Pille absetzen, aber wann?

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Meine Freundin nimmt seit einiger zeit die Juliette-Pille. Ich hatte mich ein wenig informiert und habe herausgefunden, dass diese Pille sehr hoch dosiert ist. (0,35 mg Wirkstoff 0,5 mg ist soweit ich weis höchste legale Dosis)
Als Nebenwirkungen waren von Frauen, die sie nahmen unter anderem Gewichtszunahme und Depressionen angegeben.
Heute kam es dann dazu, dass meine Freundin und ich heftig über ihre Stiefmutter diskutierten und sie mir erzählte, dass sie schon die ganze Zeit am heulen sei und es so wehtun würde, dass wir (ich und ihre Stiefmutter) nicht miteinander klarkommen würden.
Das ist immer so, wenn sie ihre Tage hat. Sie ist eine Emotionsbombe. In einem Moment super gut drauf, im anderen introvertiert und passiv.

Ihre jetzige Periode begann am Freitag und steht somit kurz vor dem Ende. Meine Frage ist also:
Kann sie die Pille jetzt absetzen? Oder sollte sie die Packung aufbrauchen?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Wenn sie jetzt die Blutung hat, ist sie ja in der Pause. Der Blister müsste also eh aufgebraucht sein. Oder meinst Du mit der Packung die Drei- bzw. Sechsmonatspackung?

(Zur Info: Frauen, die hormonell verhüten, haben nicht wirklich "ihre Tage", der natürliche Zyklus ist außer Kraft gesetzt. Sie hat die Entzugsblutung, die dadurch ausgelöst wird, dass eben die Hormone nicht so zugeführt werden wie in den (regulär) 21 Tagen vorher.)

Sie kann letztlich jederzeit die Pille absetzen.
Edit: siehe zwei Beiträge drunter. Falls kondomloser Sex in der Pause stattfand/stattfindet, ist der Schutz weg, wenn sie die Pille nicht weiternimmt.
Die Frage ist, ob sie nicht auf ein anderes Präparat umsteigen will, das niedriger dosiert ist. Wie wollt Ihr denn künftig verhüten?

Was die Nebenwirkungen angeht: das sind immer nur mögliche Nebenwirkungen, das muss auf Deine Freundin nicht zutreffen. Dass sie emotionaler ist und mal sehr fröhlich, mal introvertiert, muss nichts mit der Pille bzw. der Pillenpause zu tun haben. Sie ist ja vermutlich auch in Deinem Alter - das können auch ganz normale Teenagerstimmungsschwankungen sein.
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Seltsam ist aber, dass diese Schwingungen immer, ohne Ausnahme immer kurz vor und während der Monatsblutung kommen. Während der regulären Einnahmezeit ist sie gut gelaunt, fröhlich und halt (blöd formuliert) normal. Teenagerschwankungen hatte sie wärend der mittlerweile 6 Monate nie in solchen Ausmaßen.
Morgen kommt sie zu mir, und dann reden wir darüber und rufen bei ihrer Frauenärztin an. Ich will nicht, dass sie traurig ist.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich war in meinen Pillenpausen auch etwas melancholischer und näher am Wasser gebaut. Nun ohne hormonelle Verhütung bin ich während der Menstruation weiterhin etwas emotionaler als sonst (in Richtung Melancholie, zum Glück nicht in Sachen Wut/Ärger/Rumzicken).
Natürlich ist es möglich, dass ihre Stimmungsschwankungen durch die Hormone bzw. den Hormonentzug kommt. Allerdings ist das für mein Verständnis noch lange keine Depression, die Du bei den Nebenwirkungen ja gefunden hast. Eine Depression hält nicht nur ein paar Tage an und ist dann wieder weg. Vielleicht verwechselst Du ja Deprimiertsein mit Depression, die Letztgenannte ist eine ernsthafte Erkrankung und nicht nur ein bisschen "Miesdraufsein".

Wie war es denn, bevor sie die Pille genommen hat? Es gibt ja auch Frauen, die in ihrer natürlichen Menstruation emotionaler sind als sonst. Also Frauen, die nicht hormonell verhüten und das Phänoment trotzdem kennen.

Ich wiederhole die Frage: Wie plant Ihr künftig zu verhüten? Wenn mit Kondomen, dann ist zu klären, ob Ihr beide Kondomen als einzigem Verhütungsmittel ausreichend vertraut. Es wäre auch möglich, ein anderes Pillenpräparat zu wählen, entweder eine niedriger dosierte Mikropille oder auch die östrogenfreie Cerazette. Oder den Nuvaring, die Gynefix, das Hormonpflaster, die Hormonspirale... um eine Möglichkeiten zu nennen. Bevor sie die Pille übereilt absetzt, solltet Ihr Euch darum gedanken machen, wie Ihr künftig verhütet.

Ach ja: Hattet Ihr in der Pause ohne Kondom Sex? Dann wäre es keine gute Idee, jetzt einfach die Pille nicht mehr weiterzunehmen, denn dann besteht durchaus ein Risiko, dass sie schwanger wird. Genau wie bei einer verlängerten Pillenpause.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Pille absetzen heißt: Schutz weg. Und zwar sofort. Da gibts dann keine 7tägige Pause mehr, in der man auch GV haben kann.
Also jetzt kann deine Freundin die Pille nur absetzen, wenn seit ihrer letzten Pilleneinnahme kein Sex stattfand.

Warum genau nimmt deine Freundin denn überhaupt die Juliette? Wegen Akne?
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Vielleicht verwechselst Du ja Deprimiertsein mit Depression, die Letztgenannte ist eine ernsthafte Erkrankung und nicht nur ein bisschen "Miesdraufsein".
Es ist mit Deprimiert sein besser beschrieben. Es ist allerdings sehr stark.

Wie war es denn, bevor sie die Pille genommen hat? Es gibt ja auch Frauen, die in ihrer natürlichen Menstruation emotionaler sind als sonst. Also Frauen, die nicht hormonell verhüten und das Phänoment trotzdem kennen.
Da gibt es eine wichtige Sache zu beachten. Ihre ersten Tage hatte sie schon mit 12, allerdings nur 3-4 mal bis sie (mit fast 16) die Pille verschrieben bekam. Seitdem hat sie ihre Tage regelmäßig, so wie es natürlicherweise sein sollte.

Ich wiederhole die Frage: Wie plant Ihr künftig zu verhüten? Wenn mit Kondomen, dann ist zu klären, ob Ihr beide Kondomen als einzigem Verhütungsmittel ausreichend vertraut.
Wir würden mit Kondomen verhüten. Bisher ist dabei noch nie etwas schiefgegangen.

Ach ja: Hattet Ihr in der Pause ohne Kondom Sex? Dann wäre es keine gute Idee, jetzt einfach die Pille nicht mehr weiterzunehmen, denn dann besteht durchaus ein Risiko, dass sie schwanger wird. Genau wie bei einer verlängerten Pillenpause.
Nein, während der Pause haben wir keinen Sex, da sie eine starke Blutung hat und deswegen lassen wir es beide zu dieser zeit mit dem Sex sein. Das letzte mal hatten wir 1 tag bevor sie die letzte Pille aus dem Blister nahm.

---------- Beitrag hinzugefügt um 21:50 -----------

Pille absetzen heißt: Schutz weg. Und zwar sofort. Da gibts dann keine 7tägige Pause mehr, in der man auch GV haben kann.
Also jetzt kann deine Freundin die Pille nur absetzen, wenn seit ihrer letzten Pilleneinnahme kein Sex stattfand.
1 Tag, bevor sie die letzte Pille aus dem Blister genommen hat, hatten wir Sex ohne Kondom. Seitdem hatten wir keinen Sex. Morgen würde sie die nächste Pille nehmen, deshalb der Thread.
Warum genau nimmt deine Freundin denn überhaupt die Juliette? Wegen Akne?
Sie hat Hautprobleme, juckende Reizungen der Haut an den Innenseiten der Arme und auch im Gesicht gehabt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Sie hat Hautprobleme, juckende Reizungen der Haut an den Innenseiten der Arme und auch im Gesicht gehabt.
Und hat sich das gebessert mit der Pille? Das klingt absolut nicht nach Akne bzw. Hautproblemen, die durch zu viel Testosteron verursacht sind. Da frag ich mich, warum der Gyn ihr so eine Pille verordnet statt sie mal zum Hautarzt zu schicken.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
will SIE denn überhaupt ihre pille absetzen oder nur du? klingt bisher nicht so, als ob sie es auch will :zwinker:.

zumal ja netma sicher ist, dass ihre launen um die blutung herum wirklich verschwinden :zwinker:.

würde erstmal eher dazu tendieren, ne weniger stark dosierte pille auszuprobieren.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Da gibt es eine wichtige Sache zu beachten. Ihre ersten Tage hatte sie schon mit 12, allerdings nur 3-4 mal bis sie (mit fast 16) die Pille verschrieben bekam. Seitdem hat sie ihre Tage regelmäßig, so wie es natürlicherweise sein sollte.
Wie sollte es mit Pille auch anders sein? Wie gesagt, dass ist KEINE Regelblutung, über ihren Zyklus sagt das nichts aus.

Wenn deine Freundin in den Pausen so stark emotional leidet, wäre vielleicht auch ein LZZ eine Idee. Dann nimmt sie einfach 3 Monate durch und hat nur alle 3 Monate ihre Tage.

Letztendlich ist es ihre Sache, wie sie damit umgeht. Ich finde es aber gut, dass du sie beobachtest und ihre Veränderungen kritisch siehst - das kann ihr helfen, Nebenwirkungen früh zu erkennen. Das heißt aber auch nicht, dass man jeden Streit auf ihre Pillenpause schiebt und ihr Depressionen unterstellt, wo vielleicht keine sind. :zwinker: Man muss aufpassen, dass man nicht vom Beipackzettel aus alles auch an sich selbst "sucht", irgendwann hat man dann alles.
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
will SIE denn überhaupt ihre pille absetzen oder nur du? klingt bisher nicht so, als ob sie es auch will :zwinker:.
Wo kommt das so rüber? :hmm:


würde erstmal eher dazu tendieren, ne weniger stark dosierte pille auszuprobieren.
So sieht der Plan bisher auch aus. Sie nimmt die Pille bis zur letzten in der Packung. Sie will auch einen Termin beim FA um sich über schwächer dosierte Pillen zu informieren.
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
In deinen Texten natürlich. Da geht immer nur alles von dir aus. Was deine Freundin eventuell möchte, kommt da gar nicht drin vor.
Willst du mir damit ernsthaft den Glauben vermitteln, was meine Freundin will wäre mir egal? SIE leidet unter diesen Phasen mehr als ich, ich möchte UNS damit helfen. Trotzdem schade, dass du mich als so egoistisch einschätzt. Hab ich mich anscheinend falsch formuliert.
Meine Freundin war zu diesem Zeitpunkt total am Boden zerstört. Ich wollte sie trösten, obwohl es mir zeitglich unter den Nägeln gebrannt hat, hier bei euch Hilfe anzufragen.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Willst du mir damit ernsthaft den Glauben vermitteln, was meine Freundin will wäre mir egal? SIE leidet unter diesen Phasen mehr als ich, ich möchte UNS damit helfen. Trotzdem schade, dass du mich als so egoistisch einschätzt. Hab ich mich anscheinend falsch formuliert.
.
nein, du hast es falsch augefasst, dass sie und ich so denken :zwinker: - es wirkt einfach nur, als würdest du bisher als einziger von euch das thema im kopf haben mit pille absetzen/wechseln, und nicht sie auch.
 

Benutzer106617 

Meistens hier zu finden
Wie es so schön heißt, Verhütung ist Thema beider Seiten. Beide müssen mit den Verhütungsmethoden vertraut sein. Und in einer Beziehung in der man Sex hat sollte man darüber auch darüber reden können. Wenn also einer von uns mit der Verhütungsmethode Probleme hat oder eine andere Methode will, dann reden wir offen darüber.
Ich wollte es zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht, weil sie wie gesagt am Boden zerstört war, mir aber der Gedanke im Kopf herumschwirrte. Erstmal wollte ich sie trösten und für sie da sein. Gestern haben wir darüber geredet und wir haben beschlossen, dass sie die Pille weiter bis zum Ende nimmt und dann wechselt.
 

Benutzer114927 

Öfters im Forum
Also anfangs ( ich nehme seit beginn die selbe Pille , Bellissima)
war es bei mir auch so ( Ohne Pille und Mit Pille), dass ich sehr nah am wasser gebaut war und alles auf mich bezog, viel weinte.
inzwischen ist ds nicht mehr so, wieso weiß ich nicht :zwinker:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also hat sie jetzt nach der Pause wieder mit der Pille angefangen?
 

Benutzer105247 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Nur mal so am Rande: Das sind keine "Tage" was deine Freundin da hat sondern Abbruchblutungen. Ist was ganz anderes :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren