Probleme bei Sex mit meiner Frau

D

Benutzer16979  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebes Forum,

ich habe aktuell ein paar Probleme beim Sex mit meiner Frau, die sich auch auf die Beziehung auswirken. Leider komme ich schon immer sehr schnell zum Orgasmus. Dies wird nun noch verstärkt, da wir mittlerweile nur noch selten Sex haben (ca. 3-4 mal im Monat). Durch die Kinder und das generell geringere sexuelle Bedürfnis meiner Frau hat sich das so eingependelt.

Der Sex läuft bei uns generell immer ähnlich ab…die Vielfalt von früher ist von Seiten meiner Frau aktuell nicht gewünscht. Sie selbst spürt nichts dabei. Sie selbst kommt auch nur durch orale Stimulation oder reiben meines Penis (im Löffelchen) an ihr zum Orgasmus. Oral ist aber seit nem Jahr nicht mehr drin…warum kann ich nicht sagen, da meine Frau nur sagt sie hat da keine Lust drauf und das muss ich ja so akzeptieren.

Es ist auch nicht so, dass ich das Reiben an Ihr nicht mag…im Gegenteil. Aber das Ganze ist eben so intensiv, dass ich leider dabei sehr schnell komme und es nicht so lang schaffe bis sie Ihren Orgasmus hat. Das belastet sie und mich. Sie ist gefrustet, da es keinen Höhepunkt gibt und ich fühle mich mittlerweile wie ein Versager. So richtig über das Problem reden und Lösungen finden geht mit ihr nicht, da sie Gespräche über sexuelle Themen meistens blockt.



Habt ihr Tipps, was ich tun um länger durchzuhalten…ich würde gerne unser Sexleben verbessern.

Ich danke euch schonmal im Vorraus!
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Kondome verwenden?
gibt ja auch leicht betäubende.

zweite Runde einlegen?

Ansonsten hab ich das richtig verstanden, dass deine Frau beim GV nichts spürt?
nie?
und das war immer schon so?
 
U

Benutzer177622 

Meistens hier zu finden
Schau mal auf YouTube nach 61 Minuten Sex
 
U

Benutzer188393  (32)

Ist noch neu hier
Also wir nutzen (wenn es denn mal dazu kommt😏) immer noch toys vorher mit bis zu dem Punkt kurz bevor sie kommt,dann steige ich mit ein,habe auch das Problem dass ich relativ schnell komme.. vielleicht hilft euch ja so etwas weiter
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Hast Du mal probiert, wenn Du vorher masturbierst ob Du dann länger kannst?

Sonst kann ich mich nur krava krava anschliessen.
 
G

Benutzer

Gast
Seh ich das richtig: Deine Frau diktiert den kompletten Sex, geht 0 auf deine Bedürfnisse ein und ist dann noch angepisst, wenn du schnell kommst?

Ihr solltet dringend reden. Sex betrifft zwei Menschen. Da solltet ihr nen gemeinsamen Nenner finden.
Deine Bedürfnisse sind genauso wichtig wie ihre.
Wenn ihre Art Sex zu haben nicht zu dir passt, du frustriert und "ausgehungert" bist, macht das doch keinen Sinn.

Sie hat Jahre lang Dinge getan und Spaß dran gehabt und will jetzt ohne Begrüdnung von jetzt auf gleich nichts mehr davon und erwartet, dass die paar Mal Sex, die ihr habt, nach Schema F und ihrem Willen laufen?

Das kanns echt nicht sein.

Villeicht könntest du ja länger und ausgiebiger, wenn du wieder Spaß am Sex hättest?

Mal über ne Paartherapie gesprochen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D

Benutzer16979  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

krava krava
Ja du siehst das richtig. meine Frau spürt schon immer nichts beim GV. Durch oralesex kann und konnte ich Sie aber immer zu schönen Orgasmen bringen.

Generell ist es etwas schwirig bei meiner Frau. Eine zweite Runde möchte sie nicht. Mich selbst zu befridiegen irgendwann vorher war auch ein Vorschlag von ihr. Ich hatte ihr dann Vorgeschlagen das in Spiel einzubinden. Sie macht das beimir vorher und da ich sie gerne und sowieso vorher massiere wäre ausreichend Zeit um wieder fit zu sein, aber auch das hat sie bisher nicht gemacht. Ich finde es halt komisch, wenn ich bei der Aussicht auf Sex voerher erstmal wegrenne und mir einen runter hole...da wäre es dabei deutlich schöner.. Es macht mir auch nichts aus wenn ich beim Reiben komme und dann einfach weiter machen würde, aber hier beschwert sich meine Frau, dass es zu glitschig sei und es nicht mehr geht.
Kondome wollen wir eigentlich keine mehr...habe extra eine Vasektomie gemacht um darauf verzichten zu können.

Generell zeigt sie auch recht wenig Verständnis für meine Situation...sie meint ich solle einfach nicht so schnell kommen...dass dies nicht so einfach ist und ich selbst darunter leide sieht sie so nicht. Ich hätte ja meinen Orgasmus kommt dann. :-(
 
D

Benutzer16979  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Seh ich das richtig: Deine Frau diktiert den kompletten Sex, geht 0 auf deine Bedürfnisse ein und ist dann noch angepisst, wenn du schnell kommst?

Ihr solltet dringend reden. Sex betrifft zwei Menschen. Da solltet ihr nen gemeinsamen Nenner finden.
Deine Bedürfnisse sind genauso wichtig wie ihre.
Wenn ihre Art Sex zu haben nicht zu dir passt, du frustriert und "ausgehungert" bist, macht das doch keinen Sinn.

Sie hat Jahre lang Dinge getan und Spaß dran gehabt und will jetzt ohne Begrüdnung von jetzt auf gleich nichts mehr davon und erwartet, dass die paar Mal Sex, die ihr habt, nach Schema F und ihrem Willen laufen?

Das kanns echt nicht nicht.

Villeicht könntest du ja länger und ausgiebiger, wenn du wieder Spaß am Sex hättest?

Mal über ne Paartherapie gesprochen?

Im Prinzip bringst du es auf den Punkt....leider!

Wir sind leider in einem getakteten Leben gefangen, das durch Corona und unberechenbarkeit mit Kndergarten usw. kaum noch Zeit und nur Stress für uns bereit hält. Und dann kommt eben noch das Thema Sex hinzu, welches für meine Frau an Bedeutung anscheinend verloren hat.
 
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
also wenn deine Frau beim Sex nichts spürt, welche Rolle spielt es dann wie schnell du kommst?
 
G

Benutzer

Gast
a) Wenn's beim Sex nur um Orgasmen geht, habt ihr aus den falschen Gründen Sex. Orgasmen kann man sich sehr viel schneller und einfacher und ohne Frust einer andern Person durch SB holen. Sex ohne Orgasmus kann auch schön sein.

b) Wenn deine Frau deine Bedürfnisse runterspielt und dir Vorhaltungen macht, läuft da gewaltig was schief.

c) Nochmal: Paartherapie?

d) Läuft eure Beziehung denn sonst liebevoll ab oder ist das generell ein Nebeneinanderherleben mit gelegentlichem "Reib mich zum Orgasmus und wehe du spritzt ab!"-Sex?
 
Sun-Fun

Benutzer171320 

Sehr bekannt hier
Generell zeigt sie auch recht wenig Verständnis für meine Situation...sie meint ich solle einfach nicht so schnell kommen...dass dies nicht so einfach ist und ich selbst darunter leide sieht sie so nicht. Ich hätte ja meinen Orgasmus kommt dann. :-(
Es scheint so, als wenn sie es sich da gerade etwas einfach macht.
Auch das Du die Verantwortung für Ihren Orgasmus trägst ist nicht richtig.

Warum lehnt sie Oralsex ab?

Wie steht sie zu Toys?

Wie kommt sie zum Orgasmus wenn sie sich selber befriedigt?
 
Art_emis

Benutzer174233  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Auch das Du die Verantwortung für Ihren Orgasmus trägst ist nicht richtig
Genau das war eben auch mein Gedanke.

Es scheint ganz so als mache deine Frau dich allein für ihre Orgasmen verantwortlich und wenn du nicht liefern kannst ist sie frustriert, wodurch du dann auch frustriert wirst. Ein Teufelskreis!
Reden wäre hier auf jeden Fall ratsam, aber wenn sie sich dagegen sperrt ist das natürlich schwierig.

Kann deine Frau sich denn selbst befriedigen? Tut sie das hin und wieder?
 
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
So richtig über das Problem reden und Lösungen finden geht mit ihr nicht, da sie Gespräche über sexuelle Themen meistens blockt.

Lass Dich da nicht abwimmeln.
Und ich glaube auch nicht, dass sich für ein Gespräch keine Zeit findet.

Einfach abends mal TV aus oder Handy weglegen.
Schon hat man Zeit...
 
LittleMagna

Benutzer188925  (21)

dauerhaft gesperrt
Das wird das Problem zwar nicht lösen, aber es gibt auch Delay-Spray, das Mann auftragen kann damit er länger durchhält
 
just_itt

Benutzer3713  (43)

Meistens hier zu finden
Ich kenne ähnliche Situationen.
Ich sehe für dich/euch nur einen Weg. REDEN.
So wie es gerade läuft ist es für beide absolut unbefriedigend und es wird nicht von selbst besser werden!

Ja ich kenn das, dass eine Frau nicht darüber reden will. Da heißt es nicht aufgeben und darauf bestehen. ggf auch mit Hilfe eines Paartherapeuthen.
Ihr müsst euren Sex neu aufbauen und gestalten. Also das wie es jetzt so läuft durchbrechen.
Es muss aber auch von beiden gewollt sein und das könnte ihr nur durch miteinander reden klären. Es ist schwer das durchzusetzen und kann auch zu dem ein oder anderen Streit führen. Aber lieber einen Streit haben und merken das man sich noch wichtig ist, als zu merken das alles in den Sand verläuft.

Sprich die Punkte an die du hier schon geschrieben hast.
- Den Druck den sie dir macht
- Das du eine Veränderung in ihrem verhalten war genommen hast
- ...

Du wirst keine Pille/Salbe/Wundermittel finden das dieses Beziehungsproblem für dich löst.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Yurriko

Benutzer174969  (30)

Sehr bekannt hier
Ehrlich gesagt würde ich unter diesem Umständen auch als Mann kein Sex mehr wollen 🙈

Ihr müsstet erstmal eine gemeinsame Basis zum Reden finden. Das komplette Problem auf dich abzuwälzen, ist halt richtig mies. Im Endeffekt bist du nicht für ihre Orgasmen verantwortlich.... Und erst Recht nicht, wenn sie so eine Haltung annimmt ...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Benutzer16979  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke ja auch wir müssten reden. Sie hat immer das Gefühl ich wolle ihr die Schuld zuweisen. Zum Thema Spielzeug verstehe ich ihre Haltung nicht so wirklich. Sie hatte mir vor zwei Jahren einen Amorelie Kalender geschenkt den ich gerne mit ihr ausprobiert hätte.

Wir haben auch zwei drei Sachen gemeinsam ausprobiert, aber leider hat es ihr wohl nichts gebracht. Der Womenizer ist zu laut und die anderen Sachen waren nicht so toll…damals hatte ich gehofft, wenn sie mir sowas schenkt möchte sie ja auch was verändern.

Selbstbefriedigung macht sie keine und generell hat sie auch ein schwieriges Verhältnis zum Sex. Sie würde da auch nicht mit jemandem der fremd ist drüber reden. Das ist sicher auch ein Teil des Problemes, warum sie mich für Ihren Orgasmus in der Verantwortung sieht. Es ist ja auch für mich eine große Erfüllung zu fühlen, dass zum Höhepunkt kommt, aber das versteht sie glaube ich garnicht. Sie denkt immer ich hab ja meinen Orgasmus und mehr will ich nicht. Den Frust den das Ganze bei mir auslöst, wenn ich wieder versage. Gerade beim letzten mal hatte ich sie eine Stunde lang schön massiert und wollte sie dann Oral verwöhnen. Das wurde aber direkt geblockt und sie hat sich ins Löffelchen gelegt…das Ende war kein Orgasmus für beide, da ich so mit mir gekämpft habe nicht zu kommen, dass der Rhythmus dann ihrerseits voll raus war.

Wir hatten schon immer ein unterschiedliches Verhältnis zum Sex, weil ich gerne mehr hätte und meine Frau sicher auch mit weniger leben könnte. Aber vor unseren Kindern konnten wir uns nach Anlaufschwierigkeiten unser Sexualleben einer schönen Ebene führen.

Unabhängig vom Sex läuft unser Beziehungsleben sehr schön ab,…natürlich gibt es Diskussionen hauptsächlich wegen der Kinder…aber wo ist das nicht so in dieser Zeit. Aber wir lieben uns und halten zusammen. Trotzdem ist ja auch der Sex ein wichtiger Bestandteil in einer Beziehung und auch da sollte man eine gemeinsame harmonische Ebene finden. In unserem Fall ist mir auch bewusst, dass die sicher für beide am Schluss ein Kompromiss ist, da wir da z.T. unterschiedliche Vorstellungen haben.
 
D

Benutzer16979  (41)

Verbringt hier viel Zeit
also wenn deine Frau beim Sex nichts spürt, welche Rolle spielt es dann wie schnell du kommst?
Sie spürt beim GV nichts...Oral bzw bei äußeren Reiben an ihren Schamlippen/Kitzler kommt sie schon zum Orgasmus und das auch intensiv. Für scheint es beim Reiben noch besser zu sein....aber das Ganue ist eben auch für mich vom Gefühl derat intensiv, dass ich es nicht aufhalten kann.
 
G

Benutzer

Gast
Sie spürt beim GV nichts...Oral bzw bei äußeren Reiben an ihren Schamlippen/Kitzler kommt sie schon zum Orgasmus
Dann kombiniert das? Also bei der Penetration noch zusätzlich Stimulation der Klitoris?

Warum lehnt sie OV auf einmal ab, obwohl sie es sonst genossen hat?
Warum betreibt sie keine SB?

Alles offene Fragen. Wenn sie über nix reden will und dir quasi sagt "Dein Problem, sieh zu wie du klar kommst" ist das keine partnerschaftliche, liebevolle Haltung.

Mach ihr klar, dass dich das Thema sehr belastet und frustriert und da gemeinsam eine Lösung finden müsst.
Wenn sie bei allem abblockt (also Sprechen mit dir, Zeug ausprobieren, Sprechen mit einem Spezialisten), dann muss nen anderer Kompromiss her.
Offene Beziehung? Trennung?
 
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Sie denkt immer ich hab ja meinen Orgasmus und mehr will ich nicht. Den Frust den das Ganze bei mir auslöst, wenn ich wieder versage.

Also ich sehe das Gespräch als immer wichtiger an.

Auch seltsam, dass sie quasi nur eine Stellung will.
Darüber hinaus darfst Du aber insgesamt keine Wunderdinge erwarten, wenn es zu Anfang der Beziehung und ohne Kinder schon viel war.

Erst recht nicht, solange sie zum Thema Sex so verklemmt bleibt.
 
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Sie spürt beim GV nichts...

Und weiter?
Spürst Du was, wenn du sie massierst oder oral befriedigst?

In Deiner falschen Hoffnung, dass Du zum Zug kommst, wenn Du ihr nur alles recht machst, ordnest Du Dich doch völlig unter.
Sex ist doch ein geben UND ein nehmen. Du gibst nur und es kommt nichts zurück, was nebenbei auch Deinen Frust erklärt.

Also warum ist es für sie okay, dass Du sie zum Orgasmus bringst, aber nicht, sich mal zu revanchieren?
 
D

Benutzer16979  (41)

Verbringt hier viel Zeit
U unbeleidigte Leberwurst

Ja du hast es erfasst, aber auch ich bin nicht an dem Punkt eine andere Sexualpartnerin zu wollen.
Zum Thema Orgasmus...ich bekomme meinen schon...sie verschließt sich nicht vor Sex. Also wir haben schon auch GV...ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich nicht rein darf....Oft sagt sie schon vorher das sie heute nicht kommen wird (warum auch immer) aber wir trotzdem Sex haben können....das hört sich jetzt sehr technisch an...ist aber nicht ganz so.

Mein Problem ist eben, dass sie mir keine andere Möglichkeit für Ihren Orgasmus lässt, wemnn sie Lust drauf hat, da sie aktuell zumidnest nur diese eine Stellung erlaubt. Warum sie keinen Oralsex möchte, kann ich nicht so genau sagen...sie vertröstet mich aber sie würde sicher auch wieder Lust drauf haben.
 
just_itt

Benutzer3713  (43)

Meistens hier zu finden
Ich hab gelernt, das es für einen Partner auch mal ok sein kann Sex zu haben ohne Orgasmus. Ist eben so. Das müssen aber auch beide Partner verstehen und damit einverstanden sein.
Wie es sich aber bei deiner Frau anhört gibt es etwas das sie belastet das ihr schon von Anfang an klar macht das es keine Orgasmus geben wird. Sie blockt innerlich sich überhaupt diese Möglichkeit zu lassen. Das sollte vielleicht ein Punkt sein an dem ihr ansetzt. Warum ist sie sich schon von Anfang an klar das es nix wird? Was löst diese Einstellung aus?
 
G

Benutzer

Gast
Wenn sie sich wehement weigert, über ihre Gefühle, Ängste, Probleme, Sorgen und Bedürfnisse zu sprechen und ihr beide weder offene Beziehung noch Trennung in Betracht zieht, gibt's keine Lösung mehr.

Das sind die drei Problemlösungsansätze, die es gibt. Dann bleibt nur "akzeptieren und leiden".
Wie lang du/ihr das mitmacht, ist dann die Frage.

Für mich wäre Trennung die sofortige Lösung, wenn meine Partnerin sich dermaßen rauswindet und nicht über Probleme sprechen will. Einfach keine Beziehungsbasis.

Alles Gute, ich bin raus.
 
SAMSARA

Benutzer174652 

Meistens hier zu finden
... initiiert sie von sich aus sexuelles zwischen euch?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren