Sein Vater, mein Freund und ich

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Hallo Ihr Lieben.

Ich entschuldige mich jetzt schon wenns hier bisschen länger wird, aber ich weiß im Moment einfach nicht weiter und möchte mir das alles mal von der Seele schreiben und hoffe auf Rat :smile2:

Also ich bin seit über 10 Monaten mit meinem Freund zusammen. Ich bin 26, er ist 22. Wir sind nach 3 Monaten zusammen gezogen. (ich weiß, dass es eigentlich viel zu früh ist, aber die Situation bat so gut wie keine andere Möglichkeit, aber das ist eine andere Geschichte)

Es ist so, sein Vater hasst mich. Er ist ein sehr dominanter und unberechenbarer Vater. Er wirft MIR vor, ich hätte ihm seinen Sohn weggenommen. Ich bzw wir (mein Freund und ich) hätten ihm nix davon gesagt, dass zwischen uns was laufen würde. Er ist der Meinung, wir hätten ihn fragen müssen, ob es in Ordnung wäre, wenn wir zusammen kommen würden.
Naja, als wir zusammen gezogen sind, war er sehr beleidigt und sauer, dass wir ihn nicht um Rat gefragt haben, ob es überhaupt sinnvoll ist. (...weil wir finanziell bisschen Probleme haben)

Da ich davon ausgehe, dass es irgendwann auch mal evtl mein Schwiegervater wird, habe ich versucht freundlich aber bestimmt zu bleiben und ihm zu erklären, dass es unsere Entscheidung ist und wir uns nun mal entschieden haben zusammen zu ziehen, mit allen Möglichen Konsequenzen. Als mein Freund seine Sachen abholen wollte beim Umzug, hat mir sein Vater zum "Abschied" gesagt, ich hätte seine Familie zerstört und dass ich so einen Freund wie seinen Sohn nicht verdient hätte.
(Er reagiert auf mich ganz "aggro" weil ich mal meine MEinung sage und mich nicht einschüchtern lasse) Er hat mich dann auch bei einem anderen Streit "Du alte Fotze" beschimpft.
Ich habe mir Sachen von dem Vater anhören müssen, wie "Wärst du nicht seine Freundin, hätte ich dir schon längst den Kopf eingeschlagen" oder "dich würde ich so lange mit dem Kopf unter Wasser halten, bis du zur Vernunft kommst."

Das schlimme an der ganzen Sache ist nur, dass mein Freund sich nicht hinter mich stellt.
Erst als der Vater vor ca. 1 Woche bei einem Streit mich fast geschlagen hat, kam er dazwischen. Selbst da hat er zu uns beiden gesagt "ihr übertreibt beide".
Ist sowas normal? Müsste mein Freund nicht schon längst sagen, "Stop Papa, das ist meine Freundin, so gehst du nicht mir ihr um."???

Ich weiß auch dass mein Freund Angst vor seinem Vater hat. Der Vater hat ihn damals geschlagen und seine eigene Frau. Ich versuche mit meinem Freund zu sagen, dass ich nervlich am Ende bin, da kommt von ihm nur "ja was meinst du wie es mir geht." Aber er traut sich nicht, seinem Vater ins Gesicht zu sagen, dass er übertreibt.
Ich bin es nicht gewohnt so behandelt zu werden!!! Selbst mein Ex hat sich immer hinter mich gestellt wenn irgendwas war. Meine Brüder beschützen mich auch vor jedem kleinsten Scheiß. Warum nicht mein Freund?

Dazu kommt noch, dass er mich wie sein Dienstmädchen behandelt. Bring dies, hol das, mach das.
Er sagt zwar sehr oft ich liebe dich und macht auch mal süße Überraschungen, aber behandelt mich manchmal wie den letzten Dreck. Wenn wir mal rumalbern, kennt er keine Grenzen. Das endet so gut wie immer damit, dass ich weine, oder blaue Flecken bekomme.

Ich habe schon so oft versucht mit ihm darüber zu reden. Aber das bringt nix. Ich möchte von meinem Freund wie eine Prinzessin behandelt werden. Seitdem wir zusammen sind kämpfe ich richtig um mein Selbstbewusstsein. Ich versuche nach Außen hin Stärke zu zeigen, aber innerlich kann ich langsam nicht mehr... Ich schlucke schon bei dem kleinsten Streit nerven Tabletten...weil ich bei dem kleinsten Streit zitter anfälle bekomme und mich nicht mehr einkriege.

Wie kann ich was ändern, wenn reden bei ihm nichts bringt?
 

Benutzer112177 

Meistens hier zu finden
Was du ändern kannst?
Schluss machen. Das klingt für mich nach keiner Situation, in der man sein Leben lang sein will.
 

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Das Problem ist, das mein Verstand mir sagt, ich könnte es besser haben, aber mein Herz hängt an meinem Freund. Ich liebe ihn.

Ich weiß auch, dass mein Freund sich hinter mich stellen würde, aber er schafft es nicht aus Angst.

Als der Vater mich fast geschlagen hat, hat mein Freund zwar gesagt "ihr übertreibt beide" aber als er nachher mit ihm telefoniert hat, hat er zu ihm gesagt, dass ich ein Mädchen bin und man keine hand auf eine Frau hebt.
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Du redest dir vieles aber ziemich schön was deinen Freund betrifft, nicht wahr?

Er hat NICHT die Kraft, sich hinter dich zu stellen, sonst würde er es schon lange machen.

Er kennt keine Grenzen, du hast manchmal blaue Flecken? Inwiefern kennt er keine Grenzen?

Du nimmst Nerventabletten beim kleinsten Wortgefecht zwischen euch und glaubst jetzt wirklich dass er sich ändern könnte?

Sorry, aber Liebe ist hier das allerletzte was bei euch zählt....
 

Benutzer95335  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Wildkirsche, habe mir grade mal deine Geschichte durchgelesen.
Das ist echt der Hammer, was du so durchmachst. Und das sich dein Freund nicht für dich einsetzt,
ist auch nicht ohne. Was sagt denn eigentlich seine Frau dazu? Oder sind sie getrennt?

Also an deiner Stelle würde ich das glaub ich nicht mehr mitmachen.
Gut, man sucht sich ja nicht den Freund danach aus, wie seine Eltern sind,
aber ich habe sowas noch nie erlebt. Willst du das echt noch Jahre lang so haben?
Vielleicht ist auch dein Freund noch nicht erwachsen genug, um sich dazwischen zu stellen.
Vielleicht solltest du dir jemanden suchen, der ein bisschen erwachsener ist.
Ich hab ja nix dagegen, das du auf jüngere stehst. Ich bin auch 1 Jahr jünger als meine Freundin.
Aber man sagt ja, das Frauen immer 3 Jahre weiter sind als Männer.

Ich weiß nicht, ob ich das mein Leben lang haben wollte, wenn mein Freundin mich nur herumkomandiert, sich nicht für mich einsetzt und mein Schwiegervater mich hasst. Und ich dann deswegen noch Tabletten nehmen muß, weil ich schon so am Ende bin.

Du kannst ihm ja sagen, entweder er setzt sich für dich ein, und sagt seinem Vater mal die Meinung oder es ist schluß.
Hast du mal mit deinen Eltern drüber gesprochen? was sagen die?
 

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Ja das kann sein, dass ich mir vieles schön rede. =(

Ja z.B. wenn wir er anfängt mich zu kitzeln... bis zu einem Gewissen Punkt ist es lustig, aber wenn ich schon nicht mehr kann udn sage "aufhören" macht er weiter, so dass ich entweder anfange zu weinen, weil es schon nicht mehr kitzelt sondern ich schon nicht mehr kann oder dann anfange um mich zu schlagen damit er mich los lässt... da kommts zu blauen Flecken... sowas halt.
Hab kein passenderes Beispiel grade.
Er schlägt mich nicht oder so... er ist einfach nur grob.

Sorry, aber Liebe ist hier das allerletzte was bei euch zählt....

aber warum zeigt er dann in anderen situationen, dass er mich liebt???
 

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Hast du mal mit deinen Eltern drüber gesprochen? was sagen die?

ja habe ich. die sehen es auch so, dass es nicht normal ist.

meine mutter hat auch mal mit den eltern von meinem freund gesprochen. weil der vater von meinem freund (als er gut drauf war) meinte, wir wären seine kinder und mit kindern schimpft man ja und wen er will kann er uns auch hauen, und gab mir nen po klaps... (war zwar aus spaß, aber ich bin der meinung, der vater von meinem freund hat nicht das recht mir auf den po zu klapsen, egal aus spaß oder nicht)
naja, grade weil meine mutter seine eltern drauf angesprochen hat, ist es ja so eskaliert, dass der vater mir fast eine gescheuert hat. der vater sagt, ich hätte ihn vor meinen eltern so dargestellt, als wäre er einer der sexuell belästigt.[DOUBLEPOST=1353492793,1353492584][/DOUBLEPOST]
Liebe zeigt man nicht nur einfach so, sondern auch besonders dann wenn es zu schweren Zeiten kommt und das scheint mir bei deinem Freund nicht der Fall zu sein...

meinst du nicht, dass er das noch lernen kann?
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
meinst du nicht, dass er das noch lernen kann?

Ehrlich? Ich glaube es nicht. Er schafft es seit Beginn eurer Beziehung nicht... Vielleicht sehe ich das auch alles zu negativ aber ich kann von meinen Erfahrungen her sagen dass sich solche Menschen größtenteils nicht ändern...
 

Benutzer123177 

Öfter im Forum
Das der Vater die aller letzte Drecksau ist braucht man dir ja wohl nicht mehr sagen, oder!? :hmpf: Wenn es schon fast dazu gekommen ist das er dich schlägt, wird es vermutlich nicht mehr lange dauern bis es tatsächlich mal passiert! Und so wie ich das sehe wirst du dann auf dich allein gestellt sein, da dein Freund nicht in der Lage ist ihm entgegen zu treten und die Stirn zu bieten! Der wird dir dann wahrscheinlich nur das Taschentuch für deine blutende Nase reichen! :rolleyes:
Warum geht ihr da überhaupt noch hin, wenn dieser Mensch doch mehr als offensichtlich keinen Meter Kommunikationsfähig bzw. sozial verträglich ist? Was bindet deinen Freund so stark an ihn? Ist er finanziel oder irgendwie anders auf ihn angewiesen?
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich meine, dass du mal langsam anfangen solltest deine Grenzen deutlich zu machen und zwar in JEDER Beziehung.
Jedes Mal wenn du einknickst und dich deinem Freund wieder unterordnest, jedes Mal, wenn du die Klappe hältst und jedes Mal, wenn du nicht das machst, was du eigentlich für richtig hältst, wirst du dich weiter von deinem Freund entfernen, bis ihr garnichts mehr gemeinsam habt.

Ein Mann, der potenziell gewalttätig ist und dir mit MORD gedroht hat. Ich will es nochmal deutlich machen, dasmit es auch alle verstehen ER HAT GEDROHT DICH UMZUBRINGEN. Angekommen?
Von dem würde ich mich fern halten. Du solltest deinem Freund also sagen, dass du diesen Mann nicht mehr, GARNICHT mehr wiedersehen wirst.

Weiterhin solltest du deinem Freund einhämmern, dass ein "stopp" auch ein "stopp" ist und bleibt. Egal wann und wie. Wenn du ihm sagst er soll aufhören, dann soll er aufhören. Im übrigen solltest du ein solches "stopp" auch glaubhaft rüber bringen und dabei nicht lachen, sonst kann ich es auch irgendwo wieder verstehen, wenn er das nicht so ernst nimmt. Ich habe es oft erlebt, dass insbesondere Frauen, sich einfach nicht trauen deutlich zu sagen was sie wollen...und der Mann kann es halt auch nicht riechen...
Du kannst deinem Freund auch sagen, dass er gefälligst hinter dir stehen soll, sonst ist er kein richtiger Partner. Ob er das lernt oder nicht, steht in den Sternen. Im Augenblick sieht es jedenfalls so aus, als ob er weiterhin versucht es allen recht zu machen und es dabei niemandem recht macht, nichtmal sich selbst. Er hat noch garnicht so richtig verstanden, dass es so nicht weitergehen kann.
 

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Warum geht ihr da überhaupt noch hin, wenn dieser Mensch doch mehr als offensichtlich keinen Meter Kommunikationsfähig bzw. sozial verträglich ist? Was bindet deinen Freund so stark an ihn? Ist er finanziel oder irgendwie anders auf ihn angewiesen?

mein Freund hat früher viel scheisse gebaut. Seine eltern haben ihm die ganzen strafen gezahlt. Und das kriegt er auch oft unter die Nase gerieben. Ich glaube, dass das ihn auch so bindet.
Da wir momentan finanziell kaum über die runden kommen, kaufen die auch ab und zu mal für uns ein.
Obwohl ich ehrlich gesagt lieber hungern würde, anstatt das von denen anzunehmen.

ich habe auch oft schon gesagt, dass ich da nicht mehr hinwill. Mein Freund empfindet das als beleidigung.
Weils irgendwo seine Eltern sind und er auch zu meinen fährt usw....
 

Benutzer6428 

Doctor How
Das ist noch immer KEIN Grund einen Menschen zu besuchen, der dir droht, dass er dich umbringt und DEFINITIV gewalttätig ist. Das hättest du ihm deutlich unter die Nase reiben müssen.
Warum solltest du dich in Gefahr bringen, weil er nicht von seinen Eltern los kommt, denen er garnichts schuldet?

Wenn er das pflegen mag, dann soll er das ohne dich machen. So schaut es nämlich aus.
 

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Weiterhin solltest du deinem Freund einhämmern, dass ein "stopp" auch ein "stopp" ist und bleibt. Egal wann und wie. Wenn du ihm sagst er soll aufhören, dann soll er aufhören. Im übrigen solltest du ein solches "stopp" auch glaubhaft rüber bringen und dabei nicht lachen, sonst kann ich es auch irgendwo wieder verstehen, wenn er das nicht so ernst nimmt. Ich habe es oft erlebt, dass insbesondere Frauen, sich einfach nicht trauen deutlich zu sagen was sie wollen...und der Mann kann es halt auch nicht riechen...
Du kannst deinem Freund auch sagen, dass er gefälligst hinter dir stehen soll, sonst ist er kein richtiger Partner. Ob er das lernt oder nicht, steht in den Sternen. Im Augenblick sieht es jedenfalls so aus, als ob er weiterhin versucht es allen recht zu machen und es dabei niemandem recht macht, nichtmal sich selbst. Er hat noch garnicht so richtig verstanden, dass es so nicht weitergehen kann.

Ich habe mir am Anfang der Beziehung ja noch alles gefallen lassen. Jetzt fange ich an mich zu wehren, weil ich einfach nicht mehr kann. Ich sehe es nicht ein, dass man mich einschüchtert. Ich bin nicht so.

Du hast vollkommen Recht wenn du sagst, dass er es nicht verstanden hat, dass es so nicht weiter gehen kann.
Das Problem bei ihm ist, er kann nicht über Probleme reden. Ihm wurde es nicht beigebracht. Sein Vater auch mal gesagt "das was du innerlich durch machst, hat niemanden zu interessieren."

Wenn mir was nicht passt, sagge ich es ihm sofort. Aber dann steh oft als Nörgeltante da, weil er ja nie was sagt, wenn ihn was stört. Ich weiß einfach nicht wie ich es ihm beibringen kann, dass man REDEN muss... anders kann eine beziehung nicht funktionieren.
Selbst wenn wir uns streiten. Er sitzt in einem Zimmer, ich im anderen. Anstatt mir seine Meinung zu sagen, schreibt er mir Nachrichten. Wenn ich dann zu ihm rüber komme, um die Sache zu klären, sagt er nix. Wenn ich wieder gehe, fängt er wieder an zu schreiben.

Was kann ich machen, damit er mit mir über seine Gefühle/Gedanken/Probleme redet?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ihr dreht euch im Kreis.
Dein Freund verlangt von dir, dass du dich systematisch von seiner Familie kaputt machen lässt. Weil es ja seine Familie ist und weil er nicht genügend Eier in der Hose hat, um sich von dieser Tyrannei zu lösen und um selber und selbständig durchs Leben zu kommen.

Sorry, aber das ist die allerunterste Schublade und mit Liebe hat das gar nichts zu tun. Egal wie oft er dir sonst sagt, dass er dich liebt. Wenn du dir 1 Stunde später von seinem Vater Morddrohungen anhören musst und dein Freund keinen anderen Kommentar übrig hat als dass ihr beide übertreibt, dann solltest du deine Beine in die Hand nehmen und laufen.
 

Benutzer124252  (35)

Ist noch neu hier
Das ist noch immer KEIN Grund einen Menschen zu besuchen, der dir droht, dass er dich umbringt und DEFINITIV gewalttätig ist. Das hättest du ihm deutlich unter die Nase reiben müssen.
Warum solltest du dich in Gefahr bringen, weil er nicht von seinen Eltern los kommt, denen er garnichts schuldet?

Wenn er das pflegen mag, dann soll er das ohne dich machen. So schaut es nämlich aus.

ich werde auch nicht mehr hingehen, es sei denn, mein freund setzt seeinem Vater klipp und klar eine Grenze, so dass ich mich auch sicher fühle wenn ich da bin.

Ach ja, was ich ja noch ganz lustig fand...=D :

sein vater hat mir Hausverbot erteilt, weil ich ihn provoziert hätte.
Ich hätte ihn ja angeschrien und hätte kein Respekt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was kann ich machen, damit er mit mir über seine Gefühle/Gedanken/Probleme redet?

Gehen.
Hast du ihm denn noch nie mit Trennung gedroht oder ihm gesagt, dass du ernsthaft drüber nachdenkst?

Dein Freund mauert, seine Familie tyrannisiert dich und du ziehst trotzdem mit ihm zusammen. Also da musst du dir dann auch an deine eigene Nase fassen und dir eingestehen, dass das ziemlich blauäugig war und jetzt eben nach hinten losgegangen ist. Fehler kann man machen, das ist keine Schande. Aber jetzt musst du Konsequenzen ziehen, wenn dein Freund nicht aus dem Quark kommt.

Ein halbes Jahr ist um - wie lange willst du noch warten? Welche Frist setzt du dir da?[DOUBLEPOST=1353495082,1353495050][/DOUBLEPOST]
sein vater hat mir Hausverbot erteilt, weil ich ihn provoziert hätte.
Ich hätte ihn ja angeschrien und hätte kein Respekt.
Das findest du lustig? :ratlos:
 

Benutzer66223  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie kannst du in so einer Situation noch was lustig finden? :ratlos:

Dein Freund wird sich niemals vor dich stellen! Da kannst du machen was du willst, du hast da eindeutig den kürzeren gezogen!
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ein halbes Jahr ist um - wie lange willst du noch warten? Welche Frist setzt du dir da?[DOUBLEPOST=1353495082,1353495050][/DOUBLEPOST]
Das findest du lustig? :ratlos:

Ich finde das auch einfach nur bedenklich, traurig, schlimm und krank. Ein weiterer Grund sich fernzuhalten...OHNE jegliche Bedingung. Kein Grund die Mundwinkel hochzuziehen, ausser um die Zähne zu zeigen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren