Pille in der ersten Einnahmewoche ausgelassen - Hilfe - reicht Pille danach?

Benutzer420 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
persönlich halte ich es so, dass ich, wenn ich nicht die pille im langzeitzyklus nehme (also jeder vergesser woche3+ wäre) sondern die pille mit pause, kondom oder ähnliches... eine ellaone parat liegen habe. also sofern gv stattfindet. klar, muss man sich auch leisten können, ja, ist, wenn nicht gebraucht, unnötiges medikamentenwegwerfen, aber wenn man wirklich wirklich WIRKLICH kein kind will und im zweifel zu 100% abtreiben würde finde ich das im kontrast ok.

früher hab ich halt den FA angelogen, um nen rezept zu kriegen, heute gibts das so inner apotheke.
Was meinst du damit, dass man sich das leisten können muss? Die Pille danach ist doch nicht nur so kurz haltbar, dass man sich denn nicht wegwerfen und eine neue kaufen müsste, oder?

Abgesehen davon: ich habe auch schon von Frauen gehört, die ohne festen Partner nur unregelmäßig Sex haben und dafür immer die Pille danach dabei haben. Empfehlen würde ich das allerdings nicht.

Soweit ich weiß ist es in der Schweiz auch nicht möglich. Dort gibt es die Pille danach schon viel länger als in Deutschland ohne Rezept, sie darf allerdings nur nach einer qualifizierten Beratung in der Apotheke abgegeben werden und muss meines Wissens noch dort eingenommen werden.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Abgesehen davon: ich habe auch schon von Frauen gehört, die ohne festen Partner nur unregelmäßig Sex haben und dafür immer die Pille danach dabei haben. Empfehlen würde ich das allerdings nicht.
lol, nein, definitiv nicht. a) wenn eisprung schon stattgefunden eh wirkungslos, b) wirkungslos gegen geschlechtskrankheiten.

was ich meine? medikamente haben ein ablaufdatum, ne ass würd ich dann vielleicht trotzdem noch nehmen, die pille danach nicht. ~2 jahre, wenn ich das grade richtig im kopf habe (sollte mal wieder nachschauen).

muss meines Wissens noch dort eingenommen werden
lol, was für ein schwachfug. mittlerweile, seitdem es die ohne rezept gibt, erkläre ich artig, dass ich sie nur "für den fall der fälle" dahaben will. und bei den hormonen die tagtäglich von pilleneinnehmerinnen ins abwasser gespült werden macht das am ende auch nichts mehr aus.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:

lol, was für ein schwachfug
nein, eigentlich nicht. Denn wenn ein Notfall mit Verhütungspanne vorliegt, sollte sie ja so schnell wie möglich genommen werden. Wenn keiner vorliegt, hat man den Apothekern was vorgelogen und sie dürfen sie nicht rausgeben ohne Indikation.
 

Benutzer420 

Verbringt hier viel Zeit
lol, nein, definitiv nicht. a) wenn eisprung schon stattgefunden eh wirkungslos, b) wirkungslos gegen geschlechtskrankheiten.

was ich meine? medikamente haben ein ablaufdatum, ne ass würd ich dann vielleicht trotzdem noch nehmen, die pille danach nicht. ~2 jahre, wenn ich das grade richtig im kopf habe (sollte mal wieder nachschauen).


lol, was für ein schwachfug. mittlerweile, seitdem es die ohne rezept gibt, erkläre ich artig, dass ich sie nur "für den fall der fälle" dahaben will. und bei den hormonen die tagtäglich von pilleneinnehmerinnen ins abwasser gespült werden macht das am ende auch nichts mehr aus.
Okay, aber sich diese Pille alle zwei Jahre zu leisten, auch wenn man sie nicht braucht, dafür muss man doch nun wirklich nicht wohlhabend sein. Ich weiß jetzt nicht genau auswendig, aber die Pille danach kostet, aber mit deiner Strategie würde das etwa fünf Cent pro Tag ausmachen. Selbst wenn man nur den Mindestlohn bekommt, müsste man dafür nur etwa 20 Sekunden pro Tag arbeiten.

So schwachsinnig finde ich die Schweizer Regelung, von der ich mal gehört habe, nicht. Damit kann immerhin verhindert werden dass Frauen das machen, was ich geschrieben habe und was man ja nicht unbedingt unterstützen möchte.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nein, eigentlich nicht. Denn wenn ein Notfall mit Verhütungspanne vorliegt, sollte sie ja so schnell wie möglich genommen werden. Wenn keiner vorliegt, hat man den Apothekern was vorgelogen und sie dürfen sie nicht rausgeben ohne Indikation.
ich kann deinen standpunkt nachvollziehen und finde ihn generell auch sinnvoll, wie wenig menschen plan haben von hormoneller (notfall)verhütung sieht man ja hier ständig.

aber, die dinge die nicht passieren sollten passieren grundsätzlich dann, wenn keine apotheke erreichbar ist. zum beispiel für menschen ohne auto. die notfallapotheken sind sehr oft sehr weit weg.

ein glück hab ich einen apotheker, der meinen punkt in dieser sache versteht. aber mit dem hab ich auch schon gequatscht, als arzt sagte "definitiv kein ibu bei entzündeten nieren!" und kh sagte "hier, ibu, halt die fresse, wenn du dich nicht aufnehmen lässt" - das ist ein kluger mensch, der das gegenüber einschätzen kann. ich möcht einfach nur für den notfall was da haben und nicht auf abtreibung zurückgreifen müssen, und ich versteh den scheiss.
 

Benutzer185840  (22)

Ist noch neu hier
ja, klar. da man nie genau weiß, wann der eisprung stattfindet. nach 5 tagen sind die spermien halt durch, da brauchste auch keine pille danach mehr, aber bis dahin kann die ellaone bis direkt vorm eisprung eingreifen.

pille vergessen ohne sex wär ja auch vollkommen egal. aber bei pille vergessen mit sex zählt man ab dem zeitpunkt, wo ein eisprung eingeleitet werden kann. wie lange die differenz zwischen "wird eingeleitet" und "erfolgt" (hormonhöhepunkt) ist sieht man sehr schön an der differenz zwischen pidana und ellaone: etwa 2 tage. 2 tage hatte der körper der TS nun auch zeit, unfug zu veranstalten (wobei es extrem unwahrscheinlich ist, dass er sofort mit sowas anfängt).

dass der sex später war als der vergesser sagt eigentlich nur "die spermien sind noch sehr fit, wenn ggf. ein eisprung stattfinden kann". insofern... bis auf, dass ich persönlich zur notfallapotheke geflitzt wäre und die ellaone noch vor bzw. ohne einen arztbesuch geholt hätte (glücklicherweise gibts die ja inzwischen ohne rezept) hat die TS absolut korrekt gehandelt und ist soweit auf der sicheren seite.
Dankeschön für die Antworten!! Ich habe heute Nacht noch in zwei Notfallapotheken angerufen, beide meinten es würde morgen früh noch reichen. Da ich die PD so auch von der Krankenkasse bezahlt bekommen habe. Selbstverständlich war das aber kein Grund, ich hätte sie natürlich auch selbst bezahlt!!

Was mich von dir noch interessieren würde: Würdest du nun einfach abwarten und Tee trinken oder zusätzlich über die Spirale danach nachdenken bzw. mich bei anderen Frauenärzten darüber informieren? Danke für die Hifle!
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Dankeschön für die Antworten!! Ich habe heute Nacht noch in zwei Notfallapotheken angerufen, beide meinten es würde morgen früh noch reichen. Da ich die PD so auch von der Krankenkasse bezahlt bekommen habe. Selbstverständlich war das aber kein Grund, ich hätte sie natürlich auch selbst bezahlt!!

Was mich von dir noch interessieren würde: Würdest du nun einfach abwarten und Tee trinken oder zusätzlich über die Spirale danach nachdenken bzw. mich bei anderen Frauenärzten darüber informieren? Danke für die Hifle!
Ich persönlich würde auf glühenden Kohlen sitzen wohl die 19 Tage bis zum Test abwarten und danach mit meinem Partner schauen, wie es weitergeht, falls der Test wider Erwartens positiv sein sollte.
Spirale danach könnte man wohl machen, wenn man es zum Beispiel ohnehin machen wollte, ansonsten würde ich es wohl nicht machen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Was mich von dir noch interessieren würde: Würdest du nun einfach abwarten und Tee trinken oder zusätzlich über die Spirale danach nachdenken bzw. mich bei anderen Frauenärzten darüber informieren? Danke für die Hifle!
von aussen betrachtet: alles easy, wenn da nachwuchs bei rumkommt kannst du ihn jesus 2.0 nennen. dass ich, wäre es mir selber passiert, nicht ganz so entspannt wäre... weiß ich auch, schließlich haben mich selbst fehlende pms-symptome schonmal ziemlich gestresst. insofern versteh ich schon, dass du dir sorgen machst, aber rein logisch betrachtet: abwarten, tee trinken, für weniger stress dann nen schwangerschaftstest machen.

mehr infos werden dir andere frauenärzte auch nicht geben können, das mit der spirale würde ich, genau wie axis mundi axis mundi das sagt, nur dann in erwägung ziehen, wenn das ohnehin der plan war.

und wenn alles ganz doof läuft (was ich quasi ausschließen würde) - ja, eine abtreibung ist nicht schön, aber wenn mans so früh weiß wie du in diesem fall, wenns echt nur ein kleiner haufen zellen ist die der körper in dem stadium selber oft genug noch abstößt, naja - das wäre dann meine wahl. aber wie gesagt, das halte ich für ausgeschlossen.

behalt nur im hinterkopf - 7 tage zusätzlich verhüten ab der korrekt eingenommenen pille am samstag, mindestens 14 tage korrekt einnehmen vor der nächsten pause. letzteres sollte sich ja ohnehin ausgehen bei einem einnahmefehler an tag 4, ich sags nur, falls nochmal irgendwas doofes passiert in der hinsicht :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren