Risiko-Schwangerschaft?

Benutzer93219 

Sorgt für Gesprächsstoff
Guten morgen, PL-User :smile:

Ich bin im Moment ein bißchen durcheinander und nicht so ganz in der Lage, rational zu denken... also verzeiht, wenn mein Text etwas konfus ist oder ich mir Eurer Meinung nach zu viele Gedanken mache. Aber lieber zuviele als zu wenige...

Ich benutze seit drei Monaten den Nuvaring zur Verhütung, das heißt, ich bin jetzt in der Pause des dritten Ringes. Die ersten beiden Ringe habe ich ohne Pause durchgenommen, ich habe das mit meiner FÄ abgeklärt - ich habe den Ring dann jeweils vier Wochen benutzt und ohne Pause den nächsten genommen. Während des zweiten Ringes hatte ich dann ab und zu leichte Blutungen, habe mir aber erstmal nichts dabei gedacht. Nun habe ich am Montag morgen den dritten Ring also rausgenommen und warte seitdem auf meine Tage. Ich weiß, daß meine Tage auch morgen noch kommen können, darum geht es mir auch erstmal nicht. Sondern eher um die Tatsache, daß ich in den letzten Wochen zu viel gemacht habe, was nicht gut für ein ungeborenes Kind wäre. Ich habe einen kaputten, entzündeten Backenzahn - das heißt, ich war zweimal beim Röntgen, ich habe Antibiotika genommen, ich war einmal massiv örtlich betäubt als versucht wurde, den Zahn zu ziehen. Ich habe sehr viele Schmerzmittel genommen - sowohl Dolo Tag & Nacht als auch Paracetamol und Aspirin getrennt. Zweimal habe ich auch Ibuprofen genommen, aber die vertrage ich nicht - die kamen relativ schnell wieder rückwärts raus. Noch dazu rauche ich und ich habe mich auch einmal, als mir kein Schmerzmittel geholfen hat, aus Verzweiflung betrunken. So konnte ich wenigstens mal ein bißchen schlafen. Heute mittag steht nun wieder ein Zahnarzt-Besuch an, der Zahn wird rausgeschnitten und ich werde also wieder betäubt und kriege danach sicherlich AB und Schmerzmittel. Ich wüsste nicht, wie ich schwanger geworden sein könnte, wir führen eine Fernbeziehung und in der Zeit, als ich die AB genommen habe, haben wir uns nicht gesehen - also hatte ich keinen Sex :zwinker: Aber was, wenn ich doch schwanger bin? Ich habe mich gestern mit meinem Freund unterhalten - weil ich eben auch keine Anzeichen dafür habe, daß ich meine Tage bekomme. Aber ich habe eben auch noch keine Erfahrung mit dem Nuvaring und weiß nicht, ob ich da überhaupt (die gleichen) Anzeichen dafür hätte. Er schluckte und sagte, daß er sich generell schon Kinder wünscht und auch kein Problem damit hätte, wenn ich jetzt schwanger wäre - aber eben nicht unter den Vorzeichen, daß ich in den letzten Wochen 'Raubbau' mit meinem Körper betrieben hätte. Noch dazu kommt, daß ich garnicht wüsste, wie weit ich schon bin und ob es dann nicht schädlich ist, wenn ich schön weiter den Ring benutzt habe...

Ich weiß, daß ich mir zu viele Gedanken mache und meine Tage heute oder morgen noch kommen könnten - aber ich habe unter diesen Vorrausetzungen einfach Angst :frown:
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Wie viele Tage nach Einnahme des Antibiotikums hattest du denn den ersten Sex (ohne Kondom)?
 

Benutzer93219 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich war sonntagabends damit fertig und mein Freund war dann eine Woche später freitags bei mir, also 12 Tage.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Dann kann ich aus deinen Schilderungen keinen Verhütungsfehler entdecken. Richtig?
Der Nuvaring ist ein sicheres Verhütungsmittel. Wenngleich es nicht unmöglich ist, so ist es doch extremst unwahrscheinlich, dass du schwanger bist! Das Ausbleiben der Regelblutung ist zwar ein Schwangerschaftssymptom, aber kann als Symptom auch auf viele andere Dinge hindeuten: Stress, durchgemachte Erkrankung, Wechsel des Verhütungsmittels, ...
Meines Erachtens gibt es absolut keinen Grund nervös zu sein.
 

Benutzer93219 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ich schrieb ja, daß ich nicht wüsste, wie es zu einer Schwangerschaft gekommen sein sollte. Und mir ist auch bewusst, daß meine Tage heute oder morgen noch kommen können bzw. daß das Ausbleiben der Blutung auf den Stress zurückzuführen ist. Gedanken mache ich mir halt trotzdem...
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja aber was sollen wir dir da jetzt schreiben?
Du weißt doch alles schon selbst. :ratlos:
 

Benutzer93219 

Sorgt für Gesprächsstoff
Na ja aber was sollen wir dir da jetzt schreiben?
Du weißt doch alles schon selbst. :ratlos:

Danke für diese überaus nette Antwort :smile:

Wie ich schon schrieb geht es mir nicht so sehr um die Tatsache, daß ich schwanger sein könnte, sondern darum, daß ich tonnenweise Schmerzmittel genommen habe, Antibiotika, ich war beim Röntgen, ich rauche, ich habe den Nuvaring benutzt, ich habe mich betrunken - wenn ich schwanger wäre, dann wäre das alles sicher nicht sehr gut für das ungeborene Kind. Entschuldige, daß ich mir darüber Gedanken mache und natürlich ein bißchen in Panik gerate, wenn ich meine Blutung nicht bekomme.
 

Benutzer99591 

Öfter im Forum
Ich habe jetzt zwar nicht ganz durchgeblickt, wann und ob du nun einen Fehler gemacht hast oder nicht. Aber nur weil du keine Blutung hast musst du noch keine Panik schieben. Unter hormoneller Verhütung ist das nicht ungewöhnlich und da du deinen Nuvaring noch nicht lange nimmst, kannst du ja noch auf gar keine Erfahrungswerte zurückgreifen. Und wenn du nicht schwanger bist, brauchst du dir auch keine Gedanken über die Schädigungen eines ungeborenen Kindes machen. Das soll dich aber nicht davon abhalten in der Zukunft weniger zutrinken und zu rauchen :zwinker:
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Wie ich schon schrieb geht es mir nicht so sehr um die Tatsache, daß ich schwanger sein könnte, sondern darum, daß ich tonnenweise Schmerzmittel genommen habe, Antibiotika, ich war beim Röntgen, ich rauche, ich habe den Nuvaring benutzt, ich habe mich betrunken - wenn ich schwanger wäre, dann wäre das alles sicher nicht sehr gut für das ungeborene Kind. Entschuldige, daß ich mir darüber Gedanken mache und natürlich ein bißchen in Panik gerate, wenn ich meine Blutung nicht bekomme.
Ja wenn das so ist, solltest du den Sex weglassen bis du einen gesünderen Lebenswandel hast?!
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wie ich schon schrieb geht es mir nicht so sehr um die Tatsache, daß ich schwanger sein könnte, sondern darum, daß ich tonnenweise Schmerzmittel genommen habe, Antibiotika, ich war beim Röntgen, ich rauche, ich habe den Nuvaring benutzt, ich habe mich betrunken - wenn ich schwanger wäre, dann wäre das alles sicher nicht sehr gut für das ungeborene Kind. Entschuldige, daß ich mir darüber Gedanken mache und natürlich ein bißchen in Panik gerate, wenn ich meine Blutung nicht bekomme.

Nimms mir nicht übel, aber das ist auch nicht gesund, wenn du nicht schwanger bist.
Rauchen und hormonelle Verhütung verträgt sich generell schlecht. Antibiotika sind mitunter mal nötig, aber ewig nimmt man die ja auch nicht. Dass es Wechselwirkungen geben kann, war dir ja bekannt oder?

Schmerzmittel beeinträchtigen die Wirkung des Rings nicht.
 

Benutzer93219 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich weiß nicht, wo ich geschrieben habe, daß ich Kette rauche, dauernd trinke und regelmäßig Antibiotikum genommen habe. Ich habe einmal Antibiotikum genommen, ich habe mich einmal betrunken, ich rauche etwa 10 Zigaretten am Tag - okay, Schmerzmittel habe ich für meine Verhältnisse viele genommen, aber auch nie mehr, als ich nehmen darf. Und ich wusste nicht, daß man keinen Sex haben soll, wenn man Antibiotika nimmt obwohl man das mit der FÄ abgeklärt hat.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sex haben kannst du schon, wenn du AB nimmst, nur eben mit Zusatzverhütung!

Und die Menge des Nikotins, die die Thrombosegefahr in Zusammenhang mit hormoneller Verhütung erhöht, ist nicht genau festgelegt.
ich rauche etwa 10 Zigaretten am Tag
Wenig ist da ja nun wirklich nicht!!

Dass Schmerzmittel die Ringwirkung nicht beeinträchtigen, hab ich doch geschrieben.
 

Benutzer93219 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte keinen Sex, während ich Antibiotikum genommen habe - ich kenne mich mit den Wechselwirkungen aus. Es lagen 12 Tage dazwischen und laut meiner FÄ muß ich sieben Tage nach der letzten Tablette zusätzöich verhüten.

Es geht mir doch überhaupt nicht darum, was davon sich auf die Verhütung ausgewirkt hat - wie ich schon in meinem Eingangsthread schrieb weiß ich, daß die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft sehr gering ist. Es geht mir darum, was diese Dinge anrichten, wenn ich schwanger sein sollte.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Es geht mir doch überhaupt nicht darum, was davon sich auf die Verhütung ausgewirkt hat - wie ich schon in meinem Eingangsthread schrieb weiß ich, daß die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft sehr gering ist. Es geht mir darum, was diese Dinge anrichten, wenn ich schwanger sein sollte.

In den ersten 2-3 Wochen nach der Zeugung hat das fast gar keine Bewandniss, in den ersten 10 Tagen besteht noch keine feste Anbindung an den Blut und Nahrungskreislauf, die befruchtete Eizelle wandert ja erst zu der Gebärmutter nach der Befruchtung und nistet sich dann erst ein.

Was sie aber auch nicht immer tut, wahrlich nicht jede Befruchtung nistet sich überhaupt ein, oftmals erkennt die Natur schon in den ersten Zellteilungen das hier keine Fortsetzung lohnt und bricht den Prozeß ab , die gleiche Auswahl erfolgt auch in den ersten Tagen der Einnistung (eine Frau die hormonell verhütet hat übrigens keine optimale Schleimhaut die eine sichere Einnistung ermöglicht, auch jede Zigarette die man raucht verschlechtert die Gebärmutterschleimhaut für diesen Zyklus), die meisten Zellhäufchen erledigen sich alleine und unbemerkt für die Frau, die ganz normal oder 2-3 Tage später ihre Tage bekommt.

Alle Frauen haben frühe Aborte in ihrem Leben, man bekommt es eben nicht mit, weil sich kleinste Unstimmigkeiten und Störfaktoren schon in der ersten Zellteilung zeigen und da die heftigsten Auswirkungen haben.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Wenn du nicht hormonell verhütet hättest, also wirklich schwanger sein könntest, dann wäre das auch noch "egal"

In den ersten 2 Wochen gilt das "alles oder nichts" Prinzip. Das heißt entweder bleibt das Baby, auch wenn du säufst, Kette rauchst, Drogen nimmst was weiß ich ODER es geht ab. Dann wäre es aber auch bei gesundem Lebenswandel gegangen.
In den ersten 2 Wochen ist ein ungeborenes Baby - zunächst mal ein Zellhaufen - noch gar nicht an deinem Blutkreislauf angeschlossen.

Aber wie gesagt, das gilt nur wenn die theoretische Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht. Bei dir besteht weder eine theoretische noch eine praktische wie dir meine Vorschreiberinnen schon erklärt haben :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren