Problem mit Freundin und Ihrer Mutter!

Benutzer65988  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Also um es aufzuklären, es war schon von Anfang der Beziehung schon so, daß wir uns kaum gesehen haben, bin schon von Anfang an am betteln, daß wir mal mehr am Wochenende zusammen unternehmen wenn sie schon während der Woche keine Zeit hat.

Die Mutter habe ich kennengelernt , sie auch war immer sehr freundlich, schon etwas überfreundlich am Anfang, aber dann kamen z.B. auch solche SItuationen:

Stellt euch vor ihr sitzt mit der Freundin im Zimmer, die Muter kommt rein und sagt zu Ihrer Tochter folgendes:
Sag mal willst du was essen? Wir sind oben am grillen.. ah du willst ein Steak, ok." Und geht wieder raus, wie würdet ihr euch dabei fühlen?
Denn ich fühlte mich wie Luft und fragte mich wieso sie mich nicht fragt ob ich auch gerne was haben möchte?
Also ich fühlte mich wie Stück Dreck, aber scheinbar ist das laut einigen von euch normal, und ich bin schuld, ist ja klar...

Ich werde die Sache heute nochmal überschlafen, aber ich glaube daß ich morgen endgültig schluß machen werde, da ich mich eh schon fast wie ein Single fühle da wir beide soviel Zeit miteinander vrbingen :cry:
 

Benutzer50595 

Verbringt hier viel Zeit
[...] Stellt euch vor ihr sitzt mit der Freundin im Zimmer, die Muter kommt rein und sagt zu Ihrer Tochter folgendes:
Sag mal willst du was essen? Wir sind oben am grillen.. ah du willst ein Steak, ok." Und geht wieder raus, wie würdet ihr euch dabei fühlen?
Denn ich fühlte mich wie Luft und fragte mich wieso sie mich nicht fragt ob ich auch gerne was haben möchte?[...]

okay, verstehe ich absolut, ist auf keinen fall die feine art - nicht "normalen" freunden gegenüber und schon gar nicht DEM freund der tochter gegenüber. aber das muss doch wenigstens deiner freundin aufgefallen sein. hat sie denn in solchen situationen nichts gesagt oder mal eine minute mit ihrer mutter geredet?

da sie sich dabei anscheinend nicht komisch vorkam (weder mutter noch tochter), bleibt dir wohl nur die möglichkeit wirklich schluss zu machen und dem ganzen ein ende zu setzen. wenn es dann zum schluss kommt, wirst du vermutlich auch das erste mal sehen, wie wichtig du deiner freundin wirklich warst/bist.

ich wünsch dir viel glück und kraft.
 

Benutzer63542 

Verbringt hier viel Zeit
Also das mit dem Grillen ist ja echt :angryfire
Wäre für mich ein echter Grund nicht mehr zu ihr zu fahren!!!

Lass dich nicht schlecht machen.. finde überhaupt nicht, dass DU was falsch gemachst hast... für mich liegt die Schuld nicht bei dir.
 

Benutzer82057 

Benutzer gesperrt
Wie schon gesagt.

Nicht Schluss machen. Am besten gar nicht mehr melden. Und wenn sie sagt, Samstag hätte ich Zeit für dich sagst du ''ne, da gehe ich mit meinen Kumpelz schon weg''.
Das machst du paar Wochen und wenn sie rumzickt was das soll, sagst du irgendwas von wegen : neuerdings planst du andere dinge ein, da sie eh nur noch bei ihrer mutter ist, und du keine lust hast abends rumzuhocken. diese zeiten sind nun vorbei usw.
 

Benutzer82039  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ok dein letzter Beitrag macht dich Sache noch um einiges klarer...

Das deine Freundin bei so einer eigenartigen Behandlung nichts gesagt hat, finde ich schon sehr schwach von ihr.

Wenn dir trotzdem noch was an ihr liegt (scheinbar hängst du ja schon ziemlich an ihr sonst hättest du schon früher einen Schlussstrich gezogen) dann mach dich rar, wie ComeOnBaby schon gesagt hat-ansonsten bleibt wohl nur schluss machen..
 

Benutzer63542 

Verbringt hier viel Zeit
Nicht Schluss machen. Am besten gar nicht mehr melden. Und wenn sie sagt, Samstag hätte ich Zeit für dich sagst du ''ne, da gehe ich mit meinen Kumpelz schon weg''.
Das machst du paar Wochen und wenn sie rumzickt was das soll, sagst du irgendwas von wegen : neuerdings planst du andere dinge ein, da sie eh nur noch bei ihrer mutter ist, und du keine lust hast abends rumzuhocken. diese zeiten sind nun vorbei usw.

Das ist mit Sicherheit der beste Vorschlag, wie man sich in dieser Situation verhalten sollte.. aber da gehört schon eine Menge Rückrad dazu....
Ich für meinen Teil würde da viel zu schnell schwach werden :-(

Weiß ja nicht wie es beim TS ist....
 

Benutzer76900 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist mit Sicherheit der beste Vorschlag, wie man sich in dieser Situation verhalten sollte.. aber da gehört schon eine Menge Rückrad dazu....
Ich für meinen Teil würde da viel zu schnell schwach werden :-(

Weiß ja nicht wie es beim TS ist....

Off-Topic:
RückGRAT:zwinker:


@TS. sagt denn deine Freundin nie etwas dazu wenn so Situation wie z.B. das mit dem Grillen auftreten?:ratlos:
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
würde mein freund mir sowas an den kopf werfen, dann würd ich mir das nicht lange ansehen und ihn verlassen. meine mutter ist mir sehr wichtig. blut ist eben dicker als wasser.

und wenn du mal verheiratet bist, ist dir deine Mutter dann noch immer wichtiger als dein Mann?
Ich liebe meine Mutter auch, aber mein Freund mit dem ich schon so viele Jahre meines Lebens verbracht habe ist mir wichtiger. Und bei einer langjährigen Beziehung braucht man sich überhaupt nicht schämen für sowas,bitte das ist absolut natürlich.
Wenn meinem Freund seine Mutter wichtiger wäre als ich dann würde die Beziehung nicht mehr lange bestehen, das weiss ich.

Und ich finde auch nicht dass sich der TS kindisch verhält. Ich glaube ein paar Leute hier lassen sich von den negativen Bewertungen des TS beeinflussen.
 

Benutzer81997  (34)

Benutzer gesperrt
Ganz schön abgefahren, wie manche Frauen ihre Mütter vergöttern. :eek:

Wenn ich sowas lese, wie von einigen weiblichen Usern gepostet, dann kann einem schon ganz schön die Galle hochkommen. "Meine Mutter ist mir wichtiger, als mein langjähriger Freund, redet er schlecht über meine Mutter mache ich Schluss".

Sag mal gehts noch, oder ist bei euch irgendetwas locker im Kopf ? nur mal soviel dazu.

Zum Threadersteller:

Ich kann dich zu 100% verstehen. Ich kann mir von der "Mutter" jetzt nur soweit ein Bild machen, wie du es beschrieben hast.

Aber Mütter sind oft krass drauf, um das mal salop zu formulieren.

Ich würde der "Alten" einfach mal ordentlich den Kopf waschen und ihr in einem angemessenen aber schon etwas scharfen Ton die Meinung geigen.

Zu verlieren hast du nichts in deiner Situation, es kann sich eigentlich nur was verbessern für dich.

Danach würde ich mal die Reaktion deiner Freundin abwarten, wie sie reagiert, wenn du ihrer "geliebten Mutter" mal ordentlich die Meinung gegeigt hast.

Greift sie dich an, macht sie schluss oder viel. checkt sie es dann endlich.

Wie gesagt, so würde ich das machen! Viel Glück und alles Gute
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
und wenn du mal verheiratet bist, ist dir deine Mutter dann noch immer wichtiger als dein Mann?
Ich liebe meine Mutter auch, aber mein Freund mit dem ich schon so viele Jahre meines Lebens verbracht habe ist mir wichtiger. Und bei einer langjährigen Beziehung braucht man sich überhaupt nicht schämen für sowas,bitte das ist absolut natürlich.
Wenn meinem Freund seine Mutter wichtiger wäre als ich dann würde die Beziehung nicht mehr lange bestehen, das weiss ich.
ja auch da gibt es dinge, wo mir meine mutter wichtiger wäre, als mein mann.
zb deine mutter wird bettlägrig, dein mann sagt dir, gibt sie in ein altenheim. du weißt aber genau, deine mutter will das nicht und möchte zu hause gepflegt werden und du weißt genau, du schaffst das und traust dir das zu.
in dem fall würde ich den willen von meiner mutter, der meinung meines mannes vorziehen. da zählen für mich alte werte, nämlich, das man sich um die eltern kümmert und sie nicht einfach abschiebt.
allerdings wird sich eine solche frage für mich nie stellen, da mein freund und ich in dem punkt genau gleich denken, wir würden beide unsere eltern zum pflegen aufnehmen.

davon abgesehen ist es schwer eine beziehung zu führen, wo das verhältnis zur familie unterschiedlich ist. wenn der eine ein familienmensch ist und der andere eben überhaupt nicht, dann sind von vornherein differenzen da.
 

Benutzer81475 

Verbringt hier viel Zeit
ja auch da gibt es dinge, wo mir meine mutter wichtiger wäre, als mein mann.
zb deine mutter wird bettlägrig, dein mann sagt dir, gibt sie in ein altenheim. du weißt aber genau, deine mutter will das nicht und möchte zu hause gepflegt werden und du weißt genau, du schaffst das und traust dir das zu.
in dem fall würde ich den willen von meiner mutter, der meinung meines mannes vorziehen. da zählen für mich alte werte, nämlich, das man sich um die eltern kümmert und sie nicht einfach abschiebt.

Also für mich ist das wieder etwas anderes, was du beschreibst ist eine Ausnahmesituation.
Drehen wir die Situation mal um und nehmen an, dass der Mann bettägrig wird und deine Mutter will, dass er in ein Pflegeheim kommt... Was würdest du dann machen?

@ TS:
Also ich finde auch, dass du deine Freundin erst mal hinhalten solltest. Denn so wie du die Situation beschreibst ist es einfach nicht tragbar. Wenn alles nichts hilft musst du eben Kosequenzen ziehen. Familie ist wichtig, aber der Freund auch!
 

Benutzer65988  (43)

Verbringt hier viel Zeit
@Twinkeling Star

Du nennst hier beispiele.... Wen deine Mutter krank wäre dann ist das eine ganz andere Situation und eine ganz andere enn deine Mutter gesund ist und ihr eigenes Leben führt und du als Ehefrau deinen Mann und Kinder links liegen läßt und dich nur um deine Mutter kümmerst oder?
Und leute mit solcher Einstellung wie deiner, sollten sich dann für die Mutter entscheiden nur dnan zu 100% und keine Beziehung mit jemanden anfangen, denn keiner hat so eine beschissene Behandlung verdient.
 

Benutzer63542 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
wenn ich mich nicht irre hat der ts aufgrund des themas einige schlechte bewertungen bekommen... leute.. bitte :geknickt:
 

Benutzer50595 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
wenn ich mich nicht irre hat der ts aufgrund des themas einige schlechte bewertungen bekommen... leute.. bitte :geknickt:

Off-Topic:
du irrst dich. das waren negativ-bewertungen aufgrund anderer beiträge. steht auch im profil, welche dies explizit betrifft.
 

Benutzer80842  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Mein Rat? Trenn dich!
Denn so wie du über ihre Familie redest, wird das sowieso nichts ernstes mehr, mal ganz davon abgesehen, dass ich gerade in einer Umfrage hier im Forum gelsen habe, dass du sie schon betrogen hast! Siehe: https://www.planet-liebe.com/threads/schon-mal-fremdgegangen.206044/page-2#post-9963752
Ganz ehrlich!?! Du hast es nicht besser verdient!

Zwar habe ich mich vorher auch über das Verhalten der Mutter gewundert (denn meine Freunde wurden IMMER mit zum Essen genommen oder wir wurden gemeinsam bei meinen Eltern zum Essen eingeladen). Deine Freundin ist nun einmal ein Familienmensch, dem sehr viel an ihrer Mutter liegt. Entweder akzeptierst du das oder trennst dich, denn ändern kannst du weder sie noch das ablehnende Verhalten der Mutter dir gegenüber (vllt hat sie dich ja auch einfach durchschaut & ist nicht begeistert über den Umgang ihrer Tochter - könnte ich jedenfalls nachvollziehen).

Besonders hart finde ich es nachzulesen , wie abwertend du im Allgemeinen über Frauen schreibst. Bei mir wärst du schon lange mein Ex! :kopfschue

FireGirl

edit: Böööööööse Typos...
 

Benutzer71062 

Meistens hier zu finden
Hallo,

zuersteinmal kann ich den TS voll und ganz verstehen und auch seine Verärgerung (die sicherlich auch mit für die Wortwahl verantwortlich ist). Seine "Schwiegermutter in Spee" schein in der Tat nicht viel von Männern zu halten und sie nur als "manchmal nützliches Anhängsel" zu sehen. Das lässt sie ihn auch spüren.

Von meinem Verständnis her lädt erst die Mutter ein, um zu schauen, wer der Partner des Kindes ist, quasi als Anfang der Aufnahme in die Familie. Wird hier nicht für nötig gehalten, weil die Mutter ihre Tochter (oder besser gesagt die "jüngermachende Freundin") nicht freigeben will. Die Mutter sollte mit Personen ihrer Lebensphase etwas unternehmen, nicht die Tochter vereinnahmen.

An die weiblichen Forumsmitglieder, die meinen, eine so starke Bindung an die Mutter wäre o.k. und "Blut ist dicker als Wasser".
Denkt bitte mal an eure Väter, die es ja auch schaffen mussten eure Mutter von deren Mutter loszueisen. Eine neue Familie sollte immer mehr Zeit in Anspruch nehmen, als die alte (Eltern). Wenn ihr das nicht so seht, seit ihr in der Tat noch nicht reif für eine Bindung. Dann bleibt lieber weiterhin Kind anstatt Partnerin.

@ TS. In der Tat solltest du deine Freundin mal eine Weile links liegen lassen. Überdenkt beide, wie wichtig ihr euch seit. Wenn ihr euch nur am WE seht, dann ist das WE für dich reserviert. In der Woche, könnte deine Freundin ja dan jeden Tag bei ihrer Mutter hocken.

Nach einer Besinnungspause solltest du sie vor die Wahl stellen.

Off-Topic:
wenn jemand seine Meinung kundtut und zierliche Frauen mit großen Brüsten geil findet, ist das kein Grund zur Negativbewertung, und auch keine abfällige Außerung über Frauen
 

Benutzer63542 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
du irrst dich. das waren negativ-bewertungen aufgrund anderer beiträge. steht auch im profil, welche dies explizit betrifft.

Off-Topic:
achso.. entschuldige... da hab ich nicht aufgepasst... cool das mit dem profil wusste ich noch gar nicht! vielen dank :smile:
 

Benutzer81997  (34)

Benutzer gesperrt
An die weiblichen Forumsmitglieder, die meinen, eine so starke Bindung an die Mutter wäre o.k. und "Blut ist dicker als Wasser".
Denkt bitte mal an eure Väter, die es ja auch schaffen mussten eure Mutter von deren Mutter loszueisen. Eine neue Familie sollte immer mehr Zeit in Anspruch nehmen, als die alte (Eltern). Wenn ihr das nicht so seht, seit ihr in der Tat noch nicht reif für eine Bindung. Dann bleibt lieber weiterhin Kind anstatt Partnerin.

Diesen Abschnitt sollte man mal einrahmen und als Sticky machen. Das trifft es nämlich genau auf den Punkt :zwinker:
 

Benutzer65988  (43)

Verbringt hier viel Zeit
@Dandy77

Danke, ich sehe du vestehst meinen Gedankengang...
besser konnt eich mein problem nicht umschreiben, danke...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren