Private Probleme belasten Beziehung (?)

Benutzer63945 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebes Forum,

folgendes lässt mich in dieser Woche nicht mehr ruhig schlafen :-:smile:

Habe am Anfang dieser Woche erfahren, dass mein kleiner Bruder (16) im Rahmen seiner depressiven Grunderkrankung Medikamentenabusus betrieben hat und zwar im großen, mitunter kriminellen Stil. Das hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen, weil ich nicht gedacht hätte, dass soetwas in der eigenen Familie, in so nahem Umfeld, möglich gewesen wäre. Es hat sich also eine Medikamentensucht entwickelt und wir, meine Eltern und ich, jeweils Ärzte, sind jetzt dabei ihn unter medizinischer Betreuung zu entwöhnen. Mithilfe eines Psychiaters arbeitet er seine Ängste und Sorgen auf und ich persönlich unterstütze ihn wo es nur geht mit verständnisvollen Gesprächen.

Jetzt hab ich bei mir selber gemerkt, dass mich das ziemlich belastet. Die gesamte Situation scheint verkorkst. Meine Eltern verflüchtigen sich in Ihre Arbeit und ich, der seine erste Stelle im März antritt, betreue (überwache) meinen Bruder rund um die Uhr und fahre mir ihm zu seinen Nachhilfe- und Psychiater-Terminen. Nun kommt dazu, dass meine Eltern unfähig sind, Gefühle zu zeigen und jeder der weint und/oder Schwäche zeigt, wird gleich beschimpft. Leider weigern sie sich, Hilfe in Anspruch zu nehmen und untereinander beschimpfen sie sich auch nur.

Die letzte Woche war also besonders intensiv. Jetzt hatte ich gestern das zweite Treffen mit einem Mädel, aber ich hab gemerkt, dass ich mich von dem ganzen Stress/Leid und so weiter vor dem Treffen nicht befreien konnte und so relativ unentspannt und geschafft mit ihr im Kino gelandet bin. Übertünchen brachte irgendwann nichts mehr und so habe ich auf dem Heimweg mit ihr darüber geredet. Wir haben uns zum Schluss länger geküsst und es war alles in allem ein schöner Abend.

Jetzt überlege ich, ob ich ihr das alles hätte erzählen sollen. Wie gesagt, ich war ziemlich neben der Spur und musste einfach mit jemandem darüber reden und ich hab ihr auch gesagt, dass ich ihr deswegen voll dankbar bin. Was weiß ich, was sie jetzt von mir denkt.

Was meint ihr? War es ok?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Was meint ihr? War es ok?
ihrer reaktion nach: ja - und darauf kommts an, oder?
du hast ihr damit vertrauen bewiesen und ausserdem einen grund gegeben wieso du (verständlicherweise!) neben der spur warst so dass sie nicht denken muss es läge an ihr.

wie kommst du darauf dass es evtl. nicht ok gewesen sein könnte?
 

Benutzer63945 

Verbringt hier viel Zeit
sie hat mich als lebensfrohen kerl kennen gelernt und gestern fühlte es sich eher nach einem typischen durchhänger an... ich war dann auch nicht gleich offen, habe nicht gleich körperkontakt aufgebaut, weil ich eben diese sache so mit mir rumgeschleppt hab... ich fühlte mich ziemlich schwach und müde (wie gerädert) und hab versucht meine gefühle zu verstecken, aber fand es dann doch besser darüber zu reden.

warum es nicht ok sein könnte? vielleicht habe ich sie überfordert oder so...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke, dass das schon sehr in Ordnung gewesen ist. Schließlich habt ihr euch geküsst und so wie du euer Treffen beschreibst, wird sie es schon verstanden und nicht überbewertet haben. Ich hätte das jedenfalls an ihrer Stelle nicht schlimm gefunden, sondern eher das Bedürfnis gehabt, dir zuzuhören und dir einen guten Rat zu geben, ohne dich in irgendeiner Weise schwach oder jämmerlich zu empfinden.

Nur, denke ich, solltest du aufpassen, dass es nicht immer zum Thema wird. Ich kenne mich mit schwierigen Familienverhältnissen bestens aus, aber früher oder später musst du eine Lösung dafür finden, wie du mit deinem Elternhaus umgehst, sonst könnte es deiner Beziehung im Wege stehen. Ein Mann, der mich immer nur voll heult, weil er so sehr unter seinen Familienverhältnissen leidet, würde mir ziemlich auf die Nerven gehen, wenn ers nicht schafft, drüber zu stehen oder den Kontakt abzubrechen.
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Was meint ihr? War es ok?
Meiner Ansicht nach war das absolut ok. Wenn Du jetzt bei jedem zukuenftigen Treffen, immer nur am Rumheulen waerst, waere das vermutlich nicht gut. So hast Du Dich nur einmal ausgesprochen, was fuer sie ein Vertrauensbeweis sein duerfte (die meisten Frauen stehen auf sowas total). Hinzu kommt, dass Deine Situation wirklich stressig und unangehm ist, aber auch nicht so eine Katastrophe, dass man ein Gegenueber damit ueberfordern koennte. Ich meine das nicht unsensibel, sondern um zu erwaehnen, dass ein suechtiger Bruder und lieblose Eltern fuer einen Zuhoerer nicht so schlimm sind, dass er gleich aus Ueberforderung weglaeuft.
 

Benutzer143917  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es auch eher positiv, dass du mit ihr darüber geredet und dich ihr anvertraut hast. Immerhin weiß sie so ja auch, warum du so neben der Spur und eher zurückhaltend warst und deutet es nicht als Desintresse. Und Huhngesicht hat recht, Frauen stehen meist schon irgendwie drauf, wenn ihnen jemand so ein vertrauen entgegenbringt und auch solche schwierigen Themen anspricht. Das kann ich nur bestätgen. :smile:
Und immerhin habt ihr euch ja auch geküsst, da kann sie es ja nicht so schrecklich gefunden haben. :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
warum es nicht ok sein könnte? vielleicht habe ich sie überfordert oder so...
kam dir das so vor? kaum, oder? kann es sein dass da grade eher die art deiner eltern durchschlägt und dich zu solchen befürchtungen bringt? lass dich auf sowas nicht ein, das ist quatsch.
natürlich solltest du sie nicht bei jedem treffen nur vollheulen und vor allem nicht themen bei denen sie dir eh nicht helfen kann ein ums andere mal mit ihr durchkauen, aber das hast du ja auch nicht vor, oder? ihr das zu sagen war schon vollkommen richtig und unter den gegebenen umständen die beste lösung.
 

Benutzer63945 

Verbringt hier viel Zeit
nein, das hatte ich tatsächlich nicht vor! :smile: und du hast recht, meine Eltern jammern auch ganz oft bei mir rum :zwinker: langsam merke ich aber, wie der Schlaf wieder erholsamer und die Lebensgeister wieder zurückkehren! Ich sehe wieder etwas klarer und der Blick fokussiert sich mehr auf die Lösungen, als auf die Probleme :smile:
 

Benutzer109511  (27)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ihrer Reaktion nach zu urteilen war es okay für sie. Gut möglich, dass sie sich sogar über das in sie gesetzte Vertrauen freut. Denn das zeigt ja Vertrauen in sie, dass du dich ihr anvertraut hast.

Ich kann dich gut verstehen; ich mache mir selber auch immer wahnsinnige Gedanken, ob ich mein Gegenüber überfordere oder zu sehr belaste, wenn ich etwas von mir erzähle (bin selber depressiv). Im Normalfall stellt sich das dann aber immer als unbegründet heraus :zwinker:
Es ist ja jetzt auch nicht so, dass du sie pausenlos volljammern würdest und ihr nur über deine Probleme sprechen würdet. Da denke ich, ist es schon in Ordnung, mal sein Herz auszuschütten.
Ich hätte da auf jeden Fall auch vollstes Verständnis für dich gehabt! :smile:

Im Übrigen stelle ich mir die ganze Situation mit deinem Bruder wahnsinnig belastend für dich vor. Pass auf, dass es dich nicht zu sehr herunterzieht und nimm dir auf jeden Fall genug Zeit für dich! Wenn du mal zu erschöpft bist, um einen Fahrdienst zu übernehmen oder ein Gespräch mit deinem Bruder zu führen, dann scheu dich nicht, das auch so zu sagen.
Es ist niemandem damit gedient, wenn du dich selber auch noch aufreibst beim Versuch, deinem Bruder zu helfen.

Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren