seine ex isst nichts und ich bin schuld!

Benutzer103057  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,
also ich habe folgendes Problem:
ich bin seit 2 Monaten mit meinem Freund zusammen. ich hatte vorher eine 4 jährige beziehung und er war auch in einer beziehung. wir beide haben uns von unseren partnern getrennt(untreue) und waren uns aber nicht ganz sicher ob wir nicht doch wieder mit ihnen zusammen kommen wollen, oder es miteinander probieren. irgendwann sind wir dann doch zusammen gekommen und ich war richtig glücklich und unglaublich verliebt. er hatte zwar obwohl er seit angeblich 4 monaten von seiner exfreundin getrennt war noch bilder von ihr seinem zimmer, sie mit einem herz in seinem handy eingespeichert(bekam auch noch regelmäßig sms und anrufe). so ca. 3 wochen später habe ich es dann auch meinem exfreund gestanden, dass ich jemand neues habe( wobei ich mich extrem schlecht fühlte, da ich es als so spät empfand). mein freund meinte er kann das noch nicht machen, weil seine exfreundin so ein zartes persönchen ist und schon total fertig wäre. dann als er mir aber den kontakt zu meinem ex verboten hat, habe ich ihn gesagt, dass ich dann wenigstens möchte, dass seine exfreundin weiß, dass ich überhaupt existiere. sie hat ihn eine woche vorher gesagt, dass sie weil sie sich so einsam fühlt mit jemanden rumgeknutscht hat. daraufhin lautet seine sms wie folgt: " da du mir ja jetzt gesagt hast, dass du was mit nen anderen hattest, muss ich dir sagen, dass ich wen kennengelernt habe". nicht sehr befriedigend. aber ich hab es dabei belassen. seine ex war trotzdem immer wieder thema bei uns. ich habe letztens bei facebook angegeben, dass ich in einer beziehung bin, was er als "nette geste" emfand und sich tierisch drüber aufgeregt hat, als ich es wieder rausgenommen hab, weil von ihm keine reaktion kam. er fühlte sich unter druck gesetzt. irgendwann hat die ex wohl doch geschnallt, dass mein freund wirklich wen anders hat. daraufhin war er dann doch so nett sich zu mir zu bekennen und sein beziehungsstatus zu ändern. letztens haben ihn dann die eltern von seiner ex angerufen und ihn zur schnecke gemacht, weil sie nichts mehr isst und ins krankenhaus musste. er war darauf hin !auf mich! sauer, hat mich beleidigt und ich wusste nicht, warum er so schlecht gelaunt war. nach ein paar tagen hat er mich aufgeklärt und meinte, dass es meine schuld ist, da ich ihn mit dem beziehungsstatus unter druck gesetzt habe und ich schuld bin, wenn seiner exfreundin jetzt noch mehr passiert. außerdem wäre ich eine schlechte freundin, weil er mit mir nicht über sie reden könnte, obwohl ihn das so stakr belastet und er sich verantwortlich fühlt. er kann es nicht verstehen, dass ich so ein eifersüchtiges verhalten an den tag lege, er würde mir oft genug zeigen, dass er mich liebt.

was soll ich eurer meinung nach tun???
 

Benutzer102998  (31)

Benutzer gesperrt
Eine Frage, sind die Beiden wirklich getrennt?
 

Benutzer103057  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
naja, wir haben ein fernbeziehung... ich bin am we in meinem heimatort. da sehen wir uns aber durchgehend. und wochentags ruft er mich eig. ständig an. sogar schon so oft, dass sich meine mitbewohner drüber lustig machen. deswegen versteht er ja meine "eifersucht" nicht. er meint, er kann einfach einen anderen menschen nicht wehtun. dass er mir dabei wehtut ist aber irgendwie nicht so schlimm.
 

Benutzer103057  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich hab schon öfters gesagt, dass ich keinen bock auf sowas habe und ich das nicht mehr mitmachen kann. dann ist er ja total entsetzt und heult und macht total das drama. sein verhalten ist völlig wiedersprüchlich...
ich bin auch echt am überlegen wie lange ich das mitmachen soll. das ist ja schon echt peinlich, dass ich sowas mit mir machen lasse :/
 

Benutzer102728 

Verbringt hier viel Zeit
nach 4 Jahren ist man nach einer Trennung immer noch irgendwie für den Ex Partner "verantwortlich" bzw. macht sich Gedanken um die Person

er scheint jedoch alles für dich zu geben, unter der Woche telefonieren und am WE zusammen sein. Ich denke es war halt etwas viel für ihn, wie da die Eltern seiner Ex angerufen haben und ihn beschuldigt haben... das er da nicht "nett" sein konnte, war in dem Fall natürlich falsch

unterstütze ihn soweit du kannst, wenn er meint das er sich um seine Ex kümmern muss bzw. mal besuchen, ist das sein Recht. Klar ist da immer die Gefahr da, das die Beiden nachdenken usw., aber verbieten kann man sowas nicht. Vertrau ihm einfach, er wird dich nicht enttäuschen. Sei für ihn da und er muss das gleiche für dich machen, also nicht das er am WE wenn du da bist plötzlich sagt "ich fahr jetzt mal zu meiner Ex für ein paar Stunden"
 

Benutzer102998  (31)

Benutzer gesperrt
er meint, er kann einfach einen anderen menschen nicht wehtun. dass er mir dabei wehtut ist aber irgendwie nicht so schlimm.

Ok und jetzt lies dir deinen Satz nochmal laut vor und überlege welchen Stellenwert Du in dieser Dreierkonstellation hast?

Er ist auf Dich sauer, weil es IHR schlecht geht!
Du bist schuld, dass SIE nicht mehr isst!

Hast Du was bemerkt?
 

Benutzer103057  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
nein. ich hab ihn den kontakt zu seiner ex nicht verboten. er hat mir den kontakt verboten
übrigens war ich mit meinem freund 4 jahre zusammen. er war mit seiner ex 8 monate zusammen.
ich hasse es leute zu verändern, oder ihnen vorschriften zu machen. es ging mir lediglich darum, dass er zu mir steht.
ich unterstütze ihn gerne, aber wenn er sich auch mir gegenüber human verhält.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Das mit dem Facebook Status ist Kindergarten! Hättest du es doch drinn gelassen. Nur weil keine Reaktion kam?? :ratlos: Sorry aber das ist echt dämlich! Du bist 21Jahre alt, hattest vorher ne lange Beziehung da sollte man doch annehmen dass du etwas reifer bist. :rolleyes:

Warum lässt du dir von deinem neuen Freund überhaupt was verbieten?? Er hat doch auch Kontakt mit seiner Ex also ich würd mir da nix verbieten lassen!
Ich würd mal sagen er ist nicht drüber hinweg, an deiner Stelle würd ich das ganze beenden!
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Er scheint sich schlicht und einfach noch verantwortlich für seine Ex zu fühlen, ob es dir passt oder nicht.
Ich finde, dass ihr euch beide aufführt wie im Kindergarten. Er, dass er dir den Kontakt zu deinem Ex verbietet und du, dass du so nen Tamtam um den scheiß Beziehungsstatus bei Facebook machst. Er wollte es noch nicht angeben. Und? Ist das so ein Drama? Ich schließe daraus zumindest nicht, dass er nicht zu dir steht, sondern lediglich, dass er Rücksicht auf die Menschen nimmt, die in seinem Leben mal eine Rolle gespielt haben.
Er hatte nunmal nen Leben vor dir und auch ne Freundin vor dir und diese Freundin scheint mit der Trennung anscheinend noch nicht so ganz fertig geworden zu sein. Ich habe nicht das Gefühl, dass dein Freund nicht zu dir steht, nur weil er seiner Ex nicht brühwarm von dir erzählt und auf Facebook seinen Beziehungsstatus ändert (am besten auch noch in "in einer Beziehung mit xy"). Entschuldigung aber das ist lächerlich.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ehm.. das "drama" entsteht doch momentan wohl eher daraus, dass ihr freund der TS vorwürfe macht, SIE wäre schuld, dass seine ex nichts mehr isst. und das ist ja wohl, ganz unabhängig von irgendwelchem beziehungsstatuszeugs, unter aller sau.
1. ist es seine entscheidung gewesen, seiner ex mal ansatzweise die wahrheit zu sagen.
2. kann ich die TS mehr als gut verstehen, dass sie von seinem verhalten angepisst ist.
3. hätte sich ihr freund bei mir schon alleine dadurch rausgeschossen, ihr den kontakt mit ihrem ex zu verbieten, aber seine nach wie vor anzulügen.

mein eindruck des ganzen ist, dass dein freund noch sehr unreif ist. er kann zu nichts stehen was er tut, weder dir gegenüber noch ihr gegenüber. verantwortung übernehmen? ehrlichkeit? nö, garnichts. und dann noch solche eifersuchtsszenen von ihm... also ich würd die beine in die hand nehmen und rennen, das macht den eindruck, dass du in ne völlige beziehungskatastrophe reinschlitterst.
 
S

Benutzer

Gast
Kann mich voll und ganz Nevery anschließen.

Das Verhalten deines Freundes ist sehr sehr unreif.
Merk dir bitte eines: Dich trifft keinerlei Schuld, dass seine Exfreundin nichts mehr isst und im Krankenhaus liegt!

Und ehrlich gesagt finde ich das Verhalten seiner Eltern auch sehr fragwürdig. Wenn seine Exfreundin wegen einer Trennung nichts mehr isst und so schwach wird, dass sie ins Krankenhaus muss, sollte man als Elternteil vielleicht mal über eine therapeutische Behandlung der Tochter nachdenken, da sie so stark an der Beziehung hängt.
Ich kann verstehen, dass eine Trennung schlimm ist... aber so schlimm, dass der Körper drunter leiden muss... das zeigt mir nur, dass etwas mit der Psyche der Person nicht in Ordnung ist.

Insofern trifft deinen Freund keine Schuld und dich erst recht nicht.

Was wäre denn gewesen, wenn sich seine Ex das Leben genommen hätte? Hätte er dann auch dir die Schuld gegeben? Das ist doch absoluter Unfug. Er hat sich doch scheinbar auch für eine Beziehung mit dir entschieden, dann soll er verdammt nochmal auch zu dir stehen. Und dazu gehört eben auch, dass man gegenüber seiner vorherigen Freundin reinen Tisch macht.

Zudem finde ich es von ihm sehr ungerecht, dass er damit auch noch so lange gewartet hat und schlussendlich das Fremdknutschen seiner Exfreundin als Aufhänger nahm, ihr erst dann von dir zu erzählen.
In meinen Augen ist das unreifes Verhalten, wie es im Buche steht.

Und dir dann noch zu verbieten, mit deinem Exfreund Kontakt zu haben, aber selbst seine eigene Beziehung nicht beenden zu können, ist einfach nur daneben.

Ich kann zwar verstehen, dass er sich Sorgen um seine Exfreundin macht. Das ist auch absolut in Ordnung. Aber er soll nicht dir die Schuld geben. Du hast damit gar nichts zu tun.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Er meint, du wärst eine "schlechte Freundin", weil er mit dir nicht über die Ex reden kann. Ich lese auch in deinen Ausführungen kein Wort, dass seine Ex offensichtlich schwere psychische Probleme hat, vielleicht sowieso essgestört ist, wovon ich allerdings ausgehe. Die Darlegungen klingen irgendwie danach, auch das Verhalten deines Exfreundes sowohl ihr als auch dir gegenüber. Jetzt isst sie (wieder?) nichts mehr, weil sie durch die neue Beziehung ihres Exfreundes so verunsichert ist. Unter diesem Gesichtspunkt verstehe ich deinen Freund in der Hinsicht, dass er sich irgendwie verantwortlich oder zumindest sehr unter Druck gesetzt und belastet fühlt. Wenn das stimmt, was ich annehme, gehts ja nicht um irgendeine Trotzreaktion, sondern um lebensbedrohliches Verhalten.
Nichtsdestoweniger ist seine Reaktion auf alle Probleme nicht sehr reif, er wollte seine Exfreundin auf eine Art schützen, die nur zu noch mehr Unruhen führen kann; er nimmt aufgrund ihrer Probleme (ich nehme es einfach so an) nur Rücksicht auf sie, aber nicht auf dich; und er ist auch noch sehr eifersüchtig, tut aber selber, was er will; gleichzeitig hat er auch noch totale Verlustängste gepaart mit einer Riesenportion Selbstschutz - und sein Verhalten euch beiden gegenüber wirkt auf mich als wäre er leicht abhängig von anderen Personen.
Kurz gesagt denke ich, dass er eine recht schwierige Beziehung hinter sich hat, was er noch nicht überwunden hat (nicht die Frau selbst, ich meine eher die Art der Kommunikation und der Abhängigkeitsverhältnisse, die in dieser Beziehung geherrscht haben).

Dass DU (und auch er) in keinster Weise Schuld seid, was die Exfreundin macht, wurde eh schon ausführlich geschrieben. Es ist ihr Problem und nicht eures.

Was dich betrifft, musst du dir (wenn ich ansatzweise recht habe), überlegen, ob du dir das wirklich antun willst. Und wenn ja, dann müsst ihr viel mehr miteinander reden, und zwar ehrlich und offen, über Ängste, über Zwänge, über Erfahrungen und wie ihr damit umgehen wollt.
 
H

Benutzer

Gast
Ich denke das wird nichts. Und das muss es ja auch nicht. Also die gleiche Entscheidung nochmal treffen, diesmal früher bescheidsagen und mit Deinem Leben weitermachen.
Du hast schon ganz recht, dass es so nicht laufen sollte. Ob es nun zu viel "kindisch" oder mehr "Erpressung" oder mehr "noch nicht abgeschlossen" ist, was spielt das noch für eine Rolle?
 

Benutzer91885 

Verbringt hier viel Zeit
Kind ..... LAUF. So ein unreifes Verhalten von deinem Freund braucht kein Mensch. Er kann seine eigne Meinung nicht vertreten und geht lieber den Weg des geringsten Widerstand .... also lauf ......
 

Benutzer103057  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
an die beiden, die sich so herrlich über den "beziehungsstatus" bei facebook aufregen. ja, unglaublich kindisch von mir, wenn ich gerne einen freund hätte, der zu mir steht und in der lage ist seiner exfreundin zu sagen, dass es mich gibt. ich wollte nicht direkt "offziell" mit ihm zusammen sein, weil ich unsere lage als kompliziert empfand. er hat mich unter druck gesetzt. ich hab ihn bis jetzt nicht wirklich unter druck gesetzt. das ich jetzt als kindisch abgestempelt werde ist natürlich wieder klar.
ich bin bestimmt nicht kindisch, vielleicht "verwöhnt" weil ich vorher freunde hatte, die zu mir standen.

an alle anderen: danke für eure hilfe. ich denke auch, dass die freundin ne psychosomatische störung hat. essen verweigern ist auf jeden fall krankhaft. das ist auch kein trotz oder etwas anderes. ich hab letztens überlegt ob ich meinen freund nicht sagen soll, dass er nochmal die eltern anruft und ihnen nahelegt sich hilfe zu holen. aber ich hab angst, dass er das falsch auffasst. jemanden zu sagen, dass die ex psychisch krank ist halt doch komisch, wenn auch tatsache. ich frage mich nur, in wie weit ich das mitmachen soll. eig. hätte ich schon öfters den schlussstrich gezogen, weil ich unter einer beziehung was anderes verstehe. ich hab schließlich auch mit meinem ex abgeschlossen. sonst wäre ich nicht mit jemand anders zusammen.
jedes mal wenn ich ihn sage, dass ich das nicht mehr mitmachen kann, weil ich lieber jemanden hätte, der einfach nicht vorbelastet ist, ist er total traurig und versteht die welt und mich nicht mehr. er ist immer der meinung, dass er mehr gefühle für mich hegt als ich für ihn, weil ich so unentschlossen wäre. er sagt mir, er kann nicht einfach auf einen menschen "scheißen" nur weil es ihm im moment so gut geht. trotzdem fand ich es blöd von ihm, dass er mich darein zieht und sagt ich wäre an der ganzen damage schuld...
ich weiß echt nicht was ich machen soll...
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Das mit dem Facebook Status ist Kindergarten! Hättest du es doch drinn gelassen. Nur weil keine Reaktion kam?? :ratlos: Sorry aber das ist echt dämlich! Du bist 21Jahre alt, hattest vorher ne lange Beziehung da sollte man doch annehmen dass du etwas reifer bist. :rolleyes:
das seh ich auch so - allerdings veranstaltet der Freund der Threadstarterin noch einen viel größeren Kindergarten - von seiner Ex ganz abgesehen... wobei man sicher nicht beurteilen kann ob das Verhalten seiner Ex wirklich so krass ist bzw. schon "krankhaft.

@Threadstarterin:

An deiner Stelle wäre ich total sauer auf deinen Freund. Nicht unbedingt weil er sich nicht zu 100% immer und überall zu dir bekennt sondern vielmehr deswegen wie er sich dir gegenüber benimmt! (Kontakt mit Ex verbieten etc.).
Was mit sehr stutzig macht: Eure Beziehung kam scheinbar auf sehr "unschöne" Art und Weise zutande (gegenseitiger Betrug der alten Partner). Nun seid ihr gerade mal zwei Monate zusammen - und schon ist ein derartiger Streit entbrannt wegen seiner Ex bzw. deinem Ex... - scheinbar liegt da noch einiges im Argen was die alten Partnerschaften betrifft...
 

Benutzer103057  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
nein, nicht gegenseiter betrug. ich war vier jahre mit meinem freund zusammen und er ist mir fremdgegangen.
ich bin ihm nicht fremdgegangen. und er war nen paar monate mit seiner ex zusammen und sie hat auf ner party mit nen anderen rumgemacht. also haben wir uns beide getrennt und uns daraufhin kennengelernt. ich würde nicht fremdgehen..
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
an die beiden, die sich so herrlich über den "beziehungsstatus" bei facebook aufregen. ja, unglaublich kindisch von mir, wenn ich gerne einen freund hätte, der zu mir steht

Naja, du hast dich hier so über diesen blöden Beziehungsstatus ausgelassen, dass es sich angehört hat, als wäre der hinzugefügte oder in deinem Fall fehlende Beziehungsstatus das Kriterium, ob dein Freund zu dir steht oder nicht und das ist schlicht und einfach unglaublich kindisch.
Es gibt tausend Wege wie der Patner einem zeigen kann, dass er zu einem steht, der Beziehungsstatus bei Facebook würde mir da, wenn überhaupt, als eine der letzten Möglichkeiten einfallen. Wäre ich bei meiner Beziehung danach gegangen, hätte mein Freund nie zu mir gestanden, da er bei Facebook nie angegeben hatte, dass er in einer Beziehung ist. Zusammen waren wir aber trotzdem.
Wenn du also sagst, dass du das Gefühl hast dein Freund würde nicht zu dir stehen dann begründe das doch bitte nicht mit dem fehlenden Beziehungsstatus bei Facebook, dann stuft dich auch niemand als kindisch ein.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren