Reisen/Urlaub Rom - Erfahrungen & Tipps?

G

Benutzer

Gast
Ich fliege Ende Februar für 5 Tage nach Rom und informiere mich gerade ein bisschen.
Ich habe gelesen, dass es ratsam wäre, Tickets für bestimmte Sehenswürdigkeiten (Colosseum, Vatikanische Museen) vorab über's Internet zu kaufen.

Habt ihr damit Erfahrungen gemacht? Welche Seite ist empfehlenswert?
Oder meint ihr, dass das nicht nötig ist (vor allem angesichts der Reisezeit? Vielleicht ist da ja gar nicht so viel los?) und die Warteschlange schon nicht so lang sein wird?
Der Online-Aufpreis beträgt teilweise 8€, ich finde das ganz schön happig. Wenn ich natürlich 2 Stunden anstehe, um ins Colosseum zu kommen, würde ich die Eintrittskarten schon vorher kaufen.

Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

Und habt ihr noch irgendwelche Geheimtipps zu Rom? :smile:
 

Benutzer65149 

Meistens hier zu finden
Ich bin damals vom Chor aus mitgefahren und da hat der Chorleiter eben schon ziemlich viel vorab organisiert, deswegen denke ich, dass es schon ratsam ist, vorab Eintrittskarten zu bestellen.
*Petersdom + Audienz vom alten Papst (da kann ich nur empfehlen, die Kuppel des Petersdoms zu besteigen. Man kann auch mit Fahrstuhl fahren, aber wir sind alle zu Fuß hochgegangen und obwohl ich Höhenangst habe, war die Aussicht überwältigend)
*Katakomben (war aber ein bisschen außerhalb von Rom, dennoch sehr interessant)
*Trevi-Brunnen (bei der Eisdiele muss man aber ziemlich lange warten :grin: als Tipp :zwinker: )

Sonst noch der übliche Touri-Kram wie Colosseum, Engelsburg, Pantheon, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe etc.
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Wir waren Ostern vor 2 Jahren in Rom. Ich kann dir auf jeden Fall den Rom-Pass empfehlen. Damit habt ihr in 3 Sehenswürdigkeiten freien Eintritt und in eine Ausstellung, sowie für 3 Tage freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und für viele weitere Sehenswürdigkeiten Vergünstigungen. Der Kostenpunkt lag damals bei 25 € pro Person. Mit dem Rom-Pass kannst du am Colosseum auch einfach an der Schlange vorbeigehen. Im Anschluss empfiehlt sich ein direkter Besuch des Palatin mit Forum Romanum. Dies ist nämlich ein Kombi-Ticket mit dem Colosseum. Als Ausstellung ist es günstig die Engelsburg zu wählen.
Mit den Bussen durch Rom zu fahren ist ein ziemliches Abenteuer, da einige Express-Busse sind und dies für den Nicht-Römer schwer zu verstehen ist. Außerdem gibt es keine Ansage zu den Stationen. Ich kann aber eine Hop-on-Hop-off-Stadtführungsbus empfehlen. Mit der Linie 110 bekommt ihr mit dem Rom-Pass Rabatt. Wir haben abends einfach einmal eine Stadtrundfahrt gemacht und da das Ticket 24 Stunden gilt den nächsten Tag den Bus einfach so genutzt.
Für das Vatikanische Museum solltet ihr im Internet vorbestellen, da euch hier der Rom-Pass auch nicht weiter hilft. Die Wartezeiten liegen weit über 2 Stunden. Außerdem ist die Schließzeit schon vor 16 Uhr, so dass ihr vielleicht gar nicht mehr rein kommt. Vor dem Museum bieten allerdings auch viele Reiseführer ihre Dienste an. Da ist der Eintritt im Preis inbegriffen und man kommt sofort rein. Ich fand die Führung damals auch wirklich gut, aber der Preis von fast 50 € war schon ziemlich heftig. Ich würde dort auch kein zweites Mal hineingehen.
 

Benutzer101125  (30)

Meistens hier zu finden
- Für die Vatikanischen Museen ist der Mittwoch der beste Tag. Vormittags ab 10:30 ist Papstaudienz, was bedeutet, dass die Schlange relativ kurz ist (wir haben für Karten kaufen und anstehen höchstens 15 Minuten gebraucht). Ab ca. 13:00 kommen dann die Massen.
- Die Kumpel ist auf alle Fälle sehenswert und auch der Freidhof auf dem Campo Santo Teutonico.
- Auf dem Monumento Vittorio Emanuele II gibt es oben einen recht preiswerten Cafe und die Aussicht ist einfach WOW.
- Auch sollte man ins Forum Romanum und auf den Palatin.
 

Benutzer27612  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ich war vor 1,5 Jahren in Rom. Die üblichen Sehenswürdigkeiten wurden ja schon weitgehend genannt (Colloseum, Forum Romanum, Petersdom, Trevibrunnen, spanische Treppe ... wir haben noch die ara pacis gesehen und waren noch im Borghese Park). Bei den Vatikanischen Museen haben wir im Internet vorbestellt, da war die Schlange seeehr lang (gut, es war auch August). Bei Kirchen und so muss man immer beachten, dass die SChultern bedeckt sind, aber im Februar wirds ja eh nicht so warm in Rom sein.
Wir hatten eine Metrokarte damals, da konnten wir dann auch mit dem Bus fahren. (Busse haben keine Abfahrtszeiten, die kommen wann sie wollen). Wir waren noch in Ostia Antica (etwas außerhalb), eine alte (Hafen)Stadt, von der noch Ruinen übrig sind. Von da aus ist es nciht mehr weit zum Meer (glaube noch 2 oder 3 MEtrohaltestellen warens). Die Fahrt dorthin war in der MEtrokarte inbegriffen.
Ansonsten gibts in Richtung Trevibrunnen (in einer kleinen Gasse) eine tolle Eisdiele, da gabs traumhaftes Eis (Valentino hieß die Eisdiele, ist relativ klein).
Was ich sehr praktisch fand (weiß nicht wies im Winter ist), dass überall Trinkwasserbrunnen standen. Im Sommer war das natürlich ne super ERfrischung und man konnte sich immer wieder die Wasserflasche auffüllen.
 

Benutzer40300 

Benutzer gesperrt
Wir waren vor einigen Jahren in Rom. Ich kann mich nur erinnern, dort das teuerste Eis meines Lebens gegessen zu haben. Das war an der Spanischen Treppe.
Aber Rom ist eine einzigartige Stadt und man sollte sie unbedingt gesehen haben. Eintritt ins Kolosseum haben wir uns gespart; ich kann da drin eh nicht rumsteigen...; die Katakomben wären für mich vollkommen ungeeignet zur Besichtigung.
Besonders schön fand ich den Petersdom und als besonderen Tipp die Piazza Navona mit schönen Lokalen. Städtebaulich wirklich wunderschön.
Es war allgemein sehr anstrengend; ich habe es aber gut geschafft damals. Eine angenehme Sache sind die öffentlichen Trinkbrunnen; kann man bedenkenlos nutzen; nicht krank geworden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren