Schwangerschaft - wie wahrscheinlich?

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Hallo ihr lieben, und ein großes Ach herrje in diese Runde:

Habe Angst schwanger zu sein aufgrund einer, mir bis heute unbekannten, Wechselwirkung zwischen Skid (Antibiotikum) und der Pille Maxim. Es stand weder unter "Wechselwirkung mit anderen Arzneitmitteln" noch wurde ich von ärztlicher Seite diesbezüglich aufgeklärt. Habe es heute im Kleingedruckten auf der Rückseite gelesen, weil ich ein Ziehen im Unterleib spürte sowie schwere Brüste habe.

Folgende Eckdaten:
Pille: Maxim
(Immer ordentlich genommen, Wirkstoff: Ethynelestradiol und Dienogest)

Skid - Antibiotikum (100mg) - Wirkstoff: Minocyclin
- täglich eingenommen seit 17.11

Letzte Periode, Tag 1:
25.11, aktueller Zyklustag: 21
Erste Pille: 29.11

GV:
Zyklustag: 9, 12, 13, 18, 19

Symptome: Geschwollene Brüste seit 09.12 ungefähr, Wassereinlagerungen, zwei Tage Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, Appetit normal, keine Übelkeit, Ziehen im Unterbauch seit Zyklustag 19, dazu spinnfähiger Zervixschleim (daher Vermutung Eisprung)

Frage 1: habe jetzt erst gelesen dass Skid die Wirkung der Pille beeinträchtigen kann, ist das nur bei Durchfall so? Oder können diese Prozesse auch unbemerkt ablaufen?

Frage 2: hilft die Pille danach (EllaOne) jetzt noch? Diese soll den Eisprung eigtl verzögern und so die Empfängnis verhindern, was nun aber wenn Eisprung stattgefunden? Schädigungen etc?

Frage 3: morgen mache ich den SST - dieser zeigt aber auch erst 19 Tage nach Empfängnis das Ergebnis positiv, Gefahr also dass er falsch negativ wird, mache trotzdem einen.
Meint ihr, es würde was bringen, die Pille jetzt abzusetzen und die periodenabbruchblutung so zu erzwingen? Dabei würde ja vllt auch das kleine Ei abgehen falls es gerade versucht sich einzunisten. Oder doch die EllaOne nehmen? (Die verzögert die Blutung bis zu 7 weitere Tage)

Ich kann absolut kein Kind kriegen im Moment. Das geht einfach gar nicht! Mein Partner ist hochverschuldet, ich noch viel zu unsicher in dieser Beziehung! Ich habe natürlich Angst und hoffe dass alles weniger schlimm ist und ich nicht schwanger bin. Aber ich habe echt ein komisches Gefühl. Früher hatte ich eine Phase in der ich mir schon ein Kind gewünscht habe, aktuell wäre es leider dramatisch und ich wüsste nicht, wie ich damit umgehen sollte.

Habt ihr sonstige Erfahrungen oder einen Tipp wie ich jetzt fortfahren sollte? Den FA aufsuchen wäre auch eine Option, das werde ich Ende dieser Woche auch noch tun!
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Kannst du nicht mit deinem FA drüber reden, bzw. den kontaktieren?
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Frage 1: habe jetzt erst gelesen dass Skid die Wirkung der Pille beeinträchtigen kann, ist das nur bei Durchfall so? Oder können diese Prozesse auch unbemerkt ablaufen?
AB beeinträchtigt doch immer die wirkung der pille, oder? :ratlos:
hat dir das niemand gesagt??
ich würde so einen frühtest machen..
drück dir die daumen, dass der test negativ ist!
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Bezüglich der PD kann dir nur der FA helfen.
Sonst kannst du jetzt nur abwarten. Du wirst erst 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Sex Gewissheit haben.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
AB beeinträchtigt doch immer die wirkung der pille, oder? :ratlos:
hat dir das niemand gesagt??
ich würde so einen frühtest machen..
drück dir die daumen, dass der test negativ ist!
Aber nicht jedes. Ich hatte mal eins gegen Blasenentzündung (Monuril 3000) und da habe ich nirgends was wegen Nebenwirkungen bezüglich der Pille gefunden.
 

Benutzer122781 

Planet-Liebe ist Startseite
Frage 1: habe jetzt erst gelesen dass Skid die Wirkung der Pille beeinträchtigen kann, ist das nur bei Durchfall so? Oder können diese Prozesse auch unbemerkt ablaufen?
Man ist sich nicht sicher, inwiefern AB die Wirkung der Pille beeinträchtigen. Von daher sollte man durchfallunabhängig davon ausgehen, dass es passieren kann, wenn es so in der PB steht.
hilft die Pille danach (EllaOne) jetzt noch?
Der erste kritische sex ist ja viel zu lange her, daher bezweifel ich das.
Aber ich kann das auch nicht wirklich verstehen...Offenbar weißt du ja grundsätzlich, dass AB mit der Pille wechselwirken können. Dann geh ich ja eigentlich davon aus, dass man die PB diesbezüglich genau studiert. Und dass ne PB meist beidseitig bedruckt ist, sollte ja auch nichts neues sein. Zudem hab ich mir die online mal angeschaut und es steht ja sogar ziemlich weit oben auf der ersten Seite ^^
Würde ich empfehlen. Und bei der anscheinenden Dringlichkeit auch sehr zeitnah (ich hätte gar keine ruhe da bis Ende der Woche zu warten).
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

Aber nicht jedes. Ich hatte mal eins gegen Blasenentzündung (Monuril 3000) und da habe ich nirgends was wegen Nebenwirkungen bezüglich der Pille gefunden.
das nimmt man als eimmaldosis auch nur 1x abends, oder? hatte ich auch mal.
ich kenn es sonst nur so, dass ABs die pillenwirkung beeinflussen *können*
.. also die, die man tage/ wochen nehmen muss
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Ich habe leider nur unter "Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln" geguckt und da nichts gefunden - außerdem erschien mir die Dosierung so gering, dass ich keine weiteren Dinge durchlas. Schön dumm, bzw. ich habe mich einfach in falscher Sicherheit gewähnt.

Arzt und Apotheker klärten mich nicht auf! Meine Hautärztin wusste von der Einnahme der Pille Maxim.

Ich hätte nie gedacht, dass ausgerechnet mir dieser Fehler unterlaufen könnte, da ich sonst sehr gut über Arzneimittel und medizinische Vorgänge Bescheid weiß, aber dieses Mal habe ich mich einfach zu sehr auf die 2 x "50mg" verlassen, bei 600 mg hätte ich wohl anders nachgeforscht.
[doublepost=1450115698,1450102132][/doublepost]Wäre es jetzt klug die Pilleneinnahme abzubrechen und in die Pause zu gehen?

Meine Idee dahinter wäre, die Abbruchblutung jetzt (6 Tage zu früh nach 15 Pillen) zu erzwingen und dadurch ein Einnisten zu verhindern. Bzw. versuchen zu verhindern. Oder sollte ich die 6 Tage weiter nehmen und dann in die Pause gehen?

Die Pille wirkt ja wohl nicht nur über das Verhindern des Eisprungs sondern schafft ebenfalls ein ungünstiges Scheidenmilieu für die Spermien. Daher überlege ich nun, wie ich am besten weiter vorgehe ...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ob du jetzt Pause machst oder nicht dürfte an einem Schwangerschaftsrisiko rein gar nichts ändern.
Rückwirkend kannst du nichts mehr ändern. Also auch wenn es schwer fällt du musst den Test abwarten.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Die Abbruchblutung kann da auch nix ändern. Normal ist da überhaupt keine Substanz zum Einnisten, da baut sich so schnell keine stabile Schleimhaut auf, selbst wenn es denn tatsächlich zu einer Wechselwirkung UND Befruchtung gekommen sein sollte was ja beides nicht wirklich wahrscheinlich ist.

Wie Krava schon sagte,einfach entspannt abwarten und testen wenn es soweit ist.

Es ist ja alkes rein hypothetisch, es kann Wechselwirkungen geben,muss aber nicht und wenn es Wechselwirkungen gibt weiß man noch lange nicht ob ubd welche Wirkung der Pille sie behindern. :zwinker:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Manche Pharmafirmen haben Hotlines. Die können dich da evtl. beraten.
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
Ob du jetzt Pause machst oder nicht dürfte an einem Schwangerschaftsrisiko rein gar nichts ändern.
Rückwirkend kannst du nichts mehr ändern. Also auch wenn es schwer fällt du musst den Test abwarten.

Aber jetzt die Pause zu machen würde das Risiko für eine SS ja auch nicht erhöhen, oder? Die Pille wirkt ja nun auch nicht mehr rückwirkend für den Fall dass ein ES + Befruchtung stattgefunden hat, oder habe ich jetzt einen Denkfehler?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich hab letztens mal geschaut. Du kannst bei deinem FA einen Bluttest machen. Damit erfährst du schon am Tag 6-9 nach dem Sex, ob du schwanger bist oder nicht.
Der muss aber normalerweise selbst gezahlt werden. Es sei denn es liegen zum Beispiel Erbkrankheiten vor die eine so frühe Erkennung einer Schwangerschaft notwendig machen.
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Der muss aber normalerweise selbst gezahlt werden. Es sei denn es liegen zum Beispiel Erbkrankheiten vor die eine so frühe Erkennung einer Schwangerschaft notwendig machen.
Ach so, ja klar, das hab ich jetzt mal vorausgesetzt.

Muss jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist, warten oder das Geld für den Test zahlen. Ich würde es definitiv so früh wie möglich wissen wollen. :grin:
[doublepost=1450129999,1450129919][/doublepost]
Gibt es Erfahrungen wie teuer der Bluttest beim Arzt etwa ist? :smile: Danke für die Antwort :smile:
Erfahrungen nicht. Wenn ich raten müsste würde ich sagen zwischen 20 und 50€, von Arzt zu Arzt verschieden. Ruf deinen doch mal an und frag?
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt

Gut und damit habe ich für mich auch entschieden, dass ich in die Pause gehe. Ich gehe davon aus vor zwei Tagen einen außerplanmäßigen ES gehabt zu haben. Bis soviel HCG gebildet ist, dass keine Blutung mehr eintritt, dauert es einige Tage. So erzwinge ich die Abbruchblutung jetzt ja, was zwar keine Garantie ist, aber ein Versuch eine mögliche Einnistung zu verhindern.
[doublepost=1450130173,1450130030][/doublepost]
Ach so, ja klar, das hab ich jetzt mal vorausgesetzt.

Muss jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist, warten oder das Geld für den Test zahlen. Ich würde es definitiv so früh wie möglich wissen wollen. :grin:
[doublepost=1450129999,1450129919][/doublepost]
Erfahrungen nicht. Wenn ich raten müsste würde ich sagen zwischen 20 und 50€, von Arzt zu Arzt verschieden. Ruf deinen doch mal an und frag?

Das habe ich heute schon gemacht, dort wurde mir gesagt (allerdings von der Schwester) dass mein FA erst in der 7. Woche testet. Ich konnte das gar nicht glauben. Ich rufe morgen nochmal an und frage direkt nach dem Bluttest. Geld ist mir da auch nicht so wichtig wie Gewissheit!
 

Benutzer154731 

Verbringt hier viel Zeit
Das habe ich heute schon gemacht, dort wurde mir gesagt (allerdings von der Schwester) dass mein FA erst in der 7. Woche testet.
:what:
Der machts wohl nicht, wenn er nicht gleich das Geschlecht direkt mitbestimmen kann? :zwinker:
Anderer FA?

Gut und damit habe ich für mich auch entschieden, dass ich in die Pause gehe. Ich gehe davon aus vor zwei Tagen einen außerplanmäßigen ES gehabt zu haben.
Also... Ich hab vor kurzem meine Pille gewechselt, anlässlich dessen die ganze DIN A0 seitige, doppelt beschriftete PB durchgelesen und kenn mich jetzt voll aus. :zwinker:
WENN du deinen Eisprung wirklich schon hattest, gehst du kein Risiko ein.
Aber wenn nicht, könntest du durch das Absetzen der Pille jetzt erst schwanger werden. Nämlich wenn sich durch den letzten Sex noch Sperma in deinem Körper befindet (hält sich im Zweifel ja ein paar Tage), und dein ES erst dadurch ausgelöst wird, dass du die Pille jetzt absetzt.
Etwas konstruiert, ich weiß. Musst dir mal durchrechnen und dann die ganze PB mal lesen. Meine war nämlich ganz ausführlich, und da stand zu all diesen Möglichkeiten was drin.
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
:what:
Der machts wohl nicht, wenn er nicht gleich das Geschlecht direkt mitbestimmen kann? :zwinker:
Anderer FA?


Also... Ich hab vor kurzem meine Pille gewechselt, anlässlich dessen die ganze DIN A0 seitige, doppelt beschriftete PB durchgelesen und kenn mich jetzt voll aus. :zwinker:
WENN du deinen Eisprung wirklich schon hattest, gehst du kein Risiko ein.
Aber wenn nicht, könntest du durch das Absetzen der Pille jetzt erst schwanger werden. Nämlich wenn sich durch den letzten Sex noch Sperma in deinem Körper befindet (hält sich im Zweifel ja ein paar Tage), und dein ES erst dadurch ausgelöst wird, dass du die Pille jetzt absetzt.
Etwas konstruiert, ich weiß. Musst dir mal durchrechnen und dann die ganze PB mal lesen. Meine war nämlich ganz ausführlich, und da stand zu all diesen Möglichkeiten was drin.

Guter Einwand! Vielen Dank! Mache ich!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren