nur in schlabbrigen,alten,ausgewaschenen und löchrigen Klamotten durch die Gegend läuft, kann es nunmal passieren das man nicht angesprochen wird. Im Gegensatz zu dem anderen Typen der eine relativ neue Jeans hat, ein gebügeltes Hemd und saubere Sneakers.

Dann brauchst du dich aber auch nicht beklagen^^
Oder halt auf die eine warten die das nicht stört, viel Spaß dabei^^
 

Benutzer120628 

Benutzer gesperrt
Dann hast du vielleicht die "falschen" Hobbys.
Nur ist es da schwerer sein Bekanntenkreis zu erweitern wenn man immer nur dieselben paar Leute trifft.
Vor allem wenn keine Frauen dabei sind..

Es geht auch hier nicht darum das man Modeklamotten hat oder sich irgendwelche Armbändchen und rosa Polohemden kauft.
Das sagt hier auch keiner.
Aber was spricht dagegen mal das schwarze, ausgewaschene T-Shirt gegen ein Neues zu tauschen oder die ausgewaschene und löchrige Jeans wegzuschmeißen.

Da wir nicht wissen WIE du dich anziehst, gehen wir halt vom schlimmsten aus.
Und wenn es so ist das du nur in schlabbrigen,alten,ausgewaschenen und löchrigen Klamotten durch die Gegend läuft, kann es nunmal passieren das man nicht angesprochen wird. Im Gegensatz zu dem anderen Typen der eine relativ neue Jeans hat, ein gebügeltes Hemd und saubere Sneakers.

Dann brauchst du dich aber auch nicht beklagen^^
Oder halt auf die eine warten die das nicht stört, viel Spaß dabei^^

Ich finde dass hier ziemlich oberflächlich gedacht wird. Du wirst mir doch nicht allen ernstes sagen wollen, dass Frauen so ticken nur Männer interessant zu finden die eine neue Jeanshose haben und keine alte? Oder ein neues Tshirt haben anstatt ein altes das aber auch noch gut aussieht. Das kann doch nicht sein dass Frauen so billig und oberflächlich funktionieren. Wie gesagt, ich zziehe mich sauber an, meine Hosen werden gewaschen und haben auch keine Löcher, ich rasiere mich, ich dusche mich, ich pflege mich.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Ich sage nicht das Frauen nur darauf achten.

Aber sowas beeinflußt nunmal den ersten Eindruck und der zählt.
Ob man(n) will oder nicht.
 

Benutzer120628 

Benutzer gesperrt
Ich sage nicht das Frauen nur darauf achten.

Aber sowas beeinflußt nunmal den ersten Eindruck und der zählt.
Ob man(n) will oder nicht.

Ganz klar. Würde ich nur in Lumpen herumlaufen würde es mich auch nicht wundern dass mich keine beachten würde oder angeekelt wegschauen würde. Dass dem aber nicht so ist habe ich hier bereits 5-6 Mal geschrieben.
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Natürlich darfst du jammern, natürlich darfst du dein Herz ausschütten - nur darfst du dann nicht erwarten, dass das hier (vor allem die Frauen) beeindruckt. Vor allem nicht, wenn deine Kommentare oft so - tut mir leid - patzig drüber kommen.

Ich habe beim Lesen hier folgendes - durchaus verständliche, jedoch für viele Menschen eher abschreckende - Muster entdeckt: Du freust dich über Leute, von denen du dich verstanden fühlst, mit denen du dich über ähnlich erlebte Schwierigkeiten austauschen kannst. Leute aber, die dir deutlich sagen, wo sie dein Problem sehen, dich also nicht in ihm bestärken, sondern eher Tipps geben, wo man ausbrechen könnte, gehen dir eher gegen den Strich.

Natürlich, es ist für viele Menschen - nicht nur Männer, auch Frauen - schwierig einen Partner, eine Partnerin zu finden. Wahrscheinlich heutzutage (zumindest bei mir am Land) noch schwieriger als früher, da wir uns immer mehr vereinzeln und die sozialen Treffpunkte an Bedeutung verlieren. Das ist eine Tatsache.
Tatsache ist aber auch, dass Jammerei über das eigene Leben höchstens Personen mit Helfersyndrom anzieht und man meiner Meinung nach erfolgreicher ist, wenn man lebt. Damit meine ich: Selbstbewusst seinem Studium, seiner Arbeit, seinen Hobbies nachgeht, unter die Leute geht, sich gesellschaftlich oder sportlich engagiert. Natürlich braucht das Mut, Durchhaltevermögen und auch eine gehörige Portion Glück, wird Höhen und Tiefen beinhalten und nicht über Nacht zum Erfolg führen. Aber das ist das Leben, Kumpel!
 

Benutzer120628 

Benutzer gesperrt
Natürlich darfst du jammern, natürlich darfst du dein Herz ausschütten - nur darfst du dann nicht erwarten, dass das hier (vor allem die Frauen) beeindruckt. Vor allem nicht, wenn deine Kommentare oft so - tut mir leid - patzig drüber kommen.

Hallo. Was meinst du denn mit "patzig"? Ich will hier niemanden beeindrucken, wie soll man denn auch schon jemanden damit beeindrucken können, wenn man sagt man hätte seit 5 Jahren keinen Sex mehr geahbt und für Frauen sei man uninteressant?^^

Ich habe beim Lesen hier folgendes - durchaus verständliche, jedoch für viele Menschen eher abschreckende - Muster entdeckt: Du freust dich über Leute, von denen du dich verstanden fühlst, mit denen du dich über ähnlich erlebte Schwierigkeiten austauschen kannst. Leute aber, die dir deutlich sagen, wo sie dein Problem sehen, dich also nicht in ihm bestärken, sondern eher Tipps geben, wo man ausbrechen könnte, gehen dir eher gegen den Strich.


Klar bin ich froh wenn sich auch mal Männer melden die in einer ähnlichen Situation sind oder gewesen sind. Dann bin ich auch froh mal zu lesen wie diese das denn so sehen, und wie sie es vielleicht geschafft haben aus dieser Sitatuation irgendwie herausgekommen zu sein. Es stimmt aber nicht dass mir andere Beiträge hier gegen den Strich gehen. Ich kann nur nicht verstehen warum man hier immer wieder davon aussgeht dass ich mich nicht gut anziehe, ungepflegt bin, keine Hobbies habe und so weiter. Oder mir einfach nur empfohlen wird zum Seelenklemptner zu gehen. Ich bin mir sicher, würde mich mal jemand von diesen Usern live erleben oder kennenlernen, dann würden diese sowas nicht hier schreiben. Deshalb finde ich das etwas daneben.

Natürlich, es ist für viele Menschen - nicht nur Männer, auch Frauen - schwierig einen Partner, eine Partnerin zu finden. Wahrscheinlich heutzutage (zumindest bei mir am Land) noch schwieriger als früher, da wir uns immer mehr vereinzeln und die sozialen Treffpunkte an Bedeutung verlieren. Das ist eine Tatsache.
Tatsache ist aber auch, dass Jammerei über das eigene Leben höchstens Personen mit Helfersyndrom anzieht und man meiner Meinung nach erfolgreicher ist, wenn man lebt. Damit meine ich: Selbstbewusst seinem Studium, seiner Arbeit, seinen Hobbies nachgeht, unter die Leute geht, sich gesellschaftlich oder sportlich engagiert. Natürlich braucht das Mut, Durchhaltevermögen und auch eine gehörige Portion Glück, wird Höhen und Tiefen beinhalten und nicht über Nacht zum Erfolg führen. Aber das ist das Leben, Kumpel!

Davon dass ich hier mal auf eine Person treffen werde die sich für mich interessiert bin ich eh von anfang an nicht ausgegangen. Ich habe schon so einiges an Tiefen erleben müssen, untergangen bin ich aber immer noch nicht. Ich denke schon dass ich eigentlich ziemlich stark bin. Ich bin Musiker, Musik ist mein Hobbie, ich gehe sehr viel auf Konzerte, gehe gerne in Bars, bin fast jedes Wochenende Freitags und Samstags unterwegs, unterhalte mich mit Menschen, bin nicht scheu... ich weiss nicht was ich denn noch soviel an mir ändern soll :frown:
 

Benutzer3336  (37)

Meistens hier zu finden
Klar bin ich froh wenn sich auch mal Männer melden die in einer ähnlichen Situation sind oder gewesen sind. Dann bin ich auch froh mal zu lesen wie diese das denn so sehen, und wie sie es vielleicht geschafft haben aus dieser Sitatuation irgendwie herausgekommen zu sein.
Klar ist das verständlich - aber oft eben nicht hilfreich, da man sich nur in den Problemen wälzt, statt sie aktiv zu bekämpfen. Muss aber natürlich auf die nicht zutreffen.

Es stimmt aber nicht dass mir andere Beiträge hier gegen den Strich gehen. Ich kann nur nicht verstehen warum man hier immer wieder davon aussgeht dass ich mich nicht gut anziehe, ungepflegt bin, keine Hobbies habe und so weiter. Oder mir einfach nur empfohlen wird zum Seelenklemptner zu gehen. Ich bin mir sicher, würde mich mal jemand von diesen Usern live erleben oder kennenlernen, dann würden diese sowas nicht hier schreiben. Deshalb finde ich das etwas daneben.
Da kommen jetzt mehrere Ebenen zum Tragen. Natürlich gehen sie dir gegen den Strich, auch das kann ich aber nachvollziehen. Wenn man das Gefühl hat, dass einen andere im Kopf automatisch zum halben Sandler machen - was ich aber so nicht gelesen habe. Was den "Seelenklempner" betrifft: Ein Rat, sich bei einem Problem das zu seelischen Schmerzen führt (du hast zumindest einmal sogar angedeutet, dein Leben überhaupt hinzuschmeißen) professionelle Hilfe zu holen ist für mich keine Beleidigung. Wenn du schreibst, dass du Zahnschmerzen hast, schicke ich dich zum Zahnarzt - bei seelischen, psychischen Leiden (die auch real sind!) eben zum Psychologen - wo ist da das Problem?

Davon dass ich hier mal auf eine Person treffen werde die sich für mich interessiert bin ich eh von anfang an nicht ausgegangen. Ich habe schon so einiges an Tiefen erleben müssen, untergangen bin ich aber immer noch nicht. Ich denke schon dass ich eigentlich ziemlich stark bin. Ich bin Musiker, Musik ist mein Hobbie, ich gehe sehr viel auf Konzerte, gehe gerne in Bars, bin fast jedes Wochenende Freitags und Samstags unterwegs, unterhalte mich mit Menschen, bin nicht scheu... ich weiss nicht was ich denn noch soviel an mir ändern soll :frown:
Das ist eh schon der richtige Weg. Versuch' nicht, dich krampfhaft ändern zu wollen - Frauen können Unsicherheit halt leider kilometerweit riechen...
 

Benutzer120628 

Benutzer gesperrt
Klar ist das verständlich - aber oft eben nicht hilfreich, da man sich nur in den Problemen wälzt, statt sie aktiv zu bekämpfen. Muss aber natürlich auf die nicht zutreffen.

Das kann natürlich passieren, ich versuche aber dass sich was ändert.


Da kommen jetzt mehrere Ebenen zum Tragen. Natürlich gehen sie dir gegen den Strich, auch das kann ich aber nachvollziehen. Wenn man das Gefühl hat, dass einen andere im Kopf automatisch zum halben Sandler machen - was ich aber so nicht gelesen habe. Was den "Seelenklempner" betrifft: Ein Rat, sich bei einem Problem das zu seelischen Schmerzen führt (du hast zumindest einmal sogar angedeutet, dein Leben überhaupt hinzuschmeißen) professionelle Hilfe zu holen ist für mich keine Beleidigung. Wenn du schreibst, dass du Zahnschmerzen hast, schicke ich dich zum Zahnarzt - bei seelischen, psychischen Leiden (die auch real sind!) eben zum Psychologen - wo ist da das Problem?

Das ist eh schon der richtige Weg. Versuch' nicht, dich krampfhaft ändern zu wollen - Frauen können Unsicherheit halt leider kilometerweit riechen...

Also ich bin was Psychologen angeht eher anderer Meinung. Die ziehen einem doch eh nur das Geld aus der Tasche. Ausserdem kann ich mir sowas üBerhaupt nicht leisten. Ich denke auch nicht dass ich jetzt seelisch so geschädigt bin dass ich sowas unbedingt nötig hätte. Mein Gott, es gibt genügend Männer die frustriert sind weil keine Frau sie auch nur mit dem Arsch anguckt, diese laufen doch auch nicht alles sofort zum Psychologen.

Etwas muss man doch mal ganz klar sagen dürfen: Man muss schon wirklich sehr viele "gute" Eigenschaften an sich haben damit Frauen Interesse an einem haben. Das ist einfach so. Humor, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, gut Aussehen, tolle Klamotten....diese Liste könnte ich jetzt noch 50 Zeilen weiter ausführen. Da mithalten zu können ist einfach sehr sehr schwer. Das ist ganz einfach so!
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Nur mal am Rande, mir schießen ja immer Rauchwolken aus den Ohren wenn ich lese, Frauen haben von sowas keine Ahnung, weil die finden doch immer was zum vögeln. Booah. Mann. Erstens habens unattraktive, eher schüchterne Frauen genauso schwer einen Mann zu finden. Und zweitens ist kaum eine Frau darauf aus, wahllos irgendwas zum ficken zu bekommen. Und die/den zu bekommen, den man wirklich will, fällt allen tendtiell gleich schwer.
Diese dumme Klischee geht mir so auf die Nerven.
 

Benutzer120628 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Nur mal am Rande, mir schießen ja immer Rauchwolken aus den Ohren wenn ich lese, Frauen haben von sowas keine Ahnung, weil die finden doch immer was zum vögeln. Booah. Mann. Erstens habens unattraktive, eher schüchterne Frauen genauso schwer einen Mann zu finden. Und zweitens ist kaum eine Frau darauf aus, wahllos irgendwas zum ficken zu bekommen. Und die/den zu bekommen, den man wirklich will, fällt allen tendtiell gleich schwer.
Diese dumme Klischee geht mir so auf die Nerven.

Ich habe noch keine Frau kennengelernt die seit 5 Jahren keinen Sex mehr gehabt hat :zwinker: Würde ich so eine kennen, dann würde ich wahrscheinlich auch nicht so denken:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren