Reiterstellung beim 1.mal ??

jaci2  

Verbringt hier viel Zeit
hallo @ all :smile:
ich hätte da mal eine frage. und zwar:
mein 1.mal steht bevor und mein freund und ich reden auch oft darüber. wir planen zwar nicht wirklich, aber er hat den wunsch geäußert, unser 1.mal (beide jungfrau) in der reiterstellung zu haben. ich habe prinzipiell nix dagegen, aber ist diese stellung fürs erste mal nicht eher ungeeignet (wegen unerfahrenheit usw..)
danke schonmal im vorraus !
 

BeyondTheShore  

Verbringt hier viel Zeit
hey,

ich möchte mich an dieser stelle einmal selbst zitieren ^^

ich würde dir vorschlagen, dass du beim nächsten Mal oben bist und versuchst, den Penis deines Freundes einzuführen.

ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass dies in der Missionarsstellung für einen Jungen am Anfang ziemlich schwierig sein kann. :zwinker::grin:

Du hingegen weißt wahrscheinlich ganz genau, wo es reingeht und kannst das ganze ganz gut Steuern. Auf jeden Fall ist es wohl einen Versuch wert :smile:

Ansonsten macht euch einfach keinen Stress, dann wird es schon irgendwann klappen. Viel erfolg wünsche ich Euch :smile:


lg
 

simon1986   (35)

Benutzer gesperrt
Reiterstellung. :jaa:
Ich kann das nur unterstützen!
Die Partnerin ist beim ersten Versuch "am längeren Hebel" :grin:, sie weiss besser wie der Penis sein Ziel findet, und kann besser helfen.

(Eigentlich paradox und unbegreiflich, dass man früher immer glaubte der Mann müsse der Frau zeigen wos lang geht....:schuettel:)
 
K

kaninchen

Gast
Bei meinem ersten Mal (war auch seins) haben wirs erst in der Missionarsstellung versucht, das war aber mehr ein trauriges Rumgestocher in Kombi mit viel Überforderung und Nervosität seinerseits, bis wir dann in die Reiterstellung übergegangen sind. Da sieht man besser wos lang geht und Frau kann steuern. Also ist ne gute Sache, grade wenn beide noch was unerfahrener sind :smile:
 

ffm_calling  

Benutzer gesperrt
Hm..... Ich hab da andere Erfahrungen gemacht als die Vorposter. Bei mir klappte es zwar auch nicht gleich in der Missionarsstellung, aber es war weiß Gott nicht ein wildes Rumgestocher. Wenn man vorher schon sexuell aktiv zusammen ist - was ich grundsätzlich eh empfehle, um sich, seinen Körper, den des Partners und die Sexualität generell kennenzulernen - weiß man schon ein bisschen um die Anatomie der Partnerin! :smile:

Ich fand, es ging ganz gut in der Missionars. Reiter kann ich mir auch vorstellen, wegen der oben beschriebenen Kontrolle des weiblichen Parts. Aber ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass die Reiterstellung sehr intensiv für die Frau sein kann, auch lange nach der Entjungferung. Möglich, dass das Gefühl zu stark dabei wird. Im Liegen auf dem Rücken ist es doch entspannter für die Frau, denk ich.
 

many--  

Beiträge füllen Bücher
Reiterstellung hat technisch durchaus seine Vorteile, so, was die Zielfindung angeht. Allerdings gibt es auch einen Nachteil, nämlich eine Erhöhung der Aufgeregtheit, und das kann sich schlecht auf des jungen Mannes Standfestigkeit auswirken.

Ich würde mir an eurer Stelle keinen großen Plan im Voraus machen, sondern einfach sehen, was geht, wenn es soweit ist.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also mein erstes Mal begann in der Reiterstellung und es klappte - soweit ich mich erinnern kann - problemlos. Ich war natürlich etwas unsicher, wie ich mich bewegen sollte und so, aber ich denke nicht, dass es meinem Sexpartner großartig aufgefallen ist. :grin:
 

munich-lion  

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

ob es für das Erste Mal eine absolut geeignete Stellung gibt, kann ich eigentlich nicht beurteilen, weil die Sexpremiere doch etwas Besonderes ist und man viele Dinge einfach nicht vorausplanen/vorhersehen kann.
So hat könnte jede Position ihre Vor- oder Nachteile besitzen, aber einen Pluspunkt könnte die Reiterstellung durchaus haben: Du legst bereits von Anfang an deine Scheu vor ihr ab, denn ich hätte mir bei meinem Ersten Mal niemals zugetraut, auf einen Mann zu "klettern" und die aktive Rolle zu übernehmen.
Bei mir hat es Jahre gedauert, bis ich mich dort oben wirklich wohl fühlte.

Aber im Prinzip hilft eh nur Ausprobieren...sollte es aus verschiedenen Gründen nicht funktionieren, dann kann man immer noch in eine andere Stellung wechseln oder den Zeitpunkt vom Ersten Mal verschieben.
Euch läuft ja nichts davon und wer bereits so offen kommuniziert, wird sich bestimmt nicht so leicht unter Druck setzen oder eventuell kleinere "Pannen" als schrecklich peinliches Erlebnis einstufen.

Wünsche euch beiden weiterhin viel Spaß.
 

Shiny Flame  

Beiträge füllen Bücher
Ich hatte beim ersten Mal die Reiterstellung und empfehle sie jedem. Es geht einfach am leichtesten als Frau, und man kommt auch leichter zum Höhepunkt als in jeder anderen Stellung. Außerdem muss man dabei keine Angst haben, dass er etwas schneller oder tiefer reingeht, als man es zu diesem Zeitpunkt möchte.
 

~Lady~  

Meistens hier zu finden
Bei uns war es letztendlich auch die Reiterstellung. In der Missionarstellung hat es mit dem richtigen Winkel nicht so wirklich geklappt, also hab ich kurzerhand gesagt: "Moment mal.", bin auf ihn drauf geklettert und dann ging es besser. :zwinker:

Manche Mädchen fühlen sich vielleicht etwas unsicher in der Reiterstellung, vielleicht kommen sie sich auch zu beobachtet vor. Solche Ängste sind normal aber auch vollkommen unbegründet, denke ich. Alles, was man zum ersten Mal macht, muss man ja erstmal lernen oder sich zumindest eingewöhnen. Und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (und kaum eine Frau von ihrem Partner, schätze ich :grin:)

Mir hat die Reiterstellung einfach sehr geholfen, weil ich seinen Penis führen konnte und auch die Eindringtiefe und -geschwindigkeit bestimmen konnte. So hatte ich auch gar keine Angst vor Schmerzen.
 

Sonata Arctica   (34)

Beiträge füllen Bücher
bei mir war es damals auch die reiterstellung, nachdem monate zuvor diverse versuche in der missionarsstellung gescheitert sind. es is irgendwie einfacher gewesen, es selbst zu kontrollieren.
 

Schattenflamme  

Öfters im Forum
Ich kann die Reiterstellung nicht empfehlen. Für mich wäre es nichts gewesen.

Vorteile: Du kannst Tempo und "Tiefe" bestimmen.

Nachteil: Du musst einen Rhythmus finden, "aktiv sein", was ich anfangs schwierig fand. Für mich was das größte Problem allerdings, dass ich große Schmerzen hatte und es nicht über mich gebracht hätte, mir diese Schmerzen selber zuzufügen. Da wars mir lieber, er war oben. Wenn er rücksichtsvoll ist, kannst du ihn ja trotzdem bremsen, wenn es dir zu viel wird.
 

cr4nberry   (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Bei mir hats Gezeiten gedauert, bis ich die Reiterstellung richtig verstanden habe, also wusste, wie ich mich bewegen kann.. Mittlerweile hat sich da ein nettes Reportoir an verschiedenen Winkeln, Rythmen etc entwickelt, aber beim 1. Mal wäre mir das sicher zu viel gewesen.
Trotzdem schlage ich euch vor, nicht zu viel zu planen! Wenn ihr merkt es klappt nicht in der Reiterstellung probiert es halt in der Missionar. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg :smile:
 
4 Woche(n) später
K

kinkyvanilla

Gast
Das wird wohl bei jedem verschieden sein, es gibt aber nichts dass besagt das es ungeeignet für das 1. Mal wäre. Also muss man sich da nicht wirklich Sorgen drüber machen ..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren