Schwieriges Verhältnis mit meiner Freundin wegen eines Fehltritts

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer185650  (28)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Frauen,

Ich habe momentan eine echte Krise mit meiner Freundin, weil ich mir vor einiger Zeit einen ziemlichen Knaller geleistet habe. Wir waren letztens zusammen ein Wochenende in Paris. Eines Abends waren wir zusammen in einem Nachclub und ich hab ein Paar Gläser zu viel gehabt.. Dann hab ich mir echt einen Knaller geleistet. Ich habe eine Frau ziemlich offensiv angetanzt.. dann kam´s recht schnell zu nem Wortgefecht mit ihrem Freund/Begleiter und naja. Hab ein Paar heftige Schläge ins Gesicht bekommen, sodass ich dann die ganze Woche mit nem total verbläuten Gesicht herumlaufen musste.. Muss aber auch dazu sagen, dass ich die Dame beim Antanzen am Po angefasst habe. Was ich schlimmer als die Tracht Prügel fand, war die Reaktion meiner Freundin. Sie meinte direkt danach, dass ich mir das wohl selbst zuzuschreiben hab und reibt mir das seitdem auch unter die Nase, was ich für ein Schwächling sei. Finde das sehr verletzend von ihr, weil es halt schon eine sehr demütigende Situation war.. Ich werde dann immer ganz still und weiß nicht, was ich sagen soll. Ich will, dass sie mich wieder für voll nimmt.

Was meint ihr dazu?
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Also dein Problem ist nicht, dass dir leidtut, dass du deine Freundin hintergangen hast.
Dein Problem ist, dass du vermöbelt wurdest?

Wie gedemütigt hat sie sich denn gefühlt, als du einer anderen an den Arsch gepackt hast?
 

Benutzer152594  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Sei lieber froh, daß sie noch deine Freundin ist und sich nur durch lästern abreagiert bzw. ihren Frust so raus läßt.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
naja ... wenn Du schon ordentlich was intus hattest, kann man ja nicht von einem fairen Kampf reden. Aber ich finde, Du solltest nochmal in Ruhe mit Deiner Freundin darüber reden.
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Sie meinte direkt danach, dass ich mir das wohl selbst zuzuschreiben hab und reibt mir das seitdem auch unter die Nase, was ich für ein Schwächling sei. Finde das sehr verletzend von ihr, weil es halt schon eine sehr demütigende Situation war.. Ich werde dann immer ganz still und weiß nicht, was ich sagen soll.
Stimmt. Hast du dir selbst zuzuschreiben. Heisst aber nicht, dass sie dir das dauernd unter die Nase reiben muss. Ein "hör endlich auf damit" kann da wunder bewirken.
 

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
Also, du ballerst dir die Rübe zu, begrabscht eine fremde Frau vor den Augen ihres Freundes und deiner Freundin am Hintern und wirst deswegen vermöbelt.
Als demütigend würde ich das nicht bezeichnen. Sei froh dass du keine Anzeige am Hals hast.

Was ich schlimmer als die Tracht Prügel fand, war die Reaktion meiner Freundin. Sie meinte direkt danach, dass ich mir das wohl selbst zuzuschreiben hab und reibt mir das seitdem auch unter die Nase,
Naja, es hat doch ja niemand dazu gezwungen. Es stimmt schon dass du dir das selbst zuzuschreiben hast. Ob, wie oft und wie lange sie dir das vorhalten sollte oder darf ist eine andere Frage. Allerdings solltest du dich selbst auch einmal fragen, wie sehr sich deine Freundin gedemütigt, ignoriert, verletzt gefühlt haben muss, als du die andere unbekannte Frau am Hintern begrabscht und abgetanzt hast?

Dann hab ich mir echt einen Knaller geleistet
Bezüglich deines Fehlverhaltens sprichst du immer wieder von einem „Knaller“. Das wirkt auf mich ein wenig so, als ob du auch noch stolz darauf wärst. Bedauern bedauern und Einsicht über ein Fehlverhalten kann ich deinen Worten allerdings nicht entnehmen. Ist dir eigentlich klar und bewusst, was du da alles für Mist gebaut hast?
Hast Du Dich jemals bei der Frau und ihrem Begleiter dafür entschuldigt?
Hast Du Dich jemals dafür bei deiner Freindin entschuldigt?
Hast Du jemals deinen Fehltritt eingesehen und eingestanden? Was hast du daraus gelernt?

vielleicht könnte dir ein wenig Einsicht und Selbstreflexion helfen, und auch positiv auf deine Freundin wirken.

Finde das sehr verletzend von ihr, weil es halt schon eine sehr demütigende Situation war.. Ich werde dann immer ganz still und weiß nicht, was ich sagen soll. Ich will, dass sie mich wieder für voll nimmt.
Du fühlst dich dann verletzt? Wie sehr hast du denn Deine Freundin mit deinem Verhalten verletzt? Was glaubst du wie sich gefühlt hat und noch fühlt? Warum sollte sie glauben, dass du so einen Mist nicht noch mal baust? Speziell wenn du noch keinerlei Einsicht und Bedauern gezeigt sowie dich nie (aufrichtig glaubhaft) entschuldigt hast?
wenn Du ernst und für voll genommen werden willst, liegt das an dir, nicht an deiner Freundin. Mach dir bewusst was du getan hast, wie verletzend du warst. Steht dafür ein und lern daraus. grundsätzlich musst du ja froh sein, dass sie noch deine Freundin und an deiner Seite ist, oder? Alleine dafür kann und darf man auch mal danke sagen und somit einen ersten Schritt machen.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Führt ihr eine offene Beziehung, dass es sie nicht gestört hat, dass du eine andere angegrapscht hast?
 

Benutzer180983 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was du dir geleistet hast ist nicht der Knaller, das würde bedeuten, dass wir dich dafür bewundern würden oder beglückwünschen.

Das deine Freundin dich als Schwächling bezeichnet finde ich allerdings nicht in Ordnung.
Selbst wenn sie absolut berechtigt von deinem Verhaalten verletzt ist, sollten solche Beschimpfungen nicht sein.

Vielleicht sehe ich das auch falsch, da ich jeder körperlichen Auseinandersetzung aus dem Weg gehen würde. Ich hatte schon als Kind Angst, bei einer Rauferei auf dem Schulhof dem Gegenüber weh zu tun. Was ja paradox ist.
 

Benutzer185650  (28)

Ist noch neu hier
Also, du ballerst dir die Rübe zu, begrabscht eine fremde Frau vor den Augen ihres Freundes und deiner Freundin am Hintern und wirst deswegen vermöbelt.
Als demütigend würde ich das nicht bezeichnen. Sei froh dass du keine Anzeige am Hals hast.


Naja, es hat doch ja niemand dazu gezwungen. Es stimmt schon dass du dir das selbst zuzuschreiben hast. Ob, wie oft und wie lange sie dir das vorhalten sollte oder darf ist eine andere Frage. Allerdings solltest du dich selbst auch einmal fragen, wie sehr sich deine Freundin gedemütigt, ignoriert, verletzt gefühlt haben muss, als du die andere unbekannte Frau am Hintern begrabscht und abgetanzt hast?
Findest du denn Gewalt richtig?
Bezüglich deines Fehlverhaltens sprichst du immer wieder von einem „Knaller“. Das wirkt auf mich ein wenig so, als ob du auch noch stolz darauf wärst. Bedauern bedauern und Einsicht über ein Fehlverhalten kann ich deinen Worten allerdings nicht entnehmen. Ist dir eigentlich klar und bewusst, was du da alles für Mist gebaut hast?
Hast Du Dich jemals bei der Frau und ihrem Begleiter dafür entschuldigt?
Hast Du Dich jemals dafür bei deiner Freindin entschuldigt?
Hast Du jemals deinen Fehltritt eingesehen und eingestanden? Was hast du daraus gelernt?
So schlimm fand ich das jetzt nicht, was ich gemacht hab. Klar war das daneben, aber ein Verbrechen war´s wohl nicht. Da hab ich ja schon mehr Schaden davongetragen

vielleicht könnte dir ein wenig Einsicht und Selbstreflexion helfen, und auch positiv auf deine Freundin wirken.


Du fühlst dich dann verletzt? Wie sehr hast du denn Deine Freundin mit deinem Verhalten verletzt? Was glaubst du wie sich gefühlt hat und noch fühlt? Warum sollte sie glauben, dass du so einen Mist nicht noch mal baust? Speziell wenn du noch keinerlei Einsicht und Bedauern gezeigt sowie dich nie (aufrichtig glaubhaft) entschuldigt hast?
wenn Du ernst und für voll genommen werden willst, liegt das an dir, nicht an deiner Freundin. Mach dir bewusst was du getan hast, wie verletzend du warst. Steht dafür ein und lern daraus. grundsätzlich musst du ja froh sein, dass sie noch deine Freundin und an deiner Seite ist, oder? Alleine dafür kann und darf man auch mal danke sagen und somit einen ersten Schritt machen.

Ich denke das eine rechtfertigt nicht das andere. Liegt ja nicht nur an mir, dass meine Freundin so reagiert, sie ist ja auch eine erwachsene Person, die sich über ihr Verhalten im Klaren sein sollte
 

Benutzer163260 

Öfter im Forum
Was stört deine Freundin? Für mich ist nicht ersichtlich, ob sie wegen deiner Grabscherei verletzt ist oder ob sie dich dafür runtermacht, dass du dich gegen die Schläge nicht gewehrt hast.

Dass du dir eine gefangen hast, als du einer Frau gegen ihren Willen an den Hintern gefasst hast, finde ich absolut ok. Lernen durch Schmerz. Kein Mitleid.
Dass du zusätzlich Anwesenheit deiner Freundin so ein Verhalten an den Tag legst, ist tatsächlich der "Knaller". Allerdings im negativen Sinn.
Kommt sowas öfter vor, dass du Frauen gegenüber aufdringlich wirst und deine Freundin hintergehst?
 

Benutzer163260 

Öfter im Forum
So schlimm fand ich das jetzt nicht, was ich gemacht hab. Klar war das daneben, aber ein Verbrechen war´s wohl nicht. Da hab ich ja schon mehr Schaden davongetragen

So siehst du das? Ernsthaft??? Was bist du denn für einer?

Na dann hoffe ich, dass es ordentlich weh getan hat und dass du auch in Zukunft auf "schlagkräftige" und beherzte Menschen triffst, wenn du Frauen begrabschst. Ich würde dir ohne Scheiß die Nase brechen und es täte mir kein Stück leid.
 

Benutzer185650  (28)

Ist noch neu hier
Was stört deine Freundin? Für mich ist nicht ersichtlich, ob sie wegen deiner Grabscherei verletzt ist oder ob sie dich dafür runtermacht, dass du dich gegen die Schläge nicht gewehrt hast.

Dass du dir eine gefangen hast, als du einer Frau gegen ihren Willen an den Hintern gefasst hast, finde ich absolut ok. Lernen durch Schmerz. Kein Mitleid.
Dass du zusätzlich Anwesenheit deiner Freundin so ein Verhalten an den Tag legst, ist tatsächlich der "Knaller". Allerdings im negativen Sinn.
Kommt sowas öfter vor, dass du Frauen gegenüber aufdringlich wirst und deine Freundin hintergehst?
Hm ich habe mir nicht nur ,,eine gefangen".. Das waren viele heftige Schläge. Findest du das ok? Als er zugeschlagen hat habe ich ja nicht mehr gemacht in dem Moment
 

Benutzer163260 

Öfter im Forum
Hm ich habe mir nicht nur ,,eine gefangen".. Das waren viele heftige Schläge. Findest du das ok? Als er zugeschlagen hat habe ich ja nicht mehr gemacht in dem Moment

Ja, finde ich in dem Fall absolut ok. Du warst der Frau gegenüber übergriffig und er hat sie verteidigt. Finde ich absolut nachvollziehbar. Du musstest anscheinend ja nicht mal ins Krankenhaus, insofern war es wohl keine überzogene Gewalt, sondern ein verdienter Denkzettel. Behalt halt einfach deine Pfoten bei dir. Du hast eine fremde Frau nicht ungefragt am Hintern anzutatschen.
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Irgendwie bekleckert Ihr Euch beide nicht mit Ruhm.

Deine Aktion im Nachtclub war wirklich unter aller Sau und nur mit Alkohol nicht zu erklären - wäre sonst ja eine „schöne“ Welt mit Alkohol. Mal ehrlich: war das Dein erster Fehlgriff dieser Art? Ich kann sowas absolut nicht ausstehen!
Und denk mal in Ruhe nach wie kacke das für alle Beteiligten war - scheint Dir noch nicht ganz klar zu sein. 🤔

Du hast aber auch büßen müssen und das nicht gerade auf zivilisierte Art. Wenns blöd läuft reicht ein einziger Schlag für die allerschlimmsten Folgen. Als Schwächling verhöhnt zu werden, ja das geht manchem Mann so. Hat weniger mit „für voll nehmen“ zu tun sondern mit bewusstem Verächtlichmachen durch das weibliche Gegenüber. Sicher ist sie auch noch gekränkt.

Wenn Du Dich ehrlich entschuldigt hast (hast Du eigentlich ??) kann sie das hoffentlich mal verzeihen und dann wäre auch mal gut. Wenn nicht habt Ihr ohne Vertrauen und Achtung sowieso keine große Zukunft, dann könnte sie sich auch trennen und den Rest sparen. Was sagt sie denn zu diesem Aspekt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer178411  (20)

Öfter im Forum
Findest du denn Gewalt richtig?
Wo habe ich das bitte geschrieben?
Nein finde ich nicht. Aber bitte versteh nicht meine Worte und die Fakten.
So schlimm fand ich das jetzt nicht, was ich gemacht hab. Klar war das daneben, aber ein Verbrechen war´s wohl nicht. Da hab ich ja schon mehr Schaden davongetragen
Dein Ernst? :kotz:
Du hast eine fremde Frau gegen ihren Willen einfach so an den Hintern gefasst. Offenbar mehrfach. Das ist sexueller Missbrauch oder sexuelle Nötigung. Für mich ist das strafbar. Und doch. Dafür kannst du angezeigt werden.
Das du Prügel kassiert hat… darüber beschwerst du dich? Wir wissen nicht wie du besoffen im Kopf reagiert hast, als die fremde Frau und ihr Freund dich aufgefordert habe, aufzuhören und zu gehen. Vermute mal dass er nicht direkt ohne vorherige Aufforderungen dich geschlagen hat. Natürlich ist Gewalt nicht richtig oder alternativlos. Fakt ist aber auch: hättest du dich nicht sexuell übergriffig gegenüber der Frau verhalten, wäre es nie soweit gekommen! Auslöser des ganzen warst allein du. Das du verprügelt wurdest lag also auch primär an dir selbst.
Das du jetzt im Nachgang und nüchtern nicht verstehst und einsiehst, wie daneben dein übergiffiges verhalten war, dass du es schön redest, wirft erst recht kein gutes Bild auf dich, im Gegenteil, macht mich fassungslos. Da kann ich mir gut vorstellen dass du besoffen im Club auch nicht den Worten der Frau und ihres Begleiters zugänglich warst, das du da auch nicht einfach abgezogen bist. Bin mir sicher du hättest die prügel vermeiden können, wenn du dich entschuldigst hättest und einfach abgezogen wärst.


Ich denke das eine rechtfertigt nicht das andere. Liegt ja nicht nur an mir, dass meine Freundin so reagiert, sie ist ja auch eine erwachsene Person, die sich über ihr Verhalten im Klaren sein sollte

Leider hast du immer noch nichts verstanden oder daraus gelernt. An wem lag es denn dann, wenn nicht an dir?
An der fremden Frau? In deiner Welt hätte sie vermutlich sagen sollen „geil, der packt mir an meinen arsch… nach weiter…“ oder wie?
An deiner Freundin weil sie es geil finden sollte wenn Du in ihrer Gegenwart andere Frauen anmachst und begrabschst?
Ok, wir können darüber diskutieren, wie ihre Formulierungen sind. Aber das sie so reagiert, dafür bist allein du verantwortlich.

wie oft hast du eigentlich schon andere Frauen einfach so ungefragt unsittlich berührt, begrascht?

Nochmal: such nicht die Fehler bei anderen. Sondern bei dir. Versteh langsam mal und mach dir bewusst, was du da getan hast. Vielleicht kannst du dann ja mal sowas wie ein reflektiertes Unrechtsbewusstsein ausprägen. Das täte dir glaub ich ganz gut. Weil aktuell klingt es so, als seist du fast noch stolz darauf, wenn du Frauen begrabscht. Von Einsicht und Schuldbewusstsein erkenne ich bei dir dagegen hier nichts.
 

Benutzer184451 

Klickt sich gerne rein
Ich bin grad ein bisschen entsetzt, wie viele die Gewalt ok finden. Gewalt ist nie ok, es sei denn es ist eine absolute Notwehr-Situation. Davon kann in diesem Fall nicht die Rede sein. Das Verhalten des Freundes der Frau war einfach nur asozial. Dem TS die Meinung geigen und notfalls den Türsteher informieren, hätte es auch getan. Allerdings ist mir nicht ganz klar geworden, ob der TS und die Frau geflirtet haben und dann ihr Freund hinzu kam oder ob er sie einfach aus dem Nichts heraus angegrapscht hat. Das ist ein Unterschied.

Um das Verhalten des Freundes soll es hier aber eigentlich nicht gehen. Dein Verhalten P Pascal93 war absolut nicht ok. Sowohl deiner Freundin gegenüber, als auch der Frau. Ich hoffe, das ist dir mittlerweile klar. Deine Freundin ist zurecht sauer. Warum demütigst du sie so? Ihre Reaktion finde ich aber auch alles andere als nett. Selbst wenn man sauer und verletzt ist, muss man nicht so derart unqualifizierte Kommentare von sich geben. Redet miteinander, wobei ich nicht weiß, ob ne Beziehung bei so respektlosem Verhalten auf beiden Seiten überhaupt noch Sinn macht.
 

Benutzer147556 

Meistens hier zu finden
Redet noch einmal drüber und findet einen Weg wie ihr dieses unschöne Erlebnis aufarbeiten und das Thema abhaken könnt. Sonst steht dieses verpatzte Wochenende ewig zwischen euch.
 

Benutzer185650  (28)

Ist noch neu hier
Wo habe ich das bitte geschrieben?
Nein finde ich nicht. Aber bitte versteh nicht meine Worte und die Fakten.

Dein Ernst? :kotz:
Du hast eine fremde Frau gegen ihren Willen einfach so an den Hintern gefasst. Offenbar mehrfach. Das ist sexueller Missbrauch oder sexuelle Nötigung. Für mich ist das strafbar. Und doch. Dafür kannst du angezeigt werden.

Wo hab ich denn gesagt, dass das mehrfach war? Da legst du dir ja was zurecht, damit diese Reaktion als gerechtfertigt erscheint


Das du Prügel kassiert hat… darüber beschwerst du dich? Wir wissen nicht wie du besoffen im Kopf reagiert hast, als die fremde Frau und ihr Freund dich aufgefordert habe, aufzuhören und zu gehen. Vermute mal dass er nicht direkt ohne vorherige Aufforderungen dich geschlagen hat. Natürlich ist Gewalt nicht richtig oder alternativlos. Fakt ist aber auch: hättest du dich nicht sexuell übergriffig gegenüber der Frau verhalten, wäre es nie soweit gekommen! Auslöser des ganzen warst allein du. Das du verprügelt wurdest lag also auch primär an dir selbst.
Das du jetzt im Nachgang und nüchtern nicht verstehst und einsiehst, wie daneben dein übergiffiges verhalten war, dass du es schön redest, wirft erst recht kein gutes Bild auf dich, im Gegenteil, macht mich fassungslos. Da kann ich mir gut vorstellen dass du besoffen im Club auch nicht den Worten der Frau und ihres Begleiters zugänglich warst, das du da auch nicht einfach abgezogen bist. Bin mir sicher du hättest die prügel vermeiden können, wenn du dich entschuldigst hättest und einfach abgezogen wärst.




Leider hast du immer noch nichts verstanden oder daraus gelernt. An wem lag es denn dann, wenn nicht an dir?
An der fremden Frau? In deiner Welt hätte sie vermutlich sagen sollen „geil, der packt mir an meinen arsch… nach weiter…“ oder wie?
An deiner Freundin weil sie es geil finden sollte wenn Du in ihrer Gegenwart andere Frauen anmachst und begrabschst?
Ok, wir können darüber diskutieren, wie ihre Formulierungen sind. Aber das sie so reagiert, dafür bist allein du verantwortlich.

wie oft hast du eigentlich schon andere Frauen einfach so ungefragt unsittlich berührt, begrascht?

Nochmal: such nicht die Fehler bei anderen. Sondern bei dir. Versteh langsam mal und mach dir bewusst, was du da getan hast. Vielleicht kannst du dann ja mal sowas wie ein reflektiertes Unrechtsbewusstsein ausprägen. Das täte dir glaub ich ganz gut. Weil aktuell klingt es so, als seist du fast noch stolz darauf, wenn du Frauen begrabscht. Von Einsicht und Schuldbewusstsein erkenne ich bei dir dagegen hier nichts.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich, wenn es dich stört, dann zeig ihn an.
Dann lebe aber auch mit der Gegenanzeige wegen sexueller Nötigung.
Besser?
 

Benutzer163260 

Öfter im Forum
Ich finde es schon faszinierend, dass für dich die einzig relevante Feststellung ist, dass dir Gewalt angetan wurde. Es geht nur darum, was du passiv erleiden musstest, nämlich Schläge und Unverständnis seitens deiner Freundin.

Warum beschäftigst du dich nicht mit dem, was du aktiv getan hast? Du hast eine Frau belästigt, bist ihr gegenüber übergriffig geworden. Findest du ernsthaft, dass ungewollte Berührungen am Po eine adäquate Form der Kontaktaufnahme sind? Diese Frau wollte mit ihrer Begleitung einen schönen Abend im Club verbringen. Offensichtlich wollte sie nicht als Freiwild für stockbesoffene Fremde zu deren Triebbefriedigung herhalten.
Ich finde das auch ein legitimes Ansinnen, nicht von Fremden begrabscht werden zu wollen.

Deine widerliche Aktion hast du zusätzlich in Anwesenheit deiner Freundin abgezogen, was für sie vermutlich in mehrfacher Hinsicht schockierend war.
Erstens musste sie mit ansehen, wie schmierig, respektlos und übergriffig du mit Frauen umgehst. Dass der eigene Freund eine Fremde wie Freiwild behandelt und sie sexuell bedrängt, lässt wirklich nichts Gutes über seinen Charakter und sein Frauenbild vermuten.

Zweitens musste sie live erleben, wie weit es mit deiner Loyalität ihr gegenüber her ist. Du hast in ihrem Beisein versucht, eine andere Frau aufzureißen. Was wäre passiert, wenn diese Frau auf deine Anmache eingegangen wäre? Wildes Geknutsche auf der Tanzfläche? Rumgebumse auf der Toilette? Du hast ganz proaktiv den ersten Schritt zum Fremdgehen unternommen, deine Freundin links liegen gelassen. Mein Vertrauen wäre völlig zerstört. Wie hättest du es gefunden, wenn sie einen Mann angetanzt hätte und ihm in den Schritt gefasst hätte? Würdest du das auch so locker sehen wie deine eigene Aktion?

Du hast für deine Übergriffigkeit die Quittung bekommen. Mag juristisch nicht in Ordnung sein, aber ich als Frau, die ebenfalls schon gegen ihren Willen körperlich bedrängt wurde, finde es wirklich gut, dass du eine ordentliche Abreibung kassiert hast.

Was erwartest du an dieser Stelle von deiner Freundin? Trost dafür, dass du sie hintergangen hast und eine andere begrabscht hast? Loyalität, die du ihr gegenüber nicht aufbringst? Tut mir leid, das ist echt nicht drin. Selbst wenn man der Meinung ist, dass die Schläge nicht in Ordnung waren, so waren sie dennoch eine Reaktion auf dein widerliches Verhalten und du bist selber schuld. Ich finde nicht, dass deine Freundin Mitgefühl mit dir haben sollte, sondern dass eher du Mitgefühl mit ihr haben solltest, bei ihr zu Kreuze kriechen müsstest und dir überlegen solltest, was du tun kannst, damit sie dir jemals auch nur im Ansatz vertrauen kann.

Du bagatellisierst und verteidigst dein Fehlverhalten aber auch noch, so dass deiner Freundin klar sein müsste, dass sich das jederzeit wiederholen kann. Würde sie hier schreiben, würde ich ihr raten, dich umgehend zu verlassen. Das, was du getan hast, scheint dir nicht sonderlich leid zu tun. Dir tut es nur leid, was dann als Folge daraus passiert ist. Da du sehr uneinsichtig wirkst, kann ich wirklich kein Mitgefühl für dich aufbringen. Du hast anscheinend wenig Respekt vor der körperlichen Selbstbestimmung einer Frau, aber wenn's an die eigene körperliche Unversehrtheit geht, wirst du plötzlich empfindlich. Ja, das finde ich jämmerlich, genau wie deine Freundin.

Dass sie dich jetzt von oben herab behandelt, ist nicht gut. Der erste Schritt in Richtung toxische Beziehung. Nein, eher der zweite. Schritt Nummer eins kam von dir. Gesünder wäre, wenn sie konsequent wäre und dich verlassen würde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren