Schlechter Sex mit neuem Mann

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Hey Zusammen,

Ich muss mal was los werden, ich fühle mich seit gestern Nacht total mies und weiß nicht was ich tun soll :frown:

Ich hab vor ca. 2 Monaten einen Mann kennengelernt. Wir haben uns dann öfters getroffen und sind stundenlang spazieren gegangen und haben gequatscht.

Jedenfalls haben wir uns dann ca. 3 Wochen nicht mehr gesehen weil ich im Urlaub war und er Stress in der Arbeit hatte (ist selbstständig).

Naja, ich fühle mich wohl bei ihm und glaube auch dass ich ihn irgendwie mag aber gestern Nacht ist einfach was passiert, womit ich nicht ganz umgehen kann. Kurz noch: Ich hatte bisher erst 2 Sexpartner und der Sex war aber immer sehr gut und erfüllend für mich.

Jedenfalls haben wir gestern Abend noch ein wenig Hin und Her geschrieben und er kam dann noch vorbei und wir lagen im Bett und haben geredet. Irgendwann ging es dann weiter und wir hatten Sex. Der Sex jedoch war ziemlich enttäuschend, er war grob und hat nicht zugehört als ich gesagt habe, dass er mir weh tut. Erst nachdem ich ihn weggedrückt habe, war er wieder "bei Sinnen" und hatte ein total schlechtes Gewissen und lag dann neben mir und hat gefragt ob alles okay wäre und es ihm Leid tut. Naja, er macht sehr viel Kampfsport und hat auch dementsprechend einen Beruf und er kann seine Kraft nicht einschätzen! Was mir schon weh tut, ist für ihn noch nichts. Das hab ich ihm aber auch schon gesagt und er meinte, er würde versuchen das zu ändern und er sofort von mir ablässt, wenn ich was sage...

Ich weiß nicht genau wo das Problem lag aber der Sex war absolut nichts für mich und ich fühl mich mies. Ich weiß auch dass er noch nicht so viele Frauen hatte aber ich hab mir einfach mehr erwartet und vor allem nicht "wie ein Tier gerammelt zu werden".

Ich werde natürlich noch mit ihm darüber reden aber ich hab irgendwie ein Problem damit weil ich es ihm gestern ja auch schon gesagt habe, aber natürlich nicht so ausführlich. Das ist auch der Grund warum ich unbedingt nochmals das Gespräch suchen will...

Ich hab auch keine Ahnung was ich mir jetzt von euch erwarte, ich hatte sowas noch nie und bin einfach total unsicher wie es jetzt weitergeht, denn mein erster Gedanke nach dem Abbruch war "Nein, ich will nicht mehr mit ihm schlafen" und dass kann es doch auch nicht sein...

Ich wäre euch dankbar wenn mir irgendjemand einfach nur was "Gutes" schreiben kann oder will...
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Gib ihm noch eine Chance.
Eine derart negative Erfahrung hatte ich beim 1. Sex noch nicht, aber es war schon so, dass ich mir dachte "Joa..., war schon ok!". Aber eigentlich sollte Sex ja mehr als nur "ok" sein. Die kommenden Male wurden dann aber besser!
Sag' ihm, was dir gefehlt hat, was du dir anders gewünscht hast, was er beim nächsten Mal anders machen kann - und dann setzt die Dinge gemeinsam um.
Natürlich kann es auch sein, dass ihr sexuell einfach nicht kompatibel seid - das wäre schade, aber gibt es leider auch.
Aber jetzt werft die Flinte nicht gleich ins Korn! :smile:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Einmal ist keinmal.:zwinker:
Villeicht war er einfach zu geil, weil sich die Lust auf dich so lange aufgestaut hat, tatsächlich ficken da Männer in wenig wie von Sinnen.

Vermutlich kann man es wirklich erst nach dem 2. oder 3. mal wirklich sehen, ob da Entwicklungspotential ist oder gar nicht.

Aber es gibt auch tatsächlich Männer bei denen der "Preesslufthammer" der generelle Fickstil ist, was ja auch viele Frauen, aber eben nciht alle mögen.
Letzteren Typen wirst du kaum ändern könnn, weil es dann zu krass zu Lasten seiner Lust ginge.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ohje, das tut mir leid :frown:
Besonders blöd ist das, weil du eigentlich dabei warst, ihn ... hm, anzufangen zu mögen. Wenn man bei einer eher unwichtigen Sache mal daneben greift, ist das schon blöd genug. Auf so etwas beschränken sich meine "das hätte ich mir sparen können" Erfahrungen. Da war nichts Tieferes dahinter und mein Interesse den Mann wieder zu sehen war komplett erloschen.
Bei euch ist es allerdings eine lange Vorlaufzeit, die auch zu etwas zu führen begann. Dummerweise hat er jetzt mit seiner Unachtsamkeit ein aufkeimendes Vertrauen zerstört, das so schnell nicht nachwachsen wird.

Offensichtlich mangelt es ihm an Erfahrung. Mächtig. Und das möchte er durch besonders selbstsicheres dominantes Auftreten wett machen, wenn ich dich richtig verstanden habe. Es ist keine Ausrede, zu sagen, "er hat halt soviel Kraft" - grade WENN man Kraftssport macht, sollte man wissen, wie man seine Kraft kontrolliert, damit sie andern nicht "schadet".

Nach deiner Schilderung würde mein Gefühl sagen... er hats nicht böse gemeint, aber er hats fürs erste versaut mit körperlicher Annäherung. Damit muss er eben leben.
Du solltest dich jetzt wohl besser nicht unter Druck gesetzt fühlen, das doch bei dir in den Griff kriegen zu müssen, dass dir das nichts ausmacht.
Du hast andre Grenzen als er, die Kommunikation lief schief, weil er nicht auf dich geachtet hat - für mich ist ein Rückzug aus Körperlichem völlig legitim.

Generell schätze ich, du musst für dich rausfinden, woher das "miese Gefühl" kommt, und ob es dagegen Mittel und Wege gibt, so dass du sich in seiner (körperlichen!) Nähe wieder wohl fühlst. Bei jemandem den man anfängt zu mögen, sollte man sich sicher und gut aufgehoben fühlen, und nicht sich vor auftretendenSchmerzen fürchten.
Daher wäre für mich die Frage - wenn du in dich hineinhorchst, fühlst du dann eher in die Richtung von "Mist, so was hatte ich noch nie, ich bin überrumpelt, aber er bestimmt auch und hats einfach nicht besser gewusst" oder ein "Er hat mich bewusst ignoriert weil er seinen Willen durchsetzen wollte, ich trau ihm nicht mehr"

Da hier keiner dabei war, musst du eben selbst zu einer Einschätzung der Situation kommen, davon hängt auch ab wie es weitergeht. Und davon, wie er weiter reagiert, ob er dich komplett in Ruhe lässt, ohne zu drängen, bis du von selbst wieder bereit bist für Annäherungen... joa, dazu könnte ich viel tippen... aber ich glaube zuerst eine Einschätzung von dir wäre sinnvoll :smile:
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Ich kenn es durchaus, dass am Anfang der Sex nicht besonders berauschend ist, das hatte ich eigentlich bisher bei jedem Partner. Man muss sich eben erst einspielen und dem Ganzen Zeit lassen.

Ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber ich glaube, so wie du die Situation schilderst, hätte ich jetzt ein wenig Angst vor diesem Mann. Was ist, wenn er sich nicht zurückhalten kann und "wie von Sinnen" weitermacht?

Trotzdem würde ich wohl nicht gleich aufgeben, wenn mir etwas an dem Kerl läge. Also versuch es nochmal. Er hat sich ja entschuldigt und du scheinst es ihm zu glauben. Also lasst es beim nächsten Mal vielleicht ein wenig langsamer angehen. Es wird sich erst mit der Zeit zeigen, ob ihr kompatibel seid oder nicht. Nach einem Mal Sex kann man das nicht sagen.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Danke für eure Beiträge! Ihr helft mir grad wirklich sehr.

Das Problem ist einfach dass ich sowas noch nie beim ersten Mal hatte, bisher hat es einfach immer gepasst und bei ihm jetzt überhaupt nicht, zumindest nicht was den Sex angeht.

Da er ziemlich geil war und sich wohl die Lust ziemlich gesteigert hat, halte ich für gut möglich dass er sich dann einfach nicht mehr richtig zurückhalten kann, denn er kann sich schon kaum zurückhalten wenn er mich nur küsst. Aber da bin ich ihm auch nicht böse, mir geht es rein nur darum dass ich mir vorkam wie ein Tier, dass gerammelt wird und das passt nicht zu mir.

Ich weiß auch dass er es sicher nicht mit Absicht gemacht hat, er es wahrscheinlich einfach nicht besser wusste oder mich falsch eingeschätzt hat, deshalb hab ich ihn danach auch kurz mal drauf angesprochen. Aber erst heute ist mir richtig bewusst wie das gestern lief.

Ich meine, ich war ja scharf und wollte ihn, kein Thema aber ich hab's mir einfach nicht so wild von seiner Seite aus vorgestellt. Er hatte wahnsinnige Mühe sich zu konzentrieren dass er nicht noch wilder wird.

@Caotica was du bezüglich der körperlichen Nähe ansprichst, ist genau das wie ich mich jetzt fühle! Ich will und kann ihm diese Nähe momentan nicht mehr geben, das hat mich alles zu sehr mitgenommen und überrascht! Seine Kräfte... Das ist so ein Thema. Er kann richtig zärtlich sein und sobald die Lust überhand nimmt, tut er sich schwer inwieweit er "zupacken" darf. Deshalb hab ich ihm das auch gesagt. Ich bin keine Puppe und mir tun Kleinigkeiten einfach schon weh aber inzwischen hat er das besser im Griff, also alles wo es nicht um Sex geht. Beim Vorspiel konnte er es ja auch.

Kann ich ihm das auch so sagen, dass er sich die nächste Zeit zurückhalten soll und einfach wartet bis ich wieder auf ihn zugehe und natürlich muss er auch darauf achten, dass wenn es mir zuviel wird, er auch aufhört. Ich meine, dass es schwer ist in dem Moment aufzuhören ist mir klar und ich bin ja auch kein Unmensch aber nur so lässt sich das wieder aufbauen...
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hm. Es kommt ganz auf dein Gefühl an. Ich kenn das auch, wie ein Tier durchgenommen zu werden. Das ist für mich auch kein Sex, sondern ich fühl mich dann wie eine Gummipuppe (-> Gebrauchsgegenstand). Ich denke, das passiert wirklich Männern, die wenig Sex haben, weil sie eigentlich auf die Art nichts anderes machen, als ihre Selbstbefriedigung nicht mit der eigenen Hand, sondern mit deiner Pussy zu machen. Und das ist halt unangenehm für dich. Ich habe damals, als mir das passiert ist, einfach sehr ausgiebig geredet und gesagt, dass das so nicht funktioniert und beim nächsten Mal selbst das Ruder übernommen. Aber ich muss dazusagen, er hatte mir auch nicht wehgetan, es war einfach nur schlechter Rammelsex.

Geh mal in dich und überleg dir, ob du ihn überhaupt noch mal so nah ran lassen willst.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich würde mal sagen, dass Du ihm noch eine Chance geben solltest. Er hat vielleicht ganz andere Erfahrungen gemacht, es waren wohl Fraun, welche es ebenso wild mochten und es daher gepasst hatte. Nun bist Du aber anders, und er muss sich darauf einstellen.
Jeder neue Partner ist eine neue Erfahrung, denn es sind nun mal alle Menschen sehr verschieden.
Selbstverständlich muss ihm dabei klar werden, dass er die sache anders anpacken muss und nicht mehr so vorgeht wie letztes Mal.

Es wäre daher gut, mit ihm nochmal das Gespräch aufzusuchen.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Seine Kräfte... Das ist so ein Thema. Er kann richtig zärtlich sein und sobald die Lust überhand nimmt, tut er sich schwer inwieweit er "zupacken" darf.
Zunächst einmal ist es schade, dass der Sex für dich so enttäuschend war, und ich hoffe, dass es dir möglich ist, diesem Mann noch eine Chance zu geben.

Aber wie hier bereits geschrieben wurde, sind dafür ernsthafte Gespräche unerlässlich, damit er auch wirklich versteht, dass es so für dich nicht funktionieren kann.

Und was die Kraft angeht - na hör mal, ist der Gute ein halbstarker 15-Jähriger oder ein erwachsener Mann? :ratlos: Egal, wie groß die Lust ist, seine Antennen sollte er deshalb nicht gleich vor dem Bett ablegen.

Mein Freund hat auch lange Kampf- und Kraftsport gemacht und könnte mir mühelos(!), bei einer simplen Umarmung, bereits die Rippen brechen. Dennoch ist das nie auch nur ansatzweise ein Thema gewesen, auch nicht zu Beginn - und da war er nach längerer Zeit ohne Sex auch entsprechend ausgehungert. Dennoch ging es ihm ja auch um mein Wohlergehen, so dass er grundsätzlich darauf geachtet hat, mich nicht zu verletzen.

Und das ist es, was ich bei einem erwachsenen Gegenüber schlicht und ergreifend voraus setze, ganz gleich wie groß die Lust ist.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bin momentan so Hin und Hergerissen ob ich ihn nochmals so nah an mich ranlassen möchte aber auf der anderen Seite denk ich mir dass ich dann eben "bestimme" wie weit es gehen darf, dann wäre das auch ok für mich.

Ich hab mich anscheinend falsch ausgedrückt, er selber hat mich nicht mit seiner Kraft wehgetan sondern einfach dass er mich genommen hat als wäre ich ein Gegenstand, wie Lotusknospe treffend formuliert hat. Natürlich kann es auch mal vorkommen dass er mich etwas fester anpackt, aber wenn ich dann sage dass er etwas mehr Feingefühl an den Tag legen soll, dann klappt das dann auch. Das hatte bisher eher mit Neckereien untereinander zu tun und nicht mit dem Sex selber.
 
F

Benutzer

Gast
Ich meine der entscheidende Schritt ist doch schon getan, wenn ihr redet und deine Wünsche klar artikulierst. Ich gehe mal nicht davon aus, dass der dir absichtlich weh tun will. Es war auch euer erstes Mal. Davon sollte man sich nicht soviel erwarten und auch nicht alles schlecht machen.
Ich gebe aber Spiranudel recht, ich denke auch, dass Menschen die Kampfsport machen in der Regel eigentlich besser wissen, wie sie mit ihrem Körper umgehen müssen. Vielelicht ist er einfach unerfahren in Sachen Sex
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Das mit einem generellen groben Touch hat meiner erfahrung nach nichts mit Kraft an sich zu tun. Ich hatte einen Bär von einem Kerl, gegen den selbst ich mit zierlich und zerbrechlich gefühlt hab :zwinker: und er war soooowas von sanft und zart.

Und ich haben einen, der macht einem schon blaue Flecke, wenn er nur am Arm in eine andere Richtung dirigiert. Das ist einfach eine Typsache. Zweiterer ist auch ein langjähriger Freund von mir, und den hab ich schon unzählige Male steigend ungehalten angefahren "Herrgott, geht das auch weniger grob?!" und er weiß regelmäßig gar nicht was ich eigentlich meine.

Wie gesagt, ist nicht böse gemeint, er IST einfach so. Vor allem betrunken, wenn er noch weniger kontrolliert, was er tut. Wenn ich selber betrunken bin, störts mich nicht :zwinker: Aber dauernd müsst ich das nicht haben.

Oft hat dieses wilde Herumgerammel wirklich einen Erfahrungsmangel im Hintergrund. So machen die das doch im Film, so muss das doch besonders geil sein.
Ist ja schonmal sehr positiv, dass du spürst, er hats nicht voller Ignoranz deiner Bedürfnisse so gemacht.
Vielleicht wollte ers ja besonders eindrücklich und gut machen?

Im Prinzip hilft da erstmal Kommunikation. Und so lange rückzug von dir, ohne Druck, bis du von dir aus wieder Nähe suchst und DANN du die Führung übernimmst, wie Lotusknospe treffend beschrieben hat. Vielleicht sogar in einer Steigerung, dass er sich dir symbolisch ausliefert, durch verbundene Augen oder ganz leichte Fesseln o.ä. So dass du wirklich die Kontrolle hast und dadurch wieder Grundvertrauen aufbaust :smile:

Dazu musst du aber ein weiter bestehendes Interesse an einem ernsteren Fortgang mit ihm haben, sozusagen. Ich schließe mich oben an, nach einmal kann man nicht pauschal sagen wie kompatibel man sexuell ist, das braucht Zeit.
Die man sich grade bei längerfristigen Zielen wirklich ohne Druck nehmen sollte, finde ich.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Puh, natürlich ist es klar, dass ihr jetzt miteinander reden solltet. Und er hat das ja sicherlich nicht mit Absicht gemacht.
Aber so richtig kann ich mich persönlich mit dieser "einmal ist keinmal" Sache nicht anfreunden. Es ist schließlich jetzt erstmal ein ziemliches Negativ-Erlebnis passiert. Ich möchte dich jetzt nicht als "gebranntes Kind" bezeichnen, aber ich hätte wohl wirklich meine Schwierigkeiten mich beim nächsten Mal fallen zu lassen und entspannen zu können.
In meinen Augen solltest du ihm noch eine 2.Chance geben. Aber das Wichtigste ist eben, dass du dich bei ihm wohlfühlst. Und da solltest du auf jeden Fall ehrlich ihm gegenüber sein, wenn es jetzt erstmal nicht mehr so ist.
Die Vernunft mag vllt sagen "Hey, er wollte das nicht. Ihm tut das leid. Er ist einfach unerfahren... Fangen wir nochmal von vorne an" aber die Gefühle können da einfach anders sein. Es ist ja nunmal so passiert und war unangenehm.

Ich hoffe, ihr bekommt es hin.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
Danke ihr Lieben!

Ich bin auf alle Fälle dazu bereit es nochmals zu probieren und werde ihn deswegen auch nicht aufgeben. Ich fühle mich sonst sicher und absolut wohl bei ihm! Ich werde versuchen heute noch das Gespräch zu suchen und dann schauen wir wie es weitergeht. Aber ich werde ihm bestimmt sagen dass mich das erstmals schockiert hat und ich jetzt einfach etwas Zeit brauche.

Ich fühle mich jetzt aber schon viel besser nachdem ich eure Meinungen dazu gelesen habe, vielen Dank!
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde ihm auch noch eine Chance geben:smile:
Hier mein Senf:smile: Es geht zwar jetzt nicht um Sex, aber egal.
Off-Topic:
Ich habe mal auf einem Festival einen Kerl kenengelernt (er ist mit meinen Freunden mitgekommen und in der Orga-Phase hatten wir schon Kontakt), mit dem ich mich bombastisch verstanden habe. Er hat einen Fehler begangen: sich in mich auf einem Festival verliebt.. Naja okay. Ich weiß auch nicht, warum, ich habe nicht ernsthaft geflirtet und war total Asi unterwegs, er hat aber irgendwie mein wahres Wesen erkannt. Jdf gingen wir 3 Tage lang Händchen haltend auf dem Festivalgelände rum, mal auch Arm in Arm und ich saß schon mal bei ihm auf dem Schoß. Hab aber vor seinen Augen mit einem anderen Kerl rumgeknutscht und auch noch über meinen Ex (der auch da war und mich zurückwollte) erzählt. Ich dachte mir: perfekt, hast Jmd zum knutschen, zum kuscheln, mehr nicht, er geht dir nicht an die Wäsche, perfekt!! Verlieben könnte ich mich niemals in ihn.
Am 4. Tag fing er mit dem Körperkontakt schon auf dem Zeltplatz an. Nur in Form von anlehnen und mal Händchenhalten. Na gut... Auf dem Festivalgelände ließ er meine Hand nicht mehr los (außer beim Abgehen) und irgendwann dachte ich mir, dass ein Kuss doch das ganze abrunden würde. Perfekte Stimmung, der Auftritt in dem Moment, der letzte, war einfach total ergreifend und mitreißend, meine Leute waren dabei, meine beste Freundin, es war ein so tolles WE und wir haben uns gut verstanden. Verlieben war eh nicht, deshalb sollte es nur die Sache perfektionieren. Da kam der Kuss, von ihm aus, und BÄNG; die größte Enttäuschung. Ich habe 55 Menschen geküsst und er gehörte bestimmt zu den 5 schlechtesten, obwohl er mehrere Beziehungen hatte, sogar eine, die 5,5 Jahre+1 Jahre Affäre und drunter 2 Jahre Verlobung ging!! Megakrass sowas. Er hatte ne Technik, die niemandem gefallen würde, Bussi auf den Mund (leidenschaftlich), absetzen, Zunge rein und hin-und herbewegen, so schnell es ging. Als ob er mein VIbrator wäre.
Trotzdem habe ich ihn an dem Abend noch 1 Mal auf dem Gelände und paar Mal zum Abschied geküsst.. Ich wollte ihn nicht verletzen und es schadet mir ja nicht.
Wäre es der Sex gewesen, hätte ich ihm noch paar Chancen gegeben. Aber falls er beim 2. und 3. Treffen genauso geküsst hätte-no way.
Übrigens will er bis heute was von mir, zum Glück trennen uns viele km. Ich würde aber alles nochmal so machen, wenn ich das WE nochmal erleben durfte. Aber nicht mehr.
 

Benutzer66223  (35)

Planet-Liebe Berühmtheit
@coolchica

Das kommt mir sehr bekannt vor! Meine 2 jährige Affaire konnte auch nicht küssen, genauso wie du es bei deinem Kerl beschrieben hast, ich fand das immer furchtbar. Aber durch den guten Sex konnte ich auf das schlechte Küssen hinwegsehen :grin:

Aber eine Chance bekommt er sicher nochmals nur mit etwas mehr Zeit jetzt für mich...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren