Sein Aussehen ist gewöhnungsbedürftig

Benutzer149710  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Leute,

Seit kurzen treffe ich mich mit einem Typen(29). Drei Treffen hatten wir schon, das vierte folgt die Tage. Ich hab ihn mittels Datingapp kennengelernt.

Ich mag ihn sehr, er ist so intelligent, der Gesprächstoff geht nie mit ihm aus und er scheint, so weit ich das bisher burteilen kann, eine gute Persönlichkeit zu haben. Vom Charakterlichen ist er alles was ich mir bei einem Mann wünsche.

ABER: sein Aussehen sagt mir so überhaupt nicht zu, er sieht einfach nicht gut aus, so vom Gesicht und vom Körper her, da er etwas pummelig ist. Darüberhinaus hat er eine hohe, kieksige Stimme. Ich weiß das ist total oberflächlich, aber was soll ich machen.

Als ich ihn das erste Mal in real gesehen habe, wurde mir ganz anders und ich sagte mir, dass ich das höflichkeitshalber durchziehen werde. Allerdings beeindruckte er mich durch seine Art so sehr, dass ich durchaus angetan war. Nach unserem Treffen kam dann sofort die Frage ob wir uns wieder treffen würden und ich sagte zu, da ich ihn einfach so liebenswert fand. am nächsten Tag trafen wir uns dann wieder, zum Abschied küssten wir uns. Nur ein kleiner Kuss...

Vor ein paar Tagen gingen wir ins Kino, auch da wurden Küsse ausgetauscht, diesmal intensiver. Ich dachte mir zwar wieder, wie gewöhnungsbedürftig ich sein Äußeres fand, allerdings fand ich seine Berührungen sehr sehr angenehm.

Er selbst scheint sehr selbstbewusst zu sein und hat laut Eigenaussage guten Erfolg bei Frauen. Ich bezweifle ob das wirklich stimmt, andererseits hat er einen dieser Berufe die bei Frauen sehr gut ankommen, von daher, vielleicht ist ja was dran.

Leider ist es schwer für mich, mich mit seinem Aussehen zu arrangieren. Jedes unserer Treffen lief bis jetzt so ab: Er kommt auf mich zu, ich sehe ihn an und denke mir nur: "Hilfe", aber während wir Zeit miteinander verbringen nimmt er mich für sich ein. Und beim nächsten Treffen geht alles wieder von vorne los. Dazu kommt noch, dass er 43 cm größer ist als ich, und das ist mir eindeutig zu groß. ich bin schon lediglich 1,57 und will nicht noch kleiner wirken als ich ohnehin schon bin.

Ich bin im Moment etwas verwirrt, einerseits hab ich ihn wirklich wirklich gern, andererseits bin ich nicht so wuschig, wie ich es sonst bin wenn ich was mit einem Mann am laufen habe. Das ist aber insofern gut, da ich selbstbewusster und entspannter agiere als sonst und mich nicht so leicht einschüchtern lasse und ihm klar ´zu verstehen gebe, was ich will und was nicht, was bisher nicht der Fall war. ich denke mir, selbst wenn er sich als Nullnummer herausstellen sollte, dann hab ich nicht das Problem, dass ich ihn irgendwann meiner Familie vorstelle und Häme ernte, weil er einfach nicht gut aussieht. bei meinem Freundeskreis wäre das kein Problem, aber meine Familie ist in der Hinsicht einfach total oberflächlich.

Ich hoffe ihr haltet mich nicht für komplett oberflächlich. Ich würde gerne eure Meinung hören, wart ihr mal in einer ähnlichen Situation? Kann man sich mit solchen Aspekten arrangierenß Habt ihr tipps wie ich das ablegen kann nicht bei jedem weiteren mal von neuem negativ wegen der Optik berührt zu sein oder legt sich das mit der Zeit?

Zusatz: ich schiebe sein Aussehen eigentlich gedanklich immer wieder zur Seite und denke immer nur daran wie liebenswert, eloquent und intelligent ich ihn finde. Dadurch hab ich sein Gesicht aber noch immer nicht richtig abgespeichert, auch wenn es blöd klingt. :/
 

Benutzer149710  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Schwere Sache... gleich mal eine Frage dazu - die Dinge die dich an seinem Äußeren stören, sind das solche, die man mit einem neuen Look, einem Friseur Besuch, etc ändern könnte? Gewicht würde ich sowieso mal ein bisschen hinten anstellen - ist schließlich relativ einfach daran was zu ändern.
Gut, an der Stimme kann man nicht viel machen - aber da kommt es auch wieder darauf an; ist es wirklich seine Stimme, oder redet er schlecht/undeutlich?


Finde ich ein ... interessantes Thema so früh, oder überhaupt zu besprechen...


Hey, danke für deine Antwort :smile:

es sind grundlegende Dinge wie die Gesichtsform und so. Kleine, müde Augen, fliehendes Kinn usw. Auch wenn er jetzt megagestylt wäre, würde ihn das nicht attraktiv machen. Der Körperbau ist eigentlich gut, da er sehr breitschultrig ist, aber da ich selbst wie gesagt klein und zierlich bin, kommt er mir sehr massiv vor.

ja, das hab ich mich auch schon gewundert, aber da besteht bei ihm ein ziemlicher Unterschied ob man schriftlich oder persönlich kommuniziert. wenn wir schreiben ist er immer recht offensiv und offenherzig, beim persönlichen Kontakt jedoch eher zurückhaltend und abwartend, was mich zu der Frage bringt, ob er nicht doch ein bisschen unsicher ist. Beispiel Kino: anfangs stzen wir artig nebeneinander, berühren uns nicht, erst als ich den Kopf auf seine Schulter legte, taut er ein bisschen auf.

vor unserem ersten Treffen haben wir recht lang geschrieben und da kamen auf so Punkte wie letzte Beziehung zur Sprache wo er meinte, seine letzte Beziehung war vor zwei Jahren danach hatte er aber auch lockere Geschichten oder einmal wae er im Ausland und hatte da was mit einer Einheimischen. keine Ahnung.
 
B

Benutzer

Gast
Er selbst scheint sehr selbstbewusst zu sein und hat laut Eigenaussage guten Erfolg bei Frauen. Ich bezweifle ob das wirklich stimmt, andererseits hat er einen dieser Berufe die bei Frauen sehr gut ankommen, von daher, vielleicht ist ja was dran.
Dieses Statement wäre mir irgendwie unsympathisch. Sicher, dass er da nicht blufft?

Ich hoffe ihr haltet mich nicht für komplett oberflächlich. Ich würde gerne eure Meinung hören, wart ihr mal in einer ähnlichen Situation? Kann man sich mit solchen Aspekten arrangierenß Habt ihr tipps wie ich das ablegen kann nicht bei jedem weiteren mal von neuem negativ wegen der Optik berührt zu sein oder legt sich das mit der Zeit?
Ich war schon in einer ähnlichen Situation und mich plagte auch ein schlechtes Gewissen. Mir hat aber mein Gewissen aber auch einen Streich gespielt. Der Mensch, mit dem ich ausging, war auch etwas pummelig, lieb und intelligent, aber ich konnte einfach nichts für ihn empfinden. Dachte erst auch, dass es am Aussehen liegt, aber es war dann doh irgendwie seine Art. Er hatte so eine Antriebslosikeit an sich und auch zu bemüht, mich zu kriegen. Das hat sehr wahrscheionlich mit dem Aussehen zu tun, was mich abschreckte, war aber dennoch das Gesamtresultat.

Ich würde dir empfehlen, dir etwas mehr Zet mit ihm zu lassen. Die Situation ist offenbar neu für dich und deine Gefühle können das noch nicht so recht zuordnen. Sicher hat er tolle Seiten, aber man muss sich nie dazu zwingen, jemanden mögen zu müssen. Und selbst wenn du etwas oberflächlich bist, so what? Das kann sich auch darin äussern, dass man Menschen wegen ihrem Einkommen ablehnt.

Du meinst ja selbst, dass du eine realistische Sicht auf die Dinge hast. Überprüf doch mal, ob es wirklich sein Äusseres ist, oder ob du dich evtl. an sener Art störst. Und wenn es dann doch "nur" das Aussehen ist, hast du zumindest etwas über dich gelernt :zwinker:
 

Benutzer42084 

Verbringt hier viel Zeit
es hört sich oberflächlich an, ist es aber nicht. Das Aussehen ist nunmal wichtig und spätestens nach der Verliebtheitsphase muss man sich auch körperlich attraktiv finden, meiner Meinung nach. Am Anfang schaut man da leichter darüber hinweg, weil andere Dinge einen Menschen interessant machen, die gute alte rosarote Brille.
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Ich bin im Moment etwas verwirrt, einerseits hab ich ihn wirklich wirklich gern, andererseits bin ich nicht so wuschig, wie ich es sonst bin wenn ich was mit einem Mann am laufen habe.
Wie wäre es, wenn du ihn erstmal richtig kennenlernst und erst danach seine Tauglichkeit als Beziehungsmaterial beurteilst? Ich finde, du setzt dich da selbst zu sehr unter Druck, wenn du dir jetzt schon vorstellst, wie dein Umfeld / deine Familie wohl auf sein Äußeres reagieren wird. Wenn er dir grundsätzlich sympathisch erscheint und du gern mit ihm umgehst, wer zwingt dich jetzt schon, den weiteren Verlauf zu planen?
 

Benutzer162178  (25)

Öfters im Forum
Off-Topic:
Finde ich ein ... interessantes Thema so früh, oder überhaupt zu besprechen...

Wäre bei mir absolutes NoGo, bei den ersten Treffen darüber zu reden.


Ich weiß genau, was du meinst. Mir geht das auch oft so, allerdings werden Menschen, die ich zwar mag, die mich jetzt aber optisch nicht umhauen, nie meine Lover, sondern nur gute Freunde... Klingt zwar doof, ist aber so. Ich finde das hat auch nichts mit Oberflächlichkeit zu tun, aber wenn ich jemanden liebe/kennenlerne/generell irgendwie wahrnehme, dann tu ich das mit allen Sinnen und den Gesichtssinn kann ich da nicht einfach ausblenden. Ist leider so.

Kann man sich mit solchen Aspekten arrangierenß

Das liegt, würde ich sagen, großteilig am Individuum selbst. Ich selbst lege viel Wert auf Ästhetik (ist ja bekanntlich vielfältig, Mann muss für mich also nicht aussehen wie Brad Pitt x George Clooney) und könnte wahrscheinlich nicht mit einem Mann zusammen sein, der mir optisch auch nach mehreren Treffen noch nicht zusagt.

sind das solche, die man mit einem neuen Look, einem Friseur Besuch, etc ändern könnte?

Wäre jetzt auch meine Frage. Und die Frage, ob er dazu denn überhaupt bereit wäre. Gibt ja auch Menschen, die ihren Look komplett gar nicht umstellen mögen. Wie schätzt du ihn denn da ein?

Habt ihr tipps wie ich das ablegen kann nicht bei jedem weiteren mal von neuem negativ wegen der Optik berührt zu sein oder legt sich das mit der Zeit?

Auch das ist meiner Meinung nach vom Individuum, also von dir, abhängig. Je nach dem, was ich für meinen Teil von diesem Mann wollen würde (Freundschaft, Sex, Beziehung) würde sich das entweder legen oder nicht. (Bei Freundschaft ja, Beziehung und Sex nein.) Ich denke mal, wenn du nur mit ihm befreundet sein willst, zählen schon eher Aspekte wie Sympathie, Charakter etc. Und das scheint bei ihm ja alles zu stimmen.
andererseits bin ich nicht so wuschig, wie ich es sonst bin wenn ich was mit einem Mann am laufen habe.
Er kommt auf mich zu, ich sehe ihn an und denke mir nur: "Hilfe"
Das sagt für mich aus, dass sich das wahrscheinlich auch nicht legen wird, wenn dir sein Äußeres auch nach mehreren Treffen noch immer so gar nicht zusagt...

Mit nem Tipp, wie du das ausblenden kannst, kann ich leider nicht dienen, da man seine sinnliche Wahrnehmung nunmal nicht ausblenden kann. Ich kann das für meinen Teil nicht.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Also, er entspricht offenbar nicht Deinem Beuteschema (a.k.a. Dein Typ) und landläufig attraktiv ist er auch nicht, so viel stellst Du fest. Aber offenbar hat der Mann andere Qualitäten, die Dir reizvoll erscheinen.

Die Frage lautet wohl nun, inwieweit diese die mangelnde optische Attraktivität "überstrahlen" können. Braucht vielleicht etwas Zeit und Umgang, damit Du das bewerten kannst. Möglicherweise verschiebt sich Dein Bedürfnisprofil, vielleicht auch nicht.
Ob Du dann auf Dauer mit einem Menschen zusammen sein möchtest, den Du (eigentlich) unattraktiv findest, musst Du nach so kurzer nicht beantworten können, finde ich. Abstoßend findest Du ihn aber offenbar nicht.

Einen Vorteil hat das Ganze ja. Keine blendende Schönheit versperrt Dir die Sicht auf charakterliche Eigenheiten.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für mich lässt sich die Entscheidung auf eine recht simple Frage herunter brechen:

Reizt er dich sexuell gesehen?
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Ich hatte auch mal über eine Singlebörse jemanden kennen gelernt, mit dem ich mich super gut verstanden habe. Wir waren auf einer Wellenlänge, haben stundenlang telefoniert und alles. Aber schon beim ersten Treffen war mir klar, dass es definitiv nicht funken würde, trotzdem traf ich mich noch ein paar mal mit ihm. Als mir irgendwann klar wurde, dass er sich ziemlich in mich verliebt hatte, musste ich einfach ehrlich sein und ihm sagen, dass es einfach nicht passt. Ich sagte ihm zwar nicht, dass er mir optisch nicht zusagt, aber genau das war es ja. Er war nicht hässlich odr so, aber einfach so gar nicht mein Typ.
Zuletzt erst redete ich mit einer guten Freundin darüber. Als ich ihr ein Bild von ihm zeigte, meinte sie gleich : "Ja, ich weiß was du meinst!" Sie meinte, er würde zu brav, zu gewöhnlich aussehen. Ich kannes auch schwer beschreiben.
Ich konnte mich, wie gasagt, super mit ihm unterhalten, aber sexuell hätte da nie etwas für mich laufen können.

Sei halt einfach ehrlich zu ihm und sag ihm, dass es eben nicht gefunkt hat bei dir oder er eben einfach nicht dein Typ wäre. Irgendwie wäre es aber blöd, ihn da weiter hin zu halten, denn offenbar empfindet er da ja schon mehr...
 

Benutzer134235  (47)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte auch schon eine ähnliche Situation, wobei SIE von anderen nicht gerade als "Schönheit" bezeichnet wurde. Sah ich damals übrigens genauso. Aber vom Wesen war ich absolut angetan, so dass ich mich dennoch auf eine Beziehung einliess. Allerdings habe ich mich jeweils geschämt, mich mit ihr zu zeigen - also dass wir damals zusammen waren. Und so habe ich mich dann auch bald wieder von ihr getrennt, weil eine solche Beziehung auf Dauer nicht halten kann.
 

Benutzer149710  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke an euch alle!

@Burlesque: also es ist definitiv nur die Optik die mich stört, seine Art finde ich total anziehend. ich hab auch kein schlechtes Gewissen sondern bin eher verwirrt und zwiegespalten...ich hatte sowas noch nie.

er hat nicht wortwörtlich gesagt dass er Erfolg bei Frauen hat, aber seinen Aussagen entnehme ich das.

@biene: danke für deine ehrlichen Worte. ich kann nicht sagen ob mir Optik wirklich so wichtig ist, ich hätte vorher gesagt, eher nein und darauf verwiesen, dass die Männer mit denen ich vorher was hatte optisch auch eher suboptimal waren. Verglichen mit diesem Typen muss ich aber sagen, dass sie eigentlich alle recht passabel aussahen. Allerdings ist der jetztige im Gegensatz zu den anderen respektvoll, gebildet kein Dummschwätzer und weiß sich zu benehmen

ach ja, lustigerweise hatte ich vor nicht allzu langer Zeit etwas mit einem Mann am laufen der das absolute gegenteil war. Äußerst gutaussehend, ich hätte ihn stundenlang anschauen können, und witzig, dabei aber kindisch, herrisch und nicht unbedingt eine Intelligenzbestie. Das ist wie Tag und Nacht
[doublepost=1475751287,1475750523][/doublepost]
Für mich lässt sich die Entscheidung auf eine recht simple Frage herunter brechen:

Reizt er dich sexuell gesehen?

schon irgendwie. zumindest springt mein Körper darauf an, wenn er mich berührt. im kino hat er mir, als wir uns auf unsere Sitze setzten und ich meine Jacke auszog, gefragt ob mir kalt ist und mir über den Rücken gestreichelt und das hat Bauchkribbeln verursacht.
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
Leider ist es schwer für mich, mich mit seinem Aussehen zu arrangieren.
Wenn ich fremde Paare sehe, stelle ich mir ja häufiger die Frage, was die wohl - rein äußerlich gesehen - aneinander gefunden haben. Was sind denn für dich die KO-Kriterien?
 

Benutzer149710  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich fremde Paare sehe, stelle ich mir ja häufiger die Frage, was die wohl - rein äußerlich gesehen - aneinander gefunden haben. Was sind denn für dich die KO-Kriterien?

meinst du damit, warum ich ihn unattraktiv finde? nun, sein Übergewicht ist mir irgendwie ein Dorn im Auge, da ich mich frage, wie es erstmal sein wird, wenn wir zur Sache gehen und ich ihn unbekleidet sehe. dann ist es einfach sein Gesicht, keine markanten Gesichtszüge, tiefliegende müde Augen mit kilometerlangen Augenschatten, dicklich und aufgedunsen, es ist jetzt irgendwie seltsam das zu beschreiben, auch weil ich ihn nicht vor meinen inneren Auge habe, da ich es ja immer wieder verdränge.
 

Benutzer146142 

Benutzer gesperrt
es ist jetzt irgendwie seltsam das zu beschreiben, auch weil ich ihn nicht vor meinen inneren Auge habe, da ich es ja immer wieder verdränge
Ok - trotzdem hast du gelegentlich Bauchkribbeln bei Berührungen. Du wolltest ja nicht oberflächlich. Aber in welchem Wertigkeitsverhältnis stehen bei dir 'schön' und 'interessant'? Ich denke, du solltest dir bei jetziger Gelegenheit mal ein paar grundsätzliche Gedanken darüber machen.
 

Benutzer111415  (28)

Meistens hier zu finden
Er selbst scheint sehr selbstbewusst zu sein und hat laut Eigenaussage guten Erfolg bei Frauen.
Die Aussage fände ich im Rahmen eines Dates echt seltsam und unsympathisch.

Ich kann da ja nur für mich sprechen, aber für mich wäre etwas sexuelles mit jemandem, der mich optisch nicht anspricht, nicht drin. Eine Freundschaft ja, sehr gerne sogar, aber nichts körperliches.
Ich weiß nicht, wie du da tickst. Dass dir sein Aussehen aber jedes Mal negativ auffällt und du dich nicht darauf freust, ihn nackt zu sehen, spricht nicht dafür, dass es bei dir ganz anders ist...
Ich finde das übrigens überhaupt nicht oberflächlich oder so, das Äußere ist nun mal wichtig, wenn es um was sexuelles geht.
Vielleicht kannst du ihn auch erstmal weiter kennenlernen, ohne dass da was läuft? Und dann einfach schauen, wie du dich mit ihm fühlst, ob du Lust bekommst, ihn nackt zu sehen oder nicht (wenn du keine Lust hast, ihn nackt zu sehen (was ich verstehen kann, ich hätte da auch keine Lust jemanden nackt zu sehen, fände ich ihn äußerlich nicht attraktiv), würde ich das auf körperlicher Ebene auch nicht weiterführen).
Du musst ja nichts körperliches mit ihm anfangen, eine Freundschaft kann doch auch sehr schön sein.
 

Benutzer11466 

Sehr bekannt hier
Ich kann da ja nur für mich sprechen, aber für mich wäre etwas sexuelles mit jemandem, der mich optisch nicht anspricht, nicht drin.
Dem kann ich mich nur anschließen. Kaum jemand hat Supermodel-Qualitäten (wobei viele von denen auch nur für die Kamera gut aussehen, aber das ist eine andere Geschichte...), über manche kleinere Dinge schaut man immer hinweg - aber wenn ich jemand so gar nicht äußerlich anziehend finde, geht's einfach nicht.

Aber was S Sutech in so einer Situation macht, muß sie schon selbst entscheiden. Es gibt ja eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder sich so sehr verlieben, daß das Äußere des Partners wirklich egal ist - oder demnächst die Reißleine ziehen.

Auf jeden Fall würde ich, wenn ich selbst nicht weiß, was ich von der ganzen Nummer halten soll, nix überstürzen - also erstmal um Betten und andere Gelegenheiten einen großen Bogen machen...
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mhm, also ich will dir keinen richtigen Ratschlag geben, weil ich nur von mir selbst sprechen kann: Ich habe erst vor einiger Zeit gemerkt, dass, wenn mich ein Mann sexuell nicht reizt, ich mir auch keine Beziehung und auch keinen Sex mit ihm vorstellen kann. Gut, bei meinem "Exemplar" kamen dann noch andere Dinge dazu, weshalb er mir nicht gefiel, aber wenn die Lust auf den anderen schon am Anfang nicht da ist? :confused:
(Witzigerweise habe ich meiner besten Freundin ein Foto von ihm gezeigt und sie fand ihn attraktiv! :grin: OBJEKTIV gesehen scheint er also hübsch zu sein - nur bei mir regt sich einfach mal NULL).
Ich stelle mir das echt schwierig vor, da eine dauerhafte, spannende und lustvolle Partnerschaft aufrechtzuerhalten, die dann nicht doch "nur" eine Freundschaft ist.
Klar, wer weiß, was die Zeit bringt... VIELLEICHT siehst du ihn eines Tages doch mit anderen Augen. VIELLEICHT ist er im Bett so eine Granate, dass du danach nicht mehr die Finger von ihm lassen kannst. Aber er ist halt auch ein Mann mit Gefühlen und zu lange würde ich ihn nicht in der Schwebe lassen. Deshalb würde ich mir auch gut überlegen, ob du da unterschiedliche Experimente an ihm ausprobieren willst (z.B. mit ihm ins Bett gehen). Wenn du dann nach einiger Wochen/Monaten merkst, dass sich bei dir immer noch nichts tut, und du Schluss machst, ist das für ihn echt eine harte Nummer.
 

Benutzer17409 

Meistens hier zu finden
Grundsätzlich sage ich eher, dass es nicht geht und passt.
ABER die Zeit und das Kennenlernen eines Menschen eröffnen manchmal einen neuen Blick auf diesen, so dass er wesentlich attraktiver erscheint. Das ging mir in meinem Leben schon bei ein paar Menschen so (und ich bin eher oberflächlich), ob es dann auch zu einer Beziehung oder etwas Sexuellem reicht - muss man sehen.

Wenn du also Interesse hast, dann lass es doch einfach laufen. Time will tell, ob sich in deiner Wahrnehmung etwas ändert, du ihn attraktiver findest oder du an eine Grenze stößt, die du aufgrund der äußeren Merkmale nicht mehr überschreiten kannst. Ihr lernt euch grade erst kennen, alles legitim. Bin kein Freund davon alles zu zerdenken. Step by Step. :smile:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich bin da ganz bei 3 386 .ich hab zwar schon mal mit jemandem geknutscht,den ich im großen und ganzen echt nicht äußerlich attraktiv fand (auch wenn er wenigstens ein schönes lächeln hatte und ein nicht unschönes gesicht-aber übergewicht en masse und halbglatze,ansich ein antityp)-aber mehr als das wär da niemals gegangen,weil ich ihn wirklich niemals hätte nackt sehen wollen.und das obwohl er echt toll küssen konnte und ich dabei recht scharf wurde-weiter hätt ich mit ihm nie gehen wollen.
ich würd an deiner stelle wohl in mich gehen und mich fragen,ob ich mir vorstellen kann,diesen mann jemals nackt sehen zu wollen...und von der antwort meine entscheidung abhängig machen.

(Witzigerweise habe ich meiner besten Freundin ein Foto von ihm gezeigt und sie fand ihn attraktiv! :grin: OBJEKTIV gesehen scheint er also hübsch zu sein - nur bei mir regt sich einfach mal NULL).
muss mal klugscheißen:ihre äußerung war rein subjektiv,daraus lässt sich also nicht schließen,dass der mann objektiv betrachtet als attraktiv gilt...
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren