Plötzlich verlassen, weil er Bindungsangst hat???

Benutzer100794 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben,

bin fix und fertig. Ich war ca. 2 Monate mit meinem Freund zusammen (ich 29 er 36). Von Anfang lief es zwischen uns sehr gut, haben aber beschlossen die Beziehung nicht zu überstürzen. Die Monate waren echt intensiv, haben viel unternommen und sich auch 2 mal übers Wochenende weggefahren. Bein eines unseren tieferen Gespräche hat er auch erzählt, dass er in Beziehungen schon sehr oft hintergangen, verletzt ud betrogen worden ist. WIr konnten echt über alles reden und hatten so ziemlich die gleichen Vorstellungen vom Leben.

Vor einer Woche hat er plötzlich per Sms Schluss gemacht. Plötzlich findet er, wir passen nicht zueinander. Bin echt aus allen Wolken gefallen, wollte ein Gespräch, leider vergebens. Nach ein paar Tagen kam nur eine Sms, dass es ihm so leid tut, dass er mir mein Herz gebrochen hat, aber dass ihm einfach was fehlt…

Ich befürchte, dass ihm einach diese Nähe zuviel geworden ist und er Angst bekommen hat. Vielleicht habe ich ihn auch überfordert…fahre nämlich bald in den Urlaub( der wurde schon im Jänner gebucht, also bevor ich ihn kannte) und hab halt alle möglichen Tage genannt wo ich Zeit hätte und ich ihn gern sehen wollte. Möglicherweise hat ihn das abgeschreckt. Ich weiß es nicht.
Jeder hat gesagt, was für ein tolles Paar wir sind und wie gut wir zusammen passen. Ich versteh es einfach nicht. Ich denke er ist einfach beziehungsscheu..sobald es ernst wird zieht er die Bremse…
Auch wenn es viellecht etwas kindisch klingt, habe überlegt ihm einen kleien Brief zu schreiben. Ohne Vorwürfe, ohne Beschimpfungen…eifnach um meine Sicht der Dinge zu schildern.

Einen Tag bevor er es beendet hat, hat er mir noch gesagt wie verliebt er ist in mich…und dass er viele Schmetterlinge im Bauch hat, wenn er nur an mich denkt…
Was sagt ihr?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Einen Tag bevor er es beendet hat, hat er mir noch gesagt wie verliebt er ist in mich…und dass er viele Schmetterlinge im Bauch hat, wenn er nur an mich denkt…
Das ist in der Tat irgendwie seltsam... andererseits kann es tausend Gründe dafür geben. Er hat es zwar gesagt, aber nicht so gemeint; er hat es so gemeint aber trotzdem fehlt ihm was, usw.
Ich versteh es einfach nicht. Ich denke er ist einfach beziehungsscheu..sobald es ernst wird zieht er die Bremse…
Ich glaube man muss aufpassen, sich so etwas nicht einzureden. Das ist eine Begründung, die schnell einfällt und irgendwie akzeptabel ist. Hört oder liest man hier häufiger von Männern wie Frauen.

Aber in wie vielen Fällen beendet jemand eine schöne Beziehung wirklich, NUR weil es zu ernst wird?

Richtige Bindungsangst ist dann ja doch eher selten. Wahrscheinlicher ist, dass ihm wirklich irgendetwas gefehlt hat bzw., er sich nicht an dich binden wollte.
Das soll jetzt nicht zu gemein klingen, für dich war das bestimmt total der Schock. :knuddel:

Und kann in deinem Fall natürlich auch anders sein. Aber ich würde mal nicht davon ausgehen. Und selbst wenn, was willst du machen? Du kannst ihn ja nicht dazu zwingen, sich seinen Ängsten zu stellen. Wenn er es vorzieht, Bindungsangst zu haben statt mit dir zusammen zu sein, ist das ja auch irgendwie eine Aussage.

Ich meine, was heißt denn zu ernst konkret? Man stellt fest, dass man sein Leben nicht mit dieser Person verbringen möchte. In den ersten 2 Monaten ist man ja noch total in der Kennenlernphase und vielleicht hat er wirklich gemerkt, dass es für darüber hinaus nicht reicht.
Auch wenn es viellecht etwas kindisch klingt, habe überlegt ihm einen kleien Brief zu schreiben. Ohne Vorwürfe, ohne Beschimpfungen…eifnach um meine Sicht der Dinge zu schildern.
Im Endeffekt hast du nichts zu verlieren. Vielleicht hilft dir das auch dabei, deine Gedanken zu sortieren und abzuschließen. Aber ob er jetzt Bindungsangst hat oder nicht – denkst du denn, dass ihm deine Sicht der Dinge unklar ist?
 

Benutzer100794 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss schon zugeben..ich kann schon denken, was ihm gefehlt hat. Ich habe aus alten Beziehungen gelernt ein bisschen mehr zurückhaltend zu sein...nicht immer um jeden preis aufzufallen. Ich wollte einfach perfekt für ihn sein. Und ich gaube genau dieses Zurückhaltende hat ihn schlussendlich abgeschreckt..... Ich wollte deise Beziehung nicht kaputt machen, und was hab ich getan..... Verstellt hab ich mich :frown: Das ist sowas von in die falsche Richtung losgegangen.
 

Benutzer154123 

Benutzer gesperrt
Also mach dir erstmal keine Vorwürfe. Das ist das Schlimmste, was du dir antun kannst. Realistisch betrachtet hast du keine Ahnung, warum er Schluss gemacht hat. Wenn du dir selbst Vorwürfe machst: ach bestimmt hat er wegen dem und dem Schluss gemacht - machst du dir nur noch unnötig weh.

Meine Frage: warum glaubst du, dass er bindungsängstlich ist?

Also ich muss sagen dass wenn deine Vermutungen stimmen, hast du sogar sehr gute Karten. Bindungsängstliche kommen immer zurück :zwinker:

Egal aus welchem Grund er Schluss gemacht hat, würde ich auf jeden Fall auf einen Brief verzichten. Das wirkt nur noch anhänglich und macht dich in seinen Augen klein. Viel effektiver wäre ihn loszulassen und sich komplett auf dein Leben konzentrieren. Wenn du ihm immer noch was bedeutest, wird er sich selbst bei dir melden.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe aus alten Beziehungen gelernt ein bisschen mehr zurückhaltend zu sein...nicht immer um jeden preis aufzufallen. Ich wollte einfach perfekt für ihn sein. Und ich gaube genau dieses Zurückhaltende hat ihn schlussendlich abgeschreckt..... Ich wollte deise Beziehung nicht kaputt machen, und was hab ich getan..... Verstellt hab ich mich :frown:
Ach Mensch, das klingt echt nicht so gut. Ich weiß jetzt nicht genau, was du gemacht hast – aber kann es sein, dass ihm ein bisschen "Feuer" gefehlt hat, dein eigener Wille, dass du ihm auch mal widersprichst oder dich durchsetzt? Dass du es ihm zu sehr recht machen wolltest? Ich denke, das finden viele Menschen nach einer Zeit eher unattraktiv und langweilig.

Du bist doch erst seit März mit deinem letzten Freund auseinander, oder? Hey, vielleicht brauchst du mal Zeit für dich. In der du in dich gehst, darüber nachdenkst, was du von einer Beziehung willst und was du erwartest und welche Anforderungen du hast. Vielleicht hast du dich zu schnell in dieses neue Abenteuer gestürzt und wolltest ihn mit aller Kraft behalten.
 

Benutzer100794 

Verbringt hier viel Zeit
Naja..es gab eben bis jetzt keine Situation wo ich ihm hätte widersprechen können...es lief alles ganz harmonisch ab.....hm ich denke nicht, dass mich das unattratkiv macht...ich nenne das Bemühen
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja..es gab eben bis jetzt keine Situation wo ich ihm hätte widersprechen können...es lief alles ganz harmonisch ab.....hm ich denke nicht, dass mich das unattratkiv macht...ich nenne das Bemühen
Ich weiß es natürlich nicht, ich war ja nicht dabei. Vielleicht ist "widersprechen" auch das falsche Wort. Aber wenn du schon sagst, dass du perfekt für ihn sein wolltest, dass du dich verstellt hast – dann kann es doch gut sein, dass das zu wenig DU warst. Das merkt man doch mitunter schon. Sich um den Freund bemühen ist für mich noch etwas anderes als sich zu verstellen.
 

Benutzer97517 

Meistens hier zu finden
Tja... Taten sagen mehr als 1000 Worte.. speziell wenn er dir am Vortag noch Liebesschwöre ins Ohr geflüstert hat.
Such den Fehler nicht bei dir...
Könnte es sein das er einfach bekommen hat was er wollte? Hat er was parallel am Laufen gehabt? Ich denke eher in diese Richtung...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren