Schwache Blutung wegen Antibiotikaeinnahme?

Benutzer116159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,
Ich musste letzten Monat wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung Antibiotika nehmen.
Zur Zeit der ersten Einnahme hatte ich noch meine Tage (3. Tag der Regel). Musste das Antibiotika hochdosiert (3x am Tag) eine Woche lang nehmen. Während dieser Zeit habe ich jedoch auch wieder angefangen die Pille zu nehmen. Am 5. Tag der Pilleneinnahme habe ich dann morgens die letzte Antibiotikatablette genommen. Hatte während der Antibiotikaeinnahme und auch danach Geschlechtsverkehr, wobei ich jedoch immer zusätzlich mit Kondom verhütet habe.
Nun habe ich wieder meine Tage bekommen, welche jedoch viel, viel schwächer sind als sonst und auch noch zu spät kamen.
Mein Freund und ich sind eigentlich beide der Meinung, dass keines der benutzten Kondome kaputtgegangen ist.
Nun habe ich natürlich ein bisschen Bammel schwanger zu sein, weil meine Periode sonst eigentlich immer recht stark ist und nun wirklich total wenig kommt.
Kann die schwächere Blutung noch von dem Antibiotika kommen?
Einen Test habe ich mich bis jetzt noch nicht getraut zu machen....
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Warum soll eine abgeschwächte Periode bedeuten, dass man schwanger ist? :ratlos:

Wenn du dich nicht traust, einen Test zu machen, dann ist es letztlich dein Problem. Von hier aus wird dir niemand sagen können, ob du schwanger bist oder nicht und von uns war auch niemand dabei als ihr die Kondome angewandt habt.
 

Benutzer116159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Habe in vielen Foren u.a. auch hier gelesen, dass das Auftreten der Abbruchblutung nicht unbedingt heißen muss, dass man nicht schwanger ist, da die Blutung eine Reaktion auf den Hormonentzug ist.....
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Kurz und knackig: Wer korrekt verhütet, wird nicht schwanger. Und da ihr ja immer Kondome genommen und keine Fehler dabei bemerkt habt, kann man davon ausgehen, dass die Verhütung funktioniert hat.

Dass deine Blutung diesmal etwas schwächer ist als sonst, kann gut und gerne an deiner Krankheit liegen; der Körper reagiert schon auf weniger manchmal recht sensibel.
 

Benutzer116159 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte halt Angst, das er beim Überstreifen des Kondoms schon Lusttropfen an den Fingern gehabt haben könnte, da er meist beim Vorspiel gerne mal selbst Hand anlegt......
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn man aus irgendeinem Grund in Schwangerschafts-Ängste kommt, redet man sich so manches ein, was theoretisch passiert sein könnte, aber gar nicht passiert ist. :smile:

Aber wie krava sagte: Wir waren nicht dabei, also kann hier auch keiner irgendwas zu 100% ausschließen. Mach einen Schwangerschaftstest, der gibt dir schnell und einfach Gewissheit.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Habe in vielen Foren u.a. auch hier gelesen, dass das Auftreten der Abbruchblutung nicht unbedingt heißen muss, dass man nicht schwanger ist, da die Blutung eine Reaktion auf den Hormonentzug ist.....
Ja stimmt auch. Aber wenn ich korrekt verhüte, dann weiß ich, dass ich nicht schwanger sein kann. Wenn ich nicht korrekt verhüte, dann muss ich eben in jeder Pillenpause einen Test machen. Das steht dir ja frei.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren