Seid ihr Grundton- oder Obertonhörer?

Bist du Grundton- oder Obertonhörer? / Dein Partner?

  • Ich bin starker Grundtonhörer

    Stimmen: 6 22,2%
  • Ich bin leichter Grundtonhörer

    Stimmen: 1 3,7%
  • Ich höre beides gleich gut

    Stimmen: 3 11,1%
  • Ich bin starker Obertonhörer

    Stimmen: 7 25,9%
  • Ich bin leichter Obertonhörer

    Stimmen: 8 29,6%
  • Mein Partner hat dasselbe Ergebnis

    Stimmen: 0 0,0%
  • Mein Partner hat ein ähnliches Ergebnis

    Stimmen: 2 7,4%
  • Mein Partner hat ein ganz anderes Ergebnis

    Stimmen: 2 7,4%
  • Sonstiges

    Stimmen: 3 11,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    27

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Inspiriert von diesem Thread zu Partnerwahl, Musikgeschmack und Persönlichkeit, dachte ich, dass man doch einmal schauen könnte, ob sich hier im Forum eher Grundton- oder Obertonhörer befinden. :grin:

Im Internet kann man zum Beispiel diese zwei Tests machen:
Test 1
Test 2

Der erste ist ganz lustig und ein bisschen frustrierend. Bei mir war es so, dass ich beim zweiten oder dritten Hörbeispiel "wusste", um welche Melodie es sich handelt, ohne dass ich das Gefühl hatte, sie tatsächlich zu hören. Vielleicht geht es ja noch anderen so.

Der zweite ist mehr straightforward und gibt am Ende ein Ergebnis bzw. eine Einschätzung aus. Bei mir kam auch nach mehrmaligem Testen das gleiche Ergebnis heraus. (Ich bin leichter Obertonhörer.)

Falls euer Partner Lust hat, könnt ihr ja auch ihn oder sie zum Testen überreden. Mal schauen, ob sich vielleicht doch eher Gleichhörer zusammenfinden. :tongue: (Mein Mann ist starker Grundtonhörer.)

Interessant wäre noch, welche Instrumente ihr spielt. So sollen nämlich Grundtonhörer Instrumente bevorzugen, die kurze, scharfe oder impulsive Töne produzieren, z. B. Schlagzeug, Gitarre, Klavier, Trompete, Querflöte oder hohe Soloinstrumente. Obertonhörer sollen dagegen eher länger ausgehaltene Töne und Streich-, Blech- oder Holzblasinstrumente in tieferen Lagen sowie Gesang bevorzugen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe beide Tests mal durchgefuehrt und bin ebenfalls ein leichter Obertonhörer.

Die Instrumentempfehlungen finde ich interessant, da wuerde mich die Begruendung interessieren. Selbst spiele ich Bass und Keyboard, liege damit also eigentlich im "falschen" Pool. Komisch. Mein Partner singt und spielt Schlagzeug und Gitarre. Passt ja auch nicht (die Tests lasse ich ihn aber auch einmal machen).
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Beim ersten Test hab ich nicht gecheckt, dass es da noch etwas Zweites gibt und hab die Lautsprecher viel zu leise eingestellt, sodass es mir gar nicht möglich war das zu hören :grin: Ich hab gedacht, dass man irgendwas in seiner Stimme erkennen sollte.

Aber ja, der zweite Test hat dann trotzdem gemeint, dass ich Grundtonhörer bin und das passt gut - immerhin spiel ich Gitarre und Klavier.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Beim ersten Test habe ich absolut nix gehört und war echt frustriert :ashamed:. Beim zweiten kam "leichter Obertonhörer" raus. Ich spiel(t)e Violine und sang jahrelang im Chor.

Edit: Beim zweiten Versuch kam "Obertonhörer" raus. Was sagt mir das jetzt :confused:?
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Im ersten Test wusste ich auch schon nach dem ersten Beispiel, um welche Melodie es sich handeln muss - gehört hab ich sie aber nicht. Das hat erst mit dem vorletzten Beispiel geklappt, musste mich aber schon sehr konzentrieren.

Laut zweitem Test bin ich ein leichter Obertonhörer, da hab ich auch erst bei manchen Wiederholungen den Oberton gehört.

Ich war lange im Orchester und spiele Klavier, Altsax und Cello - also ganz gemischt. :zwinker: (Quer-)Flöte, Klarinette etc. mag ich überhaupt nicht - ist mir alles zu quietschig/piepsig. Lange Töne mag ich schon, aber eben tiefe. :tongue:
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Ich bin eindeutig Obertonhörer, sagen die Tests. Aber: ich kann im Kopf "umschalten", was ich hören will. Ähnlich wie bei diesen Bildern, wo man eine alte Frau oder ein junges Mädchen sehen kann.
Daher ist das wahrscheinlich nicht aussagekräftig.

Ich spiele Instrumente aus beiden Gruppen und singe.
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Beim ersten Test habe ich bereits beim ersten Beispiel die Melodie erkannt.
Der zweite Test sagte mir, ich sei Grundtonhörer. Das heißt jetzt was :ashamed:?

Interessiert hätte mich vieles, es fehlte aber an finanziellen Mitteln und so lernte ich nur Blockflöte (weil billig).
Hätte ich es mir aussuchen können, hätte ich als erstes Klavier oder Cello gelernt, später interessierten mich Gitarre und Orgel. Aber nur, weil ich mich dafür interessiere, heißt das ja noch nicht, dass ich darin gut wäre. Ich find's im nächsten Leben raus :zwinker:.

Das Ergebnis von meinem Mann trage ich nach :zwinker:.
Edit: Beim ersten Test hat er die Melodie ab dem 3. Beispiel gehört. Der zweite Test sagte erst "Leichter Obertonhörer" und dann "Ausgegeglichener Hörer".
Er singt gerne, spielt aber kein Instrument. In der Grundschule hat er Blockflöte gespielt, weil "hat man halt gemacht" :zwinker:.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Beim ersten Test habe ich bereits beim ersten Beispiel die Melodie erkannt.
Der zweite Test sagte mir, ich sei Grundtonhörer. Das heißt jetzt was :ashamed:?
Das ist eigentlich ein widersprüchliches Ergebnis (was aber auch nicht ungewöhnlich zu sein scheint). Vielleicht bist du ein hochtalentierter Switcher. :tongue:
Die Instrumentempfehlungen finde ich interessant, da wuerde mich die Begruendung interessieren. Selbst spiele ich Bass und Keyboard, liege damit also eigentlich im "falschen" Pool. Komisch. Mein Partner singt und spielt Schlagzeug und Gitarre. Passt ja auch nicht (die Tests lasse ich ihn aber auch einmal machen).
Mein Mann und ich fanden auch, dass es nicht so richtig passt. Aber vielleicht waren diese Instrumentenempfehlungen auch etwas vereinfacht dargestellt.
Ich hab gedacht, dass man irgendwas in seiner Stimme erkennen sollte.
Ich habe auch erst zum Schluss so richtig kapiert, was ich eigentlich hören soll.
Beim ersten Test habe ich absolut nix gehört und war echt frustriert :ashamed:.
Ich glaube, das ist normal. :grin:
Im ersten Test wusste ich auch schon nach dem ersten Beispiel, um welche Melodie es sich handeln muss - gehört hab ich sie aber nicht.
Glaubst du, du hast es am Rhythmus erkannt oder war es ein unterbewusstes "Hören"?
Da bin ich mir nämlich bei mir nicht sicher. :grin:
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Glaubst du, du hast es am Rhythmus erkannt oder war es ein unterbewusstes "Hören"?
Da bin ich mir nämlich bei mir nicht sicher. :grin:
Definitiv am Rhythmus. Ich summe das Lied selber so oft, dass ich den Rhythmus wohl schon verinnerlicht habe. :grin: Den Oberton kann ich nur hören, wenn ich mich extrem konzentriere. Mir war am Anfang auch nicht klar, worauf ich achten muss.
 

Benutzer166918  (32)

Öfters im Forum
Beim ersten Test habe ich bereits beim ersten Beispiel die Melodie erkannt.
Der zweite Test sagte mir, ich sei Grundtonhörer. Das heißt jetzt was :ashamed:?
Lustig, bei mir genauso. Sogar "extremer Grundtonhörer".
Ich spiel(t)e seit meiner Kindheit intensiv Geige, ansonsten noch (jeweils aber nur wenige Jahre lang) Trompete, Klavier und Gitarre.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich komme mit den Tests überhaupt nicht zurecht. Beim ersten Test höre ich schon, dass da irgendwas seltsames im Hintergrund ist, aber erkennen kann ich es nicht. Und beim zweiten Test kann ich beim besten Willen nicht sagen, welcher Ton nun höher oder tiefer ist.
 

Benutzer130414 

Meistens hier zu finden
Test eins... erst beim 2. hören konnte ichs vernehmen.
test 2. nja.. ich hab oft beides gehört. Aber ergebnis: extremer Obertonhörer.

Nja. what ever... sagt mir jetzt auch nix

EDIT:
Trompete (und andere Blechblasinstrumente)
Bassgitarre
Gesang
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Also wenn ich nach dem ersten Test gehe, bin ich ein ziemlich deutlicher Obertonhörer, da hörte ich das nämlich direkt ab dem ersten Beispiel. Nur der zweite Test lieferte ja ein weniger rigoroses Ergebnis.

Aber ach, immerhin höre ich Töne! :whoot::thumbsup:
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Ich bin Grundtonhörer und hab beim ersten Test bis er gesagt hat was es ist nichts gehört, danach hab ich es immernoch nicht zuordnen können.
Meinen Freund stifte ich noch an das mal zu testen.
 

Benutzer163835 

Sorgt für Gesprächsstoff
Beim ersten Test hab ich keine Melodie herraushören können, bis die ganze Sache aufgelöst wurde. Als ich dann jedoch wusste, um welche Melodie es sich handelt, hab ich sie überall raushören können.

Das Ergebnis des zweiten Tests war "extremer Grundtonhörer".

Wenn ich die Instrumentempfehlungen richtig verstanden habe, spiele ich diverse Instrumente aus beiden Gruppen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
das erste fand ich zu nervig ums zu machen, das zweite sagt klar "grundtonhörer" :grin:

laut dem erläuternden pdf: passt. passt genau zu der musik die ich mag für grundtonhörer und der musik wo ich schon nach sekunden die vollkrise kriege für obertonhörer.
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
wie genau funktioniert der 2. test? bin ich zu dämlich dafür? :cautious:
ah ok.. habs kapiert was man machen soll.. bin wohl ein extremer obertonhörer :confused:

beim 1. hab ich keinerlei melodie erkannt.. auch nachdem schon aufgelöst war um welches stück es sich handelt konnte ich nix erkennen

ich spiele kein instrument
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Ich komme mit den Tests überhaupt nicht zurecht. Beim ersten Test höre ich schon, dass da irgendwas seltsames im Hintergrund ist, aber erkennen kann ich es nicht. Und beim zweiten Test kann ich beim besten Willen nicht sagen, welcher Ton nun höher oder tiefer ist.
Vielleicht bist du einfach unmusikalisch :upsidedown:?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren