Schwanger werden in der schulischen Ausbildung

Benutzer111876 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, ich habe mal ein paar Fragen an euch,
ich bin zurzeit in der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin im 2. Ausbildungsjahr.
Und habe nun den großen Wunsch ein Kind zu bekommen, aber ich weiß nicht ob und wie ich das mit der Ausbildung bewerkstelligen soll?! Mein Freund ist Alleinverdiener in einem großem Unternehmen aber leider noch im befristeten Arbeitsverhältnis. Ich bekomme zurzeit mein Kindergeld und noch steht mir das Bafög zu. Aber wie verhält sich das wenn ich die Ausbildung für ein Jahr unterbreche?
Ich möchte auch keine Tagesmutter einstellen, weil wenn ich ein Kind bekomme möchte ich selbst für es da sein. Ich habe auch schon gehört das mir finanzielle Mittel zustehen mit Kind aber welche?
Und kann ich eventuell meine Ausbildung weiter machen nach dem Mutterschaftsurlaub, das mein Freund den Elternurlaub bekommt, oder ich das Kind mit 3 oder 4 Monaten schon in die Kita gebe, aber was bezahlt man dann?
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Meinst du nicht, dass das alles viel einfacher wird, wenn du deine Ausbildung vorher beendest? Oder es so "timest", dass das Kind zumindest erst nach dem Abschluss deiner Ausbildung geboren wird? Eigentlich unterbricht man eine Ausbildung doch nur, wenn es wirklich zwingend notwendig ist (man z. B. ungeplant schwanger wird).
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Warum möchtest du denn jetzt ein Kind bekommen? Ohne abgeschlossene Ausbildung und ohne festes Einkommen macht ihr es euch verdammt schwer. Warum schließt du nicht erst die Ausbildung ab und sammelst 1-2 Jahre Berufserfahrung bevor du dich für ein Kind entscheidest? Finanzielle Unterstützung vom Staat ist doch nichts, worauf man eine Familie aufbauen sollte ...
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Findest du das nicht etwas blauäugig?

Du beziehst Kindergeld und Bafög, also beides staatliche Leistungen. Selbst verdienen tust du nichts und dein Freund hat auch nur ein befristetes Arbeitsverhältnis. Was, wenn dies nicht verlängert wird - dann liegt ihr zu dritt dem Staat auf der Tasche.

Ein Kind kann nicht nur von Luft und Liebe leben.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Warum wartest du nicht einfach 2-3 Jahre, bis du die Ausbildung beendet und Berufserfahrung gesammelt hast :confused:?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ehrlich, du erläuterst selbst ausführlich wie problematisch es finanziell wäre, wenn du jetzt schwanger werden würdest... Fällt dir da nicht selbst auf, was eigentlich am naheliegendsten ist?! Nämlich dass du einfach verhüten solltest bis du deine Ausbildung beendet hast, finanziell auf eigenen Beinen stehst und dem Kind mehr Sicherheit bieten kannst?

Nur weil man einen Kinderwunsch hat, heißt das nicht, dass man sofort ein Kind in die Welt setzen sollte.
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
Ich bekomme zurzeit mein Kindergeld und noch steht mir das Bafög zu. Aber wie verhält sich das wenn ich die Ausbildung für ein Jahr unterbreche?

Bei "Studentenbafög" ist es so, dass du 3 Monate pausieren darfst und um diese wird deine Regelstudienzeit, also die Zeit, in der du Bafög beziehen kannst, verlängert. Also nix mit nem Jahr. Vermutlich ist es beim schulischen Bafög ähnlich. In diesem Jahr würdest du 300€ Elterngeld und ca. 184€ Kindergeld bekommen. AAAABER! Sei hier nicht blauäugig, denn kompliziert wird es im zweiten Jahr: Nun willst du nämlich deine Ausbildung weiter machen, bekommst "nur noch" das Kindergeld für das Kind (wenn du nicht auf staatliche Hilfe angewiesen sein willst und HartzIV für dein Kind beantragst), musst dein Kind in die Betreuung geben und diese auch noch bezahlen und wenn es ganz blöd kommt, schaffst du das Ausbildungsjahr nicht, weil das Kind anfangs in der Kinderkrippe ständig alle Keime mit nimmt und krank ist.
Warte etwas ab. Es ist sicher schwer, aber es lohnt sich!
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich an deiner Stelle würde warten bis die Ausbildung fertig ist und du eine feste Stelle hast bei der du schon mindestens aus der Probezeit raus bist, besser noch ein Jahr voll gearbeitet hat DENN
1. bist du doch eh schon im 2. Lehrjahr. Im 3. hast du Prüfungen und dann bist du fertig. Je länger es bis dahin dauert, umso schwerer wird es UND mit einem Kind was ständig dazwischen quäkt lernt es sich schlechter.
2. Da du nur Bafög und Kindergeld derzeit bekommst, gilt das nicht als Einkommen und du bekommst nur den Mindestsatz von 300€ Elterngeld wenn das Kind da ist. (und dieses Geld kommt selten schnell nach der Geburt, die Behörden lassen sich da gerne ein paar Monate Zeit zwischen Antragstellung und erster Auszahlung. Das sind teilweise mehrere Monate die du irgendwie so über die Runden kommen musst.
Wenn du also erstmal gearbeitet hast und Geld verdient hast, idealerweise mindestens ein Jahr, dann wird dein Elterngeld aus diesem Einkommen berechnet und die Babypause haut euch finanziell nicht ganz so aus dem Ruder
3. Wenn die Ausbildung fertig ist und du eine feste Anstellung hast, kannst du problemlos auch länger als 12 Monate Babypause machen und für dein Kind da sein, bevor es in die Krippe kommt.
4. Ich würde ein Baby grundsätzlich ohne die finanziellen Hilfen von Staat oder Familie planen. Denn es kann immer sein, dass es in den 9 Monaten flugs noch eine Gesetzesänderung gibt und schon stehst du da. Außerdem hätte es für mich irgendwie einen negativen Beigeschmack, wenn es zwar mein Kind wäre aber zB meine Eltern alles bezahlen würden. Wer dann noch so bescheuerte Familienmitglieder hat, wie ich zB mit meinem Schwiegervater, hat echt ins Klo gegriffen. Der würde nämlich sagen "ich unterstütze euch nur finanziell, wenn ich das Kind auch regelmäßig kriege" (das ist undenkbar bei meinem Schwiegervater. Aber beides weiß man selten vorher). Finanzielle Abhängigkeit ist immer blöd, weil da oft genug Bedingungen dran geknüpft sind.
5. und letztens :zwinker: Wenn du erstmal die Ausbildung abgeschlossen hast ohne Kind, fällt es dir viel leichter, eine gute Stelle zu finden. Mit Kind ist deine Verhandlungsposition eine schlechtere.

FAZIT: ich an deiner Stelle würde noch ein bisschen warten. Es ist ja nicht so, dass du noch in der Schule bist und noch 5-10 Jahre warten musst. Es ist ja echt nicht mehr lange bei dir aber es lohnt sich langfristig! Für dich UND für das Kind, was du mal bekommen wirst :smile:
 

Benutzer35546 

Meistens hier zu finden
Ich schließe mich den anderen an. Warum willst du es dir schwerer machen? Du machst eine Ausbildung und bist schon im 2. Jahr. Dein Freund hat noch keine feste Stelle.
Ich an deiner Stelle würde erstmal die Ausbildung zu Ende machen und mir einen job suchen und dann an die Kinderplanung gehen. Im besten Fall hat dein Freund dann eine feste Stelle und du auch! Dann sieht auch die finanzielle Situation ganz anders aus.
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Du machst eine Ausbildung zur Erzieherin und bist mittendrin. Eigentlich müsstest du jetzt genau wissen, dass diese Ausbildung alles andere als einfach ist (ich kenne sehr viele Erzieher und habe mitbekommen, wie hart die Ausbildung ist). Und mit einem Kind daheim wird dir die Ausbildung sicherlich nicht leichter fallen, also warum gedenkst du überhaupt dir die Situation schwieriger zu gestalten als diese ohnehin ist?

Was spricht dagegen, ein paar Jahre zu warten? Du musst das 2.Jahr erfolgreich beenden und kommst anschließend in dein Anerkennungsjahr, die ebenfalls nicht einfach sein wird. Erst da wirst du dein erstes Geld verdienen, aber es ist kein richtiges Gehalt, weil du halt noch Azubi bist.
Ich kenne auch ein paar Leute, die die Ausbildung abgebrochen haben, weil sie die Belastung nicht ausgehalten haben (und die haben keine Kinder).

Wie alt seid ihr eigentlich?
 

Benutzer111876 

Sorgt für Gesprächsstoff
Findest du das nicht etwas blauäugig?

Du beziehst Kindergeld und Bafög, also beides staatliche Leistungen. Selbst verdienen tust du nichts und dein Freund hat auch nur ein befristetes Arbeitsverhältnis. Was, wenn dies nicht verlängert wird - dann liegt ihr zu dritt dem Staat auf der Tasche.

Ein Kind kann nicht nur von Luft und Liebe leben.

Ich gebe dir vollkommen Recht, Ein Kind brauch sehr als Luft und Liebe. Es ist aber nicht so das ich nebenbei nicht arbeiten gehen würde, ich habe einen Aushilfsjob mit 10,5 stunden in der woche und verdiene 390 euro im Monat. Also wenn habe ich mir darüber schon den Kopf zerbrochen. Sodass ich meinem Kind was bieten kann.[DOUBLEPOST=1345560161,1345559174][/DOUBLEPOST]
Du machst eine Ausbildung zur Erzieherin und bist mittendrin. Eigentlich müsstest du jetzt genau wissen, dass diese Ausbildung alles andere als einfach ist (ich kenne sehr viele Erzieher und habe mitbekommen, wie hart die Ausbildung ist). Und mit einem Kind daheim wird dir die Ausbildung sicherlich nicht leichter fallen, also warum gedenkst du überhaupt dir die Situation schwieriger zu gestalten als diese ohnehin ist?

Was spricht dagegen, ein paar Jahre zu warten? Du musst das 2.Jahr erfolgreich beenden und kommst anschließend in dein Anerkennungsjahr, die ebenfalls nicht einfach sein wird. Erst da wirst du dein erstes Geld verdienen, aber es ist kein richtiges Gehalt, weil du halt noch Azubi bist.
Ich kenne auch ein paar Leute, die die Ausbildung abgebrochen haben, weil sie die Belastung nicht ausgehalten haben (und die haben keine Kinder).

Wie alt seid ihr eigentlich?

Also ich muss ehrlich gestehen, ohne das es jetzt überheblich klingt, aber für mich ist die Ausbildung vom Niviau her ein Witz.
Ich habe vorher ein Abitur abgeschlossen auch mit dem Bereich Pädagogik und Psychologie, und all das was ich dort gelernt habe kommt mit den gleichen Themen in meiner Ausbildung ran.
Dazu kommt das meine Schule sowieso vom Lernstoff her sehr einfach zu bewältigen ist. Naklar ich weiß nicht was im dritten Jahr kommt aber bisher mache ich mir da keine Sorgen. Ist vielleicht aus anderer Sicht naiv, aber ich denke diese Schule hat auch noch keiner erlebt :smile2:
Um auf die Frage zurück zu kommen wie alt wir sind, mein Freund wird bald 28 Jahre alt und ich 21. Also denke ich alt genug um über so eine Entscheidung nachzudenken.
Ich weiß auch das es mit Kindern anstrengend ist besonders mit den Kleinen, aber in meiner Ausbildung habe ich viele Erfahrungen sammeln können, dadurch entstand ja erst mein Wunsch selber eins zu bekommen und das schon jetzt.
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Im Endeffekt ist es deine/eure Entscheidung, aber du hast nunmal hier um Rat gefragt und du siehst ja, wohin die Antworten zielen. Kann es sein, dass dich deine Ausbildung nicht genügend fordert, wenn du schreibst, du hast Abi und alles ist so leicht? Oder weshalb muss das Kind jetzt sein?

Fakt ist: sicher würdest du es irgendwie alles auch mit Kind schaffen, aber ist das jetzt vernünftig? Arbeitstechnisch wirft dich das jedenfalls schon zurück. Wenn dein Wunsch ernsthaft ist, wartet er sicher noch ein oder zwei Jahre, da verlierst du doch nichts.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich gebe dir vollkommen Recht, Ein Kind brauch sehr als Luft und Liebe. Es ist aber nicht so das ich nebenbei nicht arbeiten gehen würde, ich habe einen Aushilfsjob mit 10,5 stunden in der woche und verdiene 390 euro im Monat. Also wenn habe ich mir darüber schon den Kopf zerbrochen. Sodass ich meinem Kind was bieten kann.
Von 390 Euro?!
Außerdem ist die Frage, inwiefern du überhaupt mit Kind noch arbeiten gehen kannst. Zumal deine Ausbildung ja wohl Vorrang hat und du ja die schon sehr wahrscheinlich unterbrechen müsstest (je nach Zeitpunkt der Schwangerschaft).

Die 390 Euro zusammen mit deinem Ausbildungsgehalt dürften doch grade mal für deine eigenen Unkosten reichen oder nicht? Also Miete, Strom, Wasser, Versicherungen, Handy, Lebensmittel, Kleidung, evtl. Auto. Wie viel bleibt denn da für ein Kind noch übrig?

Hat dein Freund eigentlich auch JETZT einen Kinderwunsch bzw. ist er auch der Meinung, dass es sinnvoll wäre, jetzt ein Kind zu kriegen anstatt nach deiner Ausbildung?

Du bist 21, nicht 31 :zwinker: Also für Kinder hast du sozusagen noch alle Zeit der Welt und es ist im Leben oft so, dass Wünsche zurückstecken müssen, weil es eben grade nicht gut passt.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Hast du denn auch was gespart?Alleine die Erstausstattung kriegt man kaum unter 1000€ zusammen. Dazu kommen die laufenden Kosten, die nicht wenig sind.
390€ ist ehrlich gesagt ein Witz im Vergleich zu dem, was du für ein Kind ausgibst, ausgeben musst. Es ist ja nur vergleichsweise kurz so klein, dass es nur Milch und Anziehsachen braucht. Schon 4-6 Monate später isst es so langsam richtiges Essen bzw Brei und mit ca einem Jahr, spätestens mit 2 Jahren läuft es und braucht Schuhe.
Kinder wachsen so schnell, dass du je nach Alter 2-3 Mal im Jahr die komplette Garderobe wechseln musst, saisonbedingt sowieso und eben weil das Kind gewachsen ist. Da gehen neben Essen und Trinken, Windel- und Wasserkosten (Wäsche wird ja auch mehr) schnell über 100€ weg. Plus die Schuhe, Schuhe sind teuer. Füße wachsen meist noch schneller als der Rest des Kindes. Wenn das Kind dann so groß ist, dass es nicht mehr sooo rasend schnell wächst, dass die Klamotten vom letzten Winter auch nächsten Winter noch passen könnten, dann kommt es in die Schule. Dann gibts du locker mal eben 300€ und mehr aus nur für die Erstausstattung der Schulsachen.

Im Kinderkneipchen ist oben ein Thread angenagelt, der heißt "was Kinder kosten" da steht das alles etwas genauer drin.

Zwei Ratschläge aus eigener Erfahrung noch:
Mach die Ausbildung erst fertig. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein (kleines) Kind im Lebenslauf die Personalchefs mehr abschreckt als sonstwas. Auch bei Erziehern bist du dann nicht mehr die Wunschkandidatin sondern nur die zweite Wahl. Einfacher hast du es, wenn du in einem bestehenden Arbeitsverhältnis nach abgeschlossener Ausbildung bist, wenn du schwanger wirst.
Zweitens: ich sprach gestern mit einer Freundin, die ihr Anerkennungsjahr nicht geschafft hat aus privaten Gründen. Sie hat dann 1,5 Jahre AuPair in Amerika gemacht um erstmal Abstand zu ihrem privaten Chaos zu bekommen. Nun ist sie wieder eingestiegen, nach insgesamt über 2 Jahren Pause und sie hat es so sauschwer weil sie einmal raus war aus dem Thema. Sie ist alleine, hat keine Kinder die sie vom Lernen und Arbeiten abhalten und trotzdem hat sie arg zu kämpfen, nur wegen der Pause. Pause mit Kind ist nochmal viel schwerer. Warum also so schwer machen, wenn du nur 2 Jahre warten musst um es leichter zu haben?

Es ist auch im Interesse deines ungeborenen Kindes. Das Kind hat viel mehr davon, wenn Mama nicht noch nebenbei lernen muss sondern nach der Arbeit wirklich Feierabend hat und sich 100% dem Kind widmen kann.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Danke Engelchen85 :zwinker:

@TS
Wenn dir die Ausbildung so leicht fällt, dann nutz doch die Chance und leg einen 1A-Abschluss hin. Sieh zu, dass du super abschneidest, ein prima Zeugnis bekommst und möglichst übernommen wirst bzw. du anschließend keine Probleme hast, woanders genommen zu werden.

Das ist weitaus sinnvoller, als schnell schwanger zu werden, damit man endlich nicht mehr unterforder ist.

Du kannst dir ja noch einen Babysitterjob suchen, dann verdienst du gelegentlich noch was dazu und hast noch mehr Aufgaben :zwinker:
 

Benutzer111876 

Sorgt für Gesprächsstoff
aber du hast nunmal hier um Rat gefragt und du siehst ja, wohin die Antworten zielen. Kann es sein, dass dich deine Ausbildung nicht genügend fordert, wenn du schreibst, du hast Abi und alles ist so leicht? Oder weshalb muss das Kind jetzt sein?

Ich bin auch allen sehr Dankbar für die offenen Meinungen, das steht nicht zur Frage aber ich muss ja trozdem die Fronten klären. Das ich nicht vom Staat leben will, das es keine schnelle Idee ist weil ich unterfordert bin oder so und das ich wenn ich ein Kind bekommen sollte mir wegen dem Geld weniger Sorgen machen brauche eher wegen der Ausbildung die ich weiter führen will. Du hast recht irgendwie würde ich mit Kind das auf die Reihe bekommen aber ich weiß selber nicht ob es das richtige ist...natürlich habe ich den großen Wunsch jetzt eines zu bekommen, Erspartes habe ich auch genug. Aber ob dies Vernnftig ist kann ich klar mit NEIN beantworten es ist eher ein Herzenswunsch.
 

Benutzer109402 

Meistens hier zu finden
Das ist weitaus sinnvoller, als schnell schwanger zu werden, damit man endlich nicht mehr unterfordert ist.

Eben, genau das hab ich auch gemeint. In zwei Jahren könntest du schon wo fest angestellt sein, dann kannst du immer noch schwanger werden, wenn du möchtest. Es ist doch auch dann noch ein Herzenswunsch- Wünsche müssen manchmal auch warten.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Mein Herzenswunsch wäre es auch, mit meinem Freund entweder ein kleines Häuschen zu bauen oder zu kaufen und zu renovieren. Da müssten wir zur Bank gehen, uns 100.000 Euro leihen und dann den Rest unseres Lebens abzahlen. Aber zum Glück sagen unsere Köpfe eben auch "Nein das ist Quatsch, die Belastung ist viel zu groß, wir warten noch bzw. wir backen erstmal kleinere Brötchen und wohnen zur Miete".
Auch wenns nicht ganz so schön ist, aber es ist einfacher und vernünftiger :zwinker:
 

Benutzer111876 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke Engelchen85 :zwinker:


Das ist weitaus sinnvoller, als schnell schwanger zu werden, damit man endlich nicht mehr unterforder ist.

Du kannst dir ja noch einen Babysitterjob suchen, dann verdienst du gelegentlich noch was dazu und hast noch mehr Aufgaben :zwinker:

Ich habe bereits zwei Babysitterjobs, dadurch bin ich ja auch dahin gekommen wo ich nun stehe.
Aber ich möchte betonen ich will kein Kind weil ich unterfordert bin! Sondern weil ich Kinder total toll finde und mich langsam nicht mehr damit abfinden kann nur noch auf andere aufzupassen, irgendwann ist der Punkt gekommen wo man einem eigenem Kind seine Liebe schenken will ohne Einschränkungen.
Wie sieht das zum Bsp. aus wenn ich eines meiner Pflegekinder total durchkuschel oder knutsche? Da denkt die Mutter auch, die hat wohl ne Macke^^
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie sieht das zum Bsp. aus wenn ich eines meiner Pflegekinder total durchkuschel oder knutsche? Da denkt die Mutter auch, die hat wohl ne Macke^^
Bist du sicher, dass sie das denkt?
Ich würde eher denken, dass du sehr kinderlieb bist und den richtigen Beruf ergriffen hast :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren