Pornos schauen im Internet- legal und sicher?

G
Benutzer Gast
  • #1
Hallo ihr Lieben,
Ich weiß nicht, ob die Frage hierher gehört, aber ich versuche es mal.
Ich schaue alle paar Wochen mal Pornos im Internet auf bekannten Seiten. Außer meinen Verlauf zu löschen, habe ich nie irgendwelche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Sind die für die Privatsphäre nötig? Ich beziehe mein Internet aus dem Studentenwohnheim und habe jetzt irgendwie Angst, dass jemand meine Daten einsehen kann...ist die Angst begründet? Eigentlich sind die Filmchen ja legal, solange sie nicht ohne Genehmigung veröffentlicht wurden und da nicht fragwürdige Handlungen vorkommen. Kann man sich dabei auch schnell Viren auf den Mac einfangen?
Mache ich mir da zu viele Gedanken oder wie macht ihr das?

Danke!!
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #2
I.d.R. sind Wohnheime über die Hochschulen angebunden und da wird Datenschutz sehr ernst genommen, da schaut keiner in die Logs rein. Zudem würde ich sagen, dass ein Großteils des Traffics von dort auf solchen Websites landet. Du wärst also in sehr guter Gesellschaft.
 
M
Benutzer142514  (35) Meistens hier zu finden
  • #3
Ein gutes Virenschutz-Programm / Anti-Malware ist nie verkehrt. Im Internet kann man sich allerhand einfangen, nicht nur beim Pornogucken.
Und den Privatmodus ("Pornomodus" :zwinker:) einzuschalten ist sicher auch eine gute Vorsichtsmassnahme, um nicht später mit Spam-Mails oder Video-Empfehlungen eingedeckt zu werden.
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #4
Auf den üblichen freien Portale habe ich mir noch nie etwas eingefangen. Da kann man sich in der Zwischenzeit sicher sein, dass die nicht weniger sauber sind, wie andere Seiten was Viren und so betrifft.

Der Admin, welcher das Wohnheim verwaltet kann natürlich theoretisch bei jedem einsehen, wo er war, weil der kann ja die Protokolle einsehen, welche erst nach deinem Computer kommen. Aber der wird das nicht ans schwarze Brett hängen, weil sonst könnte er eine Liste von jemandem Mieter da aufhängen :zwinker: Ich glaube auch, dass er nicht ohne Grund da rein schauen würde.

Kurz gesagt, solange du nicht die merkwürdigsten Seiten besuchst, wirst sollte da nicht viel passieren.
 
Schriftrolle
Benutzer174447  (58) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #5
Auf jeden Fall wäre es gut deinen Verlauf zu löschen, aber auch deine temporären Internetdateien sowohl auch die Cookies, doch du weißt ja wie das geht also eine Erklärung ist ja nicht nötig. Verwende einen guten AV mit Anti Malware aber keine Firewall die hat der Admin sicher bereits schon installiert wenn nicht dann ist sie im Router inbegriffen. nur sei vorsichtig wenn du auf andere Seiten weitergeleitet wirst, die könnten dann evtl. Probleme bereiten, vor allem dann wenn du dich nicht mehr auskennst wo und auf welcher Seite du gelandet bist. Dann viel Spaß beim Filme schauen :smile:
 
P
Benutzer3277  Beiträge füllen Bücher
  • #6
Ich hole mir öfter aus dem Sexshop Porno-DVDs. Die sind jetzt meist sehr preiswert (5 Std. für 3,99 Euro), die Bildqualität besser als im Netz und man ist sich zu 100% sicher dass man sich "nichts einfängt".
 
halbleiter
Benutzer70365  Meistens hier zu finden
  • #7
Auf den üblichen freien Portale habe ich mir noch nie etwas eingefangen. Da kann man sich in der Zwischenzeit sicher sein, dass die nicht weniger sauber sind, wie andere Seiten was Viren und so betrifft.
Die großen, ja. Dubiose, wenig bekannte Seiten, da gibst sicher auch schwarze Schafe. Auf die kommt man eher wenn man Links in Spam anklickt.

Der Admin, welcher das Wohnheim verwaltet kann natürlich theoretisch bei jedem einsehen, wo er war, weil der kann ja die Protokolle einsehen, welche erst nach deinem Computer kommen.
Das unbegründet zu loggen wäre IMO Datenschutzrechtlich bedenklich. Man würde auch nur die IP-Adressen sehen, sofern du mittels DHCP eine zugewiesen bekommst, die sich auch von Zeit zu Zeit ändert weiß er in der Regel gar nicht wer das ist. In Wahrheit haben Admins besseres zu tun.

Ich würde mir keine Sorgen machen und wenn doch, gibt es VPN-Server. Dann kann man nur den Verbindungsaufbau zum VPN-Dienst sehen, alles andere ist verschlüsselt.
 
H
Benutzer67523  Sehr bekannt hier
  • #8
In obigen Antworten ist sehr viel Halbwissen drin.
Die Frage ist aber viel mehr, was Du generell mit "Sicherheit" bezeichnest, bzw was fuer Sicherheit Du willst/brauchst.
Echte Anonymitaet im Internet ist nicht wirklich moeglich, d.h. es ist immer eine Frage, wem genau Du vertrauen willst. (Ist es der Admin, dem Du vertrauen willst, der VPN Betreiber, Tor, ...?)
"Normaler" Pornokonsum ist aber sicher keine Seltenheit, Du bist statistisch damit sicher kein Ausreisser - und doch verstehe ich, dass man nicht will, dass jemand diesen Konsum sieht.
(Zu einem obigen Post: Dass Hochschulen Datenschutz sehr ernst nehmen, steht bestimmt in ihrem Leitbild. Die Realitaet ist aber, dass Hochschulnetzwerke durch und durch behackt sind, jeder Drucker ist eine Virenschleuder, die meisten Computer sind gehackt, die Verantwortlichen haben keine Ahnung (welche Daten werden wo gespeichert, was muesste man wann loeschen, ...), die entsprechenden Teams sind unterbesetzt und die bestehenden Leute meist schlecht bezahlt, d.h. die besten Leute finden sich woanders.)

Den Verlauf (und die Cookies) loeschen schuetzt Dich zum Beispiel davor, dass jemand, der sich Deinen Computer anschaut, sehen kann, was Du geschaut hast.
Geloeschte Cookies sind aber keine Garantie, dass die Webseite Dich nicht wiedererkennt und ueber Wochen oder Monate "trackt": es gibt wesentlich mehr Tracking Techniken als Cookies (Browser Fingerprinting braucht keine Cookies und ist z.B. hochpraezis, ausser in extrem homogenen Umgebungen wie gut administrierten Konzernen.)
Die Seite wird in vielen Faellen auch ziemlich genau herausfinden koennen, wo Du Dich physisch befindest.

Malware auf Deinem Computer: Das ist ein nochmals breiteres Problem, aber moderne Browser sind gar nicht so schlecht darin, das zu verhindern bzw. Dich zu warnen. Dazu kommt, dass die allerneusten Exploits/Hacks, gegen welche die Browser noch nicht geschuetzt sind, nicht gerade breit auf jeder Pornoseite zum Einsatz kommen. Diese Sachen werden meistens entwedern von Forschern oder von grossen Organisationen (Geheimdienste, ...) gefunden und ganz sorgfaeltig und einzeln gegen hochwertige Ziele (Industriespionage, Dissidenten, ...) eingesetzt. Denn mit der Zeit fallen die Hacks dann doch auf, werden bekannt und die Browser werden dann entsprechend geschuetzt, womit der Exploit sehr viel seines Werts verloren hat.
Insofern, wenn Du auf diesen Seiten nichts herunterlaedst oder installierst, Deinen Computer regelmaessig aufdatierst, Deine persoenlichen Daten nicht angibst, keine Kreditkartenzahlungen (auf diesen Seiten) machst, sollte nicht allzu viel passieren (gegeben, dass Du kein solches hochwertiges Ziel bist. :smile: )
(Welche Pornoseiten man so allerdings erfolgreich besuchen kann, weiss ich nicht.)

Ich selbst verwende fuer Onlinebanking/Handel einen separaten Computer, den ich fuer nichts Anderes brauche, und zwar einen ziemlich sicheren Computer. Den Rest, auch Kreditkarteneinkaeufe, mache ich von einem zweiten Computer.
Bisher hatte ich nie wissentlich Probleme, mit keinem dieser Computer.
 
Zuletzt bearbeitet:
D
Benutzer103008  (32) Verbringt hier viel Zeit
  • #10
Hallo ihr Lieben,
Ich weiß nicht, ob die Frage hierher gehört, aber ich versuche es mal.
Ich schaue alle paar Wochen mal Pornos im Internet auf bekannten Seiten. Außer meinen Verlauf zu löschen, habe ich nie irgendwelche Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Sind die für die Privatsphäre nötig? Ich beziehe mein Internet aus dem Studentenwohnheim und habe jetzt irgendwie Angst, dass jemand meine Daten einsehen kann...ist die Angst begründet? Eigentlich sind die Filmchen ja legal, solange sie nicht ohne Genehmigung veröffentlicht wurden und da nicht fragwürdige Handlungen vorkommen. Kann man sich dabei auch schnell Viren auf den Mac einfangen?
Mache ich mir da zu viele Gedanken oder wie macht ihr das?

Danke!!

Vielleicht kannst du mir ja Tipps über PN geben, welche Seiten besonders toll sind ☺️
 
M
Benutzer174904  (41) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #11
Auf jeden Fall sollte ein gutes Anti-Viren-Programm und ein AdBlocker installiert sein - gerade auf Pornoseiten können die vielen Pop Up Fenster echt nervig werden :rolleyes:
 
Kennwort
Benutzer18741  Meistens hier zu finden
  • #12
Ein gutes Virenschutz-Programm / Anti-Malware ist nie verkehrt. Im Internet kann man sich allerhand einfangen, nicht nur beim Pornogucken.
Verwende einen guten AV mit Anti Malware
Auf jeden Fall sollte ein gutes Anti-Viren-Programm
Nö, Antivirenprogramme machen den Rechner langsamer und sind zunehmend ein EInfallstor für weitere, neue SIcherheitslücken, da sie die Verschlüsselung der Webseiten aushebeln, um in die Daten reingucken zu können, weil sie mit erhöhten Rechten laufen,...
Es gibt dazu hinreichend und umfangreich Meldungen.

Ich bin seit Jahrzehnten ohne VIrenscanner auf versch. Systemen unterwegs. Ein sauber aktuell gehaltenes Betriebssystem mit einem aktuellen Browser reicht aus und natürlich sollte...
ein AdBlocker installiert sein
.
und zwar ein guter wie zum Beispiel uBlock Origin unter Firefox.
 
Skyflower
Benutzer174625  (21) Benutzer gesperrt
  • #13
Leider in den meisten WLANs heutzutage nicht mehr möglich wegen diesen Datenschutz Sachen. Deswegen geht's leider nur zuhause.:hmm:
 
Edelweiss
Benutzer161456  Sehr bekannt hier
  • #14
Ich schwöre auf
Panda Security
 
G
Benutzer174614  Benutzer gesperrt
  • #15
Bitdefender Internet Security und ESET !! und noch 3 Adblocker in Firefox.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
N
Benutzer123108  Verbringt hier viel Zeit
  • #25
Auf jeden Fall sollte ein gutes Anti-Viren-Programm und ein AdBlocker installiert sein - gerade auf Pornoseiten können die vielen Pop Up Fenster echt nervig werden :rolleyes:
Off-Topic:
da sollte man vor allem vorsichtig sein, wenn man einen anruf einer freundin bekommt, rangeht, und dann plötzlich ein pop up fenster aufgeht und eine junge, wenig bekleidete dame aus osteuropa in mehr-als-zimmerlautstärke gefühlt ins telefon brüllt: "oh ja, reit mich, kleiner, reit mich und zieh die zügel an!"
:kopfwand:
 
Schweinebacke
Benutzer78484  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #26
Erst neulich wieder hat ein Freund beim Pornoschauen auf gefährlichen Seiten einen Komplettabsturz seines PC gehabt, trotz neuem Virenprogramm. Er musste zu einem PC-Fachmann und hat dafür viel Geld bezahlt. Er sagte mir: "Ich hätte auf dich hören sollen und mir Porno-DVDs kaufen sollen."
Manche Leute sollten es mit dem Internet wohl wirklich besser sein lassen :tentakel:
 
P
Benutzer3277  Beiträge füllen Bücher
  • #28
Manche Leute sollten es mit dem Internet wohl wirklich besser sein lassen :tentakel:

Das stimmt zwar, aber ist heute kaum noch möglich. Mein Bekannter fährt z.B. viel mit der Bahn. Woher soll er dann Verbindungen, Baustelleninfos usw. bekommen, wenn sein Bahnhof (wie die meisten) geschlossen ist? Oder Öffnungszeiten, Veranstaltungsinfos usw.
 
E
Benutzer169182  (20) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #29
also wenn man sich etwas mühe gibt kann man auf wirklich JEDER pornoseite im internet klarkommen, man darf einfach nicht gleich alles anklicken und nicht versuchen was runterzuladen, dann geht das alles super easy. Bei Fragen dazu gern privat schreiben
Ich bin bisher bestimmt schon auf über 300 verschiedenen seiten gewesen, hab von Kuschelsex bis Extremfolter mit BLut schon alles gesehen und habe seit 3 Jahren kein Antivirenprogramm mehr. Ps: Macs sind sowieso extrem unanfällig für Viren, da muss ich Apple tatsächlich mal loben
 
K
Benutzer176841  (19) Benutzer gesperrt
  • #30
Ich schwöre auf den Inkognito Modus des Browsers. Da musst du noch nicht mal den Verlauf löschen
 
G
Benutzer Gast
  • Themenstarter
  • #31
Ich schaue seit Jahren Pornos und hab mir noch nie iw einen Virus eingefangen oder sonst was. Einfach nicht auf alles klicken, besonders nicht auf Werbung. Und ich meide Seiten wo ich erstmal 10 Dinge wegklicken muss bevor das Video startet.
 
M
Benutzer178030  Sorgt für Gesprächsstoff
  • #32
Bis heute habe ich mir in all den Jahren auch keinen Virus eingefangen.
Benutze auch immer einen zweiten Laptop zum schauen mit dem ich keine anderen Dinge wie Onlinebanking und andere persönlich Aktivitäten mache.

Hin und wieder kommen Virenwarningen beim schauen mit der Aufforderung irgendein Programm zu installieren.
Sowas wird natürlich sofort ignoriert. Nach einem Scan zeigt es sich immer dass kein Befall vorhanden ist.

DVD`s sind natürlich eine Alternative....aber immer Wiederholungen schauen wird auch langweilig :smile:
Die Seite mit dem berühmten "X" ist nach meiner Erfahrung ziemlich sicher.
Andere Möglichkeit wäre privat mit anderen Videos zu tauschen!
 
Lena-Marie
Benutzer176954  (27) Verbringt hier viel Zeit
  • #33
Ironheart74
Benutzer138990  Sehr bekannt hier
  • #34
Schweinebacke
Benutzer78484  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #35
Off-Topic:
Die klassischen Computerviren spielen als Schadsoftware ja auch inzwischen immer weniger eine Rolle. Da ist Windows selbst mit Bordmitteln inzwischen ganz gut abgesichert.
Antivirensoftware ist oft schlimmere Schadsoftware als das, wogegen sie helfen soll :grin:
 
Ironheart74
Benutzer138990  Sehr bekannt hier
  • #36
Ich bin bisher bestimmt schon auf über 300 verschiedenen seiten gewesen, hab von Kuschelsex bis Extremfolter mit BLut schon alles gesehen und habe seit 3 Jahren kein Antivirenprogramm mehr. Ps: Macs sind sowieso extrem unanfällig für Viren, da muss ich Apple tatsächlich mal loben

Auch wenn der Beitrag schon älter ist: DAS liebe Leute, das sind dann genau die Maschinen die als Virenschleudern unterwegs sind. Die Logik "Ich brauche kein Antivirenprogramm, denn ich habe keine Viren" ist vollkommen unsinnig. Fakt ist, du weißt dadurch nur nicht ob du einen Virus hast. Nicht jeder Virus oder jede Schadsoftware gibt sich offen zu erkennen oder du merkst eine direkte Auswirkung. Aber du könntest schon längst Teil eines Botnetzes sein oder ausspioniert werden.
Das ist Fahrlässigkeit und Ignoranz. Leute, verwendet ein gutes Antivirenprogramm. Auch auf einem Mac!
 
D
Benutzer176743  (26) Benutzer gesperrt
  • #37
Erst neulich wieder hat ein Freund beim Pornoschauen auf gefährlichen Seiten einen Komplettabsturz seines PC gehabt, trotz neuem Virenprogramm. Er musste zu einem PC-Fachmann und hat dafür viel Geld bezahlt. Er sagte mir: "Ich hätte auf dich hören sollen und mir Porno-DVDs kaufen sollen."

Was sind möglicherweise gefährliche Seiten? Kannst Du ein Beispiel nennen?
 
P
Benutzer3277  Beiträge füllen Bücher
  • #39
Was sind möglicherweise gefährliche Seiten? Kannst Du ein Beispiel nennen?

Das wird wohl hier nicht möglich sein.
[doublepost=1585679848,1585679678][/doublepost]
Gibt es die noch?

Na klar gibts die noch. Ich kennen einen Laden mit tausenden DVDs aller Genres. Und die Preise sind im Keller. Gute Bildqualität für wenig Geld und absolut virensicher. Ok, momentan sind diese Läden natürlich geschlossen.
 
Es gibt 9 weitere Beiträge im Thema "Pornos schauen im Internet- legal und sicher?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren