Ratlos... was noch tun?

Benutzer100958 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo liebes PL-Forum! Mein Beitrag hier könnte etwas länger werden und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr euch die Zeit nehmen würdet ihn durchzulesen.
Kurz allgemein zur Situation:
Mein Exfreund (23) und Ich (20) waren 4 1/2 Jahre zusammen. Vor 2 1/2 Monaten beendete ich die Beziehung weil ich es einfach für das Beste hielt, es störten mich viele Dinge und ich dachte es sei einfach nicht mehr das Wahre. Ich lernte einen anderen Kerl kennen, verstand mich super mit ihm, wir hatten auch etwas miteinander (haben aber nicht miteinander geschlafen!) und er verliebte sich in mich. Da ich ihn quasi "hatte" nachdem ich mit meinem Ex-Freund Schluss gemacht hatte, ging es mir in der Anfangszeit relativ gut.
Ich merkte jedoch schnell, dass das nicht das war was ich wollte. Mein Ex-Freund und ich trafen uns noch mehrmals die Woche, verstanden uns auch gut und er wollte mich auch wieder zurück haben, da er auch jegliche Fehler die mich gestört haben einsah. Ihm ging es auch sehr schlecht nachdem ich die Beziehung beendete. Ich erzählte ihm von dem anderen Kerl, sagte ihm aber auch dass das für mich durch sei und ich merkte dass es nicht das war was ich wollte. Nunja, den Kontakt zu dem anderen beendete ich und wollte meinen Ex-Freund wieder zurück. Wir unternahmen viele tolle Dinge, verstanden uns super und es war einfach nur schön. Er sagte jedoch dauernd er habe keine Lust auf eine Beziehung, liebt mich aber trotzdem usw. Irgendwann hatte ich die Nase voll so in der "Luft zu hängen" und sagte ihm entweder ganz oder gar nicht, woraufhin er sich für das ganz entschied.
Wir waren auch wieder super happy, bis er nach 12 Tagen "wieder-zusammen-sein" vor wenigen Tagen Schluss machte, da er meinte es fühlte sich "komisch" an. Ich war total am Ende, wir trafen uns auch nochmals und er sagte, er wüsste zurzeit nicht wo ihm der Kopf steht, er liebt mich und will eigentlich auch nicht alles wegwerfen, weiß aber auch nicht ob es nicht das Beste sei getrennte Wege zu gehen usw. Er sagt er weiß selbst nicht was zurzeit mit ihm los ist, da er mich ja liebt, kann mir auch keine Gründe nennen warum er keine Lust auf eine Beziehung hat, was ihn an mir stört oder sonstiges...
Aktuell sind wir nun so verblieben, dass ich mich nicht mehr bei ihm melde um ihm Zeit zu geben, wobei ich mir denke "Na super, wenn er jetzt Zeit für sich hat, merkt er vielleicht erst recht dass es alleine einfacher sein könnte" oder er wird in seiner "Keine Lust auf eine Beziehungs-Phase" verstärkt. Ihm ging es bei unserem letzten Treffen vor ein paar Tagen auch nicht sehr gut und er sagte vorgestern noch, dass er das mit uns eigentlich auch nicht so einfach wegwerfen will, bloß zurzeit einfach keine Lust und keinen Nerv für eine Beziehung hat. Bisher waren wir schon zweimal getrennt und fanden immer wieder zusammen. Ganz am Anfang unserer Beziehung hatte er schonmal eine solche Phase aber eben nicht ganz so schlimm. Ich liebe ihn über alles, was mir durch unsere Trennung, den anderen Kerl usw. noch viel mehr bewusst geworden ist und will alles dafür tun, dass wir wieder zusammen kommen und glücklich werden... denn das wir das können, haben wir schon desöfteren bewiesen. Eine Freundin sagte mal "Wenn die Liebe wirklich stark genug ist, kommt ihr wieder zusammen, egal wie lange ihr getrennt wart".

Was soll ich jetzt tun? Was denkt ihr über die vielleicht auch etwas komplizierte Situation? Soll ich das mit dem "Nicht-Melden" komplett durchziehen? Ich hab wahnsinnige Angst, dass diese Abstandsphase negatives mit sich bringt. :cry: Ich habe keine Lust mehr irgendetwas zu unternehmen, kann sogut wie nicht mehr essen... Ich weiß absolut nicht was ich tun soll... Falls sich diesen Roman jemand durchlesen sollte schon einmal danke im voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer123320 

Ist noch neu hier
Ich denke im Moment sieht es schlecht für euch aus, weil er nicht wirklich will.
Das musst du dir absolut klarmachen: er will dich momentan nicht wirklich!
und was kann man da noch tun? garnichts!
ihm zeit geben solltest du aber auf jeden fall. nicht melden, nicht nerven, auch auf die gefahr hin, dass er entdeckt, dass er wirklich keine beziehung will, denn ich kann dir versprechen, dass er dich sowieso wieder verlässt, wenn du ihn jetzt bedrängst und er daraufhin mit dir weitermacht.
er ist sich nicht sicher und ich denke insgeheim weiß er, dass er momentan einfach nicht mehr will.
du musst das nur akzeptieren können. vielleicht will er nach ein paar monaten wieder oder jahren oder auch nie, aber gerade fehlt ihm, wie er ja sagt, der nerv und glaub mir, den bräuchte er, um eure anfängliche unsicherheit auszuhalten.

du solltest dich damit anfreunden, dass es jetzt verumutlich nichts mehr wird und unabhängig werden.
 

Benutzer100958 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort! Das stimmt schon, wenn ich ihn jetzt bedränge wird der Schuss nach hinten losgehen. Andererseits denke ich, er liebt mich... Er will eigentlich nicht alles aufgeben und solange er nicht sagen kann "er liebt mich nicht mehr", ist die Hoffnung noch nicht verloren, oder?
Ich hoffe er meldet sich bald :frown: Er sagt ja selbst, er weiß nicht was mit ihm los ist und er hofft, dass er bald wieder klar im Kopf wird. Er ist eigentlich der absolute Beziehungsmensch und sagt auch selbst, dass er sich nichts mit jemand anderem vorstellen könne. Damals als dies schonmal der Fall war, dass er keine Lust auf eine Beziehung hatte, meldete ich mich anfangs auch immer... Irgendwann ließ ich es sein und er kam wieder "angekrochen".
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Liebe Sunshine,
ich habe Anfang dieses Jahres leider genau dasselbe durchmachen müssen. Mein Ex hat damals nach Weihnachten die Beziehung im Streit beendet,es sich anders überlegt, und sie dann aber doch 2 Monate später entgültig beendet. Als Grund hat er genau dieselben genannt wie deiner. Er habe noch Gefühle für mich und liebt mich sehr, hat aber viel Stress wegen Abi und wusste auf gut Deutsch einfach nicht was er will. Im Endeffekt wars einfach so, dass er schon sehr lange mit dem Gedanken gespielt hatte sich zu trennen und schlichtweg einfach kein Interesse mehr an der Beziehung hatte. Die Sache mit "Ich habe noch Gefühle für dich" hat er dann auch nur gesagt um mir nicht noch mehr wehzutun, denn wie er später einmal zugab, geliebt hat er mich schon lange nicht mehr.
Anfangs habe ich auch beschlossen, mich nicht zu melden in der Hoffnung, dass er mich vielleicht vermisst und merkt was er an mir hat. Nunja, bis heute hat er sich nicht mehr gemeldet. Auch seine Sachen wollte er nicht mehr holen, er wollte einfach so schnell wie möglich mit der Sache abschließen.

Das hier schreibe ich nicht, um dich noch mehr fertig zu machen. Ich will dir damit nur zeigen, dass man leider nie weiß, was im Kopf des anderen vorgeht und Menschen manchmal lügen, um einen nicht noch mehr zu verletzen.

Meiner Meinung nach, hat dein Ex keinen Plan was er eigentlich will bzw. keine Lust mehr auf diese Beziehung. Diese "Gib mir Zeit zum Nachdenken" Taktik wendet er meines Erachtens auch nur an, um etwas mehr Zeit zu gewinnen und dich um deinetwillen noch etwas in Sicherheit zu wiegen.


Kopf hoch :zwinker:
 

Benutzer100958 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für deine Antwort! Nein, ich denke nicht, dass du mich damit fertig machen willst, habe ja hier um Rat und Erfahrungen gefragt, da muss man dann auch sowas lesen. :zwinker: Also dass er das tut um mir nicht noch mehr wehzutun, glaube ich nicht. Dafür macht ihn das alles selbst viel zu fertig. Wie gesagt, damals als wir noch nicht allzu lange zusammen waren, hatte ich die selbe Situation, da kamen wir dann nach 4 Monaten wieder zusammen. Das er mich liebt stelle ich auch überhaupt nicht in Frage, das tut er definitiv. Ich war ja diejenige die vor ein paar Monaten Schluss machte und die ihn so verletzte. Dadurch merkte ich erst richtig, dass er mich mehr liebt als ich dachte. Tut mir echt Leid, wenn das bei euch so doof ausgegangen ist und ich hoffe es geht dir wieder besser.
Ich muss ihm noch Geld geben, dass er mir letzten Monat geliehen hat. War am überlegen ihm das in einen Briefumschlag zu packen mit einem Brief indem ich meine komplette Sichtweise beschreibe und auch extra erwähne, dass ich ihn nicht unter Druck setzen oder einengen will. Was denkst du/ihr darüber? Falls das in euren Augen in Ordnung sei, soll ich ihm vorher schreiben, dass ich ihm das Geld in einen Briefumschlag in den Briefkasten lege?
Damals habe ich das genauso gemacht. Ich gab ihm einen Brief mit all meinen Gedanken und meiner Sichtweise, woraufhin er sich wirklich ernsthaft Gedanken machte...
Viele von euch denken wahrscheinlich ich hätte nicht mehr alle Tassen im Schrank aber ich kann irgendwie nicht einfach nichtstuend zuhause sitzen, ich weiß einfach nicht was ich tun soll. :cry:
 

Benutzer123338  (29)

Benutzer gesperrt
Mir geht es seitdem viel besser, danke :smile:
Die Idee mit dem Brief finde ich gut, manchmal erziehlt geschriebenes eine bessere Wirkung. Mehr Kontakt würde ich aber nicht suchen, also schreib ihm den Brief mit dem Geld und dann warte mal ab wie er reagiert. Mach in dieser Zeit trotzdem irgendwas, was dich ablenkt und dir gut tut (shoppen, triff dich mit freundinnen...). Was du halt gerne machst .

Und ich weiß genau wie du dich fühlst, mir ging es damals genauso. Aber unter Leute kommen und wieder mehr unternehmen und die Ablenkung hat mir sehr geholfen :smile:
 

Benutzer100958 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich wünschte mir würde das helfen. :frown: Damals hat das auch etwas besser geklappt als heute. Gestern Abend zum Beispiel war ich bei meiner besten Freundin, wir wollten bissl was trinken gemütlich und ein paar Freunde waren noch da. Es ging nicht... Ich krieg meinen Kopf nicht frei. Ich weiß auch nicht...
Wegen dem Brief... habe ihm gerade geschrieben, dass ich ihm das Geld im Briefumschlag in den Briefkasten legen werde nur das er Bescheid weiß. Er sagt ich müsse das nicht da rein legen sondern könnte es ihm auch so geben...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren